1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Jakota

Destany

Name: Destany Geschlecht: stute Farbe: Rappe, kann schimmel werden Rasse: Andalusier ( mit viel Lusitanoeinfluss) Vatert: Cual Fantastico (Lusitano) Mutter: Disney's Distany (Andalusier) Charakter: Muss sich erst noch bilden. Hat sich bisher recht neugierig und freundlich gezeigt. Eignung: ist noch Fohlen Besitzer: Jakota Ersteller : Dali VKR: Horses on Beauty / Dali

Destany
Jakota, 28 Juli 2009
    • Jakota
      Ankunft:

      Ich hatte mal wieder meinen Wecker überschlafen und schaute schlaftrunken auf die Uhr
      und merkte das ich schon fast zu spät dran war ich rannte in die Küche und zog mich an
      aß etwas und eilte hinaus um den Unterstand auf der Koppel herzurichten ich beschloß auch
      dieses Fohlen zu den anderen zu stellen da sie als verträglich mit anderen galt. Als ich den
      Unterstand ausgemistet eingestreut und die wasser trenke geputzt hatte legte ich anschließend
      Heu in die Ecke und stiefelte wieder ins Haus um mich wieder umzuziehen. Als ich mir eine
      saubere Jeans und eine saubere weiße Bluse angezogen hatte schlüpfte ich in meine schuhe
      und rannte zum Auto und hängte denn Hänger an. Als ich damit fertig war stieg ich ins Auto
      und fuhr los als ich endlich das Ziel eingegeben hatte machte ich mich auf die Reise die eine
      Halbe Stunde dauerte bis ich am Hof von Dali und CheVal war. Dort angekommen stieg ich aus dem
      Auto und wurde von Dali empfangen die mir gleich mein neues Fohlen zeigte. Als ich die Box betrat
      schaute mich ein kleines wirklich total süßes Stutfohlen an. Ich hatte mich gleich auf den ersten Blick
      verliebt! Doch ich wurde von Dali aus meinen Gedanken gerissen und wir verließen denn Stall wieder.
      Als wir im Büro waren klärten wir den ganzen Papierkram usw. Als wir damit fertig waren halfen sie mir
      Destany in den Hänger zu bekommen was auch gut klappte. Ich verabschiedete mich von den beiden
      und fuhr los. Nach einer halben stunde kamen wir endlich wieder an meinem Hof an. Dort lud ich sie
      aus und führte die Wild trippelnde Stute auf die Fohlen weide zu den anderen. Sie ging erst ganz
      Vorsichtig zu den anderen fohlen und sie beschnupperten sich alle. Sie schienen sich gut zu vertragen
      und spielten erstmal freudig mit einander. Als ich eine Viertel Stunde zugeguckt hatte ging ich zum
      Hänger und schrubbte ihn erstmal richtig. Als ich damit fertig war stand der halbe Hof unter Wasser.
      Naja... Ich stieg wieder in das Auto und parkte Auto samt Anhänger in den kleinen Unterstand. Als
      ich damit fertig war ging ich erstmal ins Haus und machte mir ein Brot zum essen. Als ich aufgegessen
      hatte kamen die fohlen mit fressen dran. Ich machte allen ihr Futter fertig und stellte es ihnen hin.
      Ich schaute ihnen noch kurz zu wie sie das Futter mampften und ging dann um die anderen Pferde noch
      zu pflegen.
    • Jakota
      Pflegebericht für meine fohlen:

      Heute ging ich auf die Fohlen Weide wo mich Jara, Grace,Perfect Sweetnes, Destany, El Cantaro und Esperenca freudig begrüssten.
      Ich war schon lange nicht mehr auf der Fohlen Weide gewesen deshalb war die Freude um so größer. Ich nahm die sechs kleinen
      Halfter von dem Pfosten öffnete das Gatter und trat in die fohlen weide ein. Grace kam als erste zu mir um mich zu
      Begrüssen ich streichelte sie ein bisschen am Hals und zog ihr, ihr Halfter an das sie bereitwillig annahm. Als
      Grace stolz ihr Halfter den anderen Presentierte nahm ich El Cantaros Halfter und ging ein bisschen auf den kleinen
      Hengst zu. Am Anfang war er ein bisschen misstrauisch und wich ein schritt zurück. Als ich vergeblich versuchte näher an
      ihn ranzukommen nahm ich einfach Esperencas Jaras Perfects und Destanys Halfter und ging auf sie zu streichelte sie und zog
      ihnen ebenfalls das Halfter an, das sie auch stolz wie Grace Päsentierten. Als ich die drei Stutfohlen aufgehalftert hatte versuchte
      ich noch einmal vergeblich ihm das Halfter anzuziehen. Dan kam ich auf eine Idee er konnte es nähmlich nicht austehen ohne seine Freundinen
      und wen ich einfach Grace, Jara, Perfect, Destany und Esperenca von der Koppel führe will er sicher mit raus und dann kann ich ihn auch aufhalftern.
      Also schnappte ich mir die fünf Stuten und führte sie aus der Koppel und band sie am fohlen Anbindeplatz an ich merkte
      das El Cantaro unruhig wurde und anfing herum zu traben. Als ich die fünf Angebunden hatte nahm ich El Cantaros Halfter
      und ging damit erneut auf die Koppel. Diesmal konnte ich ihn endlich einfangen. Ich band ihn zu den Stutfohlen an und
      holte die Putzkästen. Zuerst Putzte ich Grace. Danach Jara, Pefect, Destany und Esperenca und nach ihnen zu guter letzt El Cantaro. Ich übte mit ihnen
      noch Hufe heben was bei allen eigentlich gut klappte. Als ich fertig war stellte ich El Cantaro In eine Box und nahm Grace Jara Perfect Destany und
      Esperenca am Strick. Als wir in der Halle waren ließ ich sie laufen und holte El Cantaro aus seiner kleinen Box und führte ihn
      ebenfalls in die Halle zu seinen fünf Stutfohlen. Dort ließ ich ihn auch laufen und trieb alle sechs ein bisschen als sie sich ausgepowert
      hatten machte ich mit ihnen noch einen kleinen Spaziergang durch den Wald und stellte alle sechs wieder auf die Koppel zurück.
      Als sie auf der Koppel waren räumte ich die Putzkästen auf und kümmerte mich um die anderen Pferde ich hatte heute nähmlich
      noch vor meine Stute Pride zu Reiten.
    • Jakota
      Pflegebericht für meine fohlen 2:

      Ich ging auf die Fohlen Weide und holte: Jara, Destany, Perfect, Esperenca, Cantaro und Grace.
      Ich führte eine Nach dem anderen auf den Hof und band sie an. Als ich endlich alle Angebunden hatte
      Ging ich in die Sattelkammer und holte Jara's Putzkasten denn ich war zu faul um alle herauszuholen
      deshalb beschloss ich nur einen Putzkasten für alle fohlen herzunehmen. Also fing ich an. Ich nahm den
      kleinen Gummistriegel heraus und fing an damit Jara zu putzen. Erst die linke Seite danach die rechte.
      Als ich mit dem Gummistriegel fertig war nahm ich die kleine Kardätsche heraus und ging mit ihr nochmal
      drüber. Als ich mit Jara fertig war ging ich weiter zu Destany. Ich nahm erneut den Gummistriegel heraus
      und putzte mit ihm den Dreck weg und danach ging ich mit der Kardätsche nochmal drüber. Als ich ebenfalls
      mit Destany fertig war ging ich zu Perfect und putzte sie ebenfalls erst mit dem Gummistriegel und danach
      mit der Kardätsche. Das gleiche machte ich auch noch bei Esperenca, Grace und El Cantaro. Als ich mit dem
      putzen endlich fertig war nahm ich den Kamm aus der Putzkiste und Kämmte die Mähnen und die Schweife von
      jedem Fohlen. Als ich mit dem Kamm fertig war legte ich ihn zurück in den Putzkasten und ging wieder zu Jara.
      Ich fuhr ihr linkes Vorderbein herunter und sagte *Gib Huf*! Und sie hob brav den Huf. Ich setzte Vorsichtig ihren
      kleinen Huf wieder auf den Boden und machte das gleiche bei den anderen Hufen von ihr. Als ich mit Jara fertig war
      machte ich das selbe bei: Destany, Perfect, Esperenca, Grace und El Cantaro. Bei allen verlief es gut und sie hoben
      brav ihre Hufe. Danach untersuchte ich alle nochmal auf Zecken usw.. und machte ihnen Futter fertig. Ich ging in
      die Futterkammer und machte für jedes Fohlen eine kleine Mahlzeit. Als ich fertig war stellte ich es ihnen hin. Sie
      mampften alle genüsslich das Futter und ich schaute ihnen dabei zu. Als alle fertig waren mit fressen drehte ich mit
      ihnen eine kleine Runde durch den Wald was alle sichtlich Genossen mal was anderes zu sehen als den Hof und ihre
      Koppel. Als wir wieder am Hof ankamen waren alle etwas erschöpft und waren froh sich in das kühle Grass der Koppel
      zu legen. Ich schaute ihnen noch ein bisschen zu und ging dann selber etwas essen denn es war schon Abend.
    • Jakota
      Pflegebericht für meine Fohlen:

      Heute ging ich wieder zu den Fohlen. Als ich an den Zaun trat wurde ich gleich
      von den neugierigen Mäulern der sieben Fohlen Begrüßt. Ich streichelte jeden
      einzelnen und ging schließlich in die Koppel hinein. Erst zog ich Grace ihr Halfter
      an danach Cantaro, A kind of magic, Destany, Jara, Sweetnes und Esperenca.
      Als alle ihre Halfter drauf hatten führte ich sie aus der Koppel in den Hof und band
      sie dort alle an. Als ich alle angebunden hatte ging ich in die Sattelkammer und holte
      den Putzkasten von Jara, den ich neben den Balken stellte wo sie alle angebunden
      standen. Ich öffnete den Putzkasten und holte den Gummistriegel heraus mit ihm Putzte
      ich alle Fohlen. Als ich mit dem Gummistriegel fertig war nahm ich die Kardätsche und
      ging nochmal drüber. Danach übte ich mit allen nochmal Hufe heben und stellte ihnen
      anschließend Futter hin, über das sie sich riesig freuten und somit schnell wieder fertig
      waren. Nachdem alle aufgefressen hatten brachte ich die Fohlen wieder auf die Koppel
      rannte zu meinem Auto stieg ein und fuhr zu einem sehr wichtigem Termin.
    • Jakota
      Pflegebericht für meine Fohlen:

      Gestern war ich ja schon mal bei den Fohlen und da alle so viel lauf freude
      zeigten hatte ich heute vor wieder zu ihnen zu gehen. Munter stieg ich aus meinem
      Bett ging ins Bad kämmte mir die Haare Duschte und zog mich um. Danach ging ich
      in die Küche hinunter und schmierte mir ein Brot mit Marmelade. Als ich es aufgegessen
      hatte ging ich aus der Tür und knallte sie hinter mir zu. Ich rannte schon fast zu der Sattelkammer
      so gut war ich heute drauf. Ich schnappte mir die sechs Fohlen Halfter und ging mit ihnen zur Koppel.
      Grace stand auch noch auf der Fohlen Koppel den ich wollte sie zusammen mit El Cantaro in eine
      neue Herde Intigrieren. Zuerst kam a kind of Magic zu mir an den Zaun und ich streichelte seine weichen
      Nüstern. Als ich mit streicheln fertig war ging ich in die Koppel und Halfterte alle auf. Als ich endlich alle
      zusammen hatte führte ich sie aus der Koppel in den Hof und band sie dort an. Ich lief wieder in die Sattelkammer
      und holte Jara's Putzkasten, diese stellte ich neben den Balken hin öffnete ihn und holte den Gummistriegel heraus.
      Ich fing wie üblich bei Jara an und arbeitete mich dann nach hinten. Als ich mit dem Gummistriegel fertig war holte
      ich die Kardätsche heraus und legte den Gummistriegel wieder in denn Putzkasten. Mit der Kardätsche ging ich nocheinmal
      über das Fell drüber. Als ich mit alldem fertig war übte ich mit ihnen nochmal Hufe heben und ging mit ihnen noch eine Runde
      durch den Wald. Als wir von unserem kleinen Spaziergang zurück kamen stellte ich sie wieder auf die Koppel, fegte den
      Innenhof und räumte den Putzkasten wieder auf.
    • Jakota
      Pflegebericht für meine Fohlen:

      Plötzlich riss mich etwas unsanft aus meinem Schlaf. Es war der Wecker. Mühsam stand ich auf und schaltete ihn aus. Mit müden
      Augen schaute ich auf den Wecker. Es war halb sieben. Ich richtete mich Langsam auf und streckte mich einmal. Danach
      ging ich mit kleinen Schritten in das Bad. Dort Duschte ich einmal Putzte mir die Zähne, Föhnte, und Kämmte meine Haare.
      Als ich mit alldem fertig war ging ich nun aufgewäckter wieder in mein Zimmer und zog mich um. Danach ging ich runter in die
      Küche und machte mir etwas zum essen. Als ich ausgegessen hatte ging ich aus der Tür und ging gleich zur Fohlen Koppel. Heute
      wollte ich mal jedes Fohlen einzeln Pflegen. Ich Begrüßte erstmal alle zusammen und nahm mir Jara's Halfter. Sie nahm Interessiert
      den Kopf hoch als ich die Koppel betrat. Als ich auf sie zuging machte sie auch ein paar schritte auf mich zu. Ich streichelte sie
      und Halfterte sie auf. Als sie aufgehalftert war nahm ich ihren Strick und führte sie aus der Koppel. Sie folgte mir aufmerksam
      in den Innenhof. Dort band ich sie an. Ich lief in die sattelkammer und holte ihren Putzkasten heraus. Diesen stellte ich neben sie
      und öffnete ihn. Danach nahm ich den Gummistriegel heraus und fing an sie zu putzen. Als ich bei ihrem Linken Hinterbein angekommen
      war entdeckte ich eine Zecke. Ich nahm die Zeckenzange heraus und zog sie mit mühe heraus. Ich lobte Jara das sie so brav stehen
      geblieben war und Putzte mit dem Gummistiregel weiter. Als ich schließlich beide Seiten mit dem Gummistriegel geputzt hatte
      nahm ich die Kardätsche und brachte ihr Fell zu Glänzen. Danach kuschelte ich noch ein bisschen mit ihr und stellte den
      Putzkasten wieder in die Sattelkammer. Als der Putzkasten aufgeräumt war band ich sie ab und ging mit ihr auf dem Sandplatz.
      Dort Longierte ich sie ein bisschen und machte mit ihr Bodenarbeit. Danach ließ ich sie noch ein bisschen in der Halle laufen.
      Zuerst erkundete sie die Spiegel in der Halle. Danach tollte sie ein bisschen herum und wälzte sich. Nach einer Viertelstunde
      nahm ich sie wieder an den Strick und band sie erneut im Innenhof an und bereitete ihr, ihr Futter zu. Als es fertig war
      nahm ich es und stellte es ihr hin. Ich musste eine Halbe Stunde warten bis sie fertig war. Als sie schließlich alles aufgegessen
      hatte führte ich sie wieder auf die Koppel und ließ sie wieder zu den anderen Fohlen. Ich hängte ihr Halfter wieder auf und
      nahm mir danach A kind of Magic's Halfter und ging damit auf die Koppel. Ich Halfterte ihn auf und wollte ihn heraus führen doch
      El Cantaro wollte immer mit raus. Also beschloss ich El Cantaro mit zunehmen. Ich Halfterte ihn Ebenfalls auf. Als ich sie
      herausgeführt hatte gingen wir in den Innenhof und ich band sie dort an. Die beiden schienen sich sehr gut zu verstehen. Ich
      ging in die Sattelkammer holte die zwei Putzkästen, stellte sie draußen hin, öffnete A kind of Magic's und fing an ihn mit dem
      Gummistriegel zu putzen. Bei ihm konnte ich keine Zecken entdecken. Dafür war er sehr Schmutzig. Als ich endlich den ganzen
      Dreck aus seinem Fell hatte nahm ich die Kardätsche und brachte mit ihr sein seidiges Fell zum Glänzen. Er schien es sichtlich
      zu Genießen. Das gleiche machte ich auch noch bei El Cantaro. Als ich mit dem Striegeln fertig war räumte ich die Putzkästen
      wieder auf und übte mit den zweien Hufe heben. Es klappte bei beiden sehr gut. Ich lobte sie, band sie ab und führte sie
      zur Halle. Dort angekommen machte ich das Hallentor zu und ließ sie laufen. Sie schauten sich genauso wie es Jara schon getan
      hatte die Spiegel an. Nach einer Viertel Stunde fing ich sie wieder ein band sie erneut im Innenhof an und machte A kind of Magic
      und El Cantaro etwas zu fressen. Als die beiden endlich aufgefressen hatten brachte ich sie wieder auf die Weide. Ich hängte
      die Halfter wieder auf und nahm Amarillises und Destany's Halfter. Ich betrat die Koppel und ging auf Destany zu. Sie erhob ihren
      Kopf vom Gras und ich konnte sie Prima aufhalftern. Danach nahm ich sie am Strick und ging mit ihr zu Amarillis. Sie hob ebenfalls
      ihren Kopf so das ich sie auch Prima aufhalftern konnte. Ich streichelte die beiden führte sie auf der Koppel, in den Innenhof
      und band sie dort an. Ich nahm auch ihre Putzkästen aus der Sattelkammer und öffnete sie. Ich striegelte beide und übte mit
      ihnen Hufe heben. Sie waren nicht ganz so aufgeregt wie die anderen also beschloss ich sie nurnoch zu füttern und dan wieder auf
      die Koppel zu stellen. Das tat ich auch. Als sie wieder auf der Koppel waren nahm ich Esperenca's Halfter. Sie war die letzte
      für Heute. Ich band sie auch im Innenhof an und holte ihren Putzkasten. Als ich ihn neben sie gestellt hatte öffnete ich den Putzkasten
      und holte den Gummistriegel heraus. Ich fing an sie zu putzen. Esperenca hatte eine Zecke die ich rauszog. Als ich mit Putzen fertig
      war stellte ich den Putzkasten wieder zurück und übte mit ihr Hufe heben. Ich band sie ab und ging mit ihr zum Sandplatz. Dort
      machte ich ein bisschen Bodenarbeit mit ihr und drehte danach noch eine kleine Runde durch den Wald mit ihr. Danach machte ich ihr
      noch Futter fertig und stellte sie nach einer Halben Stunde wieder auf die Weide. Jetzt bekamm ich auch Hunger. Ich verabschiedete
      mich von den Fohlen und ging rein um mir etwas zum essen zu machen.
    • Jakota
      Kurzer pflegebericht für Destany:

      Leider hatte ich heute nur sehr wenig Zeit für meine Lieblinge. Zuerst wollte ich zu Destany gehen.
      So weit ich wusste war heute ihr Geburtstag also wollte ich mich eigentlich heute gut um sie kümmern...
      Dan kam aber dieser Thermin dazwischen. Naja ich beeilte mich sein Halfter zu holen und rannte damit
      auf die Fohlenweide. Ich halfterte Destany auf und führte sie aus der Koppel. Im Innenhof band ich sie
      am Anbindeplatz an. Ich öffnete den Putzkasten und holte den Striegel heraus. Ich fing an zu Putzen. Danach
      nahm ich die Kardätsche heraus und brachte ihr Fell damit zum Glänzen. Danach nahm ich den Kamm und kämmte
      ihre kleine Wuschelige Mähne. Ich verlas ihren Schweif noch und kratzte ihre Hufe aus. Als ich mit dem allen
      fertig war ging ich mit dem Putzkasten wieder in die sattelkammer holte Leckerlies und eine Longierleine
      mit einer Longierpeitsche. Damit ging ich raus. Ich hackte den strick ab und hackte dafür die Longierleine ein.
      Dan nahm ich die leine und ging mit ihr zum Sandplatz. Ich fing an sie zu Longieren. Das Longieren machte
      ihr großen Spaß. Ich Longierte sie eine viertel stunde. Danach drehte ich mit ihr noch eine kleine Runde durch
      den Wald und gab ihr die restlichen Leckerlies. Am Stall wieder angekommen machte ich ihr futter fertig und
      stellte sie als sie fertig gefressen hatte wieder auf die Koppel. Danach verabschiedete ich mich von allen und
      stieg auf mein Fahrrad um rechtzeitig zu meinem Termin zu kommen.
    • Jakota
      Kurzer Pflegebericht für meine Fohlen

      Nach einer langen Zeit hatte ich endlich mal wieder kurz Zeit für meine Fohlen. Sie standen alle zusammen auf der Weide und spielten mit einander. Zuerst ging ich zu Paliso und Jara. Ich streichelte beide und putzte sie auch gleich in der koppel da das Zeit sparrte. Heute wollte ich zum ersten mal die Hufe von Jara auskratzen. Ich hob einen Huf hoch und kratzte ihn vorsichtig aus. Sie blieb bei allen vier Hufen brav stehen. Mit Paliso übte ich nur Hufe heben. Danach ging ich zu denn nächsten fohlen. Perfect Sweetness, A kind of magic und Amarillis. Sie putzte ich ebenfalls und kratzte auch bei Perfect und A kind of Magic die Hufe zum ersten mal aus. Alles lief Prima. Und zu guter letzt nahm ich mir noch Destany, El Cantaro und Esperenca. Sie putzte ich auch zuerst mit dem Gummistriegel und danach ging ich mit der kleinen Kardätsche nochmal drüber um das fell der drei zum glänzen zu bringen. Alle genoßen es sichtlich. Allen dreien kratzte ich auch heute zum ersten mal die kleinen Hufe aus. Destany blieb brav stehen im gegensatz zu El Cantaro und Esperenca die immer das gleichgewicht etwas verloren und dann immer rumhampelten. Jetzt wo alle geputzt waren blieb mir noch genug Zeit um ihre Mähnen zu kämmen, was ich auch bei jedem tat. Danach machte ich ihnen allen noch ihr Futter fertig und stellte es den fohlen hin, die richtig reinhauten. Als sie nach einer Weile alle fertig waren band ich sie alle wieder ab und ließ sie auf der Koppel laufen. Jetzt drängte die Zeit leider und ich lief schnell ins Haus um mich umzuziehen. Es war schön gewesen endlich mal wieder sich um die fohlen kümmern zu können wen auch nur kurz.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Jakota
    Datum:
    28 Juli 2009
    Klicks:
    386
    Kommentare:
    8