Samarti

Devina, DRP

*2012, im Besitz seit dem 30.05.2017

Devina, DRP
Samarti, 29 Mai 2017
Jeanne, Cascar, Bracelet und 6 anderen gefällt das.
    • Samarti
      [​IMG]
      Bunter Zuwachs
      05/2017 | 2405 Zeichen
      „Das ist ein schlechter Scherz, oder?“ Matthew und Domenic standen mit verschränkten Armen nebeneinander. Der Eine runzelte die Stirn, der Andere verdrehte nur die Augen.
      „Boah, Elisa, du mit deiner elenden Kaufsucht. Das ist doch nicht mehr normal!“ Melodramatisch warf Matthew seine Arme in die Luft, was Sophia mit einem zischenden „Reiß dich zusammen!“ quittierte, denn die Anglo-Araber-Stute PFS‘ Empire of Irony, die die Frau am Zügel hielt, sprang vor Schreck mit einem Satz zur Seite und schnaufte entsetzt. Dennoch hatte sie sich nach kurzer Zeit wieder gefasst und lief gesittet neben Sophia her, als diese weiterging.
      „So, das wär’s dann“, verkündete ich stolz und wedelte mit den Papieren der neu erworbenen Reitponystute vor Matthews Nase hin und her. „Das wäre dann unser Ponykauf für den Mai. Der nächste folgt bestimmt im Juni. Bis dahin wünsche ich euch viel Geduld und noch sehr viel mehr Nerven!“ Mit den Worten führte ich Devina, die gescheckte Fuchsstute, die nun zu uns gehörte, in den Hauptstall und brachte sie in die frisch eingestreute Box. Hier dürfte sie sich nun erst einmal einleben.
      Devina war ein äußerst hübsches Tier mit einer wahrlich ausgefallenen Musterung auf der Hinterhand. Wie ihre Mutter Dorina war sie ein Schabrackenschecke, ein Glück hatte sie das vererbt bekommen.
      Ursprünglich stammte Devina tatsächlich aus England vom Hollybrook Stud meiner Freundin Sammy, die momentan auf dem Gestüt war, um Liberté’s Nessaja im Springen aufzustufen. Als ich dann am nächsten Morgen plötzlich mit Devina vor ihrer Nase herumtanzte, starrte sie mich erst an, als wäre ich völlig durchgeknallt (Punkt für Sammy), dann als hätte ich komplett den Verstand verloren (noch ein Punkt für Sammy) und dann schien es ihr irgendwann mal aufzufallen, welches Pony da vor ihr stand (hundert Gummipunkte für Sammy).
      „Das kann doch nicht wahr sein“, schmunzelte sie und strich der inzwischen fünfjährigen Ponystute sanft über die Stirn. „Wo hast du die denn aufgetrieben?“
      „Aus Deutschland“, grinste ich. „Von dem Gestüt, an das du sie als Fohlen irgendwann mal verkauft hast. Zuchtumstellung.“
      „Wow, sie hat sich echt gemacht. Das letzte Mal habe ich sie gesehen, da war sie gerade mal ein Jahr alt.“ Sammy schien nun in Erinnerungen zu schwelgen, weshalb ich nichts mehr erwiderte. Und Devina schien es wirklich zu genießen, die volle Aufmerksamkeit der Frau für sich zu haben.
    • Samarti
      [​IMG]
      Dressur E-A
      05/2017 | x Zeichen
      folgt
      Zaii gefällt das.
    • Samarti
      [​IMG]
      Reitponysammelstelle

      11/2017 | 711 Zeichen
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pina, Très Jolie
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Tenacious
      Weststall: Aponi, Flightless Bird, Pamuya
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet

      Ein eigenes Gestüt zu führen war anstrengend.
      Noch anstrengender war es, wenn der Pferdebestand gefühlt täglich wuchs und man (mal wieder) zum absoluten Reitponymessi wurde. Immerhin hatte ich inzwischen ganze vier Pferde anderer Rassen bei mir stehen, sodass es wenigstens nicht mehr nur Deutsche Reitponys waren.
      Aber die Zahl stieg weiterhin.
      Es (ich) war schrecklich.
    • Eddi
      [​IMG]
      Tierarztkontrolle
      04/2018, von Eddi | 5073 Zeichen
      Mein Arbeitstag neigte sich dem Ende zu, doch der längste Termin stand noch an. Nach langer Zeit verschlug es mich nämlich mal wieder nach Townsend Acres zu meiner guten, alten Freundin Elisa Cranfield. So gut wie alle ihre Reitponys standen unter meiner Obhut und so war es nicht überraschend, dass ich auch dieses Mal wieder sechs Reitponys auf meiner Liste hatte, die heute untersucht werden sollten.
      Ein Glück waren die Straßen frei und so war ich schnell auf dem Gestüt angekommen. Elisa nahm mich auch direkt herzlich in Empfang und führte mich in ihre Hengststallungen. "Ich würde sagen, wir fangen mit den Chaoten an, ehe wir uns den Damen widmen", meinte sie grinsend. Am Putzplatz stand bereits Chesmu. Er war Elisas geheimer Lieblings, aber das durfte man hier natürlich nicht zu laut sagen, nicht, dass die anderen Reitponys auf die Barrikaden gingen.
      Ich begrüßte den jungen Hengst kurz und ließ ihn mir dann im Schritt und Trab von Elisa vorführen. Chesmu lief taktklar und schmerzfrei, so dass wir direkt wieder zurück zum Putzplatz gingen, wo Elisa ihn mir erneut anband. Zuerst warf ich einen Blick in Ohren, Augen und Maul. Danach hörte ich Herz und Lunge ab und abschließend tastete ich den Hengst gründlich ab.
      Alles war in bester Ordnung, also kontrollierte ich nur noch die Körpertemperatur und dann ließ ich mir auch schon von Elisa den Impfpass reichen. Bei Chesmu standen nur die Impfungen gegen Influenza und Tetanus an, ebenso wie die Wurmkur. Alles drei war schnell erledigt und schon durfte Chesmu uns verlassen.
      Elisa hatte bereits früh nach Matthew gerufen, der nun schon mit Tenacious, dem nächsten Hengst, in den Startlöchern stand. Auch den Braunen ließ ich mir zunächst im Schritt und Trab vorführen, ehe ich ihn mir am Putzplatz genauer anschaute. Aber genau wie bei Chesmu war auch Tenacious topfit und zeigte keinerlei Auffälligkeiten. So impfte ich ihn schnell gegen Influenza, Herpes und Tetanus, ehe er noch die Wurmkur ins Maul bekam und dann schon fertig war.
      Gerade wollte ich Elisa für ihren unproblematischen Pferde loben, da kam sie mit Allelujah um die Ecke. Ich unterdrückte meinen Seufzer und ließ mir den Palomino schweigend, aber grinsend vorführen. Allelujah war bekannt für seinen Schabernack und wie es schien, würde der Hengsten diesen auch nie in seinem Leben wirklich ablegen.
      Aber immerhin wirkte er gesund und fit. Die Gangarten waren klar und locker und auch beim Abhören und Abtasten konnte ich nichts Auffälliges entdecken. Also gab es für Allelujah kurz ein ablenkendes Lob und dann die Impfung gegen Influenza und Herpes. Und ruckzuck war auch er fertig. Gut, bevor er zurück in seine Box durfte, musste er noch die Wurmkur schlucken, aber danach hatte er es wirklich geschafft.
      Ich erneuerte fix die Impfpässe und dann wechselten Elisa und ich auch schon die Stallungen. Denn nun ging es zu den Stuten. Dort begannen wir mit Elisas absoluter Lieblingsjungstute Accomplishment. Auch sie ließ ich mir erst einmal vorführen und dann am Putzplatz anbinden. Vorsichtig untersuchte ich Ohren, Augen und Zähne, ehe ich die Stute abhörte und abtastete.
      Accomplishment ließ dies alles problemlos über sich ergehen und hielt wunderbar still. Auch die Impfung und die Wurmkur waren bei ihr absolut kein Problem und so waren wir wirklich schnell fertig. Als nächstes kam hingegen Pina, eine Stute, die beim Tierarzt schon gerne einmal Theater veranstaltete. Die hübsche Reitponydame begleitete ich schon seit ihren Anfängen auf Townsend Acres und ich musste ehrlich sagen, dass sie sich inzwischen zu einem tollen Pferd entwickelt hatte.
      Auch die Tierarztabläufe machten kaum mehr Probleme, so dass wir mit Pina fast genauso schnell durch waren wir mit den anderen. Auch die Impfung und die Wurmkur akzeptierte die Stute ohne großes Murren und so durfte sie recht fix wieder zurück in ihre Box, wo ein paar Belohnungsleckerlis auf sie warteten. Wir hingegen beschäftigten uns nun noch mit dem letzten Pferd für den heutigen Tag.
      Es handelte sich um eines der neusten Reitponys in Elisas Stall: Devina. Sie war Teil eines etwas größeren Plans und musste dementsprechend auch fit sein. Ich ließ mir auch Devina vorführen und war mir sicher, dass Matthew in den nächsten Tag kein Pferd mehr vorführen wollen würde. Danach untersuchte ich auch Devina in aller Ruhe, hörte und tastete die Stute ab.
      Bei ihr war ebenso alles im grünen Bereich, auch die Körpertemperatur war normal. Für Devina standen jedoch ein paar mehr Impfungen an. So wurde sie gegen Influenza, Herpes, Tetanus und Tollwut geimpft. Abschließend bekam auch sie noch ihre Wurmkur und dann waren alle Reitponys für heute versorgt. Mit den sechs Pferden hatte ich den Rest meines Tages auch gut gefüllt und draußen begann es allmählich zu dämmern.
      Bevor ich mich jedoch auf den Heimweg machte, erneuerte ich noch die Impfpässe der Stuten und bekam von Elisa einen heißen Kaffee zugeteilt. Wir unterhielten uns noch kurz, ehe ich mich dann verabschiedete und auf den Heimweg machte. In der Praxis würde noch genügend Papierkram für den Abend auf mich warten.
    • Samarti
      [​IMG]
      Dumm, dümmer, Matthew
      05/2018 | 840 Zeichen
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet

      Matthew war so nervig! Nie konnte man ihm irgendeine Aufgabe überlassen, für die er dann die Verantwortung übernahm. Heute war es die Weideeinteilung gewesen, die zwar seit Monaten feststand, Matthew aber mal wieder verpeilt hatte. Obwohl unsere Grüppchen bei den Hengsten immer dieselben waren, brachte meine rechte Hand es zustande, fast alles komplett durcheinander zu bringen. Ich konnte es kaum fassen, als ich morgens (um 12...) raus ging, um nach allen zu sehen, und Allelujah und Cardillac zusammen standen und sich rauften. Die beiden waren Paradebeispiele für Hengste, die sich einfach nicht ausstehen konnten, weil sie beide immer die Nummer 1 sein mussten.
      Nachdem ich mit Jolines Hilfe alles wieder richtig organisiert hatte, stampfte ich wütend ins Haus und direkt auf unser Büro zu.
      Der sollte sich auf was gefasst machen.
    • Samarti
      [​IMG]
      Wow, wir haben keinen Bock auf diesen Knochenjob
      11/2018 | 1960 Zeichen
      Townsend Acres
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird

      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet


      Gut Sanssouci
      Hengste im Sport: Räuberfürst, Rockford, Paint it Black, Real Steel, Romerico, Liberté’s Cresant Moon
      Stuten im Sport: Noell, Räubertochter, Show me Heaven, Lichterloh, Dark Chocolate, Long Island Icetea
      Hengste in der Zucht: Dark Decission, Dark Intention, Cloud Nine, Burnin’ Diome, Flavor of the Weak, Flavor of the Month, Clouded Sky, Kalzifer, Csíny, Császári
      Stuten in der Zucht: Colored Belle, Dark Jewel, Minstrel, Alors on Chante, Ékes, Colour GH’s Baila Conmigo, Rockabella, Golden Lights, Jacarta, Dark Rubin, Tavasz, Poppysmic
      Nachwuchspferde: Crescent Jewel, Golden Cascade, Dajeen, Weltwunder, Couleur du Deuil, Éllovas

      Aufzuchtskoppel: Abendsonne, Flavored Coffee, Darkest Hour, Clouded Mind, Cover the Stars, MIllenium Falcon


      - POV: Matthew -
      Elena und Elisa saßen mal wieder mit Wein vorm Kamin. Getan hatten sie heute (wie immer) nichts. Nate, Collin und ich mussten die Pferde versorgen. Alle 46 plus 34 Pferde. Zitat Elena: „Sind das genau 100?“ – Es war also sehr viel Wein. Zu viel. Natürlich hatten wir unseren Job sehr gut gemacht, auch wenn die Turniersaison vorbei war. Aber wir wurden nicht fürs Rumstehen bezahlt. Das betonten die beiden sehr, sehr, SEHR oft. Während sie frauenverachtende Rap- … äh… -videos schauten, waren wir gerade fertig mit den letzten Pferden und freuten uns auf den Feierabend und ein kühles Bier ausnahmsweise, weil wir ja verantwortliche Erwachsene waren. Im Gegensatz zu den bescheuerten Deppen. Wie dem auch sei, alle waren versorgt. Gemistet, geritten und gepflegt.
      Ciao, euer Matthew!
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    2.1 - Hauptstall
    Hochgeladen von:
    Samarti
    Datum:
    29 Mai 2017
    Klicks:
    638
    Kommentare:
    6

    EXIF Data

    File Size:
    170,4 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • [​IMG]

    Rufname: --
    geboren: 2012 | Alter: 5 Jahre

    [​IMG]

    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _

    [​IMG]

    Herkunft: Hollybrook Stud, England
    Züchter/Ersteller (VKR): Samarti

    Aktueller Standort: Townsend Acres, Kanada
    Besitzer: Samarti

    [​IMG]

    [​IMG]
    Rasse: Deutsches Reitpony
    Geschlecht: Stute
    Farbe: Flaxen Chestnut Blanket Appaloosa
    Stockmaß: 147cm


    [​IMG]
    ruhig, ausgeglichen, liebenswürdig


    [​IMG]

    [​IMG]
    eingeritten [] |
    eingefahren []
    Reitstil: Englisch

    Dressur E | Springen L | Geländeritt E | Fahren E


    Turniererfolge
    198. Synchronspringen
    297. Distanzturnier
    399. Westernturnier
    303. Distanzturnier
    349. Fahrturnier
    420. Galopprennen
    1. Platz 500. Springturnier



    [​IMG]
    zur Zucht zugelassen []
    steht als Leihmutter zur Verfügung [
    ]


    Momentane Punktzahl: 9 (15) Punkte
    Abstammung: 2 | Trainingsberichte: 0 | Schleifen: 7 | RS-Schleifen: 0 | TA: 0 (2) | HS: 0 (2)| Zubehör: 0 (2)

    Gencode: ee Aa ff Lplp PATN²
    Carenté-Pferd []
    Leihmutterschaftsgebühr: n. v.



    [​IMG]

    [​IMG]
    gechippt []

    Letzte Kontrolle: n. v.
    Letzte Impfung: n. v. | Letzte Wurmkur: n. v.

    beschlagen []
    Letzte Kontrolle: n. v.


    [​IMG]