1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Saphira5

Cover

Cover Mutter: Unbekannt Vater: Unbekannt Alter: 4 Jahre Farbe: Brauner Rasse: engl.Vollblut Geschlecht: Hengst Verfassung: In bester Gesundheit Ersteller: Blackfire Besitzer: Leopoldx3 VKR: Blackfire Charakter: Cover ist ein rassiges englisches Vollblut, er hat insgesamt viel Potential und ist vor allem in den Punkten Schnelligkeit und Springen ein echtes Talent. Er ist sehr temperamentvoll und seine Hengstmanieren können das ein oder andere Mal mit ihm durchgehen. Unter einer starken reiterlichen Hand jedoch, kann er alles beweisen was in ihm steckt und ist sehr konzentriert. Er ist relativ Personenbezogen und schließt seinen Besitzer schnell ins Herz. Alles in allem ist er ein freundlicher Hengst. Gekrönt: Nein Schleifen: - Ausbildung: Galopprennen Klasse: E Western Klasse: E Springen Klasse: E Military Klasse: E Dressur Klasse: E Distanz: E

Cover
Saphira5, 23 März 2010
    • Saphira5
      Ankunft:

      Ich fuhr zu Blackfire auf den Hof denn sie hatte einen Englischen volli hengst zu verkaufen,den ich mir unbedingt ansehen wollte.
      ich hatte für den notfall gleich den Hänger mitgenommen.
      Sie zeigte mir das brachtstück und er gefiel mir auf anhieb.
      Er war wunderschön und hatte tolle gänge.
      Es war leibe auf den ersten blick.
      Dazu war er noch wirklich billig.
      Wir luden ihn ein und ich fuhr zurück zu meinem hof.
      Dort angekommen lud ich den Hengst aus und brachte ihn zu seiner neuen Box.
      Ich stellte ihn hinein und machte sein boxenschild fest.
      Dann ging ich ins haus um die papiere wegzubringen.
    • Saphira5
      Heute holte ich wieder mal meinen cover aus dem stall. ich putzte den hengst gründlich udn sattelte ihn anschliesend. ich wollte etwas springen üben. ich führte ihn in die halle wo ich ein paar hindernisse aufbaute. dann stieg ich auf. ich ritt ihn etwas warm und trabte dann an. nach einer zeit lockerte er sich und lies sich gut biegen. jetzt galoppierte ich an udn sprang über das 1. hinderniss. jetzzt folgte das 2- und das 3. sdo ging es immer wieter. cover dachte garnicht daran zu reisen. er war richtig in seinem element. nach einer weile ritt ich ihn trocken udn lobte ihn. dann sattelte ich ihn an und stellte ihn noch etwas auf die koppel zum fressen. ich mistete seine box aus udn füllte das futter auf. dann holte ich ihn wieder rein. er fign sofort an zu fressen ud ich ging weiter zu meinem nächsten pferd.
    • Saphira5
      heute wollte ich sixth und cover besuchen.
      ich betrat die wiexde udn rief nach ihnen.
      bald kamen sie.
      ich zog ihnen die halfter über und führte sie von der weide.
      dann band ich sie am anbindeplatz fest und putzte zu erst sixth.
      als mein liebling fertig war kam cover an die reihe.
      auch er war bald sauber und kam zurück auf die wiede.
      dann verabschiedete ich mih udn verlies den stall.
    • Saphira5
      Heute besuchte ich alle meine Weidepferde.
      Ich hatte eine tüte mit Brot mitgebracht,und fütterte diese an alle pferde. Alptraum und vampire waren natürlich die ersten die am zaun standen und das Brot fraßen. Doch auch just a rainbow und Cover waren nicht weit. Nach einer weile tauchten Black shade mit Sunray und Jald auf. Jetzt fehlten nurnoch 3. doch auch sie merkten nach etwas rufen das es was zu essen gab. Bald tauchten schon schwalbenfee,fuego udn the sixth sense auf. Als sie aufgefressen hatten holte ich zuerst Alptraum herraus. Ich zog ihr ihre gefütterte decke aus und Putzte sie gründliche. Dann durfte sie wieder zu den anderen. Nun war Just a rainbow drann. Er hatte heute seinen schlechten tag udn gab nicht so gerne die hufe,doch nach einer weile lies er alles über sich ergehen. Auch Schwalbenfee woltle nicht recht,gab sic aber geschlagen. Fuego,der nun drann war,blieb wie eine eins stehen und ich lobte ihn kräftig. Cover erwies sich heute als recht schreckhaft,und ich hatte viel arbeit mit ihm. Vampire war frech wie immer. Sie hatte nur quatsch im kopf,was ich ihr aber nicht übel nahm. Sunray war ruhig udn ausgeglichen. Sie blieb stehen und genoss das putzen. Jalda tänzelte etwas, doch auch bei ihr klappte es recht gut. the sixth sense war auch recht lieb,und es gab keine schwierigkeiten mit ihm. Zuletzt kam black shade an die reihe. Siewar schon lange bei mir,und sie benahm sich wie immer gut. Nun verabschiedete ich mich und ging.
    • Julia
      Verschoben 28.10.11
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Saphira5
    Datum:
    23 März 2010
    Klicks:
    405
    Kommentare:
    5