1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
CatyCat

Delia's Capricciosa | DRP

Körpunkte 7

Delia's Capricciosa | DRP
CatyCat, 31 Juli 2016
    • CatyCat
      1.1.2016
      - - -

      Ankommensbericht zwei altbekannter jungen Stuten


      Heute kamen Sayidah und Capricciosa vom Nachbarshof zu uns, es waren zwei verschiedene Geschichten, aber beide mussten verkauft werden, da der Hof sich verkleinern wollte und mit dem beiden nichts anfangen konnte. Also schnappte ich mir unseren Geländewagen mit Hänger und fuhr zum Hof rüber, da es doch ein paar Kilometer entfernt war, musste ich die beiden so holen. ,,Hallo Sepp! Wie geht es dir?", fragte ich den älteren Herren und verwickelte ihn in ein Gespräch, wo es um seinen Hof ging. Dann holten wir die beiden DRP's und luden sie in unseren Hänger ein, dann verabschiedete ich mich von dem guten Mann und fuhr zurück zum Hof, wo ich beide dann mit Maxi auslud und in ihre vorgesehenen Boxen brachte. Schon waren die beiden 'verstaut' und wie gaben ihnen noch leckeres Hafer.


      786 Zeichen | (c) Snoopy
    • CatyCat
      9.1.2016
      - - -

      [​IMG]

      Heute ging es für mich mal wieder an die Arbeit. Der ganze Weihnachts- und Neujahrsstress waren nun endlich herum, also konnte ich frisch ans Werk. Als erstes ging es heute zu Stefanie Westside. Seit kurzem besaß sie zwei neue Pferde, welche ich nun untersuchen sollte. Laut Vorbesitzer waren sie topfit und die AKU schienen sie auch bestanden zu haben und doch ging Stefanie immer lieber noch einmal auf Nummer sicher, wenn die Pferde sich bei ihr eingelebt hatten. Man konnte es ihr nicht verübeln.
      Doch erst einmal legten wir einen kleinen Plausch ein, als ich ankam. Dann ging es auch direkt ans Werk. Wir begannen mit Delia's Capricciosa, eine hübsche Reitponystute, welche mich neugierig musterte. Sie war eine ruhige und sympathische Stute, welche es mir leicht machte. Brav ließ sie sich vorführen und dann direkt einmal in die Augen und ins Maul schauen. Der Pupillenreflex funktionierte einwandfrei und ihre Zähne standen in Reih und Glied. Danach hörte ich direkt Herz und Lunge ab, ehe ich sie noch abtastete.
      Da Stefanie das Komplettpaket wollte, holte ich das mobile Röntgengerät und machte einige Aufnahmen der wichtigsten Körperteile, ehe ich Capricciosa direkt noch Blut für das kleine Blutbild abnahm. Danach musste die Stute nur noch geimpft werden. Die Wurmkur stand auch an, ebenso wie Stefanies Wunsch, dass die Stute gechippt wurde. Wir begannen mit der angenehmsten Spritze: dem Chippen.
      Schnell war der Chip unter der Haut und registriert. Nun kamen die Impfungen und auch da bekam die Stute das Gesamtpaket an Influenza, Herpes, Tetanus und Tollwut. Zu guter letzt gab es noch die Wurmkur ins Maul und schon war Stefanies Stute fertig und wir konnten direkt mit der zweiten weitermachen. Dabei handelte es sich um Sayidah. Eine ebenso schicke Scheckstute. Sie war genauso freundlich und problemlos wie ihre Vorgängerin.
      Auch bei ihr begann ich mit der Kontrolle von Augen und Zähnen. Alles war in Lot und sah bestens aus. Danach machte ich direkt mit dem Abhören und Abtasten weiter. Dann kam für Sayidah schon der nervigste Teil: das Röntgen. Aber sie hielt vorbildlich still und wir waren schnell fertig. Das Blut für die Untersuchung hatte ich dann auch schon abgenommen. Da auch Sayidahs Werte im Idealbereich lagen, würde ich auch sie direkt impfen und entwurmen können. Doch vorher wurde gechippt.
      Auch bei ihr bereitete ich das Präparat in aller Ruhe vor, ehe ich es ansetzte und der Chip unter der Haut verschwand. Es war eine einfache und schnelle Prozedur, die die Pferde aber vor jeglichem Diebstahl schützte. Der Chip war registriert und in Sayidahs Pass eingetragen und schon konnte ich mit den Impfungen weitermachen. Auch Sayidah bekam vier an der Zahl, hielt alle brav aus und war schnell fertig. Zu guter Letzt gab es nun nur noch die Wurmkur ins Maul und Stute Nummer zwei hatte es auch geschafft.
      Ich lobte sie ausgiebig, ehe es für sie zurück in die Box ging. Fix erneuerte ich noch die Impfpässe, ehe ich meine Sachen packte und von Stefanie aus dem Stall begleitet wurde. Meine Sache war hier getan und ich konnte mich guten Gewissens auf den Heimweg machen. Die Ergebnisse der Untersuchungen würde ich Stefanie in den kommenden Tagen per Post zukommen lassen, wenn ich alles ausgewertet haben würde, das konnte durchaus ein Weilchen dauern, gerade jetzt zum Neujahr.

      Röntgenuntersuchungen:
      Delia's Capricciosa - Röntgenklasse I. Es wurden keine Auffälligkeiten auf den Aufnahmen gesehen. Die Stute kann bedenkenlos zur Zucht und zum Sport eingesetzt werden.
      Sayidah - Röntgenklasse I-II. Es wurden keine Auffälligkeiten auf den Aufnahmen gesehen. Kleine Abweichungen sind vorhanden, welche die Stute jedoch in keinster Weise in Sport oder Zucht beeinträchtigen.

      Blutbilder:
      Delia's Capricciosa
      Sayidah
      3316 Zeichen | Eddi
    • CatyCat
      23.2.2016
      - - -

      Pflegebericht Februar


      Wieder einmal war eine Anfrage eingeflattert, dieses Mal von Stefanie Westside, welche etwas Unterstützung bei ihren sechs Stuten und vier Hengsten brauchte, ob ich mich zu ihr auf den Weg machen könnte, um die Pferde einen Tag lang zu pflegen und zu betüddeln. Ich freute mich immer, wenn ich neue Pferde kennenlernen konnte, sodass ich mich gerne auf den Weg zu Stefanie machte.
      Auf dem Hof angekommen würde ich sogleich von Stefanie begrüßt, die sehr viel zu tun hatte, weshalb sie mich nur kurz einwies und dann wieder in einem der Stallgebäude verschwand. Ich entschloss mich dazu, zuerst die Stuten zu pflegen. Also holte ich ein Halfter und öffnete die erste Boxentür, hinter der mich eine Rappscheckstute mit einem sanften Nasenstupser begrüßte. Nachdem ich sie in der Stallgasse angebunden hatte, entnahm ich dem Boxenschild, dass der Name der Stute Sayidah lautete. Ich holte ihren Putzkasten aus der Sattelkammer und begann sie zu putzen, was sie sichtlich genoss. Dann holte ich ihren Sattel aus der Sattelkammer und ging dann mit ihr in die Halle. Stefanie hatte mir erlaubt, die Pferde einen wenig zu bewegen, und warum sollten sie auch die ganze Zeig nur in der Box oder auf der Weide rumstehen? Mit Sayidah machte ich ein paar einfache Dressurlektionen, bevor ich sie wieder absattelte und sie ihr Futter bekam, während ich ihre Box ausmistete. Dann entließ ich sie auf die Weide und holte die nächste Stute, ein Englisches Vollblut namens Mikado, aus ihrer Box. Auch Mikado putzte ich gründlich, bevor ich sie sattelte und mit ihr ein paar Runden auf dem Außenplatz drehte, wobei ich merkte, dass sie mir mit ihrem eher schüchternen aber auch verlässlichen Charakter sehr ähnelte. Die nächste Stute,
      La Bella Goia, entpuppte sich als Sayidahs Mutter und ich bemerkte schnell, dass sich die beiden vor allem in ihrer Verschmustheit ähnlich waren. Nachdem ich Bella ein wenig longiert hatte, wobei sie sich als echtes Traumpferd herrausgestellt hatte, bekam auch sie ihr Futter und durfte dann auf die Weide zu Sayidah und Mikado. Die Stute in der nächsten Box trug den Namen Code of Mystic Girl und hatte zudem eine äußerst interessante Schabrackenscheckung. Sie benahm sich weitestgehend gut beim Putzen, allerdings bockte sie ziemlich rum, als ich ihr die Hufe auskratzen wollte. Da ich mit einem so hartnäckigen und mir fremden Pferd kein Risiko eingehen wollte, longierte ich sie nur kurz, damit sie sich austoben konnte, bevor ich ihr ihr Futter gab und sie schließlich auf die Weide entließ.
      Delia's Capricciosa hingegen war mir sofort ein Vertrauenspferd. Sie begrüßte mich mit einem neugierigen Schnauben und rieb ihren Kopf an meine Jacke. Bei Capricciosa dauerte das Putzen leider etwas länger, da sich die Stute die Boxenstreu regelrecht ins Fell eingearbeitet hatte. Beim Hufgeben jedoch war Capricciosa das genaue Gegenteil von Code, sodass ich sie schnell gesattelt hatte, um mit ihr ein paar Runden in der Reithalle zu drehen. Sie freute sich sehr über ihr Futter und noch mehr darüber, dass sie danach zu den anderen Stuten auf die Weide durfte. Das letzte Pferd in dem Stallabschnitt war Before the Dawn. Das Fell der braunen Stute war sauber und gepflegt, sodass ich nicht viel an ihr machen musste, bevor ich ihr den Longiergurt umschnallte und mit ihr in den Roundpen ging. Ich war froh, als sie nach einigen Runden im Trab und im Schritt und ihrer täglichen Futterportion auf der Weide war, denn nun musste ich nur noch die Boxen der Stuten ausmisten. Sayidahs Box hatte ich vorhin schon neu eingestreut, aber die nasse Streu aus den Nachtunterkünften der anderen Stuten füllte auch so schön zwei große Schubkarren, weshalb ich froh war, als ich meine Aufgaben im Stutenstall als erledigt abhaken konnte. Nach einer kleinen Pause würde ich mich dann um die Hengste kümmern.


      3810 Zeichen by Seimure
    • CatyCat
      28.7.2016
      - - -
      Verkaufspferde - 28.07.2016
      Lady Felina, Delia's Capricciosa



      Lady Felina die kleine Reitpony-Araberstute, war an der Reihe. Ich holte sie aus der Box und begann ihr Fellzu striegeln. Das helle Fell hatte einige Dreckflecken, doch wurde schnell wieder sauber, sodass ich das Hufe geben und Säubern übte und anschließend die Mähne kämmte. Als das alles passiert war, gingen wir zum Platz und übten ein wenig Bodenarbeit. Sie schlug sie gut und meisterte jede Aufgabe, sodass ich in Kürze die Kleine auf die Weide stellen konnte und mich um ihre Box kümmerte. Diese wurde sorgfältig gesäubert und frisch eingestreut. Zufrieden mit der Arbeit, brachte ich die Kleine nach einer Stunde in die Box.
      Dann kam Delia's Capricciosa, diese holte ich aus der Box und mistete diese aus. Nachdem auch neues Stroh drin lag, ging es weiter mit dem Fell, welches ich erstmal gründlich striegelte und anschließend mit der Kardätsche nachreinigte. Somit dann auch das Langhaar kämmte und anschließend die Hufe säuberte. Delia war endlich sauber und ich brachte sie auf den Reitplatz, wo ich sie erstmal warm longierte und dann in allen GGA auf beiden Händen longierte. Sie machte gut mit und ich konnte bald enden, dann kam sie auf die Weide. Auch sie holte ich nach einer Stunde von der Weide in die Box.

      1294 Zeichen | (c) Snoopy
    • CatyCat
      2.8.2016
      - - -
      Herzlich Willkommen auf dem Gestüt Keep Smiling, kleine Capricciosa!
      "Ganz vorsichtig!", erinnerte ich Roxy noch eimal, ehe wir gemeinsam die große Laderampe herunterließen und ich nach vorne durch die Seitentür zum Kopf des Neuankömmlings verschwand. Mit einer handbewegung löste ich den Strick von der Seitenwand und rief laut "ok - ist ab! Bleibst du an der Seite und korrigierst notfalls?" Von Roxy kamen bestätigende Worte und so ließ ich die neue Stute Delia's Capricciosa, langsam rückwärts die Anhängerrampe heruntertreten.
      Sobald sie ihre Umgebung sehen konnte, blickte sie sich neugierig und aufmerksam um. "Hältst du sie kurz fest? Dann mach ich die Transportgamaschen ab." Mit lauten Reißgeräuschen zog ich den Klettverschluss der Transportgamschen auf und warf sie zur Seite. "Kaum geschwitzt, ein ganz bisschen nass an der Brust und am Hals, führ sie doch mal eine Runde um den Stall und lass sie dann auf eines der Paddocks, dass sie sich ein wenig aklimatisieren kann." Roxy nickte und verschwand mit der hübschen Scheckstute. Ich widmetete mich dem aufräumen, dem ausfegen des Anhängers und dem Umparken des Fahrzeuges. Eine gute halbe Stunde später schaute ich dann nochmal vorsorglich nach Capriciossa, die inzwischen zufrieden und schon deutlich ruhiger und entspannter war und sich auch schon direkt erstmal gewälzt hatte.
    • Canyon
      Unerwartetes Aufeinandertreffen

      „Was ist das denn?“ Mein Blick hatte sich verwundert in den Bäumen verfangen, hinter welchen ich ein paar Pferde erkennen konnte. Die kleine Herde war so bunt zusammen gewürfelt, dass ich breit grinsen musste und mich nicht davon abhalten konnte, meinen Motor auszustellen und mir einen Weg durch das Geäst zu der Weide zu bahnen. Eine große Stute, wirklich große Stute, immerhin überragte sie mich, ein weiteres geschecktes Pferd, nur diesmal deutlich kleiner und ein Isländer, welchen ich an seiner Mähne erkennen konnte, standen glücklich zusammen auf der Weide und grasten. Mein Fotoapparat war schnell geholt, denn das Licht der untergehenden Sonne und die friedlichen Pferde gaben ein wunderschönes Bild. Ich wollte gerade meine Kamera wieder einpacken, als eine Frau auf mich zu kam und ich bereits Angst hatte, dass ich unbemerkt auf einem Privatgrundstück stand und dann auch noch Paparazzo spielte. Jedoch trügten mich meine Ängste, denn die Frau namens Caty war überaus nett und freute sich, dass jemand Interesse an ihren Pferden zeigte. Höflich wie sie war, stellte sie mir die Pferde alle nochmal vor: Crazy in Love, Snott und Delia‘s Capricciosa.
      Caty lud mich ein, gleich noch ihre beiden Hengste mit zu füttern, welche etwas weiter auf einer Weide standen. Auch hier waren es ein großes Warmblut und abermals ein Isländer, welche sich jedoch trotz ihres Größenunterschieds gut zu verstehen schienen. „Der kleine heißt Blettur und der große ist Lines.“ Sagte sie und deutete auf ihre beiden Pferde, während sie das Wasser kontrollierte. Währenddessen himmelte ich den großen Hengst an. Er war mein absolutes Traumpferd, er war perfekt, mich juckte es sogar, ihn zu klauen. Selber wusste ich jedoch zu genau, dass ich weder das Geld noch den Platz für ein Pferd hatte, sodass ich mich wenig später, fast mit Tränen in den Augen, von Caty verabschiedete und mich bei ihr bedankte. Dann stieg ich in mein Auto und setzte meinen Weg fort.

      (c) Canyon | 1950 Zeichen
    • Occulta
      Verschoben am 08.12.2017
      Grund:
      6 Monate keine Pflege.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    CatyCat
    Datum:
    31 Juli 2016
    Klicks:
    585
    Kommentare:
    7

    EXIF Data

    File Size:
    140,8 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    600px
    Height:
    400px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Delia's Capricciosa
    Rufname: Capricciosa

    Abstammung
    Aus der: Capri Sun
    MM: Capri's Sunny
    MV: Capriano
    Von: Delicius xXx
    VM: Tiva Wyanet xXx
    VV: Da Vinci
    Geburtsdatum: 01.01.2012
    Alter: 4 Jahre
    Geschlecht: Stute

    Exterieur

    Rasse: Deutsches Reitpony
    Rassetyp: Pony
    Fellfarbe: Buckskin Tobiano, EEAaNCrTOto
    Abzeichen:
    - | - | -
    Langhaar: Schwarz-Weiß
    Augenfarbe: Hellbraun
    Stockmaß: 1,45 m
    Letzte Tierarztbesuch: 09.01.2016
    Letzte Hufschmiedbesuch: -

    Interieur

    Charakter:
    ruhig, intelligent, verschmust, neugierig

    Beschreibung:
    Capri hat die ruhige Ader ihres Vaters geerbt ebenso farblich, laut Vorbesitzer war die Mutter ein Tobiano Perlino, was man ihr zwar nicht gleich ansieht aber in den Genen erkennt. Ein großen teil hat sie von ihrer Mutter geerbt, was vor allem das neugierige angeht. Der Rest wiederspiegelt sich von beiden Elternteilen. Sie hat raumgreifende und überdurchschnittliche Gänge, wie ihr Vater. Sie hat das gute Manier fürs Springen vererbt und eine gute Rittigkeit. Auch die Schönheit, den Ehrgeiz und die arbeitswilige Mitarbeit spiegeln sich in ihren Charakter und den Gängen wieder. Dank ihrer Mutter besitzt sie ebenso viel Potenzial fürs Dressurviereck, da sie dank ihrer Eleganz und dem Gangvermögen des Vater in diesen Sport viel Glück haben wird, was aber auch am Umgang und Training liegen wird..

    Geschichte:
    Delia's Capricciaso wurde von Stefanie Westside als Fohlen geplant und auf dem Hof immer von ihr besucht. Es war für sie ein Traum die junge Stute aufwachsen zu sehen. Sie stand ab dem richtigen Alter bei ihr in der Nähe, anders gesagt einer Freundin, da sie erst Platz in ihren Stallungen brauchte für die junge Stute. Und dann war es endlich soweit, kurz nach Weihnachten holte sie ihre Schönheit zu sich auf den Hof.

    Reitweise: Englisch
    Eingeritten: Ja
    Eingefahren: -

    Besitzerlegende
    Besitzer: CatyCat
    [Kauf: 31.7.16; 700 Joellen]
    Vorbesitzer: Snoopy
    VorVorbesitzer: -
    Züchter: Kira

    Fohlenmaler: -
    Großmaler: -
    VKR: Kira

    Zucht
    Zur Zucht vorgesehen: Ja
    Gekört: Nein
    Decktaxe: -
    Nachkommen: -

    Erfolge & Qualifikationen

    Galopprennen: E A L M S
    Springen: E A L M S
    Military: E A L M S
    Distanz: E A L M
    Dressur: E A L M S
    Western: E A L M S
    Fahren: E A L M S
    Potential Aufstieg durch Turnier Training

    [​IMG][​IMG]

    121. Synchronspringen (2. Platz)
    122. Synchronspringen (3.Platz)