horsesweet

Classic Chocolate / Westfale P= Friese

[center][font=Times New Roman][img]http://img-s3-01.mytextgraphics.com/flamewordmaker/2011/06/20/39ddefd1efd726fc6c0ff7c0620099e8.gif[/img][/font] [font=Times New Roman][url="http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/normalerhinters0fzcnegyh.jpg"][size=2][color=#FF00FF]Classic Chocolate's offizieller Hintergund[/color][/size][/url] [img]http://i42.tinypic.com/o6d6jd.png[/img] [color=#FF00FF][b]Rufname:[/b][/color] [i]Classic, Chocolein[/i] [color=#FF00FF][b]Aus der:[/b][/color] [i]Nousette[/i] [color=#FF00FF][b]Von:[/b][/color] [i]Classic Likör[/i] [color=#FF00FF][b]Geschwister:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Halbgeschwister:[/b][/color] [i]//[/i] [img]http://i42.tinypic.com/2qtwbh0.png[/img] [color=#FF00FF][b]Fellfarbe:[/b][/color] [i]Braunschecke[/i] [color=#FF00FF][b]Fellbemerkungen:[/b][/color] [i]Scheckung[/i] [color=#FF00FF][b]Abzeichenanzahl:[/b][/color] [color=#FF00FF][b]Kopf:[/b][/color] [i]Breite Blesse[/i] [color=#FF00FF][b]Beine:[/b][/color] [color=#FF00FF][b]Langhaar:[/b][/color] S[i]chwarz-Weiß[/i] [color=#FF00FF][b]Augenfarbe:[/b][/color] [i]Hellbraun[/i] [color=#FF00FF][b]Huffarbe:[/b][/color] [i]hinten(l. u. r.) Dunkelgrau, v.r. Hellbraun, v.l. Dunkelgrau[/i] [img]http://i41.tinypic.com/j5idlx.png[/img] [color=#FF00FF][b]Geburtsdatum:[/b][/color] [i]04.01.2003[/i] [color=#FF00FF][b]Alter:[/b][/color] [i]9. Jahre[/i] [color=#FF00FF][b]Geschlecht:[/b][/color] [i]Stute[/i] [color=#FF00FF][b]Rasse:[/b][/color] [i]Westfale[/i] [color=#FF00FF][b]Stockmaß:[/b][/color] [i]1,75 m[/i] [color=#FF00FF][b]Gesundheit:[/b][/color] [i][color=#00FF00]~[/color]Herrvoragend[color=#00FF00]~[/color][/i] [color=#FF00FF][b]Beschreibung:[/b][/color] [i]Classic Chocolate ist ein Traum unter dem Sattel. Sie wurde in ihrer Vergangenheit einige Monate lang stark vernachlässigt und somit ist sie auch ein wenig verängstigt. Doch den meisten mir(StefStef) vertraut sie schon zielich. Daher ist sie nun eine starke und mutige Stute und lässt sich nicht so leicht unterbuttern oder nochmals zudem vernachlässigen. Sie ist recht empfindlich wenn viele Pferde um sie herum sind, ansonsten ist sie doch sehr sozial.[/i] [color=#FF00FF][b]Charakter:[/b][/color] [i]Seitdem Classic bei mir (StefStef) ist, ist sie ziemlich lernwillig und gehorsam, sie folgt auf jede kleinste Hilfe und ist ziemlich lieb dabei. Classic ist demnach auch wirklich verschmust und Nachdenklicher.[/i][/font] [font=Times New Roman][img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/steckireitstilvxt9zq6l1g.png[/img][/font] [font=Times New Roman][color=#FF00FF][b]Geeignete Reiter:[/b][/color] [i]Erfahrene Reiter[/i] [color=#FF00FF][b]Eingeritten:[/b][/color] [i]Ja[/i] [color=#FF00FF][b]Eingefahren:[/b][/color] [i]Ja[/i] [color=#FF00FF][b]Reitstil:[/b][/color] [i]Englisch, Western[/i] [color=#FF00FF][b]Geeigent für:[/b][/color] [i]Western, Military, Dressur[/i] [img]http://i43.tinypic.com/p17dh.png[/img] [color=#FF00FF][b]Besitzer:[/b][/color] [i]StefStef[/i] [color=#FF00FF][b]Vorbesitzer:[/b][/color] [i]Tequii[/i] [color=#FF00FF][b]VorVorbesitzer:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Ersteller:[/b][/color] [i]sweetvelvetrose[/i] [color=#FF00FF][b]VKR:[/b][/color] [i]sweetvelvetrose[/i] [color=#FF00FF][b]Pfleger:[/b][/color] [i][color=#FF0000]~[/color]niemand[color=#FF0000]~[/color][/i] [size=1][color=#FF00FF][b]umgemalt by:[/b][/color] [i]sweetvelvetrose[/i][/size] [img]http://i42.tinypic.com/210d9g1.png[/img] [color=#FF00FF][b]Gekrönt?[/b][/color] [i][s]Ja[/s] / Nein[/i] [color=#FF00FF][b][size=1][url="http://www.youtube.com/watch?v=4ulaGjwiIbo"]Kür-Musik[/url][/size][/b][/color] [color=#FF00FF][b]Zuchteinstellung:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Decktaxe:[/b][/color] [i]700.-[/i] [color=#FF00FF][b]Nachkommen:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]SK Schleife:[/b][/color] [i]noch keine[/i] [img]http://i40.tinypic.com/2570k5y.png[/img] [color=#FF00FF][b]Galopprennen:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Western:[/b][/color] [b][i]M[/i][/b] [color=#FF00FF][b]Spring:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Militairy:[/b][/color] [b][i]A[/i][/b] [color=#FF00FF][b]Dressur:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Distanz:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Fahren:[/b][/color] [i]//[/i] [img]http://i44.tinypic.com/2mo15d0.png[/img][/font] [font=Times New Roman][img]http://i38.tinypic.com/kw8id.gif[/img][/font][font=Times New Roman][img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4349_309.gif[/img][/font][font=Times New Roman][img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4344_1829.gif[/img][/font][font=Times New Roman][img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4344_1145.gif[/img][/font][font=Times New Roman][img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4344_5339.gif[/img][/font] [spoiler][font=times new roman,times,serif][color=#FF00FF][i]- [BSW 100] Alle Pferde - 138. Militaryturnier (1.Platz) - 68. Westernturnier (1.Platz) - 49. Westernturnier (2.Platz) - 226. Westernturnier (3.Platz)[/i][/color][/font][/spoiler] [img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/spindmeinerstg19avoc6kq.png[/img] [url="http://www.joelle.de/gallery/image/122018-classic-chocolate/"][font=times new roman,times,serif]Zum Spind[/font][/url][/center]

Classic Chocolate / Westfale P= Friese
horsesweet, 24 Aug. 2012
    • horsesweet
      Ankommensbericht Classic Chocolate

      Fröhlich wartete ich schon in der früh auf Tequii, die heute Classic Chocolate mir bringen würde. Si war eine sehr Alte Freundin von Brauny, meinen schönen Hengst... Nach einigen Minuten kam auch schon das auto mit dem Hänger herein gerollt und ich ging glücklich auf Tequii zu, die ich herzlich grüßte und dann wichtige daten austausche. Da sie die gute mir schenkte brauchte ich nix zu zahlen und roßartig zu besprechen... Lächelnd verabschiedeten wir uns wieder und ich liebkoste die Stute erstmal, dann brachte ich sie in ihre neue Box und sah ihr nioch ein wenig zu. Wo sie immermal wieherte und Brauny zurückwieherte.
      [623.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Sammelpflegi Stuten: Stella Cadente, Märchenschein, Classic Chocolate, Xilapha, Fate Fraction, Classic Gold, Blacky, Vatra, Lady+nachgefeierter Geburtstag

      Nun waren die Stuten an der Reihe und ich ging glücklich zum Stall und holte Nummer 1. heraus.
      Es war Stella Cadente, die Hübsche war nicht sonderlich dreckig, also begann ich flott ihr Fell zu Striegeln und ihr Langhaar durchzukämmen. Die Hufe hatte ich auch flott ausgekratzt und ich brachte Stella auf die Weide. Daraufhin mistete ich sofort ihre Box aus.
      Dann kam meine Achal Tekkinger-Stute an der Reihe sie war nicht besonders dreckig. Also begann ich liebevoll ihr Fell zu striegeln und kämmte dann auch ihr Langhaar durch. Märchen's Hufe kratzte ich dann auch gründlich aus und war fertig, sodass ich sie auf die Weide bringen konnte und dann die Box ausmistete.
      Nun war meine Hübsche Classic Chocolate an der Reihe, ich führte die Scheckenstute aus ihrer Box und begann sie dann auch gründlich zu Striegeln. Ihre Hufe hatte ich auch schnell ausgekratzt und ihr Langhaar ordentlich gekämmt. Ich klopfte ihren schönen, kräftigen Hals und brachte sie auf die Weide und mistete danach ihre Box gründlich aus.
      Xilapha war nun an der Reihe und ich striegelte ordentlich ihr Fell sauber und machte ihre Hufe dann sauber, danach kämmte ich ihr Langhaar ordentlich und klopfte ihren Hals, dann brachte ich sie auch auf die Weide und mistete auch ihre Box aus.
      Nun ist Fate Fraction an der Reihe, mein kleiner Schatz. Ich holte sie zufrieden aus der Box und striegelte dann ihr braunes Fell ganz sauber. Dan nahm ich den Mähnenkamm und kämmte ihr Langhaar ordentlich durch. Dan brachte ich Fate auch auf die Weide zu den anderen Stuten und mistete danach ihre Box aus.
      Nun meine zweite Rennstute 'Classic Gold' war dran und ich holte sie aus der Box und striegelte ihr helles Fell gründlich und kämmte ihr Langhaar gut durch. Dann kratzte ich ihre Hufe aus und brachte sie auf die Weide und mistete danach ihre Box aus.
      Nun meine Gute Blacky. Also nahm ich mir den Striegel von Xilapha und begann ihr Fell gründlich zu säubern, danach kratzte ich alle Hufe aus und kämmte noch ihre Mähne durch, danach kam Xila auf die Weide und ich m,istete auch ihre Box aus.
      Nun holte iuch Vatra aus ihrer Box und striegelte ihr fuchsfell sauber und kämmte ihre Mähne gründlich durch, ihre Hufe kratzte ich auch schnell aus und brachte sie dann auf die Weide. Dann mistete ich noch ihre Box aus und ging zu Lady.
      Lady meien Beste war jetzt dran, liebvoll umarmte ich sie kuschelte mit ihr und gab ihr viele Leckerlies als nachträglisches Geschenk putzte ich sie ganz gründlich sauber und kämmte ihr Langhaar lange durch und kratzte serh gründlich ihre Hufe aus, dann brachte ich sie auf die Weide und mistete auch ihre Box aus.
      Nachdem ich wieder eine lange Pause eingelegt hatte brachte ich alle Stuten wieder in ihre frischen Boxen rein, mit vollen Futtertögen und Wassertrögen.
      [2765. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Meine Westfalen werden sauber gemacht

      Entspannt ging ich zud en nächsten Stuten und holte als erstes Classic Chocolate aus der Box und brachte sie zum Putzplatz, wo ich sie anband und Xilapha noch holte. Als beide Stuten schließlich angebundne waren begann ich als erstes das Fell von Classic zu striegeln und machte danach ihre Mähne, beide Teile waren erldeigt und ich kämmte nich gründlich dne Schweif von Classic durch und kratzte danach ihe Hufe sorgfältig aus. Schnell war sie geputzt undn ich machte weiter mit Xila, entsoannt begann ich ihr fell zu Striegeln, bis es zum glänzen anfing und ihr langes und schönes Langhaar folgte. Schnell war es durchgekämmt und ich machte nun ihre Hufe sauber, sie hob alle Hufe brav hob und ließ sie sich geduldig auskratzen, dann war ich auch schon fertig und brachte die Beiden auf die große Stutenweide, dort fingen sie sofort an zu Grasen und ich ging zurück zu de Boxen und begann diese auszumisten, ich war schnell fertig und brachte die vollen Schubkarren weg, danach füllte ich die Wassertränken und die Futtertröge...

      [1031. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Sammelpflegebericht
      FÜR: Tennbee // Stella Candente // Classic Chocolate // Xilapha // Fate Fraction // Blacky // Vatra

      "Ring, Ring!", ertönte es laut aus meinem Wecker. Genervt stöhnte ich auf, drehte den Wecker um und schob den Knopf auf 'Aus'. Ich streckte mich noch mal und stieg aus meinem Bett, wollte eigentlich noch schön lange ausschlafen. Aber StefStef – eine Freundin von mir – wollte, dass ich ihre Stuten pflege und bewege. Alle außer Lady und Fallen in Love. Ich schlürfte zu meinem Kleiderschrank und holte einen schwarzen Pullover heraus und eine hellgraue Röhrenjeans, die schon recht alt war. Ich stolperte die Treppe hinunter in die Küche, wo das Frühstück schon bereit war. Mein Vater schlürfte gerade an einem Kaffee und las die Zeitung von heute. "Schau mal, Enya!" Ich hasste es, wenn sie mich so nannten, aber irgendwie war meine Mutter mal drauf gekommen und nun nennen mich meine Freunde auch so. "Da ist ein Pferd zu verkaufen. Märchenschein, 6 Jahre alt und Achal Tekkiner. Wow, sogar von deiner Freundein Steffi!", meinte er und tauschte einen verdächtigen Blick mit meiner Mutter. Ich schüttelte meinen Kopf. "Ich werd' doch eh nie ein Pferd kriegen, das habt ihr schon gesagt, als mein Wellensittich Funny gestorben ist.", meinte ich genervt. "Aber … Wenn du sie nicht willst, kann Steffi sie ruhig behalten.", meinte mein Vater und grinste. "W-Was? Ihr wollt mir ein Pferd kaufen?", rief ich panisch. "Aber ich komme doch gar nicht mit Pferden klar! Ihr müsstet viel mehr verdienen und … und ...", zählte ich auf, stotterte. "Geh doch zu Steffi, du musst doch eh ihre Stuten pflegen. Da kannst du sie doch gleich fragen, ob sie Märchenschein nicht gleich an dich verkaufen will.", sagte mein Vater. Ich nickte, froh und nervös. Ich stolperte zu meinen Reiterstiefeln und zog sie an, nahm dann noch mein Brot und aß es auf. Ich nahm eine Tüte, packte dort 8 Äpfel und ein paar Brote ein, dazu auch noch eine saftige Karotte für Märchenschein. Ich hatte die Stute schon öfters gesehen und auch heimlich mal gestreichelt. StefStef (so nannte ich sie immer, eigentlich heiß sie Stefanie oder so, meine Eltern nannten sie Steffi) hatte immer gemeint, ich sollte sie nicht pflegen oder streicheln. Und nun verkaufte sie sie. Verdächtig … Ich grinste und stieg auf mein Fahrrad, band die Tüte an einen der Lenker und radelte los. Ich bog in den Wald ein und nach einer halben Stunde kam ich beim Hof an. Ich hörte das laute wiehern von Pferden, das Hufgeklapper und ich roch … nichts angenehmes. Ich stieg ab und lief mit meinem Fahrrad in die Hofeinfahrt. Nun war links neben mir anscheinend die Stutenweide, rechts die Hengstweide. Neben der Stutenweide waren die Fohlen mit ihren Müttern. Ich wusste nicht, ob der Stall auch Wallache hatte. Ich sah Fahrradständer und band mein Fahrrad gleich dort an. Dann sah ich StefStef. "Hallo! Ich bin hier wegen dem Putzen und … mein Vater hat die Anzeige wegen Märchenschein gelesen und wir haben beschlossen sie zu kaufen!", erzählte ich, lächelte fröhlich, endlich ein Pferd zu kriegen. "Oh. Du kannst sie ja gleich mit nach Hause nehmen. Hier meine Kontonummer, ihr könnt dann überweisen.", sagte sie, kritzelte auf einen Zettel und gab ihn mir. Ich steckte ihn in meine Hosentasche. "Jetzt kannst du erst einmal alle Stuten von der Weide runterholen. Viel Spaß dabei!", lachte sie. Sie zeigte mir die Halfter und die Putzboxen. Ich nickte und nahm das Halfter von Stella Cadente und pfeifte. "Stella!", rief ich, lief auf sie zu, dennoch wollte Stella anscheinend nicht. Ich grummelte genervt und nahm ein Apfel aus meiner Tüte. Nun reckte Stella vorsichtig den Kopf und aß den Apfel, während ich ihr das Halfter anlegte. Auch bei Xilapha gab es einige Probleme, trotzdem schaffte ich es, alle in die Box zu bringen. Nun musste ich alle Stuten pflegen. Oh gott, das würde lange dauern! Nun wusste ich, warum mich StefStef so früh angeheuert hatte – es würde wahrscheinlich bis zum Abend dauern. Ich nahm die Putzbox von Tennbee und dachte eigentlich gar nicht mehr an den Apfel für Märchenschein. Märchenschein! Ich stellte die Putzbox vor die Boxentür von Tennbee und lief dann – langsam, aber eifrig – zu der Box von Märchenschein. Sie begrüßte mich und stupste mich freundlich an. "Meine kleine, bald wirst du mir gehören.", flüsterte ich und lächelte. "Nun muss ich aber Tennbee und die anderen pflegen." Bei dem Namen Tennbee schnaubte sie fröhlich und neigte ihren Kopf, wie ein nicken. Ich streichelte sie noch einmal schnell und lief dann zur Box von Tennbee. Ich nahm ihr Halfter und band sie an dem Putzplatz an, stellte die Putzbox vorsichtig neben Tennbee und fing an zu putzen. Mit dem Striegel fuhr ich hart – aber nicht grob! – über das Fell in Kreisförmigen Bewegungen. Bei ihr gab es vollkommen keine Probleme, bloß bei der Mähne wurde sie ein wenig nervös. Ich stellte Tennbee wieder in die Box und dann kam Stella Candente dran. Ich holte sie aus der Box. Wahrscheinlich hatte sie nun verstanden, dass ich hier der Boss war, denn nun war sie ganz brav und gehorchte mir. Ich putzte auch sie, bei dem Hufe auskratzen hatte sie erst recht keine Probleme. Sie hob den Huf, schon bevor ich mit dem anderen fertig war. Ich holte nun Fate Fraction aus der Box und putzte sie. Die Hufe war noch sauber, also musste ich bei ihr nicht die Hufe sauber machen. Dann stellte ich sie wieder in die Box und holte Blacky heraus und putzte auch sie. Bei ihr musste der Schweif von dem Dreck befreit werden. Ich machte das aber mit der Hand, da ich nicht wollte, dass ihre Haare ausfielen. Nun war das Bewegen dran. Ich seufzte. Als erstes brachte ich Xilapha in die Halle und wärmte sie erst einmal auf, indem ich sie im Schritt durch die Halle ritt. Dann trieb ich langsam an und schon schnell waren wir im Trab. Xilapha's Gänge waren temperamentvoll und doch ruhig und gelassen. Nachdem ich sie geritten hatte, klopfte ich ihr auf den Hals und gab ihr den Apfel. Sie war schon einmal abgehakt. Nun Classic Chocolate. Bei ihr traute ich mich etwas mehr, nämlich ritt ich sie ein wenig über den Hof, bis ich im Wald war und dort drehten wir eine kleine Runde. Sie war echt ein Traum unter dem Sattel, jedoch konnte ich bei jeder Schenkelhilfe ihre Rippen spüren. Ich stieg ab und führte sie das letzte Stück. Ich stellte sie zurück in die Box und danach ritt ich auch die anderen. Vatra führte ich jedoch, da StefStef mir gesagt hatte, sie ist nicht eingeritten. Sie wollte direkt losrennen, hatte wirklich Feuer unterm Hintern. Ich lachte und rannte mit ihr die letzte Strecke, wollte mich eigentlich schon direkt auf ihren Rücken schwingen, da sie wirklich einen sehr schönen Gang hatte. Ich klopfte ihr auf den Hals und gab ihr einen Apfel, dann brachte ich sie wieder in die Box. Nun waren alle Pferde abgehakt. Ich lief wieder zu Märchenschein und streichelte sie. Sie kannte mich schon, da ich hier öfters vorbeikam und meistens – öfters auch heimlich, aber StefStef hat es mir erlaubt! - zu ihr lief und sie streichelte und ihr einen kleinen Leckerbissen gab. Ich holte mein Handy aus der Tasche und rief StefStef an. "Hallo, hier ist Enya. Äh, darf ich Märchenschein denn sofort mitnehmen?", fragte ich. "Ja klar!", antwortete StefStef. "Das Zubehör schick ich dir per Post." - "Okay, danke, tschüss!" Ich legte auf und holte sofort ihr Halfter. Es war lila und sehr hübsch. Ich führte Märchenschein nach draußen und streichelte sie. Märchenschein schnaubte fragend. "Ich habe dich gekauft, kleine.", meinte ich und lächelte. Ich führte sie zu meinem Fahrrad und führte an einer Hand das Pferd, mit der anderen schob ich das Fahrrad. Als ich Zuhause ankam, war ich sehr überrascht – in unserem Garten stand eine kleine Box. Für Märchenschein? Ich führte sie durch eine kleine Abkürzung in den Garten. "Oh, da bist du ja! Wir haben eine Box aufgebaut. 160 Euro hat die gekostet! Was wir alles doch bloß tun, um dich fröhlich zu machen.", meinte er. Ich umarmte meinen Vater fröhlich. "Danke!", murmelte ich und brachte Märchenschein in ihre Box.

      [1361 Wörter || Text © by Takenya]
    • horsesweet
      Erwischt!

      Ich wollte gerade Classic Chocolate und Brauny von der Weide holen, als ich sie gerade beim Rumturteln erwischte. beide hingen mit dem Kopf über dem Zaun und grunzten sich verliebt an. Ich lachte leise und rief Luci zu mir die bei mir Übernachtet hatte. Und kaum vorstellbar, hatte sie ihren Fotoaparat dabei und ließ sich neben mir nieder. ,,Schau dir das mal an, ich schieße gleich mal ein Beweisfoto!´´, grinste sie frech und fotografierte die Beiden. ,,Lassen wir sie mal ein bisschen weiter turteln und holen sie gleich danach raus!´´, meinte ich und Lu nickte. Wir schauten Beide noch eine ganze Weile zu und konnten uns das Grisnen einfach nicht verkneifen, also standen wir auf und jeder steuerte auf eines der Beiden zu. Ich auf Brauny zu und schnappte ihn shcnell, Luci hatte noch ein paar Probleme, doch schaffte es auch Classic Chocolate am Halfter zu haben. Nun führten wir sie zum Putzplatz und banden Beide fest. ,,Lust auf einen Ritt?´´, fragte ich sie grinsend und sie nickte eifrig. Ich lächelte und ging mit ihr zur Sattelkammer um die Putzkästen zu holen, als wir wieder zurück gekommen waren stellten wir sie ab und holten die Striegel heraus, entspannt begannen wir dan von den Beiden das Fell zu striegeln und machten alles ganz sauber, sogar das weiße strahlte und die Fellpflege war abgeschlossen, sodass wir mit dme langhaar weitmachten, also kämmten wir alles gründlich durch und waren schnell fertig. Nun konnten wir schließlich die Hufe reinigen, also hoben wir jedes einzelne nach dem anderen sauber hatten und nun die Ausrüstung anlegen könnten. Also liefen Lu und ich zur Sattelkammer und legten die Putzkästen ab und holten Sattel, Trense und Bandagen. Wieder bei den Pferden, legten wir die Ausrüstung an und zogen uns noch warme Sachen an, sowie unsere Helme.
      Dann steigen wir auf und ritten vom Hof. Vorerst ritten wir im Schritt auf dem Waldweg entlang und bewunderten die wunderschöne Umgebung. Brauny schnaubte und sah immermal zu Classic. Lu hatte keine Probleme Classic zu halten und schien gut auf ihr zu sitzen, also fragte ich ob sie mal galoppieren will. Sie nickte aber meinte ertsmal zu traben. Ich nickte und schnalzte, sodass Brauny antrabte und Classic gleich einen satz nach vorne machte und brav trabte. Wir trabten gerade einen Weg nach oben und würdne dann rechtseinbiegen um einen kleinen Galopp zu wagen. Brauny war schon ganz heiß darauf zu galoppieren udn trabte immer schneller, bis er schon in der Kurve in den leichten Galopp übersprang. Ich saß gleich aus und ritt ihn vorwärts-abwärts. Lu galoppierte leicht nach, sie schien noch unsicher, doch Classic passt auf ihren Reiter auf und das ist das besondere an ihr... Nun waren wir auf der Wiese und ich trieb Brauny noch etwas an und er galoppierte brav in der Geraden. Classic jagte brav neben uns her und dan lag vor uns ein Baumstamm, Lu wendete Classic Chocolate schnell und ich sprang drüber, Lu hatte Gerade noch shcnell fotografieren können, also zeigte sie mir das Bild. Ich grinste und ritt mit ihr nun im Schritt am Waldrand entlang, bis wir den Hof sahen und antrabten. Im leichten Trab ritten wir nun auf den Hof und parierten die Pferde zum Schritt durch, wobei wir die Zügel locker ließen und die Pferde automatisch zum Putzplatz zusteuerten und wir dann schließlich abstiegen und die Pferde anbanden. Dann legten wir erstmal die Ausrüstung ab und rubbelten die Pferde trocken, dann brachten wir Beide in ihre Boxen und gingen zufrieden wieder hoch ins Haus. Dort ließen wir uns nieder und zockten Beide Sims 3.


      [3538. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Classic Chocolate's und Brauny's Geburtstag nachgefeiert!

      Nun ging ich zu Brauny und Classic Chocolate und holte die beiden raus wobei ich sie sofort zum Putzplatz brachte und putzte. Bei jeden das Fell, die Hufe säubern und das Langhaar. Dann machte ich ihnen Ausrüstung zum Kutschenfahren ran und als alle eingespannt waren konnte die Fahrt losgehen.
      Glücklich trottete ich mit den Beiden durch die wunderschöne Gegend um mich und fuhr durch den schönen Wald, der nicht sehr von Schnee befallen war. Dies war auch gut so, da ich ein paar schöne Fotos schoss und sie mir immer mal anschaute. Dann bogen wir wieder aus den Wald raus und fuhren an einer kaum befahrenen Landtsraße entlang, dort wagte ich mich auch mal an den Trab und Classic, sowie Brauny legten sich richtig ins Zeug und trabten gleich, sowie richtig zufrieden. Es wackelte auch nicht wie ich es dachte, denn es war schön, in Ruhe den Weg entlang zu traben ohne Komplikationen. Auch Classic und Brauny harmonierten total zusammen, was mich auch kaum wunderte, da sie eh schon ein kleines 'Paar' waren. Nun trabten wir noch bis zur Straße, dort parierte ich sie wieder zum Schritt durch und ritt ganz knapp am Rand, bis wir endlich auf den Feldweg, der nach Hause führte kamen und nun entspannt im Schritt durchritten. Bis wir schließlich zum Stand kamen und ich aus der Kutsche stieg, daraufhin mir ein paar fleißige Helfer suchte, die mir beim Abmachen der Ausrüstung halfen und anschließend die Kutsche in den Schuppen brachten. Ich führte hingegen die Pferde in den Stall und putzte sie nochmals sauber, gab ihnen eine Karotte und brachte sie in ihre Boxen, wo sie sofort richtig fett Hafer bekamen und ein neues Halfter. Nun war ich für Heute fertig...
      [1666.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Feb 29 2012 07:20 PM

      Winterspiele
      Stella Cadente, Vatra, Classic Chocolate

      Heute sollte ich mich um Steffis Pferde kümmern. Ich war schnell bei ihr und begrüßte sie auch mit einem "Heey". Sie umarmte mich und ich sie, dann hatten wir uns auch ausgemacht welche ich Pflegen sollte. "Stella , Vatra und Classic musst du jetzt erstmal pflegen. Wenn du fertig bist sage ich dir die anderen."sagte sie und wir machten uns sofort an die Arbeit. Die drei Stuten wiehrten mir entgegen und ich musste schmunzeln. "So jetzt wird erstmal geputzt", sagte ich und begann Stella zu striegeln. Sie genoss es als ich dann auch ihr Fell bürstete. "Langsam im Fellwechsel.", sagte ich als viele Haare immer wieder in die Bürste gelangten. Danach säuberte ich, bürstete ich vorsichtig am Kopf und kämmte dann die Mähne und den Schweif durch."Nurnoch Hufe dann bist du fertig.", sagte ich und sie schnaubte zufrieden. Ich nahm den Hufkratzer und hob ihren Huf hoch, er war schon sehr dreckig aber schnell ausgekratzt. Dies machte ich bei den anderen 3. Hufen. "Fertig", sagte ich und pflegte die andern zwei auch noch, bei keiner von den drei Stuten gab es Probleme. Ich sah erstmal raus ob es schönes Wetter war, "Okey, ab gehts auf die Weide mit euch.", sagte ich und führte sie auf die Koppel. Sie galoppierten los, wälzten sich im Schnee, sodass sie nicht mehr in ihrer natürlichen Fellfarbe waren sondern aussahen wie Schecken, außer Classic Chocolate, sie ist ja schon ein Schecke. Während die drei Stuten auf der Weide sich austobten, mistete ich die Boxen aus. Nachdem diese endlich ausgemistet waren, holte ich die Stuten wieder von der Weide und stellte sie wieder in die Box , wo ich gleich noch Futter und Wasser nachfüllte. Stef kam darauf hin zu mir und meinte: "So jetzt die Fohlen Misty, History Duegon, Code of Mystic Girl und Frejka.". Sofort ging ich zu den Fohlen hinüber, die gerade auf ihren Paddocks an den Boxen waren....

      [1851.Zeichen / Text © by Luci]
    • horsesweet
      Sammelpflegi Stuten am 14.05.2012

      An diesem Morgen fuhr ich zum Gestüt Traumfänger. Ich hatte in der Zeitung gelesen, dass das Gestüt für den heutigen Tag Hilfe bei den Stuten brauchte.
      Ich hatte mich gemeldet und bekam eine Zusage.
      Als ich ankam wurde ich freundlich begrüßt.
      Ich wurde kurz über das große Gestüt geführt, damit ich mich ein wenig zurecht fand.
      Dann bekam ich den Auftrag die Pferde zu putzen. Sie waren eigentlich alle einfach zu putzen, bis auf Shining Dancer und White Dream.
      Die beiden hatten ja weißes Fell und sich dazu noch im Matsch gewälzt.
      Nach 2 Stunden waren alle Stuten bis auf das Sorgfältigste geputzt.
      Es hatte keiner wirkliche Zicken gemacht, sondern waren sehr lieb beim Putzen.
      Nun holte ich jede Stute wieder einzeln aus der Box und mistete diese aus.
      Zumindest das, was auszumisten war.
      Ich hatte den Eindruck, es würde hier alle 2 Stunden ausgemistet werden.
      Der ganze Hof war in einer solchen Reinheit.
      Nun, wieder eine halbe Stunde später wurde mir noch gesagt, ich solle alle ein wenig bewegen.
      Ich packte jeweils White Dream, Litzi La La, Shinig Dancer, Frenja und Fate Fraction, Love is wicked, Tenbee und Classic Chocolat zusammen in die Führanlage. Vatra longierte ich ein wenig und mit Else machte ich einen kleinen Ausritt.
      Nun fuhr ich glücklich aber erschöpft nach Hause.

      1279 zeichen, Copyright by Varien
    • Julia
      verschoben 7.3.13
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    horsesweet
    Datum:
    24 Aug. 2012
    Klicks:
    541
    Kommentare:
    9