1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Flair

Castiel

PRE, Hengst, *2011, nicht zugelassen [8 Punkte]

Castiel
Flair, 9 März 2020
    • Flair
      Equitación de Sueños

      09.03.2019 | Verjährte Pflege

      Vergangene Pflegeberichte des Hengstes Castiel

      Vorbereitungen auf den Umzug!

      Für mich als Langschläfer war es ungewohnt, dass der Wecker punkt sechs Uhr klingelte. Widerwillig kugelte ich aus dem Bett und schlurfte ins Bad der Dachbodenwohnung. Finley schlüpfte hinter mir ins Bad und sah mich mit seinen süßen blauen Kulleraugen an. “Na du Frühaufsteher!”, sagte ich und kraulte ihn hinter den Ohren. Nachdem ich halbwegs menschlich und nicht mehr wie ein Zombie aussah, begab ich mich samt Finley nach unten. Mehr als eine Banane und ein Glas Milch bekam ich nicht runter. Finley hingegen verschlang sein Futter innerhalb von Sekunden. Als wir aus dem Haus gingen, stand Petyr schon draußen und drückte mir die Mistgabel in die Hand. “ Na los die Pferden machen ihre Boxen leider nicht selbst sauber!”, sagte er lächelnd und verschwand im Stall. Murrend folgte ich ihm und begann die Boxen zu misten. Edda und Finley schlichen über den Hof und ärgerten höchstwahrscheinlich die Katzen.
      Stöhnend ließ ich die Mistgabel fallen und wischte symbolisch mit der Hand über die Stirn. “Ist das Prinzesschen etwas überanstrengt?”, feixte Petyr. “Haha witzig, naja bald bin ich ja hier weg, obwohl es hier wunderschön ist.”, erwiderte ich. “Wo soll's denn hingehen? Hast du nun einen Hof gefunden?” Ich nickte und erzählte ihm von dem Gestüt am Niederrhein in Deutschland.
      Nathan Scott leitete das Gestüt und ich hatte mich mit ihm in Verbindung gesetzt. Schnell war alles geregelt und ein Transportunternehmen gebucht. Bald würden wir umziehen…
      Imagine Dragons und Sacarina hatten sich mittlerweile angefreundet und spielten quicklebendig auf der Weide. Dank Charly und Niko kamen meine Pferde auf einem benachbarten Hof unter, da hier so spontan wie ich gekommen war kein Platz war. Sir Benny Miles war bereits zweimal Vater geworden und ich bin froh ihn damals von Eddi gekauft zu haben. Meine Privatpferde also Belle, Bixs, Bella Donna O Sole Mio, Mayor Jetsetter Oak, Havanna Girl, Heretic Anthem, Pallaton und Braddock ‘The Parrot’ befanden sich in einem Offenstall. Die Zuchthengste Batman, Tiago, Colorido, Descarado, Castiel, Wild Cherry, Modjo, Xinu und Filou Farrige Etoile Filante standen zusammen mit Sence of Humor in einem kleinen Stallgebäude mit Paddocks. Meine Stuten Adrenaline, Arquera, Flame, Nienke van de Flierthoeven und Esmeralda standen in einem separaten Stall.
      Bald werden wir nun umziehen, obwohl mir bei dem Gedanken etwas flau im Magen wird. Ich bin sehr gespannt wie es in Deutschland ist, obwohl ich die Sprache beherrsche, war ich bisher nur in Brandenburg bei der Familie gewesen.

      Kein Titel

      In Deutschland kehrte der Herbst ein und das Wetter glich dem des Aprils. Es wurde spät hell und früh dunkel, die Pferde sind eingedeckt und alle rennen eingemummelt über den Hof und versammeln sich in der beheizten Sattelkammer.
      Schon wieder neigte sich der Tag dem Ende und ich befüllte die Futtertröge meiner Pferde. Ein Maß Hafer, faserreiches Müsli, Mineralien und Leinöl. Havana Girl befand sich mittlerweile in der Obhut eines guten Freundes und wird bald in den Norden Deutschlands ziehen. Also trieben wir die Pferde von den Weiden und nahmen sie am Treibeweg entgegen. Bei der ersten Fuhre nahmen wir zu dritt erst die Stuten California Dreamin‘, Adrenaline, Esmeralda und BS Je t‘aime. Danach folgten die Hengste Colorido, Dulce Soñador, Fenicio, Descarado, Sence of Humor, Castiel, Wild Cherry, Xinu und Major Jetsetter Oak. Alle stürzten sich freudig auf ihr Futter und schienen die Wärme des Stalls zu genießen.
      „Guten Appetit meine Liebe!“, sagte ich und fing an die Stallgasse zu fegen. Später würde ich noch einen Teil der Pferde bewegen.

      Hitze und Viecher

      Mittlerweile ist es dermaßen heiß draußen geworden, dass es schon fast unmöglich ist, ordentlich mit den Pferden zu arbeiten. Außerdem hatte sich eine Menge geändert, denn ein neuer Charakter Valeria Martens zog auf Atomics Valley mit zwei Paso Stuten und einem Isländer ein. Collin verkauft schweren Herzens viele seiner Pferde, da er sich auf die wichtigsten konzentrieren möchte. Ein Teil seiner Pferde gab er an ein älteres Pärchen in die Altmark. Dieses Pärchen wird in Zukunft noch eine größere Rolle spielen, denn der Mann ist Liebhaber von iberischen Pferden und seine Frau ist passionierte Reiterin nach der Ecole Legerete. Ludwig und Eleonore stammen aus einer Adelsfamilie aus den Niederlanden und fanden ihren Sitz in Sachsen-Anhalt in einem wunderschönen Herrenhaus mit Stallungen, doch bisher fehlten ihnen die Pferde. So gingen Espiritu, Descarado, Castiel, Flame und Xinu in ihren Besitz.

      Valeria
      Es ist nun schon eine Weile her, dass ich mit den Pferden auf Atomics Valley eingezogen bin. Auch klein Prada hat sich eingelebt und flitzt über den Hof wie eine Rakete. Maybach und Mercedes verstehen sich sehr gut und haben sich recht schnell an die neue Umgebung gewöhnt. Die Hitze macht mir mehr zu schaffen als den beiden, naja es kann ja nicht jeder aus Südamerika kommen. Fast täglich erkunden wir das Gelände und eine der beiden Stute läuft als Handpferd nebenher. Prada sitzt meistens bei mir mit im Sattel, denn der Vaquerosattel bietet schließlich viel Platz. Mit Dynur arbeite ich an einem taktreinen Tölt und gelegentlich üben wir die Freiarbeit.

      Collin
      Meine Pferde beschränkten sich nun auf eine Anzahl von vier, was mir die Arbeit aber deutlich erleichtert! MAyor Jetsetter Oak (Sky) macht riesige Fortschritte und auch mit dem Reiten klappt es sehr gut. Er vertraut mir mittlerweile auch unter dem Sattel und momentan arbeiten wir an seinem Rhythmus und der Balance. Havanna Girl ist momentan etwas außer Acht, aber sie genießt ihre Zeit auf der Weide und wird demnächst weiter gefördert von Sin. Mein liebster Wild Cherry ist gekört und wir arbeiten an den 2er Wechseln. Natürlich darf man mein Seelenpferd Valquiria nicht vergessen, denn sie beherrscht mittlerweile die Levade und die Arbeit vom Boden aus ist zu unserer Paradedisziplin geworden.

      Ludwig & Eleonore
      Nach etlichen Jahren leerer Stallungen sind wir nun überglücklich fünf Pferde unser eigen zu nennen. Flame wird für die nächste gedeckt und wird unseren ersten Nachkommen zur Welt bringen, aber unser Bestand soll auch über die Jahre überschaulich bleiben. Die Pferden wollen wir definitiv mit der Zeit einfahren und sie kören lassen. Im Vordergrund steht aber der Ausbau der Stallungen zu einem Offenstall.

      Zu wenig Zeit

      Collin steht gerade mitten im Aufbau des neuen Hofes und hat somit leider extrem wenig Zeit für die Pferde. Castiel, Descarado, Dynur, Espiritu, Flame, Havanna Girl, I am a Playboy, Maybach, Mayor Jetsetter Oak, Mercedes, Nienke van de Flierthoeve, Philomena, Valquiria, Wild Cherry und Xinu werden von den fleißigen Pflegern versorgt und bewegt. Dennoch geht es ihnen gut, aber das Training unter Collin und Valeria fällt natürlich weg. Mittlerweile hat ein Teil der Pferde schon einen richtigen Pelz bekommen und es wird schwer die Schimmel auch mit Decke sauber zu halten. Nun hoffen wir, dass der neue Hof bald für den Umzug bereit ist!

      P A N D O R A . S T A B L E
      Sammelpflegebericht

      Es war ein entspannter Morgen und die Sonne erweckte ganz vorsichtig mit ihren warmen das Leben auf dem Hof. Castiel und Rhoda wurden schon früh aus ihren Boxen geholt, gestriegelt und ausgeführt. Humbert, das kleine Hengstfohlen, graste friedlich auf seiner Weide. Für ihn stand heute wieder Fohlentraining auf dem Plan. Das Halfter hatte er schon angenehmen und auch das Führen klappte schon sehr gut. Zum Training wurde er am Putzplatz angebunden und erst einmal gründlich gestriegelt. Später wurden auch seine Hufe einer nach dem anderen angehoben und er gab sich dem hin. Später ging man mit ihm noch eine schöne entspannende Runde spazieren, durch die friedlichen, koreanischen Felder. Zu Mittag kam er dann wieder auf die Weide, wo er von dort aus das Training von Castiel und Rhoda beobachten konnte. Castiel wurde für das nächste große Dressurturnier trainiert, genauso wie Rhoda. Die beiden machten in den letzten Wochen gute Fortschritte und hatten sich ihre Belohnung am Abend sichtlich verdient.

      P A N D O R A . S T A B L E
      Sammelpflegebericht

      Mit Freuden konnte Elizabeth heute den Sieg Humberts auf der Fohlenschau verkünden. Sie war so unglaublich stolz auf ihr junges Hengstfohlen und verwöhnte ihn deshalb besonders mit den besten Möhren und einem langen Aufenthalt auf der Weide. Nachdem sie ihn ausgiebig gestriegelt hatte und die Hufe sauber waren, brachte sie ihn auf die Wiese hinter dem Gebäude, wo auch schon Castiel und Rhoda warteten. Die Beiden wurden schon am Morgen von Nova und Irene gestriegelt und geritten. Der Ausritt über die Felder Südkoreas war nach dem Training eine wunderbare Gelegenheit für die Beiden sich zu entspannen und runter zu kommen.
      Am Abend brachte Dino die Pferde wieder in die Stallungen und brachte den Hof auf Vordermann, dass der nächste Tag bald einbrechen konnte.

      P A N D O R A . S T A B L E
      kurzer Sammepflegebericht

      An einem wieder regnerischen Tag, ging Elizabeth in den Stall um sich um ihre beiden Pferde zu kümmern. Der Regen prasselte auf sie nieder und nässte ihr ganzes Haar. Was für ein blödes Wetter heute, dachte sie sich wieder. Es regnet schon seit Tagen, ich will wieder Sonne. Im Stall angekommen, begrüßte sie Rhoda, Castiel und Humbert von Gikkingen freundlich und streichelte ihre Nüstern. Sie holte die beiden Großen aus ihren Boxen und striegelte sie einmal gründlich, bevor sie sie auf die Weide brachte, um sich dann um Humbert zu kümmern. Der Kleine machte sich wirklich gut und wurde beim Putzen immer geduldiger. Nur das Hufe heben mag er noch nicht so gerne. Doch das übten sie fleißig weiter. Nachdem sie Humbert versorgt hatte, trainierte Rhoda und Castiel jeweils noch eine Runde in der Reithalle, bevor auch sie ihren freien Tag auf der Weide bekamen, nachdem es endlich aufgehört hatte zu regnen.
    • Stelli
      [​IMG]
      10.09.2020 | Besuch bei Flair
      alle Pferde

      Heute war ein besonderer Tag für mich. Es ging zu meiner langjährigen Freundin Flair, die treulose Tomate. Ich wollte ihr helfen, ihre Pferde zu versorgen. Grund dafür war, dass ihr Pfleger wegen Corona leider später ankommen wird ans geplant, somit stand sie mit den Pferden alleine da. Ich fuhr am frühen Mittag zu ihr und wurde herzlich empfangen. Heute stand nichts großes auf dem Programm. Es mussten lediglich Boxen gemistet und die Pferde raus auf Koppeln und Paddocks gebracht werden. Wir begannen also auf dem ‚Löwenhof‘, ein Teil ihres Stalls, wo sich die Ponys befanden. Dies waren Niffler, Benji, Zimt, Eskari, Angel’s Kiss, Cheveyo, Leon, Chin Chin, Natsu‘s Little Harley, Bajana und Kjarkur. 10 Minuten später waren die Ponys auf den Koppeln, Stuten und Hengste getrennt. Praktisch wenn die Ponys gewohnt waren, zu mehreren genommen zu werden. Dann ging es zu Equitación de Suenos. Dort befanden sich Castiel, Infierno und Black Eyed Smokey, also nur drei Stück. Das war sehr überschaubar. Bei den Stallungen von Pariah Ranch stand momentan nur Raizon, den Flair nahm, während ich schonmal zu den Hauptstallungen der Nordwacht ging. Dort warteten bereits Ciri Riannon, La Cadence, Bluegrass, Marvel, Golden Quabri, Cosmic Dawn, Bijou, Yuno, Sundae Rose, Fix The Flame, Nestor, Maracuja, Havana, NWS Noblesse, Devil May Cry, Valerian, PFS‘ Blossom Magic, Shiryo, NWS Dreamcatcher, Ostid OC, Cherrypie, Nemax, Weltfriede, Maracuja, Waikiki, Belle Fleur, NWS No Mercy, Ghostbuster, Tschiwabschischi, PFS‘ Catching Fire, NWS Checkmate, Jonquil, Mimi Magical, Daitona und Ravenclaw. Nachdem wir die ganzen, gefühlten 100 Pferde raus gebracht hatten, konnte es mit dem Misten losgehen. Es war eine ganz schon anstrengende Arbeit. Aber als wir fertig waren, gönnten wir uns eine kurze Pause. Danach wurden die Boxen der Pferde frisch eingestreut und Heu gegeben. Anschließend gingen wir zu den Koppeln und ließen unsere Blicke über Flairs wunderbaren Bestand schweifen. Nachdem wir noch ein wenig gequatscht hatten, fuhr ich wieder nach Hause.
    • Stelli
      [​IMG]
      04.01.2021 | Besuch bei Flair im neuen Jahr
      alle Pferde
      Neues Jahr – neues Glück – neue Besuche bei meiner Freundin Flair. Den ersten stattete ich ihr direkt Montags in der ersten Januarwoche des neuen Jahres ab, um ihr ein frohes Neues zu Wünschen und ihr bei der Pferdepflege zu helfen. Nachdem wir einen kurzen Plausch gehalten hatten, war es Zeit, die ganze Rasselbande raus auf die Paddocks und Wiesen zu bringen, damit wir die Boxen misten konnten. Auf Los ging’s los. Ciri Riannon, La Cadence, Bluegrass, Marvel, Golden Quabri, Cosmic Dawn, Bijou, Yuno, Sundae Rose, Fix The Flame, Nestor, Maracuja, Havana, NWS Noblesse, Devil May Cry, Valerian, PFS‘ Blossom Magic, Shiryo, NWS Dreamcatcher, Ostid OC, Cherrypie, Nemax, Weltfriede, Waikiki, Belle Fleur, No Mercy, Ghostbuster, Tschiwabschischi, PFS‘ Catching Fire, NWS Checkmate, Jonquil, Mimi Magical, Daitona und Ravenclaw. Als der ganzen Batzen Pferde entweder in der Führmaschine Schritt gingen oder ihre Seele auf Koppel oder Paddock baumeln ließen, misteten wir fix die Boxen ab und streuten sie nach. Danach holten wir die Pferde, die wieder rein mussten, wieder rein und gingen zum nächsten Stalltrakt, wo sich am Löwenhof Niffler, Benji, Zimt, Eskari, Angel’s Kiss, Cheveyo, Leon, Chin Chin, Natsu’s Little Harley, Bajana und Kjarjur befanden. Auch diese wurden vor dem Misten auf Paddock, Führmaschine oder Koppel verteilt und danach teilweise wieder reingeholt. Bei Equitación de Suenos waren es Castiel, Infierno und Black Eyed Smokey, also relativ überschaubar im Gegensatz zu den anderen Stalltrakten. Bei Pariah Ranch war es lediglich Raizon, der rausmusste. Die beiden Stalltrakte erledigten wir in einem Schwung. Danach gönnten wir uns eine kurze Pause, bevor wir mit dem Heugeben weitermachten. Bei einem kurzen Break bei Kaffee und Kuchen, den Flair schnell beim Bäcker holte, unterhielten wir uns noch über Flairs Pferde und ihre Vorhaben dieses Jahr. Dann ging es aber weiter. Wir schnappten und zwei Heugabeln und gaben jedem Pferd eine großzügige Portion Heu in die Box. Anschließend fegten wir die Stallgasse, dann waren wir fertig. Im wahrsten Sinne des Wortes!
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Equitación de Sueños
    Hochgeladen von:
    Flair
    Datum:
    9 März 2020
    Klicks:
    229
    Kommentare:
    3

    EXIF Data

    File Size:
    394,1 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

    • Castiel
      geboren am 11. Oktober 2011

      [Potrait]

      Castiel stammt aus Andalusien, wo er als Jährling bei einer Auktion verkauft wurde. Seine vielseitige Begabung wurde bei diesem Besitzern kaum geschätzt. Mit sechs Jahren wurde er dann nach Norwegen verkauft, dort war er im Besitz von Fiona O'Biren. Heute ist er im besitz von Collin Jones, der sein Talent fördert.
      Der junge Apfelschimmel lässt nichts zu wünschen übrig. Er ist ein Traum von Pferd, obwohl sein typisches Temperament unterm Sattel unter Kontrolle gehalten werden sollte. Neue Lektionen löst er geschickt und geht diese mit Eifer an. Im Umgang ist er ein Traum von Pferd, doch unterm Sattel fragt er gern nach und testet seinen Reiter.

      Geschlecht Hengst
      Rasse PRE
      Stockmaß 163 cm
      Fellfarbe Schimmel

      Besitzer Flair
    • Vorbesitzer: Peachyes
      Herkunft Forest Creek (Zion)
      VKR: verfallen

      Schleife HK/SK

      Prämiert Nein
      Eingetragene Zucht

      Nachkommen

      Körpunkte
      Abstammung 0
      Turnierschleifen 8
      Fohlenschau 0
      Reiterspiel 0
      Tierarztuntersuchung 0
      Hufschmieduntersuchung
      Ausbildungsbericht 0
      Bewegungszubehörbild 0

      Eingeritten Ja
      Eingefahren Nein
      Eignung Dressurreiten, Westernreiten

      Dressur E - Springen A - Western L - Distanz A - Galopprennen L

      [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

      295. Militaryturnier | 398. Springturnier | 365. Galopprennen | 288. Distanzturnier

      [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

      387. Westernturnier | 367. Galopprennen | 407. Westernturnier | 408.Westernturnier

      Gesundheit Unbekannt
      letzter Tierarztbesuch am Unbekannt
      letzter Hufschmiedbesuch am Unbekannt
      beschlagen ✗
      gechippt ✗