1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Wolfszeit

Cassini's Girl* [17]

ad. unb v . unbk || Zeit: 22. Februar 2014 - Dezember 2017 || Grund: Tod durch Kolik

Cassini's Girl* [17]
Wolfszeit, 31 März 2022
Mohikanerin gefällt das.
    • Wolfszeit
      Frühlingsgefühle|22. Februar 2014
      Als ich heute erwachte, hörte ich die Vögel zwitschern. Ich stand auf und sah aus dem Fenster. Der Schnee war geschmolzen und ich konnte die ersten Knospen erspähen. Ich zog mich an und ging runter um zu Frühstücken. Im Kopf ging ich durch, was alles zu tun war:
      1. Die Fohlen versorgen.
      2. Die Stuten und Hengste versorgen.
      3. Die Zuchtpferde versorgen.
      4. Das Zimmer für unsere neue Mitbewohnerin herrichten.

      Als ich fertig war, ging ich hinaus und genoss die Sonne, die langsam wieder wärmte. Als Erstes wollte ich die Fohlen rausbringen. Also ging ich zum Fohlenstall, um sie rauszubringen. Als Erstes war Wo der Wolf heult dran. Ich begrüßte den kleinen ausgiebig und kraulte ihn an seiner Lieblingsstelle. Da es draußen noch etwas frisch war, holte ich seine schöne hellblaue Decke aus der Sattelkammer. Ich deckte ihn ein, bevor ich sein gleichfarbiges Halfter nahm und es ihn anlegte. Ich befestigte den Stick und ging Richtung Weide. Auf der Weide angekommen machte ich den Strick ab und er rannte auch gleich los. Ich ging zurück zum Stall. Nun war Steel Herat dran. Auch sie kraulte ich kurz, bevor ich in die Sattelkammer lief und ihre dunkelgrüne Decke holte. Auch sie deckte ich ein, bevor ich sie Halfterte und zur Weide brachte. Wo sie auch gleich mit Wolf rumsprang. Die beiden hatten Frühlingsgefühle was man deutlich sah. Nun war der kleine braune Trakehner Hengst Zero Gravity dran. Ich holte seine Weinrote Decke aus der Sattelkammer damit auch er nicht frieren musste. Auch er lief auf der Weider erstmal springend und Bockend mit den anderen um die Wette. Jetzt holte ich What happends in the Dark den kleinen geschekten Hengst. Auch er bekam seine orangene Decke, die er auf der Weide gleich einsaute, drauf. Er wälzte sich nähmlich erstmal fröhlich im Schlamm. Als leztes fohlen war nun Ice Rain dran. Auch sie deckte ich mit ihrer türkiesen Decke ein. Sie begann gleich zu grasen. Ich schaute kurz den Fohlen zu bevor ich rüber in den Zuchtstutenstall ging. Als erstes wollte ich mit Maskotka und Scottish Whiskey ausreiten. Also holte ich die dunkle Stute aus ihrer Box um sie zu putzen. Ich band sie fest und holte ihr Putzzeug. Sie genoss es sichtlich. Als ich fertig war holte ich ihren Sattel und stattelte sie. Nun holte ich ihre Gamaschen und legte auch diese an. Nun holte ich Scottish Wishkey und band sie an Maskos Sattel fest. Ich holte ihre Trense, trenste sie auf und stieg auf. Al ich sie antrieb lief sie brav los. Ich steuerte die Strecke zu den Sümpfen an. Auf dem Waldweg treib ich die Stute an und sie begann auch gleich zu traben. Bei den sümpfen angekommen zügelte ich das tempo wieder. Masko und Scottsch stagsten hindurch. Nach einer Weile ritt ich zurück zum Hof. Ich band die Beiden am Putzplatz an sattelte Masko ab und deckte beide ein. Auch sie durfeten auf die Weide wo sie ihre Frühlingsgefühle auslebten. Cassini´s Girl stand schon auf ihrem Padock. Also deckte ich sie ein und brachte sie auch auf die Weide. Floke und Ahlomora deckte ich auch ein. Aber diese beiden brachte ich auf den Paddock damit sie sich nicht so vollfrasen. Siamo solo noi, Sanata, Scalina und Amelina bekamen auch ihre Decken. Auch sie brachte ich auf die Weide. Elvish Beauty longierte ich erst bevor ich auch sie eindeckte und auf die Weide stellte. Nun ging ich zu den anderen Stuten. Biest, Anke, Bella, Dear Lovley Thruth, Fatinah, Fariyah Amazir, Amirah, Zander, Abandon all Hope und Farytail Silvermoon. Stellte ich auf die Weide wo auch sie erstmal alle abspackten. Mit Iliada und Avicii trenirte ich bevor sie auf die Weide durfeten. Nun ging ich zu den Hengsten. Little Foot, Paintless, Hedrick, Jack, Carlo, Mustang, Rondo, Be Different, Lord, Lespoire und carry on brachte ich auch auf die Weide. Uschi und All Hope spannte ich vor die Kutsche um frisches Heu vom Bauern zuholen. Als ich wieder kam brachte ich auch sie auf die Weide.

      später...

      Es begann grade zu dämmer als Rose und ich beschlossen die pferde bis auf die Fohlen draußenzulassen da es eine zwar kühle aber klare Nacht war. Ich brachte grade die lezten Fohlen,Ice Rain und Wolf rein und schaute nochmal ob alle Pferde ihre Decken hatten. Rose und ich sezten uns in den Wintergarten von demaus wir die Pferde im Blick hatten. Um 11 Uhr gingen wir auf unsere Zimmer da wir morgen viel vorbereiten mussten. Ich las noch in meinem Buch aber schlief anscheinend irgenwann ein. Ich erwachte durch einen lauten knall. Ich schrack hoch und stürze zum Fenster. Ein Blitz zuckte über dem Himmel. In meinem Kopf raste es. Als erstes sollte ich Rose wecken und dann schnell die Pferde in den Stall bringen. Ich lief zu Rose ins Zimmer "Rose, wach auf". "Was ist los, Eileen" "Ein Gewitter,... die Pferde" samelte ich. Nun rante ich die Treppe runter schlüpfte in meine Gummiestiefel die Glücklicher weise da waren und schnappte mir im vorbeigehen meine Regenjacke. Ich rannte zu den Weiden und hörte das Rose mir folgte. ich rannte zuerst zu den Stuten und war in diesem moment froh das alle sogut gehorchten. Ich nahm Amelina, Scalina und Bleaze am Halfter. Ich rief nach Elvish Beauty die mir so folgte. Im Stall angekommen stellte ich alle schnell in ihre Boxen. Beim Rauslaufen kam mir Rose mit Bella Victoria und Stwaberry Kiss entgegen. Ich lief wieder zur Weide um Santa, Siamo, Alhomora und Floke zurück zulaufen. Die nervöse Schimmelstute Gallopierte mehr als das sie trabte. Beim reinlaufen merkte ich das die Fohlen verängstigt in den Ecken standen. Rose kam grad mit Heaven, De Luxe, Muffin und Rainbow zurück. Ich lief wieder in den Regen, pfützen begannen sich auf dem Hof zubilden und das Pflaster wurde rutschig. Maskotka, Cassini und Wishkey warteten schon am Tor. Al ich es öffnete trabten sie schon von ganz allein richtung Stall ich folgte den Pferden und schloss die Boxen. Rose holte nun Scotchbriede, Hell und Isara. Ich hingegen ratte schon wieder zur Weide nun aber zur andren Stutenweide. Hier musste ich nur Avicii und Anke zunehmen und schon trabten die restlichen 11 Stuten hinter mir her. Im Stall ssortierte ich nun die kleine Herde in ihre Boxen. Als ich nun wieder rauslief sprudelte der Bach der sonst ruhig über die Weiden gurgelte wie ein Fluss. Der Regen peischte mir ins Gesicht aber ich lief trozdem weiter. Rose hatte inzwischen schon Chrunchy, Seppel und Chacco reingebracht. Little Food, Paintless und Carlo wieherten angstlich, trozdem schaffte ich es die nervösen Hengste sicher in den Stall zu bringen. Hedrich und Jack gallopierten aus dem Tor als ich es öfftete. zumglück konnte Rose die grade aus dem Stall kam , da sie Paras, Legolas und Moon reingebracht hatte, die beiden abzufangen und stellte sie auch gleich in die Box. Als ich sah das Rose sie wegbrachte lief ich glei zur anderen Hengstweide alle Hengste standen unter der alten Eiche auf der Weide. Als erstes nahm ich Mustang und Rondo mit. Die beiden Hengste folgten mir hektisch. Im Stall schüttelten sie sich ersmal kräftig. Da kam grade Rose mit Minero und Potenko ich schloss die Boxen und lief wieder hinaus. Ich nahm Be different und Lord mit. Inzwischen stand das Wasser auf dem Hof ein halben centimerter hoch. Zum glpck hatten wir aller Gebäude auf erhöhungen gebaut. Rose lief mir entgegen um Second zuholen. Sie nahm auch gleich All Hope is Gone mit. Ich stellte Be und Lord in ihre Boxen um gleich wieder rauszulaufen. Als ich grade an der Weide ankam zuckte ein Blitz über den Himmel und die Eiche finf Feuer. Ich rannte zu Lespoiere um ihn zuholen ich führte ihn grade weg als ein Ast mit einem Krachen abfiel. Schnell brachte ich den Wallach in den Stall. Rose htte schon begonnen den Pferden die Nassen Decken abzunehmen sie trocken zurwiben und neu einzudecken. Ich half ihr dabei. Als wir fertig waren kümmerten wir uns um die verängstigten Fohlen. Irgendwann aber schliefn wir ein.
      Ich wachte davon auf das Ice Rain mir ihre Schnaze in Gesicht stupste "Guten morgen kleine" sagte ich zu ihr. Rose war schon wach und begann die Pferde zu füttern. Ich stand auf um die Weide anzuschauen. Ich lief durch das Knöcheltiefe Wasser. An der Weide bot sich ein unschöner anblick, die verkohlten Reste der Eiche lagen überall und der Zaun der die Hengste von den Stuten trente war zerstört.
      © Wolfszeit |Luchy Montrose| 8.186 Zeichen
    • Wolfszeit
      Sommer|31. Mai 2014
      Als ich am Morgen aufwachte, hörte ich, dass jemand den Tisch deckte. Komisch, Rose und Helena waren doch immer nach mir wach. Ich zog mich an und schlich die Treppe runter in die Küche.
      "Morgen", sagte Colin. "Morgen" erwiderte ich "Wieso bist du schon so früh Wach?"fragte ich ihn. "Das ist normal für mich." anwortete er mir. Ich sezte mich an den Tisch. Er hatte Brötchen geholt und an alles Gedacht. Er sezte sich auch und wir unterhielten uns ein bisschen. "Kannst du dich um Maskota, Alohmora, Siamo, Santa, Blaze, Amelie, Dear, Fatinah, Amazir, Zander und Faritayle kümmern? Dann mach ich den Rest", sagte ich nach dem Frühstück und ging in den Stall. Girl wieherte mir schon entgegen und ich begrüßte sie mit einem stück Karotte. Ich ging ihn ihre Box und Kuschelt sie erst einmal. Dann nahm ich ihr Halfter und streife es ihr über. Ich hackte den Strick ein und führte sie zum Putzplatz. Ich holte ihren Putzkasten und fing an sie zu Striegeln da sie nicht sonderlich schmutzig war ging es sehr schnell. Girl stand währendessen ruhig und begann sogar in der Morgensonne zu dösen. Ich nahm nun die Wurzelbürste und putzte ihre Beine. Anschließend kratzte ich noch ihre Hufe aus und holte ihren Sattel. Ich sattelte sie und legte ihr noch Gamaschen an. Bevor ich sie Trenste holte ich noch Floke die ich als Handpferd mitnehmen wollte. Ich band sie neben Girl an und sie beschunupperten sich freundlich. Ich holte Girl Trense, trensete sie und führte beide aus dem Stall. Ich sah gerade Colin der Maskota auf dem Plaz Longierte. Ich stieg auf und ritt los. Als ich am Platz vorbei kam grüßte ich Colin. Ich ritt richtung Wald wo sich unsere Galoppstrecke befand. Da es jezt schon warm war beschloss ich zum Bach zureiten. Als wir zur Gallop strecke kamen Gallopierten Floke und Gir gleichzeitig an. Als wir zum Bach kamen Parrierte ich durch und ließ beide am Bach trinken. Danach ritt ich zurück zum Hof. Nach dem Ausritt sprizte ich beide Pferde ab und brachte sie auf die Weide wo sie mit Elvish und Scalina um die wette rannten. Elvisch und Scali hattewen heute ihren Ruhetag weshalb ich sie nur Fütter musste. Nun ging ich zu Iliada und Avicii wollte ich in der Halle freilaufen lassen. Also holte ich beide aus der Box und brachte sie in die Hallle. Kaum hatte ich Avicii freigelassen lifen beide mindestens 4 Runden im Gallopp durch die Halle anschließend wälzte sich Avicii glücklich im Sand. Nach einer Halben Stunde brachte ich beide auf die Weide. Inzwischen standen auch schon Masko, Alohomora, Siamo und Santa auf der Weide. Ich schnappte mir als nächstes Uschi und Amirah und stellte sie in die Führanlage wo schon Bleaze und Amelie waren und Rose grade eines ihrer Pferde rausholte. Während die beiden sich bewegten machte ich mit Biest und Anke Bodenarbeit. Ich brachte beide auf die Weide und holte danach die anderen beiden. Nun kümmerte ich noch um Abadon all Hope die ich Logierte und dann auf die Weide brachte. Nun verteilte ich noch das Futter auf den Weiden und in den Boxen, mistete aus und räumte auf.

      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 3.030 Zeichen
    • Wolfszeit
      Pflegebericht|02. November 2014
      Als ich heute aufstsand sah ich aus dem Fenste und alles war vernebelt draußen. Ich zog mich an und ging runter in die Kuche wo Colin schon saß und Frühstückte. “Morgen” grüßte ich ihn. “Guten Morgen” kam es von ihm zurück. Er hatte Brötchen geholt und an alles Gedacht.Nach dem Frühstück machten wir es wie immer er machte. Maskota, Alohmora, Siamo, Santa, Blaze, Amelie, Floke, Fatinah, Zander,Iliada und Bella. Girl wieherte mir schon entgegen und ich begrüßte sie mit einem stück Karotte. Ich ging ihn ihre Box und Kuschelt sie erst einmal. Dann nahm ich ihr Halfter und streife es ihr über. Ich hackte den Strick ein und führte sie zum Putzplatz. Ich holte ihren Putzkasten und fing an sie zu Striegeln da sie nicht sonderlich schmutzig war ging es sehr schnell. Girl stand währendessen ruhig und begann sogar in der Morgensonne zu dösen. Ich nahm nun die Wurzelbürste und putzte ihre Beine. Anschließend kratzte ich noch ihre Hufe aus und holte ihren Sattel. Ich sattelte sie und legte ihr noch Gamaschen an. Bevor ich sie Trenste holte ich noch Floke die ich als Handpferd mitnehmen wollte. Ich band sie neben Girl an und sie beschunupperten sich freundlich. Ich holte Girl Trense, trensete sie und führte beide aus dem Stall. Ich sah gerade Colin der Maskota auf dem Plaz Longierte. Ich stieg auf und ritt los. Als ich am Platz vorbei kam grüßte ich Colin. Ich ritt richtung Wald wo sich unsere Galoppstrecke befand. Da es jezt schon warm war beschloss ich zum Bach zureiten. Als wir zur Gallop strecke kamen Gallopierten Floke und Gir gleichzeitig an. Als wir zum Bach kamen Parrierte ich durch und ließ beide am Bach trinken. Danach ritt ich zurück zum Hof. Nach dem Ausritt sprizte ich beide Pferde ab und brachte sie auf die Weide wo sie mit Elvish und Scalina um die wette rannten. Elvisch und Scali hattewen heute ihren Ruhetag weshalb ich sie nur Fütter musste. Nun ging ich zu Iliada und Avicii wollte ich in der Halle freilaufen lassen. Also holte ich beide aus der Box und brachte sie in die Hallle. Kaum hatte ich Avicii freigelassen lifen beide mindestens 4 Runden im Gallopp durch die Halle anschließend wälzte sich Avicii glücklich im Sand. Nach einer Halben Stunde brachte ich beide auf die Weide. Inzwischen standen auch schon Masko, Alohomora, Siamo und Santa auf der Weide. Ich schnappte mir als nächstes Uschi und Amirah und stellte sie in die Führanlage wo schon Bleaze und Amelie waren und Rose grade eines ihrer Pferde rausholte. Während die beiden sich bewegten machte ich mit Biest und Anke Bodenarbeit. Ich brachte beide auf die Weide und holte danach die anderen beiden. Nun kümmerte ich noch um Abadon all Hope die ich Logierte und dann auf die Weide brachte. Nun verteilte ich noch das Futter auf den Weiden und in den Boxen, mistete aus und räumte auf
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 2.788 Zeichen
    • Wolfszeit
      Can you feel the Love|23. Dezember 2014
      Heute war ein ganz normaler Tag. Ich ging in den Stall und versorgte die Pferde. Jedes mal wenn ich Colin im Stall traf oder sahr wurde mir wohlig warm ums Herz. Als ich bei Hope angekommen war kam Colin. "Wollen wir zusammen Ausreiten?" fragte er. "Klar wieso nicht ich mache Hope eben fertig wir treffen uns vor dem Ställen." antwortete ich und mir wurde ganz warm. Ich führe Hope aus ihrer Box und band sie am Putzplkatz an wo ich Colin mit Carry on traf. Wir putzten unsere Pferde und untehielten uns über Colin vergangenheit. Er erzählte von einer Schimmelstute aus Arabien, seinem ersten Pferd. Er holte eine alte Fotografie raus und zeigte sie mir. Es war eine schöne Stute. Nun waren wir auch fertig und holten die Sättel und Trensen aus der Sattelkammer. Abadon all Hope stand still als ich sie Sattelte, während Carry Colin ein bisschen ärgerte in dem er nicht still stand sondern ständig von einem auf das andere Bein trat. Ich lachte als er schließlich sogar ein Stück hüpfte. "Soll ich dir Helfen?" fragte ich Colin. "Sag mal is der immer so oder will der mich nur ärgern?"fragte er daraufhin. "Eigentlich ist der ein ganz braver" sagte ich und tätschelte Carry. Ich trenste Hope und warte das Colin mit der Trense von Carry wiederkam die er vergessen hatte. Colin trenste Carry schnell und half mir aufs Pferd. Dann schwang er sich selber auf Carry und wir ritten los. Am Hoftor angekommen schlugen wir den weg richtung wiesen ein. Da es heute etwas neblig war trabten wir nur den Feldweg entlang.An einem Ausichtspunkt angekommen ließen wir die Pferde grasen und sezten uns in grass wir redeten weiter über Colins vergangenheit. Da es kalt war rutschte ich näher an ihn ran. Ich spürte seine wärme angenehm auf der Haut. Ich legte meinen Kopf auf seine Schulter und so verharrten wir eine weil bis ich auf die Uhr schaute. " Oh shit schon 12 in einer halben stunde kommen die neuen Pferde an." Schnell stieg ich auf und auch Colin sprang auf und schwigt sich auf Carry. Schnell trabten wir zum Hof zurück dort angekommen sprag ich schon von Hope obwohl sie noch nicht stand. "Du machst die Boxen fertig ich bringe die beiden weg." sagte ich keuchen und außer atem zu Colin. Ich führte Carry vor seine Box zog ihm die Trense runter und er lief von allein hinen. Ich schloss seine Boxentür und machte auch Abadon fertig. Kaum waren ich und Colin ferig fuhr auch schon der LKW vor. Ich öfnete die Klappe und vier par neugierige Augen blickten mich an. "Hey"begrüßte ich den Arabar der mich freundlich entgegen schnaubte. Es war Draky er ist bei mir aufgewachsen und eine freundin wollt eihn als Freizeitpferd, aber jetzt hat sie ihn zurück geschickt außerdem hatte sie noch eine kleine Shttystute mitgeschickt die ich so niedlich fand das ich sie haben musste. "Colin bringst du Viòla zu Girly ich kümmere mich dann um Darky." Ich nahm den Scheken am Halfte und führte ihn auf den Paddock wo nebenan Mustang stat . Beide begrüßten sich freudig so das ich sie unbesorgt nebeneinander stehen lassen konnte. Ich schaute noch nach Viòla die bei Girly im Offenstall stand damit Anke und BIest sie erstmal kennenlernen konnten das Biest ganzschön frech ist. Anschleißend machte ich mich wieder an die Arbeit. Abens schaute ich nochmal nach den neuankömligen Viòla fand ich neben Girly im Stall wieder wo sie fridlich kuschelten.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 3.334 Zeichen
    • Wolfszeit
      Pflegebericht|08. August 2015
      Ich wachte früh auf und zog mich um. Es war noch dunkel draußen. Leise um niemanden zu wecken sclich in in die Küche wo ich schnell Frühstückte bevor ich in den Stall ging und damit begann die Fohlen zu füttern. Während sie fraßen ging ich über die beiden Koppel um diese zu kontrolieren. Als ich zurück im Stall waren hatten die Fohlen aufgefressen und ich brachte sie nacheinander auf die Koppel. Ich nähm erst Worrior of Light und Coulore Splash. Die beiden Fohlen tollten gleich ausgelassen über die Koppel.Ich schaute ihnen noch etwas zu bevor ich begann die Stuten und Hengste zu fütter. Auch hier brachte ich anschließend alle nacheinader auf die Koppel. Ich begann bei Promise Of Sundance und Cassini´s Girl daruaf folgten Nathalie und Ice Rain außerdem noch Lamira und Elvish Beauty.
      Die 6 Stuten begannen sich auzupower und rumzutoben. Als nächstes waren Maskotka, Keezheekoni, Finest Selection, Abadon all Hope,Uschi und Avicii dran. Auch diese Stuten begannen ordendlich zu toben und Spaß zuhaben. Zurück im Stall sah ich das Colin angefangen hatte die Boxen auszumisten. Nun folgtren nur noch die Lezten Biest,Violá,Anke und Ardehel.
      Nun folgten die Hengste Nabuko und Wo der Wolf heuelt waren zuerst darn. Darauf folgten Elf Dancer, Crystal Sky und Lespoire.Als nächstes folgten Slaughterhorse, Whats Happen In The Dark,All Hope Is Gone, Captain Morgan und Acerado. Als leztes waren nun Alvari, Djafur, Citzien Fang, Carryon my Wayward Son, Litte Buddy und Aschenflug. Als alle Pferde auf die Koppel gebracht hatte war es inzwischen Hell. Also ging ich in den Stall um Selections Haflfter zu holen. Als ich gerade zurückkam fuhr ein Auto fohr und ein junger Mann stieg aus. Er war groß, blond und ca. um die 20. ich ging auf ihn zu unb begrüßte ihn. „Hallo, sie sind warscheinlich Jayden Parker. Richtig?“fragte ich ihn. Der Junge Mann lachte und erwiederte:“Ja, genau der bin ich. Sie sind dann wohl Frau Montrose.“ „Sie können mich ruhig Luchy nennen.Sie kommen genau richtig ich wollte gerade Selection fertig machen. Wie wärs damit wenn sie erstmal ihr reitgeschick auf die Probe stellen bevor ich ihne den Hof zeige.“Er nickte und wir gingen zusammen zur Koppel. Ich rief die Stute und kraulte sie kurz.“Das ist Finest Selection, eine Hannoveraner Stute.“Ich halfterte die Stute und wir gingen zu putzplatz wo ich die Stute anband und Jayden zeigte wo die Satelkammer ist. Ich ließ ihn Selection fertig machen und begleitete ihn zu reitplatz wo ich ihm zuschaute. Ich sah grad das Colin mit Carry on ausritt.Als Jayden fertig war begleitete ich ihn zum Putzplatz und half ihm absatteln. Anschließend brachten wir Selection zurück auf die Koppel nun zeigete ich ihm den Hof und teilte ihm seine Pferde zu er würde sich nämlich um Alvari, Darky, Keez, Selection, Biest, Ardehel, Violá, Anke und Avicii kümmern. Als leztes zeigte ich ihm sein Zimmer. Als ich gerade fertig war fuhr erneut einAouto vor das war die zweite Stallhilfe. Eine junge Dame, ihr Name war Anuschka Fournier. Auch sie begrüßte ich und zeigte ihr ebenfalls den Hof bevor ich ihr ihre Pferde zuteilte. Anu würde sich nämlich um Elf Dancer, Djarfur, Aschenflug, Lespoire, Slaughter, Promise, Girly und Ice Rain kümmern.
      Ich beschloss mit Elvish ud Nathalie ausreiten zu gehen. Also machteIch Elvish fertig und nahm Nathlie als Handpferd mit. Da es sehr warm war ritt ich mit den beiden zum See wo beide prusten schwammen. Zurück auf dem Hof sattelete ich beide auf und brachte sie suf sie Koppel. Nun war Little Buddy darn. Da Anu grad Ash fertig machte fragte ich sie ob wir nicht ein Übungsrennen machen wollten. Sie stimte zu und 10 Minuten später ritten wir um die Wette. Da Buddy wergen seiner Lahmheit etwas außer formwar gewann Anu mit Ash. Ich spritze den geschwizten Buddy ab und brachte ihn auf die Koppel. Mit Crystal Sky machte ich etwas Dressur und Captain Longierte ich etwas. Am abend olten wir alles Pferde rein und fütterten sie ein leztes Mal. Müde fiel ich in mein Bett und schlief an Colin geschmiegt ein.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 4.015 Zeichen
    • Wolfszeit
      Pflegebericht|05. Oktober 2015
      Der Wecker schrilte duch die stille. Müde und mit geschlossenen Augen suchte ich ihn und schaltete ihn aus. Ich weckte Colin der neben mir schlief “Morgen Schlafmütze“. Als antwort bekam ich nur ein brummeln. Ich kletterte aus dem Bett und machte das Licht an. „Mach das Licht aus“ grummelte Colin. Doch ich ingnorierte es einfach und nahm mirmeine Klamoten aus dem Schrank. Ich zog mich an und lief in die küche. Jayden hatte schon Kafee gemacht und frrüstückte gerade. Ich nahm mir eine tasse Kaffee und begann ebenfalls zu Frühstücken. Colin kam runter und bald darauf folgten auch Anu und Juan. Ich frühstückte fertig und ging mit Colin in den Stall. Ich begrüßte Colore Splash die auf ihrer Box schaute und begann zu füttern. Als alle zufrieden mapften. Ging ich zu Splash die inzwischen fertig war und führte sie aif den putzplatz wo ich sie anban. Heute stand bodenabeit an. Also holte ich ihren Putzkasten und begann sie zu putzen. Colin puzte währen dessen Carry On my wayward Son. Als ich ferig war führte ich die junge Stute in die Halle, auf dem weg trafn wir Jayden,Anu und Juan die gerade in den Stall gingen. Ich arbeitete ca. eine halbe Stunde mit Splash bevor ich sie auf die Koppel führte wo auch gerade Jayden mit Keezheekoini und Juan mit Finest Selcetion. Anu war gerade auf dem Platz mit Elf Dancer beschäftigt. Ich lief zum Stall und begann nun All Hope Is Gone zu putzen. Da Anu auch gerade Uschi puzte beschloss ich ihr zuzeign wi man eine Kutsche lenkt. Als wir gerade die Pferde anschirrten kam Colin mit Citzien Fang vorbei. Als alles saß fuhren wir los. Auif dem Ausreit weg trafen wir Jayden der gerade mit Ardehel und Delyx einen Spatziergang machte. Zurück fuhren wir an den Fohlen koppel vobei wo Blue Heart und Worrior of Light schon fröhlich rumtollten. Außerdem ritt Colin gerade Rosi auf dem Platz. Langsam begann sie ein richtig gutes Pferd zuwerden. Zurück schirrten wir Uschi und Hope ab und brachten sie auf die Koppel. Auf meinem Plan standen zunächst Illiada und Avicii. Diebeiden sollten heute in der Halle frei laufen: Also holte ich sie aus dem Stall und ließ sie sich eine Stunde auspowern. Währen Juan mit British Gold arbeitete, machten Colin, Anu und Jayden mit Little Buddy,Aschenflug und Wo der Wolf heult ein trainigsrennen machten. Als ich die Stuten auf die Weide gebracht hatte nahm ich mir Dorn und machte einen Distanzritt. Ich ritt hoch an den Koppel und sah das auch Violá,Cassini´s Girl, Ice Rain und Acerado inzwischen auf der Koppel standen. Als auch Dorns training abgeschlossen ging ich in den Stall um ihn abzusattel. Colin war grad mit Griselda auf dem putzplatz und die Stute zickte mal wieder was das zeug hält. Plötzlich stieg die Stute und erwischte Coin mit dem huf im Gesicht. Eschrocken drückte ich Dorn gerade Anu in die Hand die gerade Miss Leika rausführet, und stürmte zu Colin rüber. Zum Glück gings ihm gut pis auf eine Platzwunde kanp unterm Auge. Ich Stellete Griselda schnell zurück in die Box, bevor ich mit Colin ins Haus ging um ihn ersteinmal zu verarzten. Ich erteilte Anu, Juan und Jayden noch lezte Aufgaben und dann fuhr ich mit Colin ins Krankenhaus. Nach 3 1/2 Stunden war die Wunde genäht und wir zurück auf dem Hof. Die 3 hatten sich inzwischen auch um Abadon All Hope, Lamira, Nabuko, Possybility, Whats Happen in the Dark, Elvish Beauty, Crystal Sky, Maskotka und Promise of Sundance gekümmert. Da es spät war und langsam kalt wurde holten wir alle Pferde rein. Nun bekamen alle ihr abendessen. Ich und Colin bliebn noch kurz im Stall, bevor auch wir reingingen.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 3.559 Zeichen
    • Wolfszeit
      Weihnachten|24. Dezember 2015
      Ich wachte davon auf das Colin aus dem Bett steig. Normalerweise schlief er noch wenn ich aufstand. „Morgen Schatz“ sagte ich und stieg auch aus dem Bett. „Frohe Weihnachten, Luchy“ erwiederte er und gab mir einen Kuss. Ich zog mich an und ging in die Küche. Es roch nach Weihnachten. Auf dem Tisch stand ein Telle mit Sepkulatius und eine Kanne Kaffe. Sachscha, Jayden und Anu saßen bereits am Tisch und riefen“Föhliche Weihnachten, Luchy“. Ich liebe die drei dafür das sie immer an alles dachten. Colin und Rinnaja kamen auch runter und alle Frühstückten munter miteinander. Als alle fertig waren gingen Colin und ich zusammen in den Stall wo Fashion Girl uns zu wieherte. Ich kraulte die Stute kurz bevor ich mir Elvish´s und Abodon´s Halfter nahm. Ich holte erst Elvi aus ihrer Box und band sie, auf der Stallgasse an. Anschließend holte ich Abadon aus ihrer Box, band Elvi los und ging mit den beiden zur Koppel. Ich öffnete das Tor und warte kur bis Colin mit Miss Griselda Braun kam die in lezter Zeit immer schwerer zu händeln war. Als er da wr schloss ich das Tor hinter ihm und er ließ Griselda laufen, die auch gleich in den Tarb und dann in den Gallop fiel und durch den Schnee buckelte. Ich ließ nun auch Elvish und Abadon laufen. Colin und ich gingn auf die andere Seite des Zauns und schauten zu wie Abadon jetzt mit Grisi über die Koppel düste und Elvi sich glücklich wälzte.Während Grisi anfing zu grasen, begannen Abadon und Elvi sich zu bekannabern. Colin und ich gingn nun zurück in den Stall um British Gold, Rosedealer und Cassini´s Girl zu holen. Ich begüßt Rosi und kraulte sie kurz bevor ich sie zur Koppel führte. Sie war garnicht enfach zu händeln da sie übermütig war. Auf der Koppel angekommen ließich sie Laufen und sie buckelte fröhlich durch die Gegend. Colin kam gerade mit British und Girli als Rosi sich langsam beruhigte. Wir schauten den Pferden kurz zu und ich kaulte British ein bisschen die an den Zaun kam. Nachdem wir alle Pferde auf die verschneite Koppel gebracht hatten begannen Sascha und Colin auszumisten. Während ich mit Jayden das Heu auf den Koppeln verteilte und die Tränken enteiste. Die meisten Pferde sprangen immer noch fröhlich über die Koppeln. Als ich dann mit Anu noch das Kraftfutter in den Boxen verteilt hatte holte ich Uschi und Hope von der Koppel. Ich begann damit Hope zuputzen was nicht lange dauerte da alles unter der Decke schön sauber war.Bei Uschi dauerte es etwas länger da man auf dem Hellem Fell einige Flecken sah. Als beide Saber waren Schirrte ich sie an und fuhr mit dem Schlitten los. Ich fuhr begleitet von dem Glochengeklingel des Geschirrs die übelich Rute durch den Wald. Kur vor dem Hof begegnete ich Jayden der gerade mit Promise und Colore Spalsh einen Ausritt machte. Promise lief brav wie immer am Schlitten vorbei, doch Splash wollte unbedingt Hope abschnuffeln. Hope bleib ruhig während Jayden die junge Stute an uns vobeiführte. Als ich an der Rennbahn vorbei fuhr sah ich wie Colin und Sascha gerade Little und Ash trainierten. Beide Pferde schienen gut in form zusein und auch der Schnee schien für sie kein Hinderniss zusein. Ich spannte Uschi und Hope aus, deckte sie ein und brachte sie zurück auf die Koppel. Anu holte gerade Finest Selection von der Koppel um die Stute zu trainieren.Ich hingegen holte mir Captain um ihn zu longieren. Colin und Scascha brachten gerade Ash und Littel, die ziemlich verschwitz waren zurück und ließen sie abschwitzen. Ich puzte Captain und ging dann in die Hallle um ihn zu longiern. Als ich fertig war deckte ich ihn wieder ein und brachte ihn zurück auf die Koppel. Aus der ferne sah ich Anu und Jayden die gerade Darly und Wolf trainierten. Colin arbeitete gerade mit Keez und Sascha mit Legolas. Ich holte mir nun Dorn von der Koppel.Ihn ließ ich in der Halle laufen da für das Distanztraining zu viel Schnee lag. Als er sich ausgetobt hatte ließ ich Ice Rain und Maskotka in der Halle laufen und etwas frei Springen. Iliada und Avicii galleopierten gerade auf der Rennbahn, während Lamira ertwas Dressur machen musste. Colin übte mit Leika etwas Springen und ich brachte die Stuten zurück uaf die Koppel. Fashion Girl, Nathalie, Possibilety,Nabuko und Ace hatten heute Ruhetag. Ich holte mir Elf Dancer und machte erwas Dressur mit ihm. Er arbeitete gut mit und bekam dafür eine Karotte.Als ich gerade fertig war kam Colin mit jemandem um die Ecke. Sie stelllte sich als Samantha vor. Es war eine trainerin die Colin angheuert hatte um Crystal zu trainierne. Ich freute mich riesig da der Hengst es nötig hatte da die momentanen Lektionen ihn zu langweilen begannen. Ich zeigte ihr ihr Zimmer und ging in den Stall um die Schabracken zu übeprüfen und aus zu wecheseln damit ich die dreckigen Waschen konnte. Alsich fertig war kam Smantha und ich zeigte ihr Skys sattel zeug. Samantha begann sich mit dem Hengst anzufreunden und ich ging ins Haus um eine Pause einzulegen. Colin versuchte Citzien und Carry bei zubring stehenzubleiben auch wenn er wegging. Jayden und Sascha übetn mit Worrior und Happy das veralden und ich Schnappte mir Violá, Delyx und Ardehel und ging mit ihnen Spazieren. Als alles auf dem Hof getan war feierten wir Ausgiebig Weihnachten. Um Mitternacht fiel ich müde und erschöpft ins Bett, wo ich mich an Colin schmiegte und schnell Einschlief.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 5.305 Zeichen
    • Wolfszeit
      Pflegebericht|21. Februar 2016
      Ich stand auch und schaute aus dem Fenster über Nacht hatte es kräftig geschneit, nachdem es im lenzten Jahr zwar kalt war ,aber nie geschneit hatte. Ich duschte und zog mich an. Zwischen drin weckte ich noch Colin der noch schlief. Nach dem Frühstück ging ich raus. Es war kalt und man konnte die Atemwölcken sehen. Ich ging zuerst zum „Shettyauslauf“ und schaute nach Ardehel, Violá und Delyx. Delyx tollte fröhlich im Schnee rum während Ardehel gemütlich im Offenstall ihr Heu knabberte. Viola, das Plüschtier unter den Drei, wälzte sich gerade glücklich im Schnee. Ich war froh das die kleinen sowieso ihre Weidedecken trugen sonst wären sie nämlich nass geworden. Als nächstes ging ich in den Zuchtstall der Stuten. Der warme Geruch von Pferden schlug mir entgegen. Nathalie erwartete mich schon und stecke mir ihren Kopf entgegen. Lächelt kraulte ich sie kurz bevor ich ihn der Futterkammer verschwand um das Futter vorzubereiten. Ich verteilte das Kraftfutter in den jeweiligen Eimer. Als in jedem Eimer die entsprechen Portion drin war verteilte ich erst alle Eimer vor den Boxen, bevor ich jedem Pferd sein Futter in den Trog kippte. Im Hengst- und Privatstall kümmerte Colin sich ums füttern. Als alle ihr Kraftfutter mapften verteilte ich noch das Heu. Kaum war ich damit fertig tauchte auch Jayden auf um die Boxen zu misten. Ich ging nun zu Nathalie nahm ihr Halfter vom Halter vor der Box und ging in die Box. Ich halfterte die Stute und kraulte sie noch kurz bevor ich sie zum Putzplatz führe. Dort angekommen band ich den Schecken an und holte ihre Putzbox aus der Sattelkammer. Ich deckte sie aus und begann die Braun-Weiße zu putzen. Die brave Stute stand gelassen da und genoss es. Als ich fertig war holte ich ihr Sattelzeug und eine Abschwitzdecke. Ich machte die Stute komplett fertig und führte sie dann in die Halle. Da es noch früh war war ich komplett alleine. Jayden und Colin waren mit dem misten beschäftigt und Anu ging Morgens am liebsten mit Flocke ausreiten. Ich ritt Nathalie war bevor ich die Abschwitzdecke über die Bande legte. Ich übte einige A Lektionen mit ihr da bald die Tuniersasoin wieder startete. Als ich fertig war legte ich ihr die decke auf und ritt noch etwas Schritt damit sie sich etwas abkühlen konnte. Ich brachte die braun-weiße Stute zurück in den Stall wo ich sie Absattelte und wieder Eindeckte. Da Colin, Anu und Jayden schon alle Pferde auf die Koppel gestellt hatten räumte ich auf und brachte auch Nathalie raus, wo wo Leika schon wartete, da Colin Fashion Girl schon zum tranig geholt hatte. Ich ging nun zum Shettyauslauf zurück um mit Ardehel zu arbeiten. Ich holte ihr Halfter aus der „Shettyhütte“ und holte sie aus dem kleinen Paddock. Da es draußen zu kalt war ging ich mit der kleinen Stute in den Stutenstall auf dem Putzplatz. Ich band sie an und holte ihr Putzzeug. Die kleine neugierige Stute fand alles interessanter als mich , dadurch dauerte das Putzen länger als geplant. Als ich fertig war sattelte ich die Stute was nicht gerade einfach war da sie immer in die Luft schnappte. Als ich sie auch getrenst hatte ging ich in die Halle wo Colin gerade Fashion Girl logierte. Die Stute machte sich schon sehr gut und würde bald schon geritten werden können. Ich machte mit Ardehel einige Western Übungen was heute gut klappte. Als ich fertig war sattelte ich sie ab und räumte alles auf. Gerade als ich sie gerade wegbrachte sah ich dass ein Auto vorfuhr.Das waren bestimmt Lina Valo und Samu Häkkinen,da Juan gegangen war und ein paar mehr Pferde eingezogen waren musste ich neue Stallkräfte einstellen. Die beiden Finnen waren vor kurzem hergezogen und hatte früher selbst eine Ranch die sie aus finanziellen gründen aufgeben mussten. Ich wartete bis sie ausgestiegen waren und begrüßte sie. Ich brachte Ardehel weg und zeigte ihnen erst die Ranch und dann ihre Zimmer. Als ich in den Stall kam sah ich das Anu gerade Ash geholt hatte und fragte sie ob wir ein Trainingsrennen machen sollten. Also holte ich Littel Buddy und stellte ihn neben Aschenflug. Wir putzen die beiden Hengste und sattelten sie. Als wir an den Koppel vorbei zur Rennbahn ritten sah ich wie Blue Heart und Royal Champion durch den Schnee sprangen. Auf der Rennbahn angekommen starteten wir unser Rennen und man sah das beide etwas außer Form waren da die Bahn in den letzten Wochen zugefroren waren. Ash war allerdings etwas besser in Form als Buddy. Ich beschloss noch etwas auszureiten um ihn etwas zu entspannen. Ich beschloss Blue Heart als Handpferd mitzunehmen. Also sattelte ich Buddy im Stall um und holte die kleine Quater Stute. Im Hof stieg ich auf und ritt los. Blue lief brav neben Buddy her. Ich nahm die stecke durch den Wald da diese am Kürzesten war. Als wir wieder kamen brachte ich erst Blue zurück auf die Koppel und dann sattelte ich Buddy ab und brachte auch ihn zurück. Als ich schon mal da war holte ich auch gleich Lady Swan von der Koppel. Im Stall warteten Lina und Samu. „Hi, Luchy wir wollten fragen ob wir helfen können.“. Während ich Lady anband antworte ich:“Klar gerne, ich zeig euch die Pferde für die ihr zuständig sein werdet. Lina du wirst Iliada in Galopp- und Distanzrennen trainieren, Ice Rain in Dressur, Darly Gone Mad in Galopprennen, Whats Happend in the Dark in Dressur, Colore Splash in Dressur, Dorn in Distanzrennen und Sisko in Trabrennen. Samu du wirst für Nathalie, British Gold, Promise Of Sundance, Keezenkoni, Legolas, Captain Morgan und Lady Swan in Dressur trainieren. Genaueres sage ich euch morgen oder gleich bei jedem Pferd. Heute müsst ihr euch nicht mehr um Lady Swan, Captain Morgan, Nathalie, Sisko, Dorn und Darly Gone Mad kümmern. Ich würde vorschlagen wir holen jetzt erstmal British Gold und Ice Rain.“ sagte ich zu den beiden. Ich ging zu den Boxen und zeigte Lina und Samu die Halfter die immer an den Boxen hingen da die Pferde bei uns ohne Halfter auf die Koppel kamen. Es gab zwar auch ein paar Ausnahme Pferde aber das waren wenige. Mit Halftern bewaffnet gingen wir hoch zu den Koppeln. Ich half den beiden British und Rain einzufangen bevor ich mit ihnen zurück zu Swan. Dort angekommen banden sie die Stuten an, bevor ich ihnen zeigte wo das Putz- und Sattelzeug hing. Wir putzen die Stuten und Als alle fertig waren zeigte ich ihnen die Halle damit sie dort trainieren konnten. Mit Swan ging ich etwas ausreiten da sie heute etwas angespannt war. Nach dem ausritt war die Stute deutlich entspannter und ich brachte sie zurück auf die Koppel, Wo sie sich mit Cassini´s Girl austobte. Als ich zurück zum Stall ging kam mir Jayden mit Leika entgegen. Gerade fuhr auch der Anhänger vor der ein neues Shetty brachte. Ich begrüßte Fiona, die den Hengst vorher besessen hatte. Wir luden den Hengst gemeinsam aus und ich zeigte Fiona wo der Hengst stehn würde. Ich ließ ihn erst von draußen gucken und Ardehel und Violá kamen neugierig an den Zaun. Die Ponys beschnupperten sich. Als Alle sich inspiziert hatten ließ ich den Hengst in den Paddock. Es gab ein kurzes Gerangel aber auch das legte sich schnell. Als Fiona sah das alles gut lief verabschiedeten wir uns und sie fuhr vom Hof. Ich blieb noch etwas am Shettypaddock und schaute aus der Ferne Colin zu der gerade mit Nabuko etwas Freispringen machte. Als ich sah das die Shettys ruhig waren, ging ich Uschi von der Koppel zu holen. Ich nahm auch All Hope mit da ich mit beiden ausfahren würde. Also machte ich die beiden am Putzplatz fertig und spannte sie draußen vor den Schlitten. Ich fuhr durch den verschneiten Wald. Die Pferde und ich genossen die Fahrt. Auf halbe Strecke begegnete ich Lina und Anu Die gerade mit Darky und Elf Dancer ausritten. Zurück am Hof kam gerade Samu mit Legolas aus dem Stall. Ich spannte die beiden Kaltblüter ab und brachte sie zurück auf die Koppel. Jayden holte gerade Elvish und Selection Zum Freilaufen von der Koppel. Ich holte mir Geiseldrama von der Koppel und ging mit ihr zum Roundpen, wo gerade Colin raus kam der mit Rosi trainiert hatte. Ich arbeite mit Rosi daran nicht alles zu beißen was ihr in die Nähe kam. Die Stute machte inzwischen Fortschritte da sie nicht mehr alles biss. Als ich fertig war beschloss ich sie noch eine Runde über den Hof zuführen. Colin trainiert gerade mit Sisko auf der Rennbahn und Anu ritt gerade Darly ab. Ich brachte nun Grisi auf die Koppel und holte mir Captain. Mit ihm arbeitete ich etwas an der Doppelloge da ich ihn auf die Kutscharbeit vorbereiten wollte. Als ich fertig war kam gerade Samu mit Keezenkohni um die Ecke. Ich sattelte Captain und brachte ihn zurück zur Koppel. Jayden war gerade mit Makotka auf dem Platz und trainierte sie und Colin holte Lamira von der Koppel. Lina, Smau, Anu und ich holten jetzt Illiada, Wo der Wolf heult, Worrior Of Light und Avicii von der Koppel. Als wir fertig waren gingen wir Auf die Rennbahn. Ich sah das Jayden gerade mit Crystal Sky auf dem Platz einige Lektionen machte. Als wir mit dem Training fertig waren brachten wir alle vier die Pferde zurück. Colin brachte gerade Citzien Fang zurück und die anderen drei holten Promise,Acerado, Colore und Dorn. Ich hingegen machte ein Pause und schaute nach Amigo und den anderen. Colin kam nach einer Weile zu mir und umarmte mich von hinten. „Na, Schatz wollen wir zusammen ausreiten?“ sagte er und gab mir einen Kuss. „ Ja, gerne.“ sagte ich und lächelte.“ Wie gefällt die eigentlich der keine Kerl hier?“ fragte ich ihn und Kraulte Amigo der gerade an den Zaun kam. Colin begann ihn auch zu kraulen und sagte, „Scheint ein netter kleiner Kerl zu sein“. Wir gingen nun Hand in Hand zurück zum Stall und machten Carry On und Abadon fertig. Wir ritten zu unserm Lieblings platz am See, wo wir uns auf den Steg setzen und den Sonnenuntergang genossen. Als wir dann schließlich am Stall zurück waren hatten sie anderen alle Pferde wieder rein geholt. Wir brachten auch die beide ihn ihre Box und gingen rein. Nach dem Abendessen fiel wir beide in Bett.“Der Ausritt heute war toll“ flüsterte Colin mir ins Ohr. „Ja, finde ich auch“ sagte ich, drehte mich um und lächelte ihn an. „Ich liebe dich“ flüsterte ich. „Ich liebe dich auch“ sagte er und gab mir einen Kuss. Wir kuschelten uns aneinander und schliefen ein.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 10.169 Zeichen
    • Wolfszeit
      A New Year|27. Mai 2016
      Heute stand ich besonders früh auf, da wir heute das erste Mal einen Teil des Reitschul Konzept testen. Heute war die Shettyschule dran. Um 10 Uhr würden die Ausritte starten. Also ging ich runter und fütterte erst alle Shettys und dann die Pferde. Da es erst 7 Uhr war beschloss ich mir Lady Swan zu nehmen und auszureiten. Ich ging in den Stall und kraulte die Weiße Stute, die mir ihren Kopf entgegen Streckte. Ich halfterte die Stute und brachte sie auf den Puztplatz, bevor ich ihre Putzbox holte. Ich putzte Swan und sie döste etwas vor sich hin. Als sie fertig gesattelt war begegnete ich auch Colin der gerade dran war die Pferde auf die Koppel zu führen. Im Hof stieg ich auf und ritt in den Wald. Da es heute Nacht geregnet hatte, roch es angenehm frisch und die Wassertropfen glitzerten an den Bäumen und Blätter. Swan genoss den gemütlichen Ausritt sehr und schnaubte ab und zu zufrieden. „Guten Morgen Jayden“ rief ich den jungen Mann zu als wir uns begegnet.
      Jayden| Ich ritt gerade in den Wald, damit Selection sich noch etwas entspannte. Als wir ein Stück geritten waren traf ich Luchy, die gerade von ihrem Ausritt zurückkehrte. “Hi Luchy, auch schon auf“ rief ich ihr zu, bevor Ich l Selection ihren Weg selbst wählen ließ und zu meinem Erstaunen, wählte sie den Weg zum See. Dort angekommen ließ ich Stute trinken und auch bis zu den Fesseln hinein treten da es schon warm genug war.
      Lisa| Um punkt halb 10 stand ich vor dem Shettyauslauf und wartete auf Luchy. Ich war sehr aufgeregt und war gespannt ob das klappen würde mit der „Shettyschule“. Als Luchy endlich kamen holten wir Amigo, Ardehel und Violá aus dem Paddock um sie zu putzen. „Lass Cremella l bei Delyx, sie ist noch nicht weit genug ausgebildet.“ Sagte Luchy. Außerdem sollte heute ein neues Fohlen aus England kommen. Luchy und ich deckten die Ponys aus, putzen sie und statteten sie mit Pad und Longiergurt aus. Die Kinder sollten erst einmal das Pony kennenlernen. Als wir gerade fertig waren kamen schon die Eltern mit ihren Kindern. Während Luchy mit den Eltern über das Konzept redete erklärte ich den Kinder Grundlagen zum Umgang mit dem Pony. Als alle Ponys nun auch mit Trense ausgestattet waren durften die Kinder auf die Ponys. Ein kleines Mädchen namens Ella ging auf die flauschige Violá, der kleine, blonde Ethan ging auf Ardehel und ein kleines braunhaariges Mädchen namens Cloe ging auf Amigo. Ich Erklärte den Eltern wie sie die Ponys führen müssen und dann ging es eine Runde ins Gelände.
      Luchy| Als ich in den Stall ging kam mir Colin mit Rosedealer entgegen. „Hi Anu, wollen wir mit Avicii und Buddy ein trainigsrenne machen?“ fragte ich die junge Frau die gerade die braune Stute putze.“Ja, klar gerne“erwiederte sie und ich holte Ash aus der Box. Als wir zur Rennbahn rübergingen sah ich Samu mit British Gold auf dem Platz. Wir ritten die beiden Hengste warm bevor wir ein Trainigsrennen machte. Ich gewann mit Buddy mit knappen Vorsprung. Wir brachten die Hengste zurück und auf der Koppel begegnete mir Colin mit Nabuko. Er holte sie gerade von der Koppel. Ich holte mir Whats Happend in The Dark und ritt etwas mit ihr aus.
      Jayden| Ich hatte gerade Uschi und Hope fertig geputzt. Ich spannte die beiden an und beschloss einen Runde durch den Wald zu fahren. Auf dem Weg begegnete ich Luchy die gerade mit Darky unterwegs war.
      Luchy| Ich brachte Darky auf die Koppel und holte stattdessen Dorn und machte ich fertig fürs Distanz Training. Ich ging also mit ihm ins Gelände und er arbeite gut mit. Zurück am Hof begegnete Ich Colin der grade mit Lamira und Fashion Girl in die Halle ging. Ich brachte Dorn weg und holte Color Splash um sie zu longirern. Also ging ich mit ihr in die Halle und begann sie zu longieren damit sie die Gangarten besser lerne. Als ich sie zurück auf die Koppel führe begegnete ich Samu der gerade mit Nathalie und Promise Of Sundance in die Longierhalle ging. Ich hingegen holte Miss Griselda Braun und ging mit ihr auf den Platz. Momentan übte ich mit ihr noch vom Boden aus da wir festgestellt hatten das sie ihre Aggressionen durch einen eingeklemmte Nerv bekommen hatte. Das war zwar gelöst aber jetzt musste sie neues Vertauen gewinnen. Nachdem ich fertig war brachte ich die Stute auf die Koppel und holte den kleinen Neuzugang. Caillen ließ sich brav einfangen und ich nahm ihn mit zum Putzplatz wo ich den kleinen gründlich putze. Ich ging anschließend mit ihm in die Halle und longierte ihn ausgiebig. Anschließend brachte ich ihn zurück in den Paddock wo er fröhlich mit Delyx herrumsprang.

      Colin| Ich hatte gerade Citzien Fang gesattelt und ging mit ihm etwas auf dem Platz wo ich einen kleine Trail Parcours aufgestellt hatte. Citzien ging brav über jedes Hindernis drüber. Zum Abschluss machte ich etwas Bodenarbeit mit ihm. Auch hier arbeitete er brav mit und somit ließ ich am Ende zurück auf die Koppel. Da Lina heute viel zu tun hatte mit der Shetty Schule beschloss ich mir die kleine Quater Stute Blue Heart zu schnappen. Auch mit ihr ging ich auf den Platz ich wollte nämlich mit ihr üben über eine Plane zu laufen.

      Jayden| Lisa war gerade damit fertig geworden die Shettys aufzuräumen also fragte ich“ Wollen wir zusammen ausreiten gehen?“. „Gerne Jayden, ich hole nur schnell Illiada.“. Ich holte Cassini´s Girl und wir beide putzen die Stuten ausgiebig auf dem Putzplatz. Als wir beide fertig waren stiegen wir im Hof auf und ritten los. Wir ritten Richtung Feld damit die Stuten auch mal ordentlich Galoppieren konnten.
      Anu| Ich hatte gerade Wo der Wolf heult und Worrior fertig gemacht als Luchy mit Saturn in den Stall kam. „Uns wie liefs mit ihm?“ frage ich neugierig. “Es lief super Anu, er macht fortschritte“ Sie hatte gerade mit dem Hengst trainiert da er Schwierigkeiten mit der Koordination hatte. Ich schwang mich auf Wolf und nahm Worrior als Handpferd mit. Ich ritt durch den Wald da Wolf dort meistens entspannter war.
      Jace| Ich hatte Captain gerade von der Koppel geholt als mir einfiel das der Hengst heute frei hatte. Also brachte ich ihn zurück. Dafür holte ich Keez und Ice Rain. Ich ließ die beiden Stuten in der Großen Halle etwas laufen und beide wälzten sich erst einmal. Als beide sich etwas ausgepowert hatten ließ ich sie zurück auf die Koppel. Als letztes für heute war noch Legolas dran. Ich machte den Hengst fertig und ritt mit ihm ein paar Dressur Übungen.
      Lisa| Ich kam gerade mit Jayden vom Ausritt zurück als er mich fragte ob ich nicht Sisko mit Crystal in di Halle packen wollte. Also sattelte ich Illa ab und brachte sie auf die Koppel. Anschließend schnappte ich mir Sisko und Crystal und ließ sie laufen. Die Hengste powerten sich erst aus bevor sie sich wälzten und anschließend sich noch etwas kraulten. Das nenn man echte Männer freundschaft.
      Anu| Ich hole gerade mein letztes Pferd für heute da Floke und Elf Dancer heute frei hatten. Also Sattete ich Ace und wollte mit ihm in die kleine Halle doch da ließ Lina gerade Sisko und Sky laufen. Also gesellte ich mich zu Jayden und Legolas in die Große Halle.
      Jayden| Nach dem Ausritt war ich fertig das Leika, Beauty und Masko heut frei hatten. Also begann ich damit die Pferde von der Koppel in den Stall zu holen.
      Colin| Da vor ein paar Tagen unser Jahrestag gewesen war, aber Luchy an dem Tag auf Fortbildung war hatten wir beschlossen das heut Nachzuholen als holten wir Abadon und Carry raus und machten sie für den Ausritt fertig. Wir beschlossen zu dem See zu reiten wo alles Begonnen hatte.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 7.448 Zeichen
    • Wolfszeit
      Pflegebericht|09. September 2017
      Heute waren meine Pferde mit Freispringen dran. Da Luchy gerade mit ihrem Baby aus dem Krankenhaus gekommen war, machte ich ihre Pferde gleich mit. Als erstes war Keks dran. Luchy hatte sie bereits raus geholt und geputzt. Mit ihrem Baby auf dem Arm kraulte sie Keks hinter den Ohren uns die schnüffelte behutsam an dem kleinen. Ich legte Keks noch ihre Gamaschen an und führte sie in die Halle wo bereits die Hindernisse aufgebaut waren. Luchy konnte gerade noch die Tür schließen denn Keks konnte es kaum erwarten. Ich ließ Keks los und sie lief gleich Los und sie trabte erst einmal fröhlich eine runde. Danach trieb ich sie zu den Hindernis die sie meisterte wie immer. Luchy freute sich das die Stute soviel Spaß hatte. Die Stute sprang noch ein paar mal und dann hatte sie genug für heute gemacht. Luchy brachte sie zum Putzplatz um sie wieder einzudecken und auf die Koppel zustellen. Danach ging sie mit Jamie zurück ins Haus.
      Als nächstes war Lifesaver dran. Ich putze den Hengst und wiederholte den gesamten Prozess mit ihm. Auch Lifey machte die Sache super. Der Hengst bekam noch eine Karotte bevor ich ihn auf die Koppel brachte wo er gleich erst einmal losrannte.
      Auch Miss Griselda Braun und Nathalie wurden geputzt, mit Gamaschen ausgestattet und in die Halle gebracht. Die Scheckstuten hatte heute nicht soviel Lust sie warfen ein paar Stangen runter. Auch sie durften auf die Koppel, wo sie sich gleich in den Schnee legten um sich zu wälzen.
      Casssini´s Girl und Miss Leika machte ich zusammen fertig. Ich ließ sie zusammen springen und beide Stuten hatten viel Spaß. Auch sie durften später auf die Koppel wo sie gleich losrasten und erst einmal ein Winterliches Wettrennen veranstalteten.
      Auch British Gold, Acerado und Saturn sprangen gut und freuten sich riesig anschließend auf die Koppel zu dürfen. Ich bereitete noch das Futter für alle vor damit Elija später schneller war.
      © Wolfszeit |Luchy Blackburn| 1.895 Zeichen
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Pferde im Ruhestand
    Hochgeladen von:
    Wolfszeit
    Datum:
    31 März 2022
    Klicks:
    261
    Kommentare:
    11

    EXIF Data

    File Size:
    16 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • [​IMG]

    C A S S I N I' S G I R L
    A caering mother and a good friend. She will be never forgotten ~ Luchy Blackburn

    Rufname: Girly| Cassy
    geb. 01. Januar 1996
    gest. 01. Dezember 2017


    von: Cassini II [Hannoveraner]
    von: unbekannt, aus: unbekannt
    von: unbekannt, aus: unbekannt | von: unbekannt, aus: unbekannt

    aus: Gulietta [Hannoveraner]
    von: unbekannt, aus: unbekannt
    von: unbekannt, aus: unbekannt | von: unbekannt, aus: unbekannt

    ----- M e r k m a l e -----

    Geschlecht: Stute
    Rasse: Braun
    Farbe: Bay
    [Ee Aa]
    Stockmaß: 170 cm

    Charakter & Beschreibung
    „Girlie“ war eine sportliche Stute, die voller Ehrgeiz und Arbeitswille steckte. Sie war sehr leicht rittig und hatte drei klare, schwungvolle Gangarten, die anfänglich nicht einfach zu sitzen sind, sich auf Dauer aber als sehr bequem herausstellen.
    Girlie war sehr menschenbezogen und liebevoll. Der Sanftmut stand ihr gewissermaßen ins Gesicht geschrieben. Generell war die Hannoveranerin auch sehr sensibel und kein Anfängerpferd, da sie exakte Hilfen und eine ruhige Hand erwartete. Solange man sie also ebenso zärtlich behandelte, wie sie war, hatte man ein traumhaftes Pferd, welches Schönheit, Intelligenz und einen fabelhaften Charakter vereint. Anderen Pferden gegenüber war Girlie allerdings eher dominant. Sie mochte nicht jedes Pferd, und zeigte Abneigungen auch deutlich. Ging ihr ein Artgenosse auf die Nerven, scheute sie nicht davor, sich zu wehren. Man konnte die Braune allerdings nicht als aufmüpfig oder kämpferisch bezeichnen, denn: wurde sie in Ruhe gelassen, war sie auch friedlich.


    ----- T r a i n i n g -----

    Dressur A [?] – Springen M [?] – Military A [?]

    Oktober 2010
    1. Platz, 203. Dressurtunier


    November 2010
    1. Platz, 124. Militarytunier

    Dezember 2010

    2. Platz, 215. Springtunier

    Juli 2011
    3. Platz, 29. Synchonspringen

    September 2011
    3. Platz, 31. Synchonspringen

    [​IMG]
    Tag der offenen Tür auf Gestüt Bardagamaður


    ----- Z u c h t-----

    Zugelassen für: Hannoveraner, Canadian Sport Horse


    BSK 344
    Exterieur: 8,21
    Gesamt: 6,00


    ----- N a c h k o m m e n -----

    Cassini's Girl hat 17 Nachkommen.
    • 2006 Heroin Junkie (von: Hide and Seek)
    • 2007 Royal Lady (von: Red Diamond II)
    • 2008 Cassini Curls (von: Baranagorn)
    • 2008 Giacomo Casanova (von: Ramires)
    • 2008 Chasseur (von: unbekannt)
    • 2009 Cassini’s Wolkentanz (von: unbekannt)
    • 2009 Spotlight (von: Ice Breaker)
    • 2010 Royal Rubina (von: Ice Breaker)
    • 2010 Colourless (von: Colour's Blind)
    • 2011 Cassidy (von: Ice Breaker)
    • 2011 Romerico (von: Victim)
    • 2012 Ironic (von: Ice Breaker)
    • 2013 Code Of Mystic Girl (von: Code Of Honor)
    • 2014 LMR Fashion Girl (von: Sir Fashion)
    • 2015 LMR Royal Champion (von: Lughnasadh)
    • 2016 Kirin's Korashan (von: Kirin)
    • 2017 Rassinis Galantis (von: Ramires)


    ----- I n f o r m a t i o n -----

    Letzter Eigentümer: Luchy Blackburn
    Züchter: Unbekannt
    VKR: Ivi.Kiwi
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    PNG