horsesweet

Fallen in Love / Araber (gekrönt) P=Luci

[center][font=Times New Roman][img]http://i43.tinypic.com/2e2mp6u.png[/img][/font] [font=Times New Roman][url="http://www.fotos-hochladen.net/uploads/normalerhinteriqv01wn83k.jpg"][size=2][color=#FF00FF]Fallen in Love's offizieller Hintergrund[/color][/size][/url] [img]http://i42.tinypic.com/o6d6jd.png[/img] [color=#FF00FF][b]Rufname:[/b][/color] [i]Love, Fallen, Falli, Lovi[/i] [color=#FF00FF][b]Aus der:[/b][/color] [i]Bittersweet ox[/i] [color=#FF00FF][b]Von:[/b][/color] [i]Money for Nothing[/i] [color=#FF00FF][b]Geschwister:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Halbgeschwister:[/b][/color] [i]//[/i] [img]http://i42.tinypic.com/2qtwbh0.png[/img] [color=#FF00FF][b]Fellfarbe:[/b][/color] [i]Sooty Bay[/i] [color=#FF00FF][b]Fellbemerkungen:[/b][/color] [i]Verschiendene Fellfarben drinne[/i] [color=#FF00FF][b]Abzeichenanzahl:[/b][/color] [i]3[/i] [color=#FF00FF][b]Kopf:[/b][/color] [i]Unregelmäßige Blesse[/i] [color=#FF00FF][b]Beine:[/b][/color] [i]v.l. Halbweiße Fessel, h.l. Halbweiße Fessel[/i] [color=#FF00FF][b]Langhaar:[/b][/color] [i]Schwarz[/i] [color=#FF00FF][b]Augenfarbe:[/b][/color] [i]Schwarzbraun[/i] [color=#FF00FF][b]Huffarbe:[/b][/color] [i]Hellgrau[/i] [img]http://i41.tinypic.com/j5idlx.png[/img] [color=#FF00FF][b]Geburtsdatum:[/b][/color] [i]01.02.2010[/i] [color=#FF00FF][b]Alter:[/b][/color] [i]2. Jahre[/i] [color=#FF00FF][b]Geschlecht:[/b][/color] [i]Stute[/i] [color=#FF00FF][b]Rasse:[/b][/color] [i]100% Araber[/i] [color=#FF00FF][b]Stockmaß:[/b][/color] [i]1,49 m[/i] [color=#FF00FF][b]Gesundheit:[/b][/color][i] [color=#00FF00]~[/color]Herrvoragend[color=#00FF00]~[/color][/i] [color=#FF00FF][b]Beschreibung:[/b][/color] [i]Fallen in Love ist eine freche Stute und stellt gerne mal was an. Sie ist sehr witzig, da man immer Lachen muss wen man bei ihr ist. Sie ist wirklich eine sehr hübsche Stute, die es verdient hat geliebt zu werden. Sie zeigt jetzt schon eniges Talent mit ihrer schwugvollen und bezaubernden GGA. Sie schwebt schon fast über den Boden, den wenn man sie reitet hat man ein wirkliches Traumpferd unterm Sattel. Doch jetzt ist sie noch nicht soweit zum Reiten, sie ist noch jung, aber zeigt wirklich schon einiges an Eleganz, Ausdauer, Mut, Kraft, Schönheit, Talent und Austrahlung. Sie ist die Seele, die Menschen und Pferd perfeckt verbinden kann und ein besonders guter Freund im Leben. Sie ist auch manchmal recht verschmust und liebt es gestreichelt und gekrault zu werden. Daher brauch man aber trotzdem lange, bis man richtiges Vertrauen mit ihr aufgebaut hat...[/i] [color=#FF00FF][b]Charakter:[/b][/color] [i]Die Stute ist etwas frech, aber tut wenn oft aus Spaß, das sie ja so brav war. Sie hat eine humorvolle Art und Weise und es ist immer recht lustig mit ihr zu Spaßen. Sie ist auch manchmal verschmust und mag es ewig gekrault zu werden. Sie ist sehr selbstbewusst, abe rnur wenn man sie lange genug kennt, gegenüber fremden ist sie eher misstrauisch. Sonst ist sie wirklich elegant und mutig.[/i][/font] [font=Times New Roman][img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/steckireitstilvxt9zq6l1g.png[/img][/font] [font=Times New Roman][color=#FF00FF][b]Geeignete Reiter:[/b][/color] [i]Gute Reiter[/i] [color=#FF00FF][b]Eingeritten:[/b][/color] [i]Nein[/i] [color=#FF00FF][b]Eingefahren:[/b][/color] [i]Nein[/i] [color=#FF00FF][b]Reitstil:[/b][/color] [i]Englisch[/i] [color=#FF00FF][b]Geeigent für:[/b][/color] [i]Galopprennen, Spring, Dressur, Distanz[/i] [img]http://i43.tinypic.com/p17dh.png[/img] [color=#FF00FF][b]Besitzer:[/b][/color] [i]StefStef[/i] [color=#FF00FF][b]Vorbesitzer:[/b][/color] [i]sweetvelvetrose[/i] [color=#FF00FF][b]VorVorbesitzer:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Ersteller:[/b][/color] [i]Delilah[/i] [color=#FF00FF][b]VKR:[/b][/color] [i]Delilah(verfallen) Nun sweetvelvetrose[/i] [color=#FF00FF][b]Pfleger:[/b][/color] [i][color=#FF0000]~[/color]niemand[color=#FF0000]~[/color][/i] [color=#FF00FF][b][size=1]umgemalt by:[/size][/b][/color] [i]//[/i] [img]http://i42.tinypic.com/210d9g1.png[/img] [color=#FF00FF][b]Gekrönt?[/b][/color] [i][s]Ja[/s] / Nein[/i] [b][color=#FF00FF][size=1][url="http://www.youtube.com/watch?v=LZ3mPw8d3Wk"]Kür-Musik[/url][/size][/color][/b] [color=#FF00FF][b]Zuchteinstellung:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Decktaxe:[/b][/color] [i]500.-[/i] [color=#FF00FF][b]Nachkommen:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]SK Schleife:[/b][/color] [i]~[SK 384] Vollblüter und Vollblutmixe~[/i][/font][/center] [center][font=Times New Roman][i][img]http://www.joelle.de/uploads/1235734961/gallery_5_4517_1575.png[/img][/i] [img]http://i40.tinypic.com/2570k5y.png[/img] [color=#FF00FF][b]Galopprennen:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Western:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Spring:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Militairy:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Dressur:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Distanz:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Fahren:[/b][/color] [i]//[/i] [img]http://i44.tinypic.com/2mo15d0.png[/img][/font] [img]http://www.joelle.de/uploads/1235734961/gallery_5_4518_201.png[/img][img]http://www.joelle.de/uploads/1235734961/gallery_5_4518_201.png[/img][img]http://www.joelle.de/uploads/1235734961/gallery_5_4518_201.png[/img] [spoiler][font=Times New Roman][font=times new roman,times,serif][i][color=#FF00FF]- [SW 355]für Araber & Dt. Reitpons -[BSW 338] Braune & Füchse[/color][/i][/font][/font][/center] [center][font=Times New Roman][font=times new roman,times,serif][i][color=#FF00FF][SW 341] Vollblüter und Kaltblüter[/color][/i][/font][/font][/spoiler] [img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/spindmeinerstg19avoc6kq.png[/img] [url="http://www.joelle.de/gallery/image/121084-fallen-in-love/"][font=times new roman,times,serif]Zum Spind[/font][/url][/center]

Fallen in Love / Araber (gekrönt) P=Luci
horsesweet, 29 Aug. 2012
    • horsesweet
      [quote name='sweetvelvetrose' date='28 February 2010 - 10:09 PM']
      Fallen in Love ein Zuchtfohlen kam zu mir ich warh in und weg von der kleinen vorwitzigen stute und führte sie aus dem Hänger auf dne hof dort ziggte die kleine erst mal ein bisschen rum und blieb stur stehen bis sie alles sich angeschaut hatte und ging dann leicht tänzelnd neben mir her ich brahcte sie in den stute stall in ihre Box die Zugang zu koppel hatte wie alle im Winter auf die kleienre Winter koppel diese war mit sand aufegefüllt und bot auch im sommer kein graß war also mehr oder weniger ein mega großer paddock so dass sich die pferde auch im kalten Winternmonat ausreichend bewegen konnten- jedes Pferd bekam bei ankunft einen Chip unter die haut um dan in den Richtigen stall zu gelangen via sender auch die kleien Fallen in love merkte schnell welche ihre Box waru nd das sie dort immer ihr fressen bekam ...
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='NorwegeerStar' date='02 May 2010 - 09:22 PM']
      Pflegebericht II für Fallen in Love - Ein wunderschöner Morgen

      Es war das erste mal, dass ich mit einem Araberfohlen zu tun haben sollte - ich war mir ziemlich sicher, dass das Stütlein sicherlich aufgeweckt war, schon alleine, wenn man Sweet's Beschreibung glauben schenkte. Als ich zu Sweets Paddock ging, sah ich Love schon über die Weide hüpfen. Ja, tatsächlich, sie hüpfte über die Weide und stieß ein schrilles Wiehern aus, als sie vor dem Gatter stand. "Hey du Schönheit." begrüßte ich die Kleine lächelnd, ehe ich ihr das dunkelrote Halfter anlegte und den Führstrick einklinkte.
      Obwohl ich mich auf Sweet's Hof nicht auskannte, fand ich den Putzplatz recht schnell und band Fallen in Love dort an, um ihre Putzsachen zu holen, nur um dann wieder zu ihr zurück zu kehren. Während des Putzen hielt die Kleine kein einziges mal still, tänzelte zur Seite, drehte sich nach mir um oder zwickte mir in den Arm - das würde ein paar blaue Flecken geben.. aber es war ja nicht böse gemeint und das wusste ich.
      "Na, wie sieht's aus, wollen wir einen kleinen Spaziergang machen oder lieber hier bleiben?" natürlich wusste sie nicht, was ich meinte, doch es würde uns beiden sicherlich mehr Spaß machen, wenn wir bei dem schönen Sonnenschein an diesem Morgen ein wenig durch den angrenzenden Wald und an den Feldern entlang spazieren gehen würden. Ich machte den Strick los und führte Love vom Hof; diese war für ihren Teil ziemlich aufgeregt, tänzelte neben mir her und blieb bei jedem, sich bewegendem Schatten stehen. Dadurch dauerte unser Spaziergang eine ganze Weile, schon für den Teil durch den Wald brauchten wir eine knappe halbe Stunde - und um nun auf kürzestem Weg zurück zu kommen, müssten wir nur noch an ein paar Feldern vorbei, die Fallen in Love auch sehr interessiert beäugte - lediglich der Fluss, mehr ein Rinnsal, den wir davor noch durchqueren mussten, schien ihr Sorgen zu bereiten. "Komm Love, komm komm.. ist doch nicht schlimm, schau, nur ein wenig Wasser." ermunterte ich die, ging in die Hocke und hielt die Finger in das kühle Nass - und Love machte es mir nach. Zögerlich senkte sie den Kopf, ging Schritt für Schritt näher an an das Flüsslein heran ehe sie wenige Minuten später die samtigen Lippen im Wasser versenkte und etwas davon trank. Und ich? Ich stand zufrieden Lächelnd neben ihr und tätschelte Love den Hals. Als wir nun also auch durch den Fluss konnten, war es nur noch ein kurzer Weg und da Fallen in Love ein wenig nervös wurde, beschloss ich das wir beide etwas mehr Bewegung haben könnten und lief so schneller, bis ich joggte und Love neben mir elegant Trabte.
      Zurück auf dem Hof, waren wir beide geschafft, Fallen in Love stand vollkommen ausgepowert auf dem Anbindeplatz, während ich sie in aller Ruhe noch ein weiteres mal überputzte. Diesmal tänzelte sie nicht zur Seite, diesmal stand sie einfach da, schloss die Augen und ließ sich die Sonne auf das feuchte Fell scheinen. So konnte man das Leben genießen, so konnte man auch Gedanken an unschöne Momente vergessen - und Love schien mir zu zu stimmen, denn just in diesem Moment brummelte die Kleine friedlich. Anstatt sie sofort auf die Weide zu den anderen zurück zu bringen, setzte ich mich in einen Grasstreifen, ließ Fallen in Love dort etwas grasen, während ich mit der freien Hand Gras abrupfte. Es war schön, etwas so vollkommenes zu beobachten, wie ein Füllen und erst recht, wenn es so aufgeweckt und lieblich war wie diese kleine Stute. Als jedoch wenige Minuten später Protest von der Weide zu hören war, raffte ich mich auf, knuddelte das Stütlein nochmal und entließ sie dann auf die Weide, wo sie gemächlich davon ging, den Kopf gesenkt und sich im Schatten und Schutz eines Baumes niederließ..
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='sweetvelvetrose' date='11 May 2010 - 04:56 PM']
      heute entshcloss ich mich wieder einemal mit meinem Stutfohlen Fallen in Love zu arbeiten also holte ich ihr süßes rotes Halfter und holte sie von der Fohlen Weide wo sie mit channy Chane und der Tinker Stute Bloody Valentin stand.
      Fallen stand schon am Zaun und begrüßste mich mit einem Freundlichen schnauben.
      Ich halfterte das schön mächtig gewachse stütchen auf udn führte sie raus auf den großen platz ,d ort hatte ich ein paar stangen udn eine palne hingelgegt und ließ Falllen nun laufen erst einmal galoppierte sie rum zeigte ihre tollen gänge ud stellte ihren kleinen schweif schon sehr araber typisch hoch ...
      dann packte sie die neugier und folgte mir über die stangen und auch nach anfänglichem zögern auf die plastik plane das machte ich dann noch vier fünf mal dann halfterte ich sie wieder auf führt sie noch mal rund und ging dann mit ihr zum Putz platz holte den shclauch und duschte das kleine pferdchen ab was ihr sichlich gefiehl bei dem schwühl warmen Wetter.
      Mein Blick ging kurz gehn ihmmel doch es sah nicht so aus als würde es gewitter geben also bracht ich das stütchen wieder zu den anderen auf die koppel wo sie erst noch mal gemeinsam über die kleienre koppel mit weniger bewuchs glaoppierten. ich hatte sie von dne adneren getrennt weil bei dne stuten das Graß einfahc zu satt war ...

      auch dieser würde ich nun gleich auf den Paddock stellen und Kolligen udn hufrehe zu vermeiden.
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='Dia' date='10 July 2010 - 12:18 PM']
      Weidezeit bei Sweets Pferden
      [Pflegebericht für alle Pferde]

      «Ach wie herrlich» seufzte ich, und betrachtete die riesigen Weiden, die um Sweetvelvetroses Hof lagen. Wahrlich ein Paradies für die Pferde, die hier lebten. Und genau um die durfte ich mich heute kümmern. Sweet war für einen Tag verreist, und hatte mir den Auftrag gegeben, ihre Schätze zu besorgen und auch zu pflegen. Leider waren die meisten Pferde, die sie besass, Western geritten, so würde ich höchstwahrscheinlich nicht dazu kommen, diese zu bewegen. Doch wozu gab es denn die Longe? Aber erstmal sollten sie auf die Koppeln. Ich trat auf die Stallgasse, und hob neugierig einen Zettel auf, der dort am Boden lag. Er war mit Tesastreifen befestigt worden. «Hallo Dia, danke noch mal dass du dich um die Pferde kümmerst! Hier die Liste, was alles zu tun ist:» Ich las mir den Text sorgfältig durch, und wusste dann, was zuerst zutun war: Die beiden einzigen Fohlen, die im Stall waren, sollten zuerst auf die Koppel. Schnell entdeckte ich unter den neunzehn Pferden das kleinere Fohlen, Fallen in Love. Das zierliche Stütchen sah mich schnaubend an, und liess sich das Halfter überziehen, das an der Boxentüre hing. Ich öffnete das Tor und führte die Stute heraus, und blickte mich suchend um. Irgendwo sollte doch noch… Ah! Da war er auch schon. Das schwarze Dickerchen blickte mir misstrauisch entgegen und suchte meine Handfläche nach einem Leckerlie ab. Lachend zog ich ihm das Halfter an, und führte auch Bloody Valentine aus seiner Boxe. «Und nun ab nach draussen!» Die zierliche Araberstute tänzelte nervös und donnerte wie ein geölter Blitz ab, hatte ich ihr gerade knapp ihr Halfter ausziehen können. Bloody hingegen sah alles etwas gemütlicher, schnupperte am dürren Gras und folgte Fallen in Love dann. Wieder zurück im Stall, schaute ich mich nach den Stuten um. Im Ganzen sollten es acht sein. Doch um alle acht nach draussen auf die Koppel zu führen, brauchte ich ja ewig! Halb so schlimm, denn an den Abzweigungen konnte ich die Weidezäune einhaken, sodass die Stuten von alleine auf die Koppeln gingen, und nicht Gefahr liefen, abzuhauen. Schnell spannte ich diese Seile, und öffnete das Gatter der Koppel. Von innen hörte ich schon aufgeregtes Raunen, als ich wieder im Stall war klopfte Mawari ungeduldig gegen die Boxentür. Ich öffnete sie sogleich, und auch diejenigen der anderen Stuten. Neckisch knabberte Fire of Xaras an Asanas Widerrist, diese jedoch hob angenervt das Hinterbein an und legte die Ohren zurück. Ich schnalzte auffordernd und lief hinter den acht Damen her, die über den gepflasterten Hof zottelten. Valery, Heaven's Light und First Try liessen sich allerdings schon vor der Koppel nieder, und begannen die wenigen Grasbüschel zu zupfen, die sie dort fanden. Scheinbar schmeckte das Gras dort ja besser. «Na los, kommt schon!», rief ich, und als erste stürmte First Try nach vorne und galoppierte auf die Weide, um dort ihre Runden zu drehen. Lachend schloss ich das Koppeltor, als es aus die letzten geschafft hatten, und brachte noch die Hengste auf ihre Abteile. Diese mussten alleine grasen, da sonst laufend Nachwuchs produziert werden würde. Der Palominohengst, der seine Boxe direkt an der Tür hatte, war als erstes an der Reihe. ich schnappte mir das Halfter von ‚Tequilla Sunrise' und streifte es ihm über. Scheinbar konnte der Dicke es kaum erwarten, und zog mich beinahe aus dem Stall. «Jetzt reicht's aber!», schimpfte ich und zupfte am Strick, worauf der Hengst verwundert stehen blieb. Am Koppelzaun angekommen, öffnete ich das Gatter, führte Tequilla hinein und streifte ihm das Halfter ab das ich dann über den Holzzaun hängte. Als nächstes erwartete der Criollohengst Fire of Xaras mich. Neugierig beschnupperte er mich, und liess sich das Halfter überstreifen. Ich führte den Hengst zu seinem Abteil, und holte im Laufe der nächsten Zehn Minuten auch noch die restlichen Hengste. Valency, Puppenspieler, Liquido, Milkman, Colorblind und Akando. Milkman, der lustig gefärbte Quarter Horsehengst, galoppierte spielerisch dem Koppelzaun entlang, während er Valency, der ebenfalls buckelnd ans andere Ende raste, auffordernd zuwieherte. Es war wirklich ein Schauspiel, den beiden zuzusehen. Dagegen verhielten sich die restlichen Pferde viel ruhiger. Akando graste zufrieden die letzten saftigen Halme ab, während Colorblind und auch der Tinker Liquido träumerisch in die Landschaft blickten. Und drinnen wartete noch Mucaro, den ich aber, bevor er auf die Weide durfte, etwas bewegen wollte. Der Hengst wartete schon ungeduldig, und scharrte unruhig auf dem Boden. Ich begrüsste ihn mit einigen Streicheleinheiten, und führte ihn aus dem Stall. Ich knotete den Strick kurzerhand an einem der Gitterstäbe fest, und suchte nach einem Putzkistchen, das ich nach einigem Suchen dann in der Sattelkammer fand. Ich schleppte auch gleich die Gamaschen mit nach draussen, die Mucaro für die Arbeit auf dem Platz benötigte. Ich begann, den Kohlfuchs zu striegeln, entfernte die Steine aus seinen Hufen mit einem Auskratzer, und sattelte ihn dann. Mucaro schien von meinem Vorhaben nicht sonderlich begeistert, liess sich dann aber doch gesattelt und getrenst zum Reitplatz führen. Ich zog kurz den Gurt nach, und schwang mich dann in den Sattel. Mucaro ging in ruhigem Schritt los, und blieb auch ruhig, als ich mir kurz die Bügel einstellte. Nach einigen Minuten fasste ich die Zügel kürzer, trabte Mucaro an, und begann ihn ein wenig zu lösen. Mucaro kaute auf seinem Gebiss, und bog sich in alle Richtungen, auch im Galopp.Ich wollte Mucaro nicht zu sehr arbeiten, und parierte ihn dann nach einer guten halben Stunde wieder zum Schritt durch, damit er sich trocken laufen konnte.Wenig später kamen wir vom Reitplatz zurück auf den Hof, wo ich Mucaro kurz absattelte, und ihn dann auch, verdienterweise, auf seine Koppel brachte. Die Karotte, die er mir hinhielt, verzehrte er genüsslich, und wälzte sich dann im kurzen Stoppelgras. Ich schlenderte ein letztes Mal an den Koppeln des Gestüts vorbei, und beobachtete die Araberstute Rose de Soleil, wie sie liebevoll Valery an der Schulter knabberte. Die anderen Stuten schienen zu grasen, sowie auch die Hengste, Milkman, der sofort aus der Menge stach wieherte den Stuten verführerisch zu, graste dann aber weiter, als keine Reaktion erfolgte. Auch Valency, Puppenspieler und die anderen schienen en Weidegang sichtlich zu geniessen. Ich verabschiedete mich von den Hübschen mit einem Handkuss, und verliess dann, es war gegen Mittag geworden, das Areal. ​
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='sweetvelvetrose' date='24 July 2010 - 02:04 AM']
      Pflegebericht für all meine Pferde:

      heute war es so weit, die Pferde sollten auf die andere Weide , da wo das Graß noch besser wuchs als auf der , wo sie nun waren zu erst holte ich die Fohlen Fallen und Bloody meine beiden Quirligen Stuten runter und brachte sie zu deren begeisterung in den stall , sie sollten durchgecheckt und gechipt werden mal sehen ob ich den TA noch erreiche in dne nächsten tagen ...
      Die beiden vergnugten sich nun auf den paddock und kanbberten gemütlich an dem Heu das in der Raufe bereitlag in der gruppen Box warn sie gut aufgehoben.
      Danach warn die stuten weide drann...Valery, Tropical, Mawarie, First Try, Chyenne udn Havens Ligth sie trensete ic auf und shcnwang mich ohne stattel auf sie und trieb sie an da sie wiedererwartend die chefin gewordne ist der kleinen stutherde würde die anderen hier nacht trotten , und genau so war es die kleien gruppe bewegte sich über den Feldweg zu Hangweide wo ich ab stieg und das gatter aufmachte und die bande in hohes saftiges graß entließ, für wasser war durch den kleinen Quelle wasser bach gut gesorgt udn ich brauchte nicht wie auf der alten wiede einen wasserkanister .

      Verknügt und neugierg trabte die Herde umher.



      ich lief zu rück wischte mir ab und an den schweiß von der stirn da die sonne un ermüdlich vom himmel brannte auf dem Hof angekommen schnappte ich mir drei halfter udn lief zu aktuellen Hengstweide , dort angekommen pfiff ich ein mal und eine Buntgemischte hengst herde kam an den zaun udn beäugte mich neugierig auch der neue Picture schaute mich muter an und ich halftterte ihn und Valencey auf Puppenspieler bekam die Trense auf da er Leit hengst war und die gruppe ihm folgen würde bis auf die nueren bei denen war ich mir nicht sicher , aber Milkman,Akando , Colorbilnd,liquido mein treuer Tinker,Mucaro der aus der Rolle fallende hannoverraner ,Tequila der dem ich mehr die Rolle des leithengstes zugetraut hätte, trotteten alle eben so brav wie die stuten zu vor hinter dem leittier her und trabten anch dem öffenen des gatters auf die andere hangweide etwas weiter weg von dne stuten , wo ebenfalls der kleine bach durchleif und viele Bäume standen die schatten spendenten .



      Nun holte ich zu guterletzt auch die Zuchttiere von der Koppel , und brachte sie auch auf eine dewr hangkoppeln Stuten und hengste getrennt wobei ich mich entschied Fire auch auf die Hengst koppelt zu dne anderen zu stellen da er sosnt wieder os einsam stand , die mädels durften zu dritt auf eine kleinere Koppel udn warn sicht lich froh über den größeren schatten die die Bäume ringsrum spendenten , die weide war näher am haus was gut war den nich hatte Asana erst von Fire decken lassen und war gespannt ob es gefruchtet hatte .
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='Shanon' date='13 September 2010 - 09:29 PM']
      TA besuch bei fallen in love

      Nach mercy street musste ich noch zu dem fohlen fallen um ihre zähne mal nach zu schauen weil sweet sagte das sie wohl zahnen würde und damit ein wenig probleme hätte was das allgemeine wie fressen etc betrag. Also schaute ich mir das gebiss von der kleinen genauer an. Sie machte keine anstallten stehen zu bleiben und somit war die arbeit auch nicht besonders schwierig in diesem fall. Ich sah das Sie schon einige milchzähne verloren hatte und neue schon im anmarsch waren. Ich erklärte sweet das dies ganz normal sei und ich ihr eine tube mit einer salbe da lassen würde mit der sie die maulhöhle einschmieren könnte. Sie wirkt schmerzlindernd und der kleine kann damit besser fressen. Also sagte ich ihr als letzes noch das sie die salbe ruhig drei mal am tag drauf schmieren sollte und schon wäre das thema bis zu den richtigen zähnen gegessen. dann verabschiedete ich mich und machte mich auf den nach hause weg.
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='Edfriend' date='21 December 2010 - 08:37 PM']
      Kurzer Besuch bei Sweet

      Da es heute mal nicht schneite und die Sonne schien, beschloss ich meiner Freundin Sweet einen Besuch abzustatten. Nach einer halben Stunde kam ich auf dem Gestüt an. Sweet war überrascht mich zu sehen und lud mich erstmal zu Kaffee ein, den ich nach der Kälte dankend annahm. Nach unserem kurzen Small-Talk über Pferde und Joelle, ging es raus in den Stall. "Ein kleiner Winterausritt?" fragte ich grinsend und Sweet schaute mich begeistert an. Alleine auszureiten war für eine Zeit lang herrlich, aber irgendwann wollte man auch mal wieder einen Mitreiter haben. Ich schaute mich im Stall um. Doch Sweet drückte mir schon das Halfter von First Try in die Hand. Dass ihrer hübschen Araberstute. Ich stampfte schnell durch den Schnee zur Weide und holte die hübsche braune Stute. Sweet holte stattdessen ihren Tinkerhengst Liquido aus der Box. Gemeinsam putzten wir die beiden Pferde am Putzplatz und sattelten sie dann beide. Westernsättel, eines was ich an Sweet besonders liebte. Ich setzte mich auf der Araberstute zurecht und wartete, bis auch Sweet auf ihrem Pferd saß. First Try war am Anfang ein wenig aufgeregt, aber Liquido mit seiner seeligen Ruhe, die sich schnell auf sie übertrug, brachte alles ins Gleichgewicht. Schon bald liefen beide Pferde am langen Zügel nebeneinander durch den verschneiten Winterwald. Ich genoss die Sonne und versuchte meine Hände warm zu halten. Bald kam es zu einem Trab und dann auch zu einem kleinen Galopprennen. Nach eineinhalb Stunden waren wir wieder da. Schnell sattelten wir die Pferde ab und putzten beide nochmals gründlich. Dann durften sie in ihre Boxen und bekamen warmes Mash.
      Nun wollte ich noch etwas mit den Fohlen machen. Diesmal drückte ich Sweet das Araberfohlen in die Hand, Fallen in Love. Und ich nahm dagegen die hübsche Bloody Valentine. Am Putzplatz mussten beide Stuten durch eine Putzprozedur, eh sie verwöhnt wurden. Eine Massage und T-Touch. Die beiden schienen das sichtlich zu genießen und als wir fertig waren, waren beide Fohlen total entspannt. Nun schnappten wir uns das Longen-Zeug und ab in die Halle! Diese war groß genug um locker zwei Fohlen darin zu longieren. So gewöhnten sich Love und Valentine auch schon an, dass auch andere Pferde in der Halle sein konnten. Ich bearbeitete Valentine so lange, bis sie fein an der Longe lief und auch Sweet bekam das fetzige Araberstütchen zur Ruhe. Danach durften sich die beiden noch Austoben und sich gründlich wälzen. Währenddessen mistete ich mit Sweet einige der Boxen aus und wir holten schon die restlichen Pferde hinein, eh es ganz dunkel wurde. Nachdem dann auch die beiden Stuten im Stall standen fütterten und kontrollierten wir alle noch einmal.​
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='sweetvelvetrose' date='28 April 2011 - 12:15 PM']


      Ein warmer Frühlings tag oder doch schon Sommer ?







      " es ist 8:00 willkommen zu den nachrichten ….." tröte es aus meinem kleinen Radio wecker grummelte drehte ich mich noch mal rum und wurde erst zum Wetterbericht wieder richtig wach " ..Sonnig und bis zu 28 Grad " Uii das war ja mal was seltenes dacht ich mir im april fast 30 grad ok, also schnell die dünnen reithosen raus und ein luftiges top nahc 20 Min war ich angezogen und hatte mir einen Kaffee gemacht und stand nun auf dme Balkon und blickte raus auf dne Hof zu den Stallung, diese warn leer wie nicht anders zu erwarten die Pferde standen alle samt auf den Koppel – Stuten und Hengste getrennt- auch die drei Fohlen waren vergnügt am spielen bloody war mächtig gewachsen und klein Fallen auch nur mein Frischling Havanna war noch zierlich setzte sich aber gut durch.​



      Die Hengstkoppel hatte ich extra so gelegt das man sie vom haus aus sehen konnte, falls einer der vielen tiere meinte den Dicken raushängen zu lassen und zu sehr die anderen beträngte doch heute war alles ruhig – Ice , More und digging standen um Schatten einen Baumes und schiehen wieder irgendwas auszuhecken, was schon lang her war ich glaube die gespenster attake hatte ihnen gereichte.​



      Schmunzelnd ging ich wieder rein und nach unten schnappte mir die Schupkarre und fing an den stutstall auszumisten da Simon heute frei hatte musste ich die arbeit machen.​



      Zuerst kam Rose´s Box und Paddock dran dann , First try die beiden Araber neben eiander ob es an der rasse liegen mochte odern icht doch rose und sie vertrugen sich am besten …​



      Heaven und dann Valery,Asana ,Mercy Street , Curly Sue und zu guterletzt mein neu ankömmling und jungspund Inspiration die auch in der Box stand und mir aufmerksam zu guckte " Hallo süße " begrüste ich sie und streichelte ihr über die Nüstern " na willst du nicht das schöne wetter genießen ?" fragte ich sie, als Antwort bekam ich ein schnauben und ein Kopfschütteln " na gut aber du musst mir schon etwas paltz machen sonst kann ich nicht ausmiste.​



      Als ich mit dem Stall fertig war kontrollierte ich noch die tränken und Füllte heu auf dann kam eine Frische schicht streu und Stroh in die Box rein , ich hatte mir angewöhnt und auch von dne Kosten war es nicht viel mehr wenn ich streu und stroh verwendete.​



      Jeder bekam einen Halben ballen Heu und ein ganzer Ballen ladtete in der sammel Heu raufe draußen auf dem gruppen Paddock der eigentlich immer auf war.​



      Dann begab ich mich in den Hengststall und machte dort von Slush , Ice breaker, Odysee, Puppenspieler , More than this , Digging,Namid, Valency, und Fire of Xaras die Boxen sauber.​



      Dann kam die Fohlen Box dran die zwischen Hengst und Stutenstall untergebracht war dran auch hier streute ich neu ein doch hier nur Stroh die neugrierigen jungspunde fraßen nur zu gern die kleinen schnipsel auf , da ich nur kleien stuten hatte , hatte ich einen zugang zu der Stutenkoppel gebaut so konnten sie nichtn ur auf ihre koppel sondern auch auf die der alt stuten und von ihnen lernen.​



      Nahc getanner arbeit war ich patsch nass geschwitzt und müde, derweil war es auch schon 12 uhr Mittags zeit .. ich verschwand erst mal unter die Dusche und dann in Küche macht mir schnell eine Suppe und entschied dann Ice breaker zu bewegen.​



      Also ab auf die koppel den großen geholt und auf dem Putzt patz geputzt und gesattelt und ja das war eine Priäre da ich ihn sonst nur geführt hatte wollte ich heute zum ersten mal mit ihm raus gehen.​



      Aufsitzen klappte gut auch wenn er etwas verwundert drein schaute das ich ihn nicht wie sonst auf den Paltz geführt hatte, als er merkte das es raus ging fing er kurz an zu tänzeln und zu schnauben vor,vorfreude.​



      Lächeltend trieb ich ihn vorwärt in richtung großen See, je weiter wir vom Hof weg waren desto ruhiger wurde der Hengst und wir genossen den leichten wind und die sonne.​



      Am See angelangt stieg ich am und Sattelte ihn ab, führte ihn an den Rand und ließ ihn schnuppern – freiwillig ging er etwas weiter rein und Plantschte vergnügt im Wasser rum um wirklich mit dme pferd baden zu gehen war es mir zu kalt deswegen ließ ich ihn nur am langen zügel durchs wasser trotten , nach einer viertlelstunde und eiskalten füßen stattelte ich wieder auf und ritt weiter auf eine Kleien Galoppstrecke zu die Ice ja als solche noch nicht kannte doch ich wagte es einfach mal und Galoppeirte dne großen Hengst an, zuerstm achte er einen riesigen satz der mich fast vom stattel geholt häte doch dann galoppierte er gleichmäßig und kraftvoll. unerwartet tat sich auf der sosnt freien strecke eine baumstam mitten im Weg auf sollte ch durchparrieren oder nicht … ich machte mich so groß wie möglich sah auf der anderen seite den Boden und entschied zu sprigen hoffentlich sah Ice das auch so, und tatsaschlich er sprang elegant drüber und shcnaupte vergnßügt als er auf der anderen Seite landetet.​



      Nun machte der weg einen knick und führte zum hof zurück, zuhause angekommen Duschte ich ihn ab und entließ einen glücklichen Hengst auf die koppel.​



      Jetzt war es 18 uhr also Fütterzeit , ich verteilte überalle die richtige ration und ging zufrieden aber sehr müse in mein haus und machte mir abend essen und legte mich dann vor dne Fernseher. ​
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='sweetvelvetrose' date='20 June 2011 - 09:45 PM']
      Besuch bei Sweetvelvetrose

      Heute sollte ich zu Sweetvelvelrose und mich um ihre Pferde zu kümmern . Ice Breaker , Inspiration , Sundance und Summerdream das waren die Ausgewachsenen Pferde und dann noch For an Angel , Haeven´s Havanna , Fallen in Love und Bloody Valentin . Ich hatte eine Menge ausrüstung ein gepackt und machte mich auf den Weg zu Sweetvelvetrose . Als ich nach einer halben Stunde den Hof ereichte sah ich viele Weiden und wunderschöne Pferde . Als ich den Wagen der Tierarztpraxis '' Clínica de Equinos '' parkte sah ich Sweet rüber zum Stall laufen . Ich nahm schnell meine 2 Koffer und machte den Wagen hinter mir zu und lief flott zu Sweet . ,, Hallo Sweet ´´ grüßte ich sie als ich sie eingeholt hatte und lächelte sie an . Sie nickte und begrüßte mich ebenfalls freundlich . Wir unterhilten uns eine weile dann sagte sie mir ich könnte an der Anbindestange warten wärnd sie Ice Breaker holte . Ich bereitet schon einmal alles vor als Sweet mit dem Dunkelfuchs Ice Breaker ein stattlicher Junger Hengst den ich schon einmal bei Carenté gesehn hatte kamm . Ich nahm die erste spritze und begann ihn dann mit allem wichtigen zu Impfen was ihm zwar nicht gefiel aber er lies es über sich ergehn . Als er dann mit allem wichtigen geimpft wurde gab ich ihm ein kleines Leckerlie . Sweet klopfte Ice den Hals und brachte ihn dann weg ein paar minutten kamm sie mit Inspiration . Nach dem ich die Spritzen bereit hatte begann ich damit Inspiration die Spritzen zu geben . Nach dem sie alle Spriten bekommen hatte gab ich ihr wie Ice ein leckerlie dann brachte Sweet sie weg und kamm dann mit Sundance welche das ganze überhaupt nicht gefiel aber welchem Pferd gefiel das rumstehn schon ? . Jedenfalls bekamm Sundance auch die Impfung so wie Ice breaker und Inspiration auch . Als ich fertig war gab ich ihr ein Leckerlie und dann war auch schon das letze ausgewachsene Pferd dran . Als Sweet dann mit Summerdream kamm band sie die dann an so das ich ihr alle fehlenden Impfungen verpassen konnte . Als ich dann damit fertig war gab ich ihr ein Leckerlie genauso wie Ice Breaker , Inspiration und Sundance . Sweet brachte Summerdream weg und kamm dann lächelnt auf mich zu und fragte ob ich eine Pause einlegen wollte ich nickte und sie lud mich auf ein stückchen Kuchen ein . Als wir zusammen saßen erzählte sie mir von den Fohlen die ich als nächtes Untersuchen würde . Nach dem wir mit essen fertig waren brachten wir das Geschirr weg dann sagte Sweet mir das ich wieder am Putzplatz warten könnte und sie mir die Fohlen bringen würde . Als erstes kamm sie mit For an Angel . Ich kontrollierte zualler erst die Zähne , dann die Augen als nächtes den Rücken und dann taste ich die Beine des Jungen Pferdes ab und zum schluss bekamm er dann seine Impfungen und ein leckerlie . Sweet brachte For an Angel weg und kam dann mit Haeven´s Havanna die leicht tränende augen hatte . ich kontrollierte ihre augen und erkannte das sie etwas im auge hatte was sie nicht . Ich entfernte es und hoffte das dies alles war . Ich kontrollierte wie bei For an Angel die Zähne , die Hufe , den Rücken und die Beine dann bekamm auch Haeven´s Havanna ihre Impfungen und ein Leckerlie wie alle anderen Pferde . Als nächtes kam das vorletze Fohlen Fallen in Love dran sie wurde genauso abgetastet wie For an Angel und Haeven´s Havanna . Sie wurde genauso abgetastet und kontrolliert wie For an Angel . Ich impfte sie und war froh das nur noch ein Fohlen dran war . Bloody Valentin kamm als nächtes dran . Ich Kontrollierte ihr Zähne , ihre Augen und den Rücken dann taste ich ihre Beine ab und stellte nichts schlimmes fest . Sie bekamm dann auch ihre Impfungen und zum schluss ein leckerlie dann brachte Sweet das Fohlen zu den anderen Fohlen auf die Weide . Ich war erleichtert und endlich fertig . Ich unterhilt mich noch eine weile mit Sweet und am ende erklärte ich ihr noch das sie die Pferde nicht überfordern sollte eben das typische Tierarzt - Besitzer gespräch . Ich machte mich auf dem Weg zu meinen Wagen und öffnete den Kofferraum und schrieb mir etwas in mein Notizblock de ich dann wieder in den Kofferraum legte . Ich verabschiedte mich dann von Sweet und machte mich dann auf den Weg heim .
      © Text by Bunnylein ​
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='sweetvelvetrose' date='22 June 2011 - 01:04 PM']
      Ich hatte von sweetvelvetrose den Auftrag bekommen die Hufe ihres Stutfohlens zu konntrollieren und auszuschneiden. Als ich den Hof von ihr erreichte parkte ich direkt neben dem Putzplatz. Ich stieg aus und ging auf die Frau zu, die schon mit dem Stutfohlen wartete. Ich begrüßte sie ung ging direkt zum Kofferraum, öffnete diesen und zog mir die Schürze an. Nun ging ich zu dem Fohlen und begrüßte es mit einem Leckerlie. Nun machte ich mich auch direkt an die Arbeit. Ich fuhr mit der Hand am rechten Vorderbein entlang und nahm den Huf dann hoch. Ich beobachtete wie sich die Stute verhielt. Sie schaute mich neugierig an. Ich kontrollierte erst den Strahl, der in Ordnung war. Man musste auch nicht viel korrigieren. Ich nahm den Hufkratzer und säuberte erst mal den Huf, die Stute zuckte nur kurz, aber lies es dann brav über sich ergehen. Nun nahm ich die Hufzange und entfernte die wenigen überschüssigen Stellen. Ich steckte die Zange wieder in die Schürze und nahm die Feile heraus mit der ich alles grade feilte. Nun war der nächste Huf dran. Ich lies den Huf los und lies nun meine Hand am rechten Hinterbein runter fahrn und hob dann den Huf. Die Stute stupste mich kurz mit der Nase an. Ich lächelte und säuberte auch diesen Huf, bevor ich die Hufzange zur Hand nahm. Dort entfernte ich ebenfalls die überflüssigen Stellen und feilte anschließend nach. Die anderen zwei Beine gingen ebenfalls so reibungslos. Als ich fertig war, bat ich sweetvelvetrose die Stute vorzuführen, dait ich gucken konnte ob nch was verbessert werden musste. Da aber alles in Ordnung war, konnte sweetvelvetrose die Stute nun entlassen. Ich räumte noch den Dreck weg und legte die Schürze zurück ins Auto. Als sweetvelvetrose wieder kam, verabschiedete ich mich bei ihr und fuhr nach Hause. ​
      [/quote]
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    horsesweet
    Datum:
    29 Aug. 2012
    Klicks:
    382
    Kommentare:
    19