1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
jojomaus

Clair De Lune

Clair De Lune
jojomaus, 11 Mai 2013
    • jojomaus
      Alte Berichte (Anfang)
      Heute sollte meine neue Stute ankommen. Ich war richtig aufgeregt da ich diese Stute ausbilden wollte und später in die Zucht schicken will. Ich beschäftigte mich indem ich Arahil fütterte. Als ich ein Auto auf den Hof fahren hörte lief ich raus aber es war nur eine Freundin die kam um sich meine neue Stute an zu kucken. Sie kam mit mir in den Stall und versuchte mich zu beruhigen was natürlich nicht klappte. Nach einer weile fuhr ein weiteres Auto auf den Hof allerdings hörte es sich nicht wie ein normales Auto an sondern wie ein Auto mit Hänger. Dann ertönte ein wiehern und ich wusste das sie angekommen war. Ich rannte hinaus und meine Freundin hinterher. Und da stand der Hänger. Voller Stolz kletterte ich in den Hänger und bewunderte sie "Clair de Lune" dann sagte ich meiner Freundin dass sie die hängerklappe auf machen soll ind die Stange weg machen soll. Dann ließ ich Clair rückwärts treten und ließ sie sich auf dem Hof hinstellen und alles begutachten dann wieherte sie zur begrüßung. Als sie sich alles angesehen hatte führte ich sie in die Halle und machte sie los. Ich scheuchte sie ein bisschen damit man sie in allen Grundgangarten beobachten kann. Nachdem wir genug hatten fing ich sie wieder ein und brachte sie in die Box, vorher kratzte ich ihr die Hufe aus. In der Box inspizierte sie als erstes den Paddock da sie dies von dem alten Hof nicht kannte. Nach gefühlten fünf Stunden vor der Box riss ich mich von ihr los und verabschiedete mich von den anderen und fuhr nach Hause.
    • jojomaus
      Ankunftsbericht für Phury, Iysana, Slimeboy und Hope of Darkness und Fairground Attraction und Xana
      Sammelpflegi von allen meinen Pferden

      Aufgeregt wachte ich auf da heute meine neuen Pferde kommen sollten. Es waren sechs Stück die nacheinander kommen sollten als erstes sollte eine Paso Fino Stute kommen für die ich schon gestern die Box vorbereitet hatte. Schnell machte ich mich fertig und lief auch schon mit meinem Hund über den Hof um mich um meine Pferde zu kümmern die schon da waren und um die Boxen fertig zu machen. Als erstes ging ich zu Arahil und holte ihn aus der Box und band ihn anschließend davor an. Dann putzte ich ihn und brachte ihn auf einen Paddock. Auf dem Paddock scheuchte ich Arahil ein bisschen dann ließ ich ihn alleine und holte Clair de Lune. Clair putzte ich und ging mit ihr in die Halle in der Halle baute ich ein paar Hindernisse auf und scheuchte Clair darüber nachdem sie sich ein bisschen warm gelaufen hatte. Als sie fertig war holte ich sie zu mir und legte die Stangen höher. Dann ließ ich sie wieder über die Hindernisse springen. Nachdem sie schon fast über ihr eigenes Stockmaß gesprungen ist baute ich die Hindernisse ab und ging mit Clair raus. Am Putzplatz angekommen band ich Clair an und kratzte ihre Hufe aus. Nachdem Clair sauber war brachte ich sie auf die Weide. Dann ging ich wieder in den Stall und holte Are you Scared of me aus seiner Box und band ihn am Putzplatz an. Danach ging ich in den Stall und säuberte alle Boxen. Die Boxen für die neuen Pferde streute ich dick mit Stroh ein. Dann machte ich in jede Box einen großen Haufen Heu. Anschließend ging ich wieder nach Scared und putzte ihn. Als ich gerade Scared die Hufe auskratzen wollte rief eine Freundin an ob sie vorbeikommen könnte und von mit eine Reitstunde bekommen könnte. Ich sagte ihr sofort zu und Sattelte Scared während ich auf meine Freundin wartete. Als meine Freundin kam schickte ich sie mit Scared in die Halle und ließ sie Scared warm reiten. Während meine Freundin ihn warm ritt kam der Transporter mit Slimeboy an. Ich lud ihn aus verabschiedete mich von dem Fahrer holte Slimes Sattelzeug aus dem Hänger und band Slimeboy am Putzplatz an. Dann putzte ich Slime und sattelte ihn anschließend dann holte ich meinen Sattel und ging mit ihm in die Halle. In der Halle hatte meine Freundin bereits mit dem Trab begonnen. Als sie mich mit Slime sah hielt sie an und staunte da Slime über 1,70m groß war. Ich führte ihn ein Paar Runden dann gurtete ich nach und stieg mithilfe einer Aufstiegshilfe auf. Als ich auf ihm saß hätte ich meiner Freundin auf den Kopf spucken können so groß war ich. Ich ritt Slime ein Paar runden Schritt dann trabte ich an. Slimes Trab war bequem aber schwungvoll. Nach ein paar Runden und Hufschlagfiguren galoppierte ich ihn an. `WOW` dachte ich ´ist das ein schwungvoller Galopp. Dann parierte ich wieder durch und ließ ihn verschnaufen. Da hörte ich auch schon den nächsten Hänger auf den Hof fahren. Ich stieg ab ging aus der Halle raus und band Slime wieder am Putzplatz an. Dann ging ich zu dem Transporter der schon auf mich wartete und lud Pury und Iysana aus die zusammen in einem Hänger und band sie am Putzplatz an. Danach holte ich die Sattelsachen aus dem Hänger verabschiedete mich von dem Fahrer und brachte die Sachen in die Sattelkammer. Anschließend brachte ich Phury uns Iysana in ihre Boxen und ging wieder zu Slime. Ich sattelte Slime ab säuberte ihn und brachte ihn anschließend auf die Weide. Dann ging ich in den Stall und hole Phury und Iysana raus und band sie am Putzplatz an, holte ihre Sachen und putzte beide. Als ich mit beiden fertig war kam meine Freundin mit Scared und band ihn neben den neuen an. Sie sattelte Scared ab und brachte seine Sachen weg in der Zwischenzeit putzte ich ihn und brachte ihn auf die Wiese. Dann brachten wir Phury und Iysana auf die Weide damit sie sich mit den anderen Pferden bekannt machen. Iysana brachten wir zu Clair und Phury zu Scared. Danach gingen wir wieder auf dem Hof und warteten auf den nächsten Hänger in dem Hope of Darkness stehen soll. Nach einer Weile kam der Hänger und ich begrüßte den Fahrer. Meine Freundin ist direkt zum Hänger gegangen und ist vorne reingeschlüpft und begrüßte meine Neue Stute die ihr freundlich entgegen sah. Ich machte hinten die Klappe auf und entfernte die Stange. Dann führte meine Freundin Hope raus. Ich klappte schnell die Klappe wieder hoch und holte ihr Sattelzeug aus dem Hänger und brachte es schnell in die Sattelkammer. Meine Freundin hatte in der zwischen Zeit Hope am Putzplatz angebunden und angefangen Hope zu putzen ich verabschiedete mich schnell vom Fahrer und ging zu Hope. Da meine Freundin sie bereits sauber geputzt hatte brachten wir sie zu Iysana und Clair auf die Weide. Als wir gerade wieder auf den Hofplatz ankamen fuhr auch schon der nächste Hänger. Auf dem Hänger standen Fairground Attraction und Xana. Ich machte die Klappe auf und sagte meiner Freundin das ich die Stangen hinten weg gemacht habe und sie legte Xana den Strick über den Halls und ließ sie rückwärts aus steigen. Ich nahm Xana unten direkt in Empfang und führte sie zum Putzplatz. Xana sah mich freundlich an und schnaubte mich an und durchsuchte mich direkt nach Leckerlies. Meine Freundin hatte Fair bereits ausgeladen und führte ihn zu mir und band ihn neben Xana an. Dann putzten wir beide und brachten sie anschließend auf die Weide. Xana kam zu Hope, Clair und Iysana auf die Weide und Fair zu Arahil auf den Paddock. Wir beobachteten die Pferde noch ein bisschen und waren glücklich das sich alle verstanden. Dann gingen wir zurück in den Stall machten das Futter fertig und gingen zu mir nach Hause.


      Ein paar Stunden später gingen wir wieder raus und holten die Pferde rein. Die Stuten nahmen wir in zwei Schüben und die Hengste in einem. Die Fohlen holten wir zum Schluss rein und dann gaben wir jedem Pferd sein Futter und gaben ihnen auch noch eine Spalte Heu. Zum Schluss verabschiedeten wir und von allen und fuhren nach Hause.

      © by AliciaFarina
      6008 Zeichen
    • jojomaus
      Heute kamen Zwei neue Pferde an und zwar Monsta und Free Vanille. Ich fuhr morgens in den Stall um meine anderen Pferde, Are you scared of me, Arahil, Clair de Lune, Slimeboy, Iysana, Hope of Darkness, Phury und Fairgrounds Attraction zu bewegen. Als ich ankam holte ich als erstes Are you scared of me und Clair de Lune aus dem Stall. Beide band ich an und putzte sie als ich mit dem Putzen fertig war sattelte ich Clair und trenste Scared. Dann machte ich Clair noch die Gamaschen an die eine und holte meinen Helm, dann stieg ich au und nahm Scared als Handpferd für eine Runde mit ins Gelände. Scared benahm sich sehr gut und Clair lief wie ein Profi mit Scared neben ihr. Auf dem Hof angekommen steig ich ab sattelte Clair ab Trenste Scared ab und brachte beide nachdem ich sie geputzt hatte auf Die Koppeln. Dann ging ich wieder in den Stall und holte Hope of Darkness und Iysana aus dem Stall putzte beide und ging anschließend mit ihnen in die Halle. In der Halle ließ ich beide los und scheuchte sie ein bisschen. Als beide ausgepowert waren fing ich sie wieder ein und brachte sie nachdem ich sie geputzt hatte auf die Weide zu Clair. Anschließend ging ich wieder in den Stall und holte Phury und Slimeboy raus. Mit den beiden ging ich eine Runde spazieren und stellte sie dann zu Scared auf die Weide. Nun kam der Spannendste teil ich musste mich um meine Fohlen kümmern. Als erstes kümmerte ich mich um Arahil meinen Kleinen Mix. Ich band ihn an dem Putzplatz fest und ließ ihn stehen während ich schnell seinen Putzkoffer holte. Arahil war für sein Alter gut ausgebildet daher blieb er stehen und wartete auf mich. Während des Putzens war Arahil wie immer total lieb. Nur beim Hufegeben fing er an zu zicken da er das nicht so mochte. Aber da war ich Hart und wartete bis er sich beruhigt hatte Dann machte ich weiter. Jetzt war er lieb und machte artig mit dafür lobte ich ihn. Da er schon zwei Jahre alt ist holte ich eine Trense und ging mit ihm in die Halle. In der Halle übte ich mit ihm das er sich lieb Trensen lässt. Arahil machte erst nicht das Maul auf da er es nicht kannte aber nach kurzer Zeit verstand er es und machte bereitwillig sein Maul auf. Damit ließ ich es für heute genug sein und trenste ihn ab und ließ ihn ein bisschen frei laufen. Dann fing ich ihn wieder ein und putzte ihn über und brachte ihn danach wieder auf die Weide. Anschließend ging ich in den Stall und holte Attraction aus seiner Box und band ihn am Putzplatz an. Dann holte ich seinen Putzkoffer Attraction blieb ganz lieb stehen da er sehr gut ausgebildet ist. Während des putzen blieb er lieb stehen und gab alle vier Hufe lieb. Dann ging ich mit ihm in die Halle und harkte eine Longe in sein Halfter ein. Ich übte mit ihm das los gehen auf mein Kommando und auch das antraben und angaloppieren. Als ich das auf beiden Händen geübt hatte ließ ich Fair freilaufen damit er sich austoben konnte. Danach fing ich ihn wieder ein und brachte ihn auf die Weide. Nun kam endlich der erste Hänger auf dem Free Vanille stand an. Ich begrüßte niniana die mir den kleinen Hengst brachte. Sie machte die Hängerklappe auf und ich schlüpfte rein und führte Free raus. Draußen angekommen betrachtete ich meinen kleinen Free der mich direkt anstupste. Dann verascheidete ich mich von niniana nachdem sie mir seinen Pass und alle anderen Unterlagen gegeben hatte. Ich brachte Free auf die Weide zu meinen anderen Fohlen damit sie sich alle kennen lernen. Die Fohlen begannen sofort das spielen ich beobachtete alle noch ein bisschen und ging dann auf den Hofplatz um auf den nächsten Hänger zu warten. Der nächste Hänger ließ auch nicht lange auf sich warten. Als samarti ausstieg begrüßte ich sie stürmisch da ich mich schon richtig auf meine Monsta gefreut hatte. Ich machte die Hängerklappe auf und stieg rein und holte Monsta raus. Monsta kuckte mich freundlich an und durchsuchte mich direkt nach Leckerlies. Samarti übergab mir Monsta`s Pässe und ich verabschiedete mich von ihr. Dann führte ich Monsta zum Putzplatz und ich putzte sie anschließend brachte ich sie zu den anderen Stuten auf die Weide. Die Stuten zickten sich an und damit war es gegessen. Ich beobachtete alle noch ein bisschen und ging dann nach Hause.
      4217 Zeichen mit Leerzeichen
      © by AliciaFarina
    • jojomaus
      Heute fuhr ich zum Hof hin um zwei neue Pferde in Empfang zu nehmen, und zwar Fenchlover einen Camarque Junghengst und Urmel einen Shetlandpony Hengst. Als ich angekommen war holte ich alle meine Hengste raus und putzte sie. Dann rief ich eine Freundin an damit sie mir beim reiten und versorgen hilft damit es nicht so lange dauert. Meine Freundin sagte auch direkt zu und war keine 10 Minuten später da.wir brachten Slime auf den Paddock und gingen dann zurück zum Hof. Dann sattelten wir Scared und Phury und gingen eine Runde ins Gelände. Im Gelände gingen beide Hengste lieb am Langen zügel nebeneinander her. Auch im Trab und Galopp gingen beide lieb nebeneinander und heizten sich nicht gegenseitig auf. Nach einer Halben stunde waren wir wieder zurück sattelten die Pferde ab und brachten sie auf die Weide. Dann holten wir Slimeboy, putzten ihn und sattelten ihn anschließend. Anschließend holte ich eine Longe und eine Peitsche dann gingen wir in die Halle und ich longierte ihn und meine Freundin saß auf ihm und machte ein paar leichte Voltigierübungen. Da Slime sich dadurch nicht stören ließ versuchte sie ein paar schwerere. Auch hierbei ging Slime unbeirrt weiter. Nach einer Weile hörten wir auf da er genug gemacht hatte, wir brachten ihn zum Putzplatz und putzten ihn. Anschließend brachten wir ihn auf die Weide. Dann kam der erste Hänger. Ich sagte meiner Freundin das sie Iysana und Clair holen soll und schon mal fertig machen kann. Sie ging sofort los und holte beide, Ich ging zum Fahrer und begrüßte ihn. Dann übergab er mir die Papiere von Urmel und Frenchlover und machte schnell die Klappe runter ich lud als erstes Urmel aus und drückte den Strick in die Hand des Fahrers dann holte ich Frenchlover raus nahm den Fahrer Urmel ab und ging nachdem ich mich verabschiedet hatte in den Stall und brachte die beiden weg. Anschließend ging ich wieder zu meiner Freundin und übernahm Clair die sie bereits fertig gemacht hatte. Als meine Freundin mit Iysana fertig war gingen wir zusammen in die Halle und ritten beide Pferde ab. Danach ritten wir zusammen eine E-Dressur. Als wir fertig waren ritten wir noch eine Kurze Runde ins Gelände. Als wir wieder zuhause waren sattelten wie die Pferde ab und brachten sie auf die Weide. Dann holten wir Hope of Darkness und Monsta. Wir sattelten beide und ich ritt Hope warm während meine Freundin Monsta warmlongierte. Ich ritt mit Hope viele Wendungen und Handwechsel dann ließ ich meine Freundin reiten und ich ritt Monsta weiter Monsta ritt ich Vorwärts Abwärts und auch ein bisschen in Anlehnung da sie lange nicht mehr geritten wurde. Nach einer Halben Stunde machte ich Schluss da ich Monsta nicht überanstrengen wollte. Meine Freundin machte auch schluss und wir gingen gemeinsam zum Putzplatz sattelten die Pferde ab, kratzten die Hufe aus und brachten sie auf die Weide. Zum Schluss holten wir die Fohlen raus und trainierten das Führen, Hufegeben und Trensen bzw. Halfter gehorsam. Als wir fertig waren brachten wir die Fohlen auf die Weide und holten dann die neuen Pferde aus dem Stall und gingen mit beiden spazieren damit sie die Gegend kennen lernen. Wieder zuhause angekommen brachten wir beide Pferde auf die Weide misteten dann die Boxen und machten das Futter Fertig. Dann gingen wir zu mir und redeten bis es zeit war die Pferde rein zu holen. Als es Zeit war gingen wir wieder zum Hof und holten alle Pferde rein, fütterten und putzten sie noch mal. Nachdem wir fertig waren brachte ich meine Freundin nach Hause und fuhr dann selbst nach Hause.
      3535 Zeichen mit Leerzeichen
      © by AliciaFarina
    • jojomaus
      Ankunftspflegi für Amsterdam`s Girl, Magical Touch, Little Mephisto, Monster Energy, Pete`s Peppermill und Pount`s Püppchen.

      Der Wecker schrillte und ich schreckte aus dem Tiefschlaf hoch. Dann kuckte ich auf die Uhr sie zeigte 6.00 Uhr und ich wollte mich direkt wieder hinlegen aber dann fiel mir ein das heute fünf neue Pferde ankommen sollten. 3 Stuten und 2 Hengste. Ich zog mir meinen Dicken Norwegerpullover, meine Jodhpurhose und meine dicken Winterstiefel an da es noch ziemlich kalt war. Dann ging ich ins Badezimmer und machte mich frisch. Anschließend frühstückte ich und ging mit meinem Hund raus um draußen auf meine Freundinnen zu warten die mir beim versorgen der anderen Pferde helfen wollten. Kurze Zeit später waren sie auch schon da und wir gingen gemeinsam über den Hof zu den Pferden.
      Als erstes holten wir Are you Scared of me, Slimeboy, Phury und Urmel aus dem Stall und banden alle nebeneinander an dem Putzplatz an. Dann sagte ich meinen Freundinnen wer heute wen reiten sollte. Linda sollte Urmel nehmen, Madleen Phury und Pia Slimeboy ich wollte Scared reiten. Nachdem wir alle geputzt hatten holten wir das Sattelzeug und sattelten die Pferde anschließend trensten wir sie. Dann führten wir sie in die Halle führten sie ein paar Runden, danach gurteten wir nach und stiegen nacheinander mit unserer Aufstieghilfe auf. Wir ritten alle Pferde zusammen warm dann durfte jeder nach seinem Tempo mit dem Pferd arbeiten und das machen was er wollte. Nach einer Stunde ritten wir alle unsere Pferde im Schritt im Gelände trocken und bequatschten was wir mit den anderen Pferden machen. Wieder auf dem Hof angekommen sattelten wir unsere Pferde ab und brachten sie anschließend auf die Weide. Dann holten wir Clair de Lune, Iysana, Hope of Darkness und Monsta. Madleen ritt Clair, Linda Hope Pia Iysana und ich Monsta. Als wir mit dem Satteln und Putzen fertig waren gurteten wir nach, saßen auf und ritten los ins Gelände um unsere Pferde aufzuwärmen. Nachdem unsere Pferde aufgewärmt waren ritten wir auf die Hofeigene Galoppbahn. Auf der Bahn angekommen ritten wir ein bisschen Trab und ritten dann ein Wettrennen. Madleen gewann Clair hatte einfach den schnellsten Galopp. Nach dem Rennen ritten wir unsere Pferde trocken. Wieder auf dem Hof angekommen sattelten wir die Stuten ab und brachten sie nachdem wir sie geputzt und die letzten nassgeschwitzten Stellen getrocknet hatten auf die Weide. Dann rief die Besitzerin von Monster Energy und Pete`s Peppermill an das sie beide jetzt bringt und gleich da ist, also machte ich die Boxen für alle Pferde fertig und sagte meinen Freundinnen Bescheid dass sie schon mal Arahil, Fairground Attraction, Free Vanille und Frenchlover holen sollen und mit dem Putzen anfangen können. Gypsie ließ auch nicht lange auf sich warten, denn keine 20 Minuten später stand sie schon mit ihrem Hänger auf meinem Hof. Ich lief schnell zu ihr und bedankte mich bei ihr das ich Pete und Monster bekommen habe. Dann gab ich ihr das Geld und sie mir die Papiere von den Beiden. Anschließend gingen wir zum Hänger und luden die beiden ab. Pete durchsuchte mich direkt nach Leckerlies und knabberte mich an. Monster blieb auf Abstand aber nach einer Kurzen Zeit durchsuchte er mich auch nach Leckerlies. Anschließend brachte ich beide nachdem ich sie geputzt hatte auf Die Hengstweide damit sich die Hengste kennen lernen. Dann ging ich wieder zum Putzplatz. Meine Freundinnen hatten die Fohlen bereits fertig geputzt und allen ein Knotenhalfter mit Bodenarbeitsstrick dran gemacht. Anschließend gingen wir spazieren, beim Spazieren gehen übten wir immer wieder Sachen die jedes spätere Reitpferd können muss wie z.B. Überholen stehen bleiben und auf andere warten, von den anderen Pferden `weg reiten`. Als die Fohlen alles mit Bravour machten führten wir sie wieder nach Hause. Zu Hause angekommen banden wir die Fohlen an putzten sie, kratzten die Hufe aus und brachten anschließend die Fohlen auf die Weide. Dann misteten wir alle Boxen, streuten sie neu ein, legten in jede Box einen Haufen Heu machten das Futter fertig. Als wir damit gerade fertig waren kamen die nächsten Hänger. In dem ersten Hänger stand Amsterdams Girl meine neue Haflinger Stute die ich ausbilden wollte und später in die Zucht aufnehmen wollte. Ich rannte direkt los als ich den Hänger durch das Hoftor fahren sah. Ich begrüßte den Fahrer und machte die Hängerklappe auf und machte hinter Girl die Stange weg, dann führte ich sie raus. Draußen band ich sie direkt am Putzplatz an um ihre anderen Sachen aus zu laden. Als ich alles ausgeladen hatte verabschiedete ich mich vom Fahrer und brachte Girl`s Sachen in die Sattelkammer. Danach führte ich Girl auf den Paddock und ließ sie ihre herrausragenden Gänge zeigen. Als sie gelaufen ist fing ich sie wieder ein und brachte sie auf die Stutenweide zu den anderen Stuten. Die anderen Stuten kamen sofort her und Amsterdams Girl zeigte allen das sie die Chefin ist. Ich ging nachdem ich mich vergewissert hatte das die Stuten sich nicht umbringen wieder zum Hof und wartete mit meinen Freundinnen auf die anderen Beiden Hänger. Die nächsten beiden Hänger kamen direkt hinter einander. Im einen stand Magical Touch und im anderen Little Mephisto. Ich begrüßte die Fahrer und nahm die Papiere entgegen. Dann machte ich den Hänger mit Touch auf und Madleen den mit Mephisto. Wir banden die beiden am Putzplatz an und holten schnell die Sachen raus, dann verabschiedete ich mich von den Fahrern und begrüßte meine beiden neuen. Ich brachte schnell die Sachen in meine Sattelkammer und stellte Touch zu den Stuten und Mephisto zu den Hengsten auf die Weide. Als ich das getan hatte kam auch schon der letzte Hänger in dem Pount`s Püppchen stand. Ich begrüßte den Fahrer und meine Freundinnen luden sie schon mal aus. Die Papiere nahm ich vom Fahrer und holte ihr Sattelzeug aus dem Hänger, anschließend verabschiedete ich mich von dem Fahrer und er fuhr wieder nach Hause. Püppchen brachten wir auch zu den Stuten auf die Weide und sie verstand sich auf Anhieb mit den anderen. Dann gingen meine Freundinnen und ich zu mir nach Hause und beredeten wann ich ihnen Unterricht geben soll und ob ich auch mal einen Kurs auf meinem Hof anbieten soll. Als wir ein paar Stunden tot gequatscht hatten gingen wir raus und holten alle Pferde rein und gaben ihnen ihr Futter. Als wir damit fertig waren beobachteten wir alle Pferde noch ein wenig beim Fressen und gingen dann raus. Ich brachte dann noch meine Freundinnen nach Hause und fuhr dann Wieder nach Hause. Zu Hause genoss ich den Abend mit einem Guten Buch, Musik und Tee.
      5695 Zeichen
      © by AliciaFarina
    • jojomaus
      Ich wollte mich heute um alle meine Pferde kümmern daher stand ich früh auf und machte mich fertig. Als ich komplett angezogen war und gefrühschtückt hatte ging ich raus auf den Hof und steuerte direkt auf den Stall zu. Im Stall angekommen mistete ich Alle Boxen und gab den Pferden ihr Futter. Nach 3 Stunden Misten war ich fertig und ich holte mir Clair de Lune, Iysana, Hope of Darkness, Westside Lady, Damona und Xana aus ihren Boxen und band sie davor an. Ich putzte sie und als ich fast fertig war kam meine Freundin Linda und half mir. Anschließend brachten wir die Hälfte der Stuten in die Halle und die andere auf den Platz Ich blieb mit den Stuten in der Halle und ließ sie Laufen, Linda tat das gleiche. Als alle Stuten ausgelastet waren brachten wir sie auf die Weide. Dann gingen wir in den Stall und holten Shakira, What you want, Alohomora und Buried alive by Love aus ihren Boxen und wir putzten sie. Mittlerweile trudelte auch Madleen ein und half uns. Als wir mit dem Putzen fertig waren führten wir die Stuten auf den Platz und ließen sie laufen. Während die Stuten liefen holten wir Brainstorm, Hot Spot und Gaitano`s Little Girl aus ihren Boxen und putzten sie. Als die Stuten sauber waren holten wir die Stuten von den Platz und brachten sie auf die Weide. Dann gingen wir wieder in den Stall, Linda und Ich Sattelten uns Hot Spot und Little Girl, Madleen durfte nicht reiten da sie Rückenschmerzen hatte also machte sie Brainstorm einen Kappzaum drauf und nahm sie an die Longe. Dann gingen wir zusammen in die Halle. Linda und ich stiegen auf unsere Pferde und Madleen fing an Brainstorm zu Longieren. Linda und Ich ritten am langen Zügel nebeneinander her und erzählten. Nach ein Paar Runden gurtete ich nach und fing an mit dem Traben. Ich ließ Brain viele Hufschlagfiguren gehen und fing dann an zu Galoppieren. Ich galoppierte Zirkel und Ganze Bahn, Als ich fertig war parierte ich durch und ritt Hot im Schritt ab. Linda und Madleen wurden auch fertig und wir sattelten die Stuten ab und ließen sie auf die Weide. Dann gingen wir in den Stall und holten Pount`s Püppchen, Amsterdam`s Girl und Wendyaus den Boxen, banden sie vor den Boxen an und ich Sattelte Amsterdam`s Girl. Wendy und Püppchen putzten wir nur und stellten sie anschließend auf den Großen Paddock neben der Stutenweide. Als ich Amsterdams Girl gesattelt und getrenst hatte führte ich sie in die Halle und ließ Madleen aufsteigen. Madleen durfte auf Girl reiten da sie die liebste war und weiche Gänge hatte. Ich gab Madleen ein bisschen Unterricht und sie durfte Schritt und Trab reiten Galoppieren wollte sie nicht und ich zwang sie nicht also trabte Madleen fröhlich um mich rum. Als Sie fertig war brachten wir sie zu Wendy und Püppchen auf die Weide. Dann gingen wir zu den Hengsten und holten Are you scared of me, Phury, Monster Energyund Slime boy aus den Boxen. Wir putzten sie kurz über und brachten sie dann auf die Weiden, anschließend holten wir Urmel, Dusty, Quick Decision,Drachenläufer, Little Mephisto und GH`s Acapulco Gold aus den Boxen, Putzten sie und brachten sie auf die Weide. Dann holte ich Checker und Big John aus ihren Boxen und band sie davor an. Ich putzte Checker schnell über und brachte ihn dann auf die Weide. Big John putzten wir gründlich und ich legte ihm das Geschirr um und führte ihn heraus als ich alles fest gemacht hatte. Draußen angekommen spannte ich ihn vor die Kutsche und setzte mich auf den Bock. Madleen und Linda setzten sich hinter mich und ich ließ John losgehen. Ich lenkte John auf die Straße und ließ ihm den Zügel lang. Als wir an einer Einmündung ankamen lenkte ich ihn darein. Auf der weiteren Fahrt passierte nichts da John ein altes Gelassenes Kutschpferd war. Als wir wieder Zuhause ankamen schirrte ich ihn ab und brachte ihn dann auf die Weide. Dann brachten wir Heart Skipper,Outlaw Dancing Jive, Callin The Night, Hermann, Stiffler, Black Pearl,Leviathan, Give me Everything tonight, Mister Blockhead, Guinness,Devel`s Gift und Judy auf die Hengstweide. Dann gingen wir zu den Jungpferden, Wir holten die Hengste Arahil, Victories Fairground Attraction,Free Vanille, Frenchlover und Nandengo aus dem Auslauf und putzten sie da die Hengste beim Putzen keine Probleme machten ließen wir sie noch auf dem Platz laufen und brachten sie dann auf die Weide. Zum Schluss holten wir noch die Jungstuten Just like the Wind, ebs Dafina, Baldintáta und TKRS Dyani aus dem Auslauf. Wir putzten sie und ließen sie dann auf dem Platz laufen und trainierten das wieder einfangen. Als das ohne Probleme klappte brachten wir sie auf die Weide. Anschließend gingen wir in den Stall und machten das Futter fertig, kippten es in die Behälter und fegten die Stallgasse, wir räumten die Sattelkammer auf und gingen dann in das Haus. Als wir ein Paar Stunden Später rauskamen holten wir alle Hengst, Stuten und Jungpferde rein, gaben ihnen ihr Heu und fegten die Stallgasse erneut. Als das alles getan war brachte ich meine Freundinnen nach Hause, fuhr wieder nach Hause, aß etwas und ging dann schlafen.
      5048 Zeichen
      © by AliciaFarina
    • jojomaus
      Herzlich Willkommen Annie Get Your Gun
      Heute kam mein neues Fohlen Annie get Your Gun aus der Zucht von Raven und sweetvelvetrose an. Ich wachte bereits um fünf uhr Morgens auf und machte mich fertig. Anschließend ging ich in dne Stall und mistete die Boxen aus, als alles Sauber war holte ich meine Kaltblüter Are you scared of me, Slimeboy, Phury, Monster Energy, Big John, Hermann, Mister Blockhead und Guinness von der Sommerweide und band sie im Schatten an. Dann holte ich ihr Putzzeug und fing an alle zu Putzen. Sie waren sehr Dreckig da sie auf der Wiese standen. Nachdem ich eine Stunde lang geputzt hatte sahen sie etwas besser aus aber noch immer nicht ganz perfekt. Nach einer weiteren Stunde war ich schweiß gebadet und die Pferde noch immer nicht sauberer. Ich rief Alle meine Freundinnen an und lud sie dazu ein mir zu helfen, drei sagten mir zu und zehn minuten später waren sie da und wir wuschen den letzten Dreck aus ihrem Fell. Als sie sauber waren stellten wir sie in ihre Boxen sodass sie sich nicht so schnell wieder dreckig machen können. Dann holten wir Urmel, Drachenläufer, Little Mephisto und Checker von der Wiese und banden sie an und putzten sie wir waren in Rekordzeit fertig. Anschließend brachten wir die vier auf einen Paddock am Stall und holten uns Dusty, Acapulco Gold, Leviathan und Judy. Wir banden sie wie die anderen Pferden im Schatten an und putzten sie. Als sie sauber waren sattelten wir sie und ritten ins Gelände, Die Hengste gingen entspannt am Langen Zügel durch den Wald und wir unterhielten uns. Wir trabten und Galoppierten nur Kurz da es ziemlich heiß war. Als wir wieder auf dem Hof angekommen waren sattelten wir die Pferde ab und spritzten sie ab. Dann kam auch schon der Hänger mit Annie. Meine Freundinnen holten Devels Gift, Outlaw Dancing Jive und Callin the Night von der Wiese um sie zu putzen. Ich ging dem Hänger entgegen und begrüßte Raven. Raven übergab mir die Papiere von Annie und ich lud sie aus. Annie schaute mich scheu an aber nachdem ich sie etwas herumgeführt hatte schaute sie nicht mehr so ängstlich und beschnüffelte die gegend. Ich verabschiedete mich von Raven und brachte Annie zu den anderen Jungpferden. Dann ging ich auf die Weide und holte Give me Everything tonight von der Weide. Ich band ihn vor seiner Box im Stall an und fing an sein Palomino Gedappeltes Fell zu Putzen Everything war nicht sehr dreckig denn er war sehr Eitel und machte sich fast nie dreckig. Als er sauber war holte ich seinen Sattel und sattelte ihn dann trenste ich ihn mit seiner Trense. Dann schnappte ich mir meinen Helm und ging mit ihm in die Halle. Ich führte ihn eine Runde und gurtete dann nach und stellte einen Hocker neben ihn. Ich überprüfte die länge der Bügel die wie immer meine Länge hatten und stieg dann auf von oben gurtete ich erneut nach und ritt los. Ich wärmte Everything im Schritt auf und ließ ihn viele Wendungen gehen damit er Locker wurde, dann trabte ich an und ließ ihn Wendungen gehen. Er wurde locker und ich arbeitete im Galopp am Zirkel vergrößern und verkleinern als er das perfekt machte ritt ich ihn trocken und ritt zum Stall zurück ich ritt in seine Box rein und stieg dort ab ich lockerte seinen Sattelgurt und trenste ihn ab er steckte sofort den Kopf in sein Heu und fraß. Ich brachte seine Trense weg und kam dann wieder um ihn abzusatteln. Als sein Sattel von seinem Rücken war und ich außer Reichweite war legte er sich in sein Stroh und wälste sich. Ich brachte seinen Sattel weg und kam wieder Everything hatte sich geschüttelt und er sah sehr sauber aus ich putzte trotzdem über seinen Rücken und brachte ihn anschließend zusammen mit den Kaltblütern auf die Weide. Als ich zurück ging brachte ich Stiffler und Black Pearl mit ich band sie an und putzte sie schnell da sie auch nicht sehr dreckig waren. Als sie sauber waren brachte ich sie zurück auf die Weide und holte Clair de Lune, Iysana, Hope of Darkness, Amsterdams Girl, Buried alive by Love und Pounts Püppchen von der Weide und band sie an. Meine Freundinnen waren mit ihren Pferden fertig und hatten sie wieder auf die Weide gebracht. Als sie wiederkamen halfen sie mir beim Putzen und wir waren schnell fertig. Dann brachten wir die Stuten wieder auf die Weide und holten Brainstorn, What you want, Damona, Xana, Shakira, Hot Spot, Gaitanos Little Girl und Wendy. Wendy freute sich mich zu sehen und ich sah auch schon warum sie hatte wieder angefangen sich die Mähne ab zu schubbern und sie war von Bremsen zerstochen. Den anderen Stuten ging es Gut und wir banden sie im Schatten oder im Stall an und fingen an zu Putzen. Als sie sauber waren schmierte ich Wendy mit Bodylotion ein und legte ihr eine Fliegendecke über und ich schnappte mir Amsterdams Girl und Shakiraum sie gemeinsam mit Wendy auf die Weide am Stall zubringen die restlichen Stuten brachten wir wieder zurück auf die Große Wrurenweide. Zum Schluß holten wir uns Arahil, Fariground Attraction, Free Vanille, Frenchlover undNandengo aus dem Stall und wir banden sie im Stall an sie waren sehr Sauber und wir waren schnell mit dem Putzen fertig. Als wir fertig waren brachten wir sie auf die Weide und gingen zurück auf den Hof. Anschließend holten wir uns Just like the Wind, ebs Dafina, Baldintáta, TKRS Dyani und Annie Get your Gun. Wir banden sie an und putzten sie Annie war sehr lieb und kannte das Fohlen ABC Als sie sauber waren stellten wir sie auf die Jungstuten Weide. Dann räumten wir alles auf und gingen nach Hause.
    • jojomaus
      Alte Berichte (Ende)
      Endlich Ferien
      Heute war es so weit, endlich Ferien. Ich ging nach der Schule direkt nach Hause, machte mich fertig und ging dann in den Stall. Meine Pferde kuckten mir schon entgegen. Ich beschloss heute etwas mit jedem meiner Pferden zu tun und sei es nur purten. Also schnappte ich mir als erstes ein Paar meiner Jungpferde die bald verkauft oder eingeritten werden sollten. Ich holte Arahil, Victories Fairground Attraction, Free Vanille, Freenchlover und Nandengo aus dem Stall und stellte sie auf den Platz. Dann holte ich einen großen Medizinball und ließ die fünf Fußball spielen. Als sie beschäftigt waren holte ich ebs Dafina, Baldintata, TRKS Dyani, Annie Get Your Gun, True Colors und Batteries not Included aus dem Stall und ging mit ihnen in die Halle. Dort angekommen schnappte ich mir ein paar Stangen und stellte eine Absperrung auf damit die Fohlen mich nicht umrannten. Sie taten es trotzdem aber nachdem ich sie etwas gescheucht hatte waren sie lieb und blieben hinter der Absperrung während ich mit einem anderen Fohlen gearbeitet habe. Als ich mit allen gearbeitet hatte baute ich wieder ab und brachte die Stutfohlen auf die Weide. Dann holte ich die Junghengste und stellte sie auf die Weide am anderen Ende des Hofes. Anschließend holte ich Clair de Lune, Iysana, Hope of Darkness, Damona und Xana aus dem Stall und wartete auf meine Schüler die heute mal ausnahmsweise früher kommen durften da ich mit ihnen ins Gelände gehen wollte. Als alle da waren verteilte ich die Pferde und die Kinder fragten mich wen ich denn reiten würde da ich mir kein Pferd mit rausgeholt hatte, Ich erklärte ihnen das ich heute mal gegen die Gewohnheit nicht auf einem meiner Stuten mitritt sondern auf einem meiner Hengste da die auch alle bewegt werden mussten. Die Kinder schauten mich mit großen Augen an und warteten. Ich rief noch zwei meiner Freundinnen an und fragte sie ob sie lust hätten einen Ausritt zu begleiten. Sie sagten sofort ja und waren keine halbe Stunde später da. Die Kinder hatten noch nicht gesattelt daher holten wir uns schnell unsere Pferde. Ich entschied mich für meinen Give me Everyting tonight, Sarah für meinen Guinness und Ricarda für Outlaw Dancing Jive. Wir putzten schnell über und holten dann unsere Sättel. Nachdem wir gesattelt hatten verteilte ich die Ausreitmarken und Martingale bei den Pferden die eines brauchen. Dann verschnallte ich bei Everything ein Vorderzeug und legte ihm Gamaschen um. Anschließend holten wir alle unsere Trensen, bevor wir trensten setzte jeder seinen Helm auf. Als alle Pferde getrenst waren stellten wir unsere Bügel ein und ich gab jeden meiner Begleiter zwei Stricke damit wir zur Not Pferde vom Pferd aus führen konnten. Nachdem alle fertig waren überwachte ich das aufsteigen und dann ritten wir los. Wir ritten eine leicht befahrene Straße entlang bis wir zu einem Feldweg kamen dort bogen wir ein und hielten an als alle auf dem Weg standen, wir gurteten nach und ritten dann weiter. Nach kurzer Zeit erreichten wir eine große Wiese auf der ich im Sommer auch mal Unterricht gebe wenn das Gras nicht zu hoch ist. Als wir dort ankamen ritten wir drauf und stellten und auf. Ich sagte eine Übung die jetzt jeder reiten sollte bevor wir trabten. Alle meisterten die Aufgabe mit Bravour und durften traben. Nachdem alle Pferde warmgeritten waren ging es an die Galopparbeit. Eine Gruppe ritt auf einem riesengroßen Zirkel und er Rest durfte den Weg hoch traben und zurück galoppieren. Nach zehn Minuten tauschten wir. Als alle diese Übungen geritten waren trabten wir zum einen Ende der Wiese und stellten uns dort auf. Als erstes ritten wir ein paar Meter Schritt, dann Trab schließlich galoppierten wir an und galoppierten über die Wiese. Als alle am anderen Ende angekommen waren ließen wir die Zügel lang und ritten unsere Pferde trocken. Nachdem keines der Pferde mehr schnaufte ritten wir wieder auf die Asphaltstraße und folgten ihr in die andere Richtung. Wir ritten den Weg entlang bogen am Ende der Straße rechts ab und folgten ihr weiter. Dann am Ende dieser Straße bogen wir links ab und ritten neben einer Kuhweide her die Kühe kuckten doof aber keines der Pferde störte es. Anschließend bogen wir wieder rechts ab und daraufhin wieder rechts und schon waren wir wieder am Stall angekommen. Wir stiegen ab und brachten unsere Pferde zu den Putzplätzen an denen sie vorher standen. Als alle ihre Pferde abgesattelt hatten und anschließend geüutzt hatten legten wir allen eine dünne Decke auf und stellten sie in ihre Boxen. Die Kinder verabschiedeten sich und wurden wieder von ihren Eltern abgeholt. Meine Freundinnen und ich warteten wieder auf die nächsten Kinder denn wir wollten wieder ins Gelände. Diesmal sollten Amsterdams Girl, Buried alive by Love, Brainstorm, What you want und Shakira mit gehen. Wir banden die Stuten an und holten dann unsere Stuten da die Hengste später noch in einer eigenen Gruppe geritten wurden. Meine Freundinnen und ich ritten Pounts Püppchen. Hot Spot und Gaitanos Little Girl. Als wir unsere Pferde am Putzplatz stehen hatten brachten wir Wendy, silfra und Just like the Wind auf ihre Weide. Dann kamen auch schon die Kinder. Ich verteilte schnell die Pferde und schon bald waren wir mit dem Putzen und satteln fertig anschließend wiederholte ich alles wie in der vorderen Gruppe und wir ritten den gleichen Weg und machten ähnliche Aufgaben. Als wir wieder am Stall waren sattelten wir ab legten den Pferden Decken über und putzten den letzten Rest Dreck aus dem Fell. Dann brachten wir die Pferde weg und verabschiedeten uns von einander. Wir holten Just like the Wind, Wendy und Silfra rein, putzten sie und stellten sie wieder in ihre Boxen. Schließlich kamen die Hengstreiter es war eine große Gruppe die ich in Zwei Truppen spaltete die erste sollte erst in der Halle reiten unter aufsicht von mir und die anderen sollten mit ins Gelände und dann andersrum. Wir gingen in den Stall und holten Slimeboy, Are you scared of me, Phury, Disty, Monster Energy, Drachenkämpfer, GH`s Acapulco gold, Checker, Big John, Callin the Night, Hermann, Stiffler, Black Pearl, Leviathan, Mister Blockhead, Judy und Griffindor. Ich holte Devels Gift und putzte ihn. Dann sattelte ich und erklärte währenddessen auf was meine Freundinnen aufpassen sollen beim Ausritt. Dann wiederholte ich die Rituale von vorher und begleitete die erste Gruppe in die Halle. In der Halle ließ ich alle nachgurten, und dann aufsteigen. Nachdem alle aufgewärmt hatten ritt jeder für sich selber da wir aber so viele Leute in einer Halle waren öffnete ich den Durchgang in die andere und ein Paar der Reiter gingen dorthin um besser reiten zu können. Als die andere Gruppe wieder da war sattelte ich Devel schnell ab und legte ihm eine Decke über. Dann holte ich mir Silfra und sattelte sie schnell. Ich dachte mir das das eine gute Übung für die anderen Reiter sei. Die Reitstunde verlief ohne Zwischenfälle und alle waren glücklich nachdem sie die Pferde versorgt hatten und nach Hause fuhren. Wir fegten schnell noch den Hof und äppelten ab, anschließend fütterten wir die Pferde und setzten uns dann ins Haus mit eine r Tasse heißen Tee.
      7141 Zeichen by AliciaFarina
      geprüft mit Openoffice zähler
    • jojomaus
      Ankunft auf dem Wolkenhof (2)
      Nach dem Mittagessen und einer Verdauungspause machten wir den Hänger flott und fuhren zum Reiterhof von der Schildburg. Man erwartete uns und Alicia zeigt uns wo wir parken konnten. Alicia bot uns einen Stallrundgang an, den wir auch dankend annahmen. Überall war es ordentlich und es ging recht geschäftig einher. Die Boxen waren geräumig und angenehm hell, nicht so stockduster wie unsere noch aussahen. Auch ein Blick auf die Stall nahen Weiden konnten wir erhaschen. Am Ende des Rundganges zeigte sie uns ihre Verkaufspferde. Dort stand Clair De Lune in ihrer Box, doch auf den Weg dorthin musste ich an den anderen Pferden vorbei. Und so kam es das ich den kleinen French Lover entdeckte. Ich weiß nicht warum gerade er mir auffiel und da Alicia mein Interesse bemerkte zählte sie auch gleich alle Vorzüge des jungen Hengstes auf. Jay meinte es sei nur Recht wenn ich mir noch ein Zweitpferd zulegte, da sie ja auch zwei besitzt. Scheinbar hat sie sich auch in ihn verguckt, jedenfalls wurden wir uns einig das wir den kleinen auch gleich mitnehmen wollten. Also folgte ich Alicia ins Büro um den Papierkram zu erledigen während ein Mitarbeiter Clair De Lune und Jay French Lover auf den Hof in Richtung Hänger führten. Mit neugierigem Blick betrachtete die Stute den Hänger, sie ahnte wohl das es jetzt auf Reisen ging. Beide ließen sich ohne weiteres verladen und so konnten wir in Richtung Heimat fahren.
      Gegen Abend kamen wir zu Hause an, wir konnten froh sein das es noch so lange hell blieb. Wir beeilten uns die zwei Neuankömmlinge auf die Weide zu bringen, damit sie sich mit Naomi und Biene vertraut machen konnten.
      275 Wörter
      © by Jojomaus
    • jojomaus
      Erster Ausritt
      Dank meiner inneren Uhr war ich wieder zeitig auf den Beinen und so war ich die erste in der Küche. Ich setzte Tee an und einen Topf Wasser für unsere Frühstückseier. Als ich den Tisch zu ende gedeckt hatte kam Jay mit einem munteren „Guten Morgen“ in die Küche. Wir besprachen unseren Tagesablauf. Zuerst sollten die Pferde mit Wasser, Heu und einer extra Ration Kraftfutter auf der Weide versorgt werden, anschließend wollte ich mich an den überwucherten Garten wagen und Jay sich an den Schuppen, der unser Futterlager werden soll. Am Nachmittag versprachen wir uns einen gemeinsamen Ausritt. Nach dem Frühstück war die Küche schnell wieder aufgeräumt und wir machten uns auf zu unseren Vierbeinern. Die Pferde begrüßten uns schnaubend und kamen langsam auf uns zu getrottet, French Lover suchte meine Tasche nach Leckerlies ab, während wir die Heuraufe füllten. Als ich ihn statt dessen streicheln wollte, wich er übermütig zurück, drängelte sich an Biene vorbei und bettelte bei Jay nach Leckerlies. Doch die Stute ließ sich das nicht gefallen und wies den frechen Junghengst zurecht. Jay verteilte die extra Ration Kraftfutter während ich die Weidetränke überprüfte. Wir verabschiedeten uns von unseren genüsslich fressenden Vierbeinern und machten uns auf zu unserer geplanten Arbeit.
      Irgendwann kam Jay und rief mich zum Essen, weit war ich mit meiner Arbeit nicht gekommen. Aber unseren Ausritt hatten wir uns redlich verdient. Als wir den Hof in Richtung Weide überquerten sah ich einiges an Gerümpel dort stehen, welches wir demnächst entsorgen müssen. Ich war erstaunt was alles in dem Schuppen gestanden hatte.
      Die Pferde grasten friedlich. Clair De Lune schien mich überrascht zu mustern während ich ihr das Halfter anlegte. Jay halfterte Hollywoods Lil Naomi und gemeinsam spazierten wir zum Putzplatz. Die Putzsachen lagen schon bereit, da Jay, im Gegensatz zu mir, voraus Gedacht hatte. Sorgfältig striegelten wir unsere Stuten und erzählten über unsere geleistete Arbeit hier auf dem Hof. Sobald der Reitplatz und der Stall gemacht sind, kann man sich hier sichtlich wohlfühlen. Nach dem Putzen legten wir Sattel und Trense an und führten Clair und Naomi vom Hof bis zum Reiterweg. Wir liefen zügig im Schritt ein Stück die Straße entlang, bis wir zur Weggabelung kamen. Dort gurteten wir nach und stiegen schließlich auf. Unser erster Ausritt in unseren neuen Heimat. Der Reitweg führte zuerst zwischen zwei Getreidefeldern durch, dann ein Stück um einem See entlang in einen Wald hinein. Wenn ich mich nicht allzu täuschte kämen wir in einem weitem Bogen am Ende bei unseren Koppeln an. Der Waldweg war recht breit und wir malten uns schon aus wo wir ein paar Naturhindernisse hinstellen könnten. Es gab einige Passagen des Weges wo sich der Wald lichtete und in eine Wiese oder ein Feld überging, diese Strecken nutzen wir meist zum Galoppieren. Wir waren länger unterwegs als abgemacht und Jay machte sich schon über mein mehr oder weniger vorhandenes Talent der Streckeneinschätzung lustig, als Clair aufgeregt wieherte und wir ein Pferd antworten hörten. Nach einigen weiteren Schritten kam in der ferne unser Hof in Sicht. Das Pferd welches geantwortet hatte war Biene gewesen, die uns freudig zusammen mit French begrüßte als wir an der Koppel vorbei kamen. Es dämmerte schon als wir unsere Stuten am Putzplatz anbanden, absattelten und überputzten. Am Ende brachte Jay beide Pferde zurück auf die Koppel und ich holte die Abendration Heu und etwas Luzerne. Sobald unsere Lieblinge versorgt waren konnten wir uns um unsere leeren Mägen kümmern.
      568 Wörter
      © by Jojomaus
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    jojomaus
    Datum:
    11 Mai 2013
    Klicks:
    2.095
    Kommentare:
    29
  • Rufname: Clair

    Abstammung

    Von: Unbekannt
    Aus der: Unbekannt


    Grunddaten

    Rasse: Trakehner
    Rassetyp: Warmblut
    Geschlecht: Stute
    Alter: 8 Jahre
    Stockmaß: 1.72m
    Fellfarbe: Rappe
    Abzeichen: Schnippe, Vorne und Hinten Krone


    Beschreibung

    Clair de Lune ist sehr Menschenbezogen. Unterm Sattel kann sie sehr schnell werden aber sie passt auf ihren Reiter auf und ist eine Lebensversicherung. In der Box ist sie sehr verschmust und sie liebt es Stundenlang auszureiten, Schreckhaft ist sie im Gelände weniger. Auf der Weide liebt sie es sich zu wälzen, was das Putzen nicht immer einfach gestaltet.

    Zuchtdaten

    Züchter: //
    Zur Zucht vorgesehen: Ja
    Gekört/ Gekrönt: Nein


    Besitzer: Jojomaus V
    orbesitzer: AliciaFarina
    Ersteller/Vkr: JayPie


    Qualifikationen

    Eignung: Dressur, Distanz, Fahren


    Dressur: E A L M S S* S** S***
    Western: E A L M S S* S** S***
    Springen: E A L M S S* S** S***
    Distanz: E A L M S S* S** S***
    Military: E A L M S S* S** S***
    Fahren: E A L M S S* S** S***
    Galopp: E A L M S S* S** S***

    Erfolge

    [​IMG][​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    2. ter Platz 239. Dressurtunier
    2. ter Platz 254. Dressurtunier
    3. ter Platz 184. Distanzturnier

    3. ter Platz 191. Distanzturnier
    1. ter Platz 217. Distanzturnier


    Sonstiges

    HS-Besuch: war am 19.03.15
    Hufe: Beschlagen (Aluminiumeisen)


    TA-Besuch: war am 31.07.14
    (geimpft, entwurmt, Gesundheitskontrolle)
    Gesundheit: Sehr gut

    Tierarzt: //
    Hufschmied: //