1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
sweetvelvetrose

Duke of Darkness

Duke of Darkness
sweetvelvetrose, 9 Juli 2019
MeisterYoda gefällt das.
    • sweetvelvetrose


      [​IMG]
      Bericht für Rainy Afternoon, Mephisto, Miss Moonlight, Baraija, Ginnies Casanova und Duke of Darkness

      Mein heutiger Weg führte mich heute zu Nancy. Elena war früher öfter immer wieder bei Nancy zu Besuch gewesen. Für mich stand jedoch kein Training an, sondern ich wollte ihr bei der Versorgung ihrer Pferde helfen. Ebenfalls sollten heute Bilder für die Anzeigen der Pferde gemacht werden. Sie hatte beschlossen, dass sie sich wieder ein bisschen verkleinern wollte und dementsprechend ein paar ihrer Pferde abgeben wollte. Nancy stand bereits mit Mephisto am Putzplatz und versuchte den Tinkerhengst sauber zu bekommen. Ich bat ihr sofort meine Hilfe an und gemeinsam holten wir das Zubehör für den Hengst. Während ich Mephisto sattelte, begann Nancy damit ihn zu trensen. Nancy übergab ihn mir schließlich und ich ging mit ihm zum Platz. Dort zeigte ich dem Hengst alles und führe ihn in aller Ruhe warm. Nancy holte in der Zwischenzeit die Kamera und stellte sie richtig ein. Ich sollte Mephisto heute reiten. Nachdem ich den Hengst einige Runden geführt hatte, stieg ich auf seinen Rücken und begann dann ihn im Schritt weiter warm zu reiten. Ich gab Nancy ein kurzes Zeichen, dass wir nun beginnen konnten. Sie nickte und fing ab mich und den Hengst bei der Arbeit abzulichten. Ich ritt den Hengst in allen drei Gangarten auf beiden Händen und auch in leichteren Bahnfiguren. Teilweise filmte Nancy dies auch, damit sie auch schöne Videos von ihrem Hengst für die Anzeigen hatten. Ich ritt ihn noch in Ruhe ab und besprach währenddessen mit Nancy den weiteren Verlauf des heutigen Tages. Ihr war wichtig, dass wir auf jeden Fall noch von Rainy Afternoon, Miss Moonlight und Baraija Fotos machten. Außerdem wollte sie Duke of Darkness und Giennies Casanova bewegen. Diese beiden würden jedoch bei ihr bleiben. Mein Vorschlag war es, dass wir mit den Fotos der Verkaufspferde begonnen, da das Wetter aktuell noch auf unserer Seite war und wir alles im Kasten haben mussten, bevor es dunkel wurde. Sie nickte und ging dann bereits zurück zum Stall. Ich ritt Mephisto in aller Ruhe weiterhin am langen Zügel. Nancy hatte sich in der Zwischenzeit Rainy Afternoon geschnappt. Sie hatte gestern bereits alle Pferde gewaschen und putzte sie heute nur noch. Dies war bei Rainy für seine Farbe verhältnismäßig schnell erledigt. Als ich gerade von Mephistos Rücken stieg, kam sie bereits mit dem gesattelten Fuchsschecken um die Ecke. Wir tauschten nur kurz die Pferde und ich führte den zweiten Tinker warm. Sie brachte hingegen unseren ersten „Patienten“ zurück zum Putzplatz. Dort machte sie ihn komplett fertig und brachte ihn danach wieder auf die Weide. Als sie zurück zum Reitplatz kam, war ich gerade damit fertig Rainy warmzureiten. Somit konnten wir beide gleich mit den Bildern beginnen. Ich spulte bei dem Fuchsschecken das gleiche Programm ab, wie bereits zuvor auch bei Mephisto. Hierbei achtete ich darauf auch ihn immer von der besten Seite zu präsentieren. Nach knapp 20 Minuten hatten wir alle Bilder und Videos, welche Nancy für die Anzeige benötigte. Die Bilder von den Pferden ohne Reiter hatte sie bereits vor ein paar Tagen gemacht. Ich ritt Rainy ab, während sie bereits das nächste Pferd fertig machte. Diesmal kam sie mit einer hübschen Rappstute wieder. „ Die dürfte doch genau dein Fall sein“ witzelte Nancy kurz. Scheinbar hatte sie sich vorher genauer informiert, welche Pferde auf meinem Hof so standen. „ Ja, ein wirklich hübsches Tier!“ erwiderte ich knapp. Da ich noch nicht mit dem Abreiten von Rainy fertig war, führte Nancy Miss Moonlight erstmal war. Ich übergab ihr danach Rainy und sie brachte ihn ebenfalls auf die Koppel. In der Zwischenzeit schwang ich mich auf Miss Moonlights Rücken. Nancy hatte mich bereits vorgewarnt, dass die Stute aufgrund ihrer nicht so schönen Vergangenheit sehr sensibel war. Ich versuchte deshalb nochmal um einiges behutsamer mit ihr umzugehen, als ich eh schon mit den Pferden war. Ich hatte sie davor ausgiebig an mir riechen lassen und lobte sie nun jedes Mal, wenn sie brav nach vorne ging. Bis Nancy wiederkam, hatten wir uns bereits halbwegs eingefuchst und ich begann vorsichtig mit der Schrittarbeit. Nancy begann damit Fotos von mir und der Stute zu machen. Mit ihr arbeitete ich lediglich im Schritt und Trab. Alles Weitere wollte ich heute nicht versuchen, da ich mir sehr sicher war, dass dies weder zu guten Bildern, noch zu einem Erfolg für die Stute führen würde. Nancy sah dies zum Glück genauso wie ich und so führte ich die Stute bereits nach kurzer Zeit wieder ab. Während ich dies tat bereitete Nancy Baraija vor. Auf die Araberstute war ich auch schon sehr gespannt, hatte ich doch mit dieser Rasse sonst nicht wirklich war zu tun. Zugegeben zählte diese Rasse nun mal einfach nicht zu meinen Lieblingsrassen. Ich wechselte wieder die Pferde mit Nancy und führte Baraija noch ein paar Runden ehe ich auf ihren Rücken stieg. Kurz klopfte ich ihren Hals, ehe wir mit dem Warmreiten begonnen. Wieder kam Nancy, kurze Zeit bevor ich mit dem Warmreiten fertig war, zurück. Ich ließ mir noch ein bisschen Zeit mit Baraija, ehe wir mit der richtigen Arbeit begonnen. Sie ritt ich ebenfalls wie die Tinkerhengst in allen drei Gangarten und zum Teil auch mit einfachen Bahnfiguren. Nachdem Nancy mir ein Zeichen gab, dass alle Bilder soweit im Kasten waren, lobte ich die Stute und ritt sie ab. „ Wollen wir mit den anderen beiden eine Runde spazieren gehen?“ fragte ich Nancy während ich Baraija die Zügel ein Stück länger ließ. „ Ja, können wir sehr gerne machen.“ erwiderte sie und nickte mir freundlich zu. Nachdem ich mit dem Abreiten der Stute fertig war, gingen wir gemeinsam zum Stall. Während Nancy Duke und Casanova holte, begann ich damit Baraija für die Weide fertig zu machen. Nancy brachte sie danach auf die Weide und ich kümmerte mich weiter um den Araber und das Shettlandpony. Beide wurden von mir schnell geputzt und schon ging es los. Nancy übernahm Duke, da sie seine Bezugsperson war. Ich hingegen übernahm den kleinen Casanova. Wir gingen eine schöne große Runde mit den beiden und waren noch kurz vor Einbruch der Dunkelheit wieder am Stall. Ich half noch bei der abendlichen Routine und machte mich dann wieder auf den Rückweg zu meinem eigenen Gestüt. Wenige Tage später entdeckte ich bereits die Anzeigen mit den Bildern von unserem gemeinsamen Treffen im Internet. Ich war mir sehr sicher, dass die Pferde alle bald ein schönes Zuhause finden würden.

    • sweetvelvetrose

      [​IMG]

      Hengst Alarm auf der Stuten Weide

      Bericht für Duke of Darkness// Ginnies Casanova// Kuckunniwi ( Wölfchen) zw´s Moschi// Arcane// Barajia

      Die Morgen Routine war wirklich zur Routine geworden eine Hand voll Feriengäste hatten sich angemeldet für mehr hatte ich auch keine Pferde mehr aber das war Ok so war es Privater und gemütlicher was die Kunden zu schätzen wussten und dafür auch bereit mehr zu zahlen.

      Arcane war auch blad so weit gäste zu tragen aktuell wurde sie betüddelt und von sven langsam an alles gewöhnt Sattel kannte sie schon und bekam auch langsam ein Gefühl dafür ihn mit Gewichten versehen auszubalancieren heute würde sie mit Trab Stangen mit Gewicht arbeiten ein letzter schritt vor dem Großen Moment .

      Moschi machte alles schon wie ein alter Hase und würde auch demnächst auf mehrere Turniere gehen aber erst mal waren die Gäste dran.

      Kuckunniwi ( Wölfchen) machte sein Sache auch gut ist aber eher für geübte Reiter da er doch gern mal den Kasper raushängen lässt aber er hat seine Fan gemeinte er tobt super gern mit Duke umher der Zeitweiße schon genervt ist von dem jungen Mann .



      Ginnies Casanaova das Shetty das wie ich jetzt feststellen musste nicht dort war wo er eigentlich sein sollte – Wo ist er hin? MAY!!! Sven ???? habt ihr Casanova gesehen? es war nicht so selten das er spazieren ging aber irgendwie war heute was anders. Einer Eingebung folgend rannte ich zur Koppel der Stuten die ein gutes Stück von der Hengst Koppel entfernt lang und nicht einsehbar war – ich hatte recht der kleien Shetty Hengst stand bei den Stuten auf der Koppel Arcane und Moschi standen weiter weg und beäugten alles, doch Barajia stand bei ihm und sie flirtende auf höchste – war sie Rossig ? Oh je ich glaubte zwar nicht das er „ hoch „ kam aber ich hatte auch schon von Stuten gehört die sich Hinlegten das der Hengst ran kam soweit wollte ich es nicht kommen lassen. Ich nahm den Strick vom Zaun und ging langsam in die Koppel und auf die beiden turtelTauben zu und wurde von Ginnie zum Glück zu spät bemerkt und ich konnte den kleinen Charmeur ohne großes gejage . Zurück auf der Hengst Koppel wurde er von Duke of Darkness Freudig begrüßt der am Zaun entlang Galoppierte. Ich ging mit Ginnie an der Hand den Zaun ab und schaute wo er durchgekommen war und tatsächlich da war ein Loch im Hasendrat ich brachte also Ginnie erst mal in die Kleien Halle und besorgte mir Flick Material und behob die Stelle im Zaun sodass er nicht mehr auf Wanderschaft gehen konnte. Danach brachte ich ihn wieder raus und holte Duke für einen Entspannten kleinen ausritt raus. Wieder Zurück waren auch die Pferde wieder in den Paddock Ställen und Mampften entspannt ihr Heu. In 2 Tagen würden die Gäste kommen deshalb mache ich mich daran die Gäste Zimmern och mal zu Putzen und zu lüften. Jetzt war alles fertig und ich ging ins Wohnhaus.
    • sweetvelvetrose
      [​IMG]

      Kalter Tag und Nebel :

      Duke of Darkness/ Giennies Casanova/ Kukunniwi( Wölfchen) ZW´s Moschi/ Arcane



      eute war ein Nebliger kalter Tag dennoch sattel Julie heute Dunke of Darkness und packte das Halfter von Ginnies Casanova ein , sie würde einen Runde an den Strandreiten und die beiden mal ordentlich rennen lassen das Arme wölfchen musste allein warten aber er steckte das immer gut weg.

      Die stuten standen auf der Koppel und zupften das spärliche graß nevia stand dösend unter einem Baum und Julie dachte das sie unbedingt ein zweites Fohlen bräcuhte damit sich die kleine mehr bewegt auch wenn Arcane schon viel mit ihr spielte so waren doch die größen und stäre verhältnisse zu groß.

      Moschi war sowieso eher zurückhaltendender als wenn sie Angst hätte das sie ihr weh tun könnte.


    • sweetvelvetrose
      [​IMG]

      Abschied


      Duke of Darkness/ Ginnies Casanova/ Kukunniwi und die Stuten ( nur kurz erwähnt)


      Alt ist der Schwarze Hengst mit dem Keilstern geworden weiße Stichelhaare zeichnen sich im Gesicht ab und sein Blick ist ruhiger geworden und morgens tun die Gelenke weh , da sieht man ihm an wenn er steif auf die Koppel geht, es wird aber über den Tag besser Zusatze im Futter machen es erträglicher.

      Ob er noch decken könnte? Es kamen keine anfragen seit längerem doch ich glaubte schon, dass er es noch mit Feuer Eifer machen könnte, denn er hält sich viel zu oft noch als junges Pferd.

      Sanft streichelte Nancy über die Nüstern des Hengstes tränen kullerten über ihr Gesicht, sie würde wieder nach Kanada gehen und ihn hier lassen eine Reise mit nötiger Quarantäne würde sie dem alten Hengst nicht mehr zumuten, hier würde es ihm gut gehen und Julies und May Obhut. Mit einem Ruck löste sie sich von dem Hengst und ging zu dem Pony Casanova ja der Name war Programm, wenn man nicht aufpasste, Schmunzelnd strich sie ihm über den Kopf, auch er würde hierbleiben Duke würde es sonst noch weniger verstehen.

      Bei den anderen Pferden schaute Nancy auch vorbei – das neue Stutfohlen Julies Fohlen stand unter einem Baum und knabberte an der Rinde – Ok das muss unterbunden werden und ein Zaun um den Baum sonst würde er den Winter nicht schaffen- Kopf schüttelnd ging sie ins Haus um Ihre Koffer zu holen das Taxi war auf den Hof gefahren – May Julie und Sven standen lächelnd und weinend da.

      Die musste zurück den Eltern ging es nicht gut, wie lange sie drüben bleiben würde das weiß sie nicht… es würde eine abreise für immer der Liebe halber blieb Nancy Wizzard in Kanada.

      Ob es besuche geben wird … wir werden sehen.


    • sweetvelvetrose
      Zum Fuchsbau
      oder Seaside Ranch


      Alles Im Wandel
      Duke Of Darkeness, Ginnies Casanova , Kukunniwi, Nevia , Moschi, Arcane

      Faul standen die Hengst auf der Koppel , Kukuniwi ( aka Wölfchen) Duke der " weiße" und das Shetty Casanova Julie Schüttelte erheitert dne Kopf es war 11 Uhr beste zeit was zu tun also Packte sie die drei Halfter und schritt auf die Gruppe zu .
      Zu erst den Jüngsten Wölfchen, der hatte schon mal Flausen im Kopf dann das Shetty und dann Duke der leider seit abreise von Nancy etwas Depressiv rüber kam kaum was fras und dadurch leider auch abgebaut hatte- er würde heute als handpferd mit kommen das er mal etwas anderes sah. Das Shetty kam or die kleinen kutsche mit zwei Kindern drin und sie selbst würde Wölfchen Reiten May und Sven waren auf die Kaltblüter Verteilt Acrane von May da sie noch etwas " unerfahrener war " und sven auf die größte im Bunde auf Zw´s Moschi die sanft und sehr verschmuste Shire Horse Stute . Nevia durfte umher hüfen udn laufen wie sie wollte , noch würde sie nicht zu weit weg laufen von der Herde wo bei sie zeitwieße ein auffälliges Intresse an Hengsten hatte, da würde man später noch ein Auge drauf haben müssen - nicht das sie zur ausbrecher Königin wird und schneller tragend ist als allen Lieb wäre.
      Nach Nancy´s abreise nach Cananda hatte sich einiges getan die Bäume waren umdrahtet da nevia eine vorliebe für Rinde hatte , der Roundpen war gebaut worden mit überdachung , die kleine Halle war neue eingestreut worden , bei der Großen Halle war man grade dabei den alten Sand rauszuschaffen , damit neuer einziehen konnte.
      Die Boxen wurden gestrichen in weiß ... warum weiß ... tja Ka es sah schick aus mal sehen wie lang ... Die Sommerkoppeln würdne neu eingefasst mit Holzzaun und Strom Kombi mit weißen Zaunlatten wie in Amerika und es war am die Überlegeung da den Fuchsbau umzubenenen denn leider war die ansessige Fuchsfamile nicht mehr da - ob gejagt oder anders ausgezogen das wusste leider keiner.
      Es stand im gespräch :
      Zum StrandHof
      Birkenhain
      Waldhof
      Zum Meerblick
      seaside Ranch

      letzteres war so mit das was alle mit einem Joaaaa warum nicht beantworten - einen Meeres blick hatte man nicht durch das kleine Waldstuck zwischen Hof und Meer , dieses kleine Stück machte aber was die Hebststürme und dne Wind allgemein viel aus also war " In Strand nähe " doch nicht verkehrt vorallem da Wanderritte und Ferien die Haupt einahme Quelle war.

      Aktuelle waren sie grade noch im Wald auf einem auch mit der kleinen Kutsche gut befahrbaren weg die kleinen durften vorfahren wärend die anderne warteten um dann im Galopp hinter herzu kommen kleine nevia war sichtlich iritiiert soll sie mit dem Shetty laufen oder mit stehen bleiben ? Sie bleib und Quitshcte dann begeistert los als im Galopp hinterher ging es war ein spassiger ausgelassener Galopp alle waren gut zu Händeln und alle Lachten.
      Auf dem rückweg machte Duke immer langsamer julie strich ihm über den schwarzen Hals , er würde blad nur noch auf die Koppel kommen wie Casanaova auch der kelienen hatte nach seiner starken erkältung nicht mehr die Kraft wie frher und der 2 Stunden " kutschritt" hat ihn Ordenlich geschafft für die beiden würde es gleich erst mal ein Stärkungs mahl ind Form von Warmen Mash geben.
      Die anderne PFerde wurdne auch versorgt und durften wieder auf ihre Winterweide mit angrnezender stallung. Die Kinder und erwachsenen trafen sich noch auf einen Heißen Kakao bzw Glühwein im Gemeinschaftsraum.

      Es war alles in allem ein schöner Tag.


    • sweetvelvetrose
      Seaside Ranch

      Ausflug mit allen
      Kukuniwiw/ Ginnies Casanova / Dunke of Darkness/´WHC Beatiful Blossom/ Nevia/ Arcane / Zw´s Moschi


      Ferienekinder waren zu Weihanchten dieses Jahr keine da, wir hatten uns alle einen Urlaub gegönnt auch um alles auf Vordermann fürs Frühjahr zu bringen und die Fohlen an alles zu gewöhnen und auszubilden.
      Blossom , Nevia und Moschi trabten muter hinter Arcane her als es zum Meer und den Stran zu ging wir hatten uns dazu entschlossen getrennt zu gehen Juli mit den Stuten May und Sven mit den Hengsten.
      Am Strand angekommen ging es den kleinen abschnitt zu einer überschaubaren Bucht wo Julie abstieg und auch Arcane von ihrem Zaumzeug befreite und schon ging es im gestreckten Galopp und Buckelnd den Strand entlang alle Vier fetzten nur so rum das die Sandklumpen nur so flogen und es wurde sich grunzend gewälzt so dass alle ausshen wie kleine oder große Sandmonster. Nach guten 2 Stunden fing Julie Arcnae wieder ein und ritt Vorran nach Hause gefolgt von den anderen Stuten. Daheim angekommen wurden alle nach und nach unter das Solarium gestellt und der Sand Rieselte nur so ab nach dem sie alle wieder trocken waren. Schön trocken und wieder Sauber bekamen sie ihre Decken an und durften in ihre Paddock Box.

      May und Sven waren derweil mit den Hengsten Losgeritten May auf Kukunniwi und Sven auf Duke , Casanova und Rabano trabten so neben her auch die Gruppe fand den weg in die Buchte und ließen die 4 zusamenn Rennen wobei das Ponny sich leiber dem Frischen gras Ma wegesrand gutlich tat als mit zu rennen , erst als man ihn dazu aufforderte fing auch er an zu Buckeln udn mit Rabano zu rennen die anderen beiden waren ihm denfineitiv zu wild Duke verhielt sich wie früher zu schabernack aufgelegt und trabte udn Glaoppierte wild um her auch Wölfchen fegte nur so dne Strand entlang. Das tat allen mal Richtig gut sie wurden ebenfalls daheim unter dem Solarium geparkt und kamen dann in ihre boxen und shcon war es auch wieder Dunkel und die 2 Beiner machten es sich in ihren Häusern gemütlich.
    • sweetvelvetrose

      Seaside Ranch
      Spring Gymnastik

      Pflegebericht für : Dunke of Darkness, Rabano, Kukuniwi ( Wölfchen) Ginnies Casanova, Butiful Blossom, Nevia di Roaly Peerage,Arcane und ZW´s Moschi

      „Verdammt noch mal „fluchte May, der seit Tagen anhaltenden starke Wind, nein Sturm machte ihr zu schaffen alles flog durch die Gegen und es klapperte über all. Die Pferde waren alle Samt die Coolniss in Person keine erschreckt sich oder war Nervöser als sonst.

      Duke wurde wieder mehrbewegt nach dem man mit einem Osteopathen seine Knochen wieder dahin gebracht hat wo sie hingehören blühte der Hengst wieder auf und hatte auch wieder deutlich zugenommen sowohl „ Speck „ als auch Muskulatur, er war wieder fast der alte etwas Ruhiger „ weißer“ als vorher aber auch nur für die, die in genau kannten. Das einzige was sein alter zeigte waren die ganz feinen weißen Härchen im Gesicht. Heute war Spring Gymnastik für alle angesagt auch für die Fohlen bzw, Jährlinge oder fast erwachsene. May Kämpfte sich mit den Stuten Nevia ,Blossum, Arcane und Moschi durch den Wind auf eine aufwärmt Runde um die Anlage. Julie war mit den Hengsten schon in der Halle, nach dem auch sie eine Stürmische Runde hinter sich hatte. Erst mal durften alle ein par Runden in der Halle Rum rennen und buckeln, das Pony Casanovoa versuchte dem Jungspund Rabano in den Hintern zubeisen zumidnest vermutete Julie das draf aber nur die Beine dem mittlerweile großen Hengst machte das aber nichts aus und er quietschte er vergnügt und beide galoppierten Buckelnd wieder los Kukuniwi hatte sich in alter Manier Duke angeschlossen und beide trabenten im starken trab und Imponier gehaben neben einander her. Nach dem alle etwas ausßer puste waren und ruhe eingekehrt war wurden sich nach und anch über die 3 Kombination aus Cavallettis und 4 Stangen geschickt die Stangen galt es im Trab zu nehmen und die Cavallettis eigentlich auch aber das gelang nicht alles so gut. Nach einer weitern Stunde waren alle mehrfach drüber gehüpft und alle am schwitzen damit gleich die Stuten rein konnten und ebenfalls ihrer erneirgeie Luft machten kamen die Hengste idn die kleiner Halkle zum abschwiitzen und runter kommen.

      Gegen Nachmittag waren dann alle wieder in ihren Paddocks und mampften das frisch aufgefahrene Heu. Für Heute hatten alle genug Heute Abend würde es noch müsli geben und morgen würde was neues auf dem plan stehen. Sobald der Wind nachlassen würde wäre das scheren von Cansanvo dran und auch Rabano und Moschi würden einen kleinen Abschwitze schnitt bekommen.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    cccc Zum Fuchsbau ccccc
    Hochgeladen von:
    sweetvelvetrose
    Datum:
    9 Juli 2019
    Klicks:
    484
    Kommentare:
    17

    EXIF Data

    File Size:
    399,2 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Duke of Darkness

    [Duke]
    ~Abstammung~

    Von: Yeraman
    Aus der: Don't tell me



    ~Exterieur~

    Rasse: Araber
    Geschlecht: Hengst
    Geburtsjahr: 2009
    Stockmaß: 1,65m

    Fellfarbe: Rappe
    Abzeichen: Keilstern​
    Gencode: ?


    ~Interieur~


    Duke ist ein ausgesprochen Freundlicher Hegst der leicht etwas über dreht verrückt wirkt es aber keines Wegs böse meint . Er liebt es sich zu beweißen und zu zeigen was er kann. Er ist ein wasch echter Kerl der jeden um den Finger wickelt.


    ~Training ~


    Western [x] Englisch [x]
    Rittigkeit: eingeritten
    Eignung: Allrounder

    Trainingsstand:

    Dressur E A L M S S* S** S***
    Springen E A L M S S* S** S***
    Military E A L M S S* S** S***
    Distanz E A L M S S* S** S***
    Rennen E A L M S S* S** S***
    Western E A L M S S* S** S***
    Fahren E A L M S S* S** S***
    Wendigkeit E A L M S S* S** S***
    Zirsenik: //

    Erfolge und Schleifen:


    [​IMG]
    HK 467, westerngerittene Hengste
    214. Fahrturnier
    296. Dressurturnier
    294. Dressurturniers
    67. Synchronspringens
    60. Synchronspringens
    269. Galopprennens
    3. Platz 260. Springturnier
    65. Synchronspringens
    407.ZubehörSchönheitsWettbewerb
    288. Galopprennens


    ~Zuchtdaten~


    Gekrönt/Gekört: Ja [x] Nein []
    Eingetragen in der Zucht: Fearie Hills
    Nachkommen:

    Baraija
    Blue Spirit


    ~Personenbezogene Daten ~

    Besitzer: sweetvelvetrose
    Ersteller: sweetvelvetrose
    VKR: sweetvelvetrose