1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Nadan 2

Chardonnay

[font="Century Gothic"][b]Chardonnay[/b] [i]Rufname: Chaddy[/i] Mutter: Maciela Vater: Cäsar Geburtsdatum: 15.03.2002 Geschlecht: Hengst Rasse: Lusitano Fellfarbe: Palomino Charakter: lieb,treu,ehrgeizig Stockmaß: 1,70 Gesundheit: 100% Besitzer: Nadan 2 Pferd erstellt von: Muemmi Galopprennen Klasse: E Western Klasse: E Springen Klasse: A Militairy Klasse: E Dressur Klasse: E Distanz Klasse: E Beschreibung: Chaddy ist der liebste Hengst den ich kenne. Er bleibt immer aufmerksam und hört auf meine Befehle egal was ihn auch ablenken könnte. Zudem hat er umwerfende Grundgangarten und einen guten Körperbau. Auch beim Putzen und satteln bleibt er ruhig und hat auch sonst keinerlei Unarten. Er ist einfach ein Traumpferd und ich kann mir immoment nicht vorstellen ihn jemals zu verkaufen. Schleifen: 3. Platz 87. Springturnier [img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4346_2328.gif[/img] [/font]

Chardonnay
Nadan 2, 12 Mai 2009
    • Maria95
      Wow!!!! Das Pferd ist der Hammer!!!!!!
    • Nadan 2
      Ankunft von Chardonnay

      Heute war es endlich soweit: Mein neues Pferd Chardonnay kam endlich zu mir! Als ich hörte wie der Hänger von Muemmi die Einfahrt heraufkam sprang ich von der Bank und wartete ungeduldig im Innenhof. Muemmi hielt und stieg aus. Ich begrüßte sie eilig und Stürmte dann sofort zum Hänger. Ich sah den wunderschönen Palomino Hengst und war so glücklich das er jetzt mir gehörte. Ich gab ihm eine Möhre aus meiner Tasche die er sofort verschlang. Muemmi öffnete den Hänger und ich band Chaddy ab. Dann führte ich ihn Rückwärts aus dem Hänger und er kuckte sich neugierig die Gegend an. Ich machte ihm die Transportgamaschen ab und führte ihn in seine frisch gemachte Box. Er schnupperte erst am Stroh und schaute dann in die Box neben ihm, wo Will ihn neugierig anblickte. Die beiden schnupperten aneinander durch das Gitter. Ich bedankte mich bei Muemmi und begleitet sie zum Auto. Wir redeten noch ein bisschen über Chaddy und ich verabschiedeten sie dann. Sie fuhr vom Hof und ich ging in den Stall und sah Chaddy wie er gerade zufrieden das Futter mampfte was er bekommen hatte. Ich kraulte ihn einmal hinter den Ohren und ließ ihn dann in Ruhe. Ich fuhr nach Hause und freute mich auf Morgen denn da wollte ich Chaddy reiten....
    • Nadan 2
      Erstes reiten bei mir

      Ich war schon den ganzen Tag so hibbelig und nun endlich: Ich war im Stall und wollte Chaddy reiten. Ich kam ihn den Stall und sah meine Schätze, wie sie gemütlich in der Box standen und dösten. Als ich an Chaddys Box angekommen war nahm ich leise das Halfter vom Haken und öffnete vorsichtig die Box. Er spitzte mir neugierig seine Ohren entgegen und ich nahm vorsichtig meine Hand hoch und kraulte ihn zwischen den Augen. Dann machte ich ihm das Halfter rauf und führte ihn aus der Box. Ich band ihn draußen an und holte das Putzzeug. Ich gab ihm eine Möhre und fing an ihn zu putzen. Er blieb immer lieb stehen und ich striegelte ihn überall. Dann bürste ich ihn über und kämmte seine Mähne. Ich kratzte ihm die Hufe aus und machte ihm dann Bandagen rum. Ich nahm die Türkisen und passend dazu noch eine Türkise Schabracke. Ich machte ihm den Sattel rauf und zog mir dann die Stiefel an. Ich trenste ihn mit der neuen Trense und führte ihn dann zur Bank. Ich machte die Kappe drauf und stieg dann von der Bank auf. Er blieb lieb stehen und ich klopfte ihn als ich oben war. Wir gingen zum Dressurplatz und ich ritt erstmal zehn Minuten Schritt. dann gurtete ich nach und nahm die Zügel auf. Ich ritt ihn langsam Trab und versuchte mich erstmal mit ihm zurecht zu finden. Er war gut zu reiten, aber er ist sehr feinfühlig. Wenn ich auch nur einmal zuviel mit einem Bein drückte ging er sofort seitwärts. Nach einigen Runden hatte ich mich dann aber mit ihm vertraut gemacht und fing an etwas zu galoppieren. ER hatte einen sehr Schwungvollen Galopp und ich müsste mir Mühe geben nicht bei jedem Sprung aus dem Sattel katapultiert zu werden. Ich ritt noch ein bisschen und ließ ihn dann austraben, denn er sollte am ersten Tag nicht überfordert werden. Ich ritt noch ein bisschen im Wald Schritt, wobei Chaddy nicht einmal scheute. Dann ritt ich zurück zum Putzplatz und band Chaddy an. Ich wusch die Trense ab und brachte sie weg. Ich kam zurück und Chaddy wartete schon ungeduldig. Ich gab ihm eine Möhre und machte dann den Sattel und die Gamaschen ab. Ich wusch ihn ab und pflegte dann die Hufe. Ich machte noch seine Box und stellte ihn rein. Ich packte alle Sachen weg und fegte den Putzplatz. Zum Schluss gab ich Chaddy noch sein Futter und fuhr dann zufrieden nach Hause...
    • Nadan 2
      Pflegebericht

      Ich schaute auf die Uhr und dachte:,,Mist schon so spät!" Ich fuhr noch schneller denn ich hatte verschlafen und ich hatte heute nachmittag keine Zeit mehr führ meine Pferde. Als ich endlich auf dem Hof ankam schmiss ich mein Fahrrad ins Gras und rannte zum Stall. Dort ging ich dann wieder normal um die Pferde nicht zu erschrecken. Ich machte Will schnell ein Halfter drauf und ging dann mit ihm zusammen zu Avinzeos Box. Ich machte Avi auch ans Halfter und führte ihn zusammen mit Will zur Weide. Dann brachte ich Kati aufs Paddock und holte Coco aus der Box. Ich putzte ihn Schnell über und machte ihm einfach nur eine Trense drauf. Ich schwang mich so auf seinen Kücken und ritt ein bisschen auf dem Platz. Danach spritzte ich ihn schnell ab und führte ihn in die Box. Dann holte ich meinen süßen Chaddy und putzte ihn gründlich. Ich machte ihm die Trense drauf und nahm Longe und Peitsche mit. Ich ging mit ihm ins Rondpen und longierte ihn leicht. Dass machte ich ein bisschen und machte ihm dann alles ab damit er sich noch wälzen konnte. In der zwischen zeit holte ich Will und Avi von der Weide. Dann brachte ich auch Chaddy zurück in seine Box und holte Katinka vom Paddock. Ich spritzte sie aber vorher noch ab, weil sie sich im Schlamm gewälzt hatte. Dann tat ich allen noch Futter in die Krippen und versprach ihnen das ich mich Morgen mehr um sie kümmern würde...
    • Girl
      Hufschmied besuch!

      Jetzt ging ich weiter zu nadans liebling und zu meinem heimlichen liebling von ihren Pferden.
      Ich ging wieder auf eine andere Koppel und sah Chardonnay schon vom Weiten .
      ich nahm den Strick und ging mit ihm zum Putzplatz.
      Ich schaute mir alle Hufe an und sah wie bei dem Pferdchen zuvor nichts.
      Nur das sie etwas trocken und brüchig waren darum machte ich ein bisschen Huffett drauf und dann war schon alles wieder okey .
      dann amchte ich die neuen Hufeisen rann .
      ich gab ihm ein Leckerlie und brachte ihn wieder auf die Weide.

      Zustand:2-1
      Was habe ich gemacht:Hufe gefettet und kontrolliert ,Hufeisen
    • Julia
      Verschoben 27.10.11
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Nadan 2
    Datum:
    12 Mai 2009
    Klicks:
    520
    Kommentare:
    6