1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Rinnaja

Fannani *Pintabian-Hengst*

| Pintabian | Hengst | Eltern: 2 | Schleifen: 0 | TB: 0

Fannani *Pintabian-Hengst*
Rinnaja, 4 Mai 2019
    • Rinnaja
      [​IMG]
      Es lief gut mit meinen drei Schützlingen. So gut, dass es mir kaum mehr Freude bereiten konnte noch ein weiteres Pferd aufzunehmen. Den Deckhengst Majd hatte ich schon lange im Auge, hatte ihn mir vorgemerkt für später, wenn ich einmal züchten wollte. Er und Lamie wären doch ein wunderbares Paar oder nicht? Jedenfalls machte mich Alex darauf aufmerksam, dass ich doch auch eine fremde Stute decken lassen könnte um mir ein Fohlen von diesem Hengst zu ziehen. Meine Verwirrung war groß, denn ich konnte mir ein solches Geschäft nicht vorstellen. Umso mehr freute ich mich über Alex Hilfe. Sie zeigte mir Islah eine Pintabian Stute aus England. "Und du vertraust diesen Anzeigen?", fragte ich misstrauisch über die Internetseite scrollend. Es gab lauter Infos zu Islah: Fotos, Videos, Nachzuchtfotos, Nachweise zu Erfolgen und Gesundheitstests. Seit wann war ich eigentlich so ein Miesepeter, der alles und jeden hinterfragt und gar schlechter redet, als er war? Alex erklärte mir, dass sie die Züchterin und ihr Gestüt schon im voraus recherchiert hatte und sie deshalb keine Zweifel hegte, dass sie vertrauenswürdig war. "Also gut. England. Mein Englisch… Ich bin so unsicher darin.", klagte ich, doch Alex schüttelte den Kopf. "Schreib eine Mail. Wenn sie nicht reagiert, du aber nervös bist, musst du deinen Schweinehund bezwingen und sie anrufen." Wir setzten also gemeinsam ein Schreiben auf. Nur wenige Stunden später hatten wir eine Reaktion auf unsere Nachricht. Islah ist für das kommende Jahr noch nicht belegt und man würde sich über ein Übereinkommen freuen. Den ganzen Abend machte ich Luftsprünge und sang munter, während ich die letzten Arbeiten erledigte. Als endlich Feierabend war setzte ich mich wieder in Kontakt mit dem Wilkinson Gestüt und klärte mein Vorhaben. Sie verstand zum Glück schnell, was ich vorhatte und bot an den Rest mit Majds Besitzer zu klären, natürlich gegen einen kleinen Aufpreis. Ich nahm dieses Angebot dankend an.
      Man hielt mich stets auf dem Laufenden über die Besamung, die Trächtigkeit und schließlich auch über die Geburt. Ich bekam regelmäßig Updates mit Fotos und Videos und als dann ein gesundes Hengstfohlen im Stroh neben Islah lag konnte ich kaum noch an mich halten. Es war so unglaublich niedlich. Die Geburt über hatte ich per Livestream mitgefiebert. Ein gesunder Scheckhengst. Ein Ebenbild seiner beiden Eltern. Auch wenn es nicht mein Verdienst war erfüllte mich sein Anblick mit Stolz.
      Auch über die Entwicklung von Fannan wurde ich stets informiert. Es war fast genauso gut, als wäre man selbst dabei gewesen. Ich hatte ja keine Ahnung wie toll er in Persona war. Erst nach dem Absetzen, 7 Monate nach der Geburt, wurde er nach Deutschland gebracht. Der Junghengst war aufgeweckt und gewitzt, wie ich es mir nicht lebhafter hätte erträumen können. Auch mit den anderen Fohlen kam er sofort gut zurecht. Ich war unglaublich zufrieden mit der Entscheidung ein Fohlen außerhalb ziehen zu lassen. Ich hatte kaum Arbeit, kaum Stress und das Ergebnis war die pure Freude. "Das hätte schief laufen können.", konterte Alex Halbbruder wenig berührt. Er sah mich nicht einmal an, also ignorierte ich diesen Kommentar. Er wurde nicht müde ihn stets zu wiederholen, wenn er mich sah. Doch statt den Kopf zu verlieren arbeitete ich einfach weiter mit Honeydew und später mit Sorpresa. Mein Pintabian Fohlen war wunderbar geworden, also konnte er mir die gute Laune nicht nehmen. Wenn ich immer daran dachte was werden könnte, hätte passieren können oder sonst Steine in meinen Weg legen würde, ja, dann würde ich im Leben nicht viel erreichen. So zumindest meine Meinung und wie man sieht, laufe ich damit gut.
    • Rinnaja
      [​IMG]
      ich hatte zu zeit eine menge um die ohren gehabt so das ich nicht viel auf meinen hof machen konnte. zum glück waren noch meine helfer da so das die pferd in guten hande waren. ich machte einen kleinen rund gang um mir meine tiere alle einzelt anzusehen und um zu gucken das sie in einen guten zustand sind trotz wenig zeit. bei fashion girl fing ich an und machte bei small lady und sasanchoweiter sie waren alle okay weiter ging es zu rinja, pleasing, okoto,magnus von störtal, little prince, fannani, doo wop und zum schluss benjamin. alle waren in einen top zustand so das ich mir keine sorgen machen muss. naturlich hatte jeder der pferde seine streichel einheiten bekommen und sein leckerlie und konnten weiter pferd sein auf hiere großen weide bis ich wieder mehr zeit hatte um mich um alle meine süßen zu kümmeren.
    • Rinnaja
      [​IMG]
      Es war mal wieder ein ganz entspannter morgen als ich meinen Rundgang über meinen kleinen Pferdehof machte. Ich ging kurz durch die Stallgasse die schön fertig sauber gemacht wurde, und blieb einen Moment lang stehen und geniest die Frische gesäubert Stallgasse. Die nach Frischen Stroh und Heu roch bevor es raus ging auf den Pfaddocks wo die Pferde den Winter über standen.
      Ich machte meinen ganz normalen Rundgang, der auch gleich Zeitig ein Kontrollgang war ob bei meinen Pferden alles okay ist und ob es keine Problem oder sonstiges bei ihnen mir auffiel. Mein erster Stop war bei meinen 3 Stuten (Ronja,Small Lady,Pleasing) ob bei ihnen alles okay war und sie Fit waren. Leider muss ich meinen Hof auf das Minimum Reduzieren da ich selber kaum noch Zeit hatte die Pferd zu bewegen. Aber von manchen konnte ich mich nicht trennen und so mit blieben sie bei mir auf Hof und genossen zu Zeit ihr Pferde leben in vollen zeugen wenn nicht grade ein paar Kinder aus dem Dorf kamen um ein Wenig auf den Reitplatz zu Reiten und mit den Pferden Spazieren gehen wollten. Als ich paar Apfel & Mohren verteilt hatte bei den 3 Stuten ging ich weiter zu der Hengstbande um auch da zu gucken ob alles okay sei. Zum Glück vertrugen sich die Hengst gut so das ich sie zusammen auf einen riesen Paddock stellen konnte so das sie sich immer aus den Weg gehen konnte. Eigentlich war es nur Okoto der mit dem Stress jeden mal anfing aber auch auf horte. Was er mit der zeit gelernt hatte wo er bei mir ist. Magnus von Störtal, Benjamin, Little Prince,Fannani ging es so weit gut als ich sie Streichelte und sie mir genauer an sah. Alle 5 Hengste standen bei Samen und frass das fische Heu was Sascha mein Helfer heute führ extra auf die paddock gebracht hatte. Noch ein Leckerli ihr und da zum Abschluss und so ging wie ich wieder runter von den Pfaddock als ich sah das bei allen alles okay sei. Ich ging gemütlich wieder in Haus und ging meine Häuslichen arbeiten nach.
    • Wolfszeit
      18.03.2020
      Aushilfe auf Ranch Zauberwald
      Heute Unterstütze ich Rinnaja auf ihrem Hof. Als erstes Fütterte ich alle Pferd ich fing an bei Ronja, die Fuchstute wartete schon auf ihr Futter und wieherte mir entgegen. Ich kippte der Futter ihre zwei Schippen Futter in den Trog und fütterte auch den Rest des Stalls. Jule,ein Norikerstute war die letzte die ihr Futter bekam. Danach ging es für die Pferde auf die Weide. Magnus von Störtal, Benjamin, Little Prince und Okto kamen zusammen auf eine Koppel. Pleasing, Jule und Ronja kamen mit den beiden Fohlen Small Lady und Fannani auf die Koppel.
    • Stelli
      Pflegebericht für Rinnajas Pferde

      Am heutigen Tag wurde ich von Rinnaja gefragt, ob ich kurz nach ihren Pferden sehen konnte, solange sie im Urlaub war. Da es kein großer Akt für mich war, machte ich dies natürlich. Um die Mittagszeit fuhr ich los und fand mich eine halbe Stunde später bei Rinnajas Weiden wieder. Zuerst sah ich nach den Stuten von Rinnaja. Auf der großen Koppel mit vielen Bäumen standen Prinzessin Mononoke, Ronja, Small Lady, Pleasing, Jule und Valhalla. Ich ging über die Koppel um nach jedem Schützling zu sehen. Besonders Pleasing, eine Reitponystute, hatte es mir besonders angetan. Als ich bei den Stuten fertig war. Ging ich den kleinen Hügel runter und war fünf Minuten später bei der Koppel, wo sich die Hengste befanden. Auf dieser Koppel stehen Captain Morgan, Magnus von Störtal, Benjamin, Little Prince, Oktoto und Fannani. Auch hier sah ich nach jedem Pferd einzeln. Hier schien ebenfalls alles in bester Ordnung zu sein. Ich hinterließ Rinnaja eine kurze Nachricht auf ihrem Handy, dass es ihrem Pferden gut ging. Zufrieden machte ich mich wieder auf den Weg nach Hause um meine Pferde nun zu versorgen.
    • Wolfszeit
      23.01.2021|Wolfszeit
      Heute sah ich kurz nach Rinnajas Pferden. Als Erstes sah ich nach den drei Fohlen Prinzessin Mononoke, Small Lady und Fannani. Die drei Fohlen waren inzwischen ganz schön groß geworden. Anschließend sah ich nach Ronja und Pleasing. Die beiden Stuten waren zwar aktuell wenig bemuskelt, aber sie standen gut im Futter und sahen zufrieden aus. Als Letztes sah ich auch noch nach Magnus von Störtal, Benjamin, Little Prince und Okto. Auch den vier Hengsten ging es gut. Somit fuhr ich wieder nach Hause.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Zauberwald
    Hochgeladen von:
    Rinnaja
    Datum:
    4 Mai 2019
    Klicks:
    302
    Kommentare:
    6

    EXIF Data

    File Size:
    424,2 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Von Majd
    Aus der Islah


    16.Mai.2018
    Rasse: Pintabian
    Stockmaß: 154cm
    Deckhaar: Bay Tobiano

    Fannan wurde auf dem Wilkinson Farm in England gezogen und lernte hier schon einiges vom Fohlen ABC, ehe er als Absetzer zu Hazel van Doren auf das Gestüt Hochsetten kam.


    Geschickt| Schlau| Ungehalten| Aufgeweckt

    Man macht dem jungen Hengst nicht so schnell etwas vor. Hat Fannan gerade keine Lust mit seinem Menschen zu arbeiten, findet ihn langweilig oder ist anderweitig abgelenkt, so ist es schwer seinen Fokus zurück zu erlangen. Ist er mal bei der Sache, hat man jedoch einen großartigen Partner, der mit viel Enthusiasmus mitarbeitet. Fannan hat einen sehr hohen Anteil arabisches Blut und das spürt man auch im Alltag. Er ist klug, schnell und hat seinen eigenen Kopf, den er mit Vorliebe versucht durchzusetzen. Er braucht einen geregelten Ablauf und Beschäftigung damit er sich nicht selbst Aufgaben sucht.


    Züchter/Herkunft Wilkinson Farm
    B
    esitzer: Rinnaja
    VKR/Ersteller: Sadasha


    Schleifenaufstieg Trainingsaufstieg Potential
    Dressur E A L M S
    Springen E A L M S
    Military E A L M S
    Galopprennen E A L M S
    Distanz E A L M S

    2.Platz ???.Tunier

    Schleifen
    Körung
    Decktaxe/Leihgebühr: 00J

    Gencode: EE AA ToTo
    Nachkommen
    0/5
    -


    PNG | Puzzel PNG | Offizieller Hintergrund