1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
deivi

Black Shadow: Lusitano

Black Shadow: Lusitano
deivi, 11 Nov. 2007
    • deivi
      Rückkehr

      Ich kam auf den Hof von Friesi und war schon total aufgeregt.Sie begrüßte mich und wir gingen zur Weide.Dort sah ich ihn.Er bockte über die Weide.Ich pfiff und er blieb apprupt stehen.Er warf den Kopf hoch.Ich ging auf die Weide und sah wie seine Nüstern bebten.Ich legte ihm sein Halfter an und führte ihn zum Hänger.Wir brauchten ca eine halbe Stunde um ihn in den Hänger zu bringen.Am Hof brachte ich ihn auf die Weide und sah ihm noch eine Weile zu.​
    • deivi
      1.Pflegebericht

      Ich ging zur Hengstweide und sah Black Shadow zu.Ich seuftte glücklich und ging hinein.Lustiano kam wie immer gleich her.Ich streichelte ihn und ging weiter zu Black Darkness.Er warf den Kopf hoch und blähte die Nüstern.''Ist ja gut mien süßer'',sagte ich sanft und schnupperte an meiner Hand.Ich streichelte ihm über Kopf und Hals.Ich war glücklich ihn wieder zu haben.Ich streichte ihm ein Halfter drüber und band ihn am Putzplatz an.Er tänzelte beim Putzen hin und her doch nach einer Weile waren wir fertig.Ich brachte ihn in die Halle und lies ihn laufen.Er raste herum und bockte.Nach einer Weile blieb er mit erhobenem Kopf stehen.Ich stand still.Er setzte sich in Bewegung und kam auf mich zu!Als er bei mir war blies er mir durch die Haare.Ich lachte und umarmte ihn.Dann gingen wir noch eine Weile spazieren und ich brcahte ihn wieder auf die Weide.​
    • deivi
      2.Pflegebericht

      Ich ging zu Black Shadow und streichelte über sein wundervolles Fell.Ein plötzlichen Eingebung folgend griff ich nach seiner Mähne und schwang mich auf seinen Rücken.er verspannte sich und warf den Kopf hoch.Jetzt bereute ich mien Unterfangen doch er blieb stehen.Erst als ich leicht die Schenkel anlegte trabte er sofort los.Das machte Spaß und ich lies ihn galoppieren.Er rannte herum und wir hatten beide sichtlich Spaß.Ich hielt ihn wieder an und brachte ihn zum Putzten.Danach legte ich ihm eine Trense an und stieg wieder auf.Wir ritten ca eine halbe Stunde aus und ich wunderte mich wie gut es klappte.Dann brachte ich ihn zurück auf die Weide.​
    • deivi
      3.Pflegebericht

      Ich wollte mal, dass sich Black Shadow mit den anderen Hengsten vertrug und holte ihn und Skinner von der Weide.Ich putzte beide gründlich und brachte sie in die Halle zum Freispringen.Dort sah ich ihnen eine Weile zu und longierte sie dann abwechselnd.Dann durften sie wieder rennen.Nach einer Weile brachte ich sie zurück auf die Weide.Dort bekamen sie noch viele Leckerlies und Streicheleinheiten.​
    • deivi
      4.Pflegebericht

      Heute kümmerte ich mich um alle meine Weidepferde.Ich holte jedes Pferd von der Weide und putzte sie.Die Fohlen wurden auch geputzt.Mit den Fohlen ging ich in die Halle und ließ sie lange spielen.Währenddessen ritt ich mit vielen Freunden und allen meinen Pferden aus.Es ging viele Wege hinauf und hinunter und Galoppstrecken entlang.Es war einfach klasse mal mit allen Pferden draußen zu sein.Nur Fly away blieb heute auf der Weide da sie lahmte.Auf dem Rückweg erschreckte sich Shalia und schmiss eine meiner Freundinnen herunter.Doch wir konnten sie beruhigen und ritten alle zusammen zurück.Dann brachten wir die Pferde wieder auf die Weide und holten die Fohlen aus der Halle.Sie kamen ebenfalls wieder in die Halle.​
    • deivi
      Hengstkörung

      Aufgaben:
      1. Reitet im starken Trab in die Halle, haltet bei X u. grüßt die Richter.
      2. Trabt erneut an und zeigt eine Hufschlagfigur eurer Wahl.
      3. Pariert zum Schritt durch und lasst euer Pferd am langen Zügel gut vorwärts gehen.
      4. Galoppiert aus dem Schritt aus an und lasst die Zügel lang > das Pferd soll langsam u. entspannt laufen.
      5. Nehmt die Zügel auf und zeigt bei X eine Galopppirouette.
      6. Pariert durch und zeigt ein einstudiertes Kunststück.
      7. Galoppiert erneut an und zeigt bei X einen fliegenden Galoppwechsel.
      8. Lasst die Zügel erneut lang und reitet so auf dem Zirkel > Achtet auf korrekte Biegung!
      9. Pariert zum versammelten Trab durch, reitet zu X und verabschiedet euch von den Richtern.
      10. Reitet im Schritt aus der Halle.


      Die Körung:
      Im starken Trab ritten Black Shadow, mein Lusitanohengst, und ich in die Vorführhalle.Bei X hielt ich ihn aus dem Trab zum Stand an und grüßte die Richter mit einem Handwink.Dann trabte ich mein Pferd erneut an und zeigte einen Zirkel im Leichttraben.Wieder am Hufschlag parrierte ich Shadow wieder zum Schritt durch und ließ ihn mir die Zügel aus der hand kauen.Mit einem leichten Schenkeldruck zeigte ich ihm, dass er troz langen Zügels fleißig vorwärts laufen sollte.Nun legte ich den äußeren Schenkel zurück und gab Galopphilfen.Shadow sprang sofort an und wollte aufgrund des langen Zügels losdüsen.Ich setzte mich jedoch tief in den Sattel und schaffte es schließlich ihn ruhig galoppieren zu lassen.Nach einer ganzen Bahn nahm ich die Zügel wieder auf und wendete bei C zu X.Als wir beim Punkt X ankamen zeigten wir eine Galoppirouette.Black Shadow verlagerte sein Gewicht auf die Hinterhand und drehte sich um 180°.Dann parrierten wir durch zum Schritt und schließlich zum Halt.Ich gab meinem Hengst die entsprechenden Hilfen worauf er sich wie im Training langsam hinlegte.Als er lag wartete ich einige Sekunden und ließ ihn dann wieder aufstehen.Hatte ja gut geklappt! Ich lobte ihn kurz und galoppierte ihn wieder an.Erneut ritten wir auf X zu und zeigten dort einen fliegenden Galoppwechsel.Es gelang uns genau beim Punkt umzuspringen.Dann ließ ich die Zügel lang und wir ritten nur mit Beinhilfem auf einen Zirkel.Zwar war Shadow etwas zu schnell doch er bog sich schön in die Mitte des Zirkels und versuchte auch nicht auszubrechen.Dann nahm ich die Zügel wieder auf und parrierte zum Trab durch.Gleich gingen wir zum versammelten Trab über und ritten wieder zu X.Dort angekommen grüßte ich erneut um uns zu verabschieden und ließ Shadow dann in schöner Anlehnung im Schritt aus der Halle gehen.​
    • deivi
      6.Pflegebericht

      Ich hatte Black Shadow für ein Galopprennenturnier angemeldet.Es war nicht auf einer Rennbahn sondern eine Geländestrecke.Am Tag des Turniers putzte ich Shadow heraus, was ihm garnicht gefiel.Dies zeigte er mir mit ständigem Schweifschlagen und herumtänzeln.Als er schließlich sauber war, legte ich ihm sein Tansportzeug an und wollte ihn verladen.Doch der schwierige Hengst dachte garnicht daran in den Hänger zu gehen.Er stellte sich auf stur und stemmte alle vier Beine in den Boden.Nach ca einer halben Stunde hatte ich ihn dann doch überreden können in den Hänger zu gehen und wir fuhren los.Wir waren etwas spät dran und ich musste mich hetzen uns anzumelden und Black Shadow zu satteln.Dies passte ihm auch wieder nicht und er stand die ganze Zeit angespannt da.Mit meinen anderen Hengsten kam er zwar mittlerweile klar doch hier waren lauter unbekannte Pferde die seine Aufmerksamkeit auf sich zogen.Auf dem Aufwärmplatz tänzelte er ständig herum und legte immer wieder die Ohren an.Als ein anderer Hengst an uns vorbeigaloppierte stieg er einmal hoch in die Luft.Ich versuchte ihn zu beruhigen und wärmte ihn gründlich auf.
      Als wir schließlich später am Start standen sah ich viele Vollblüter.Auch die anderen Pferde waren ziemlich nervös doch Black Shadow machte den meisten Aufstand.Der Veranstalter fragte mich ob ich es nicht lieber sein lassen wollte, nicht das ich mich noch verletzte.Doch jetzt wo wir schon hier waren würden wir es auch wagen.Es gab keine Startboxen, sondern alle starteten frei.Auf den Schuss, rasten alle Pferde los...alle bis auf Shadow.Der Hengst stieg, erschrocken durch den Schuss, hoch in die Luft und war völlig irritiert.''Lauf Shadow, lauf'', rief ich dem Hengst zu und drückte immer wieder meine Waden gegen seinen Bauch.Schließlich kam er wieder auf den Boden auf und schoss ihn Höchstgeschwindigkeit den anderen Pferden hinterher.Locker mit 20 Pferdelängen Abstand zu den ersten Pferden preschten wir die Strecke entlang.Auch wenn ich Shadow noch nicht in seinem Höchsttempo laufen lies hatten wir bald die hintersten überholt.Gegen 3/4 der Strecke hatten wir jedoch nicht mehr als bis zur Hälfte aufholen können.Nun kam die Zielgerade und noch locker 10 Pferdelängen zum ersten Pferd lagen vor uns.Ich gab Shadow die Zügel und drückte meine Beine an seinen Körper.Schlagartig wurde er schneller und wir überholten die Pferde im Eiltempo.Auch hätten wir den ersten überholen können doch dann war die Strecke schon zuende.Einige Meter hinter dem Ziel schossen wir auch noch an dem ersten Reiter vorbei.Hätten wir keinen Fehlstart gehabt wären wir locker erster Platz geworden.Doch ich war stolz auf Shadow, dessen Schnelligkeit mich bewunderte.Auch bei der Siegerehrung sprach mir der Veranstalter sein Bedauern gegenüber dem verpatzen Start aus.
      Nach der Siegerehrung ritt ich Shadow trocken und wir fuhren wieder nach hause.Dort legte ich ihm eine Abschwitzdecke an, gab ihm Futter und brachte ihn auf die Weide.

      Diese Schleife
      [​IMG]
      heftete ich an seine Box.​
    • deivi
      7.Pflegebericht

      Heute machte ich Freispringen mit Black Shadow, Skinner und Fyoury.Ich war mit einer Freundin am Putzplatz und kümmerte mich mit ihr um die Fellpflege der Hengste.Nachdem alle sauber waren, wurden die Mähnen eingeflochten und sie kamen in die Halle.Da die Halle sehr groß war, hatten die Hengste genug Platz zum laufen.Sie stürmten auch gleich los und tobten herum, während wir die Hindernisse aufbauten.Kaum stand das erste Hinderniss, sprang Fyoury auch schon drüber.Er mochte es zu springen.Wir trieben die Hengste drüber und liesen sie erstmal springen wie sie wollten.Dann sperrten wir den Weg ab, so dass sie nicht ausweichen konnten.Nur liesen wir sie nacheinander immer wieder springen.Sie schienen Spaß daran zu haben und tobten sich ordentlich aus.Nach einiger Zeit, als die Hengste zu schwitzen begannen führten wir sie im Schritt trocken.Dann wurden nochmal die Hufe ausgekratzt, die Mähnen entflochten und das Fell gebürstet.Nun kamen alle drei wieder auf die Weide.​
    • deivi
      8.Pflegebericht

      Ich ging zur Hengstweide und Black Shadow zu holen.Er war wie immer sehr nervös, wenn man zu ihm kam oder mit ihm arbeitete.Er lies sich zwar von der Weide führen, tänzelte aber immer hin und her.Beim Anbinden in der Stallgasse wieherte er laut und lief hin und her.Ich versuchte es zu ignorieren und ihn einfach zu putzen.Bei den Hufen war er wie immer ziemlich zickig und wollte sie garnicht hergeben.Als ich seinen Schweif verlesen wollte, versuchte er ihn mir immer zu entziehen.Nachdem ich ihn dann gesattelte und getrenst hatte führte ich ihn die Halle.Auf dem Weg dorthin sprang er einmal so ruckartig zur Seite, dass ich beinahe hinfiel.In der Halle stieg ich auf und baute gleich Verbindung zum Pferdemaul auf.Er war am langen Zügel noch viel unruhiger als sonst auch schon.Ich ritt ihn im Schritt einige Bahnfiguren wie Zirkel und Durch die ganze Bahn wechseln.Doch er wurde nicht ruhiger.Als ich beide Schenkel anlegte um ihn anzutraben, sprang er plötzlich mit allen Vieren in die Luft und rannte seitwärts.''Ruhig Shadow, Ruhig'', versuchte ich den Hengst zu beruhigen.Irgendwann hatte ich ihn wieder im Schritt und mein Herz hämmerte wie verrückt.Unser Verhältnis hatte sich also wieder verschelchtert.Mir war bewusst, dass ich mich viel mehr mit ihm beschäftigen musste.Dennoch versuchte ich heute im Trab mit ihm zu Arbeiten.Irgendwann schafften wir es dann auch ohne Ausbrüche zu traben.Mit dem Galopp wollte ich garnicht erst anfangen, dann er eh schon total überhitzt war.Eine Abschwitzdecke lies er sich aber nicht auflegen, weswegen wir ca eine halbe Stunde nurnoch Schritt gingen.Dann brachte ich ihn wieder in die Stallgasse, nahm ihm Sattel und Trense ab und kratzte ihm die Hufe aus.Ich gab ihm eine Möhre, die er nur sehr zögerlich annahm und brachte ihn wieder auf die Weide.​
    • deivi
      Weihnachtsbericht (Hengste & Wallache)


      Mit den Stuten waren wir vor 2 Tagen alle ausreiten gewesen.Doch da ich mir dachte, dass das mit den Hengsten nicht so klappen würde hatte ich mir etwas anderes überlegt.Ich gab Freunden auf einigen Unterricht und machte dann nur im kleineren Kreise einen Ausritt mit einigen ausgewählten Hengsten die sich auch untereinander vertrugen.So holten wir für die erste Stunde Fyoury, Black Darkness, Skinner, Fireflash und Black Paster.Fyoury, Black Darkness, Skinner und Fireflash würden geritten werden, mit Black Paster würde ich jemandem das longieren beibringen.Für die Unterrichtsstunden hatte ich eine extra große Halle gemietet zu der wir erst reiten müssten.Um dorthin zu gelangen würde ich Kleo II reiten, Black Paster als Handpferd nehmen und das Mädchen, dass ihn longieren sollte würde mit auf Black Shadow gehen.
      Gesagt getan.Heute kamen wir schon sehr früh in den Stall und holten die besagten Pferde von der Koppel.In den Boxen wurden sie fertig gemacht.Nachdem ich Kleo II ordentlich geputzt hatte sah ich mich bei den anderen um.Fyoury, Black Darkness und Skinner waren brav, anders hätte ich es auch nicht erwartet.Fireflash hingegen war etwas nervös mit seiner unbekannten Reiterin und reagierte sehr gereizt auf ihre Berührungen.Ich sah ihr an, dass sie auch nervös wurde und riet ihr einfach ruhig zu bleiben, dann würde er es auch tun.Bei Black Paster lag es nicht an fehldendem Vertrauen, doch ach seine Putzerin hatte mit ihm zu kämpfen.Er schleckte sie nämlich ständig von oben bis unten ab und sie hatte viel zu lachen.Nachdem alle Pferde dann gesattelt waren verließen wir den Stall.Ich schwang mich auf Kleo II und nahm Black Pasters Strick.Die anderen stiegen ebenfalls auf und los gings.Wir hatten nur ca einen 15 minütigen Schrittweg vor uns, der mit Geplapper schnell überwunden war.Angekommen sollten alle warmreiten, das Mädchen dass Black Paster longieren sollte, sollte ihn erstmal führen.Derweil beschäftigte ich Kleo II etwas im Trab und Galopp.Dann stellte ich ihn in eine vorübergehende Box und ging wieder in die Halle.Ich zeigte dem Mädchen von Paster kurz wie sie ihn im Schritt halten und die Richtung wechseln konnte.Dann widmete ich mich den anderen.''Lass bei Fireflash die Zügel anfangs etwas länger, sonst wird er nur hitzig'', rief ich durch die Halle.''Gut so, bei Skinner und Fyoury die arbeiten schon gut mit'', kam als nächstes ''Bei Darkness musst du aufpassen, dass er dir nicht die Ecken abkürzt oder mit der Hinterhand schlurft ansonsten ist der auch lieb''.So beurteilte ich dann weiter den Sitz im Trab und Galopp, die meisten Probleme hatte das Mädchen mit Fireflash.Im Galopp sauste er ziemlich los, sie konnte ihn aber regulieren wenn auch sie ziemlich verbissen aussah.''Mach dir nichts draus, er ist immer schwierig wenn er jemanden nicht kennt, das liegt nicht an dir'', versuchte ich sie zu trösten.Black Darkness benahm sich gut, Fyoury und Skinner bis auf gelegentliche Buckler auch.Dann widmete ich mich wieder Black Paster und dem Mädchen das ihn longierte.Ich zeigte ihr wie sie ihn biegen konnte und lies ihn auch traben und galoppieren.Sie hatte es schnell raus.Dann ritten wir wieder zurück, ich auf Kleo II und Black Paster als Handpferd, der Rest auf seinen Pferden.Wieder am Stall machten alle ihre Pferde weidefertig, legten ihnen Decken an und brachten sie nach draußen.
      Nun hatte ich kurz Pause und trank einen Kaffee und wärmte mich im Reiterstübchen auf.Kaum hatte ich den letzten Schluck getrunken kamen auch schon die nächsten Reiter.Ein relativ erfahrener Reiter hatte gefragt ob er Samiro mal reiten dürfte und ich hatte bejaht.Dann kam noch jemand für Kevin, Lustiano, Calgato und ein kleines Mädchen für Ganymed.Ich selbst würde Black Shadow nehmen um mit ihm zur Halle zu Reiten.Er hatte erst Husten gehabt und durfte noch nicht so viel machen, weswegen diese Gelegenheit gerade recht kam.Nachdem ich Shadow schonmal in den Stall gestellt hatte sah ich zu wie alle ihre Pferde holten.Dem Mädchen mit Ganymed half ich etwas, da er mal wieder ziemlich frech war.Als alle Pferde in den Boxen waren ging ich zu Shadow.Ich erschrack wie traurig er mich ansah.''Hey Süßer was hast du denn?''; fragte ich streichelte seine Stirn.Er klappte die Ohren zurück, drohte aber nicht.Er war schon immer ein schwieriges Pferd gewesen und ich hatte mich einfach zu wenig mit ihm beschäftigt.Deswegen putzte ich ihn ausgiebig und sattelte ihn dann sehr vorsichtig.Das Mädchen von Kevin war sehr selbstbewusst und lies seine Zickereien nicht durchgehen.Samiro war beim putzen und satteln sehr brav, Lustiano schien gelangweilt.Calgato war wie immer sehr sanft und seine eher schüchterne Reiterin schien sich bei ihm wohlzufühlen.Nur Ganymed machte mal wieder allerlei Unfug.Doch schließlich waren alle gesattelt und es konnte losgehen.Shadow hatte fast die ganze Zeit die Ohren angelegt und als ich aufsteigen wollte stieg er leicht.Endlich im Sattel lies er sich auch nichtmehr zum Halt durchparrieren.Ohne weitere Zwischenfälle schafften wir es dann zur Halle zu gelangen.Doch als ich Black Shadow in die Box stellen wollte ging er partout nicht hinein.Deswegen ging ich mit ihm in die Halle und ritt dort Schritt.Das Mädchen auf Ganymed machte sich gut, weswegen ich sie doch nichtmehr an die Longe nahm.Der Reiter von Samiro ging sehr vorsichtig und umsichtig mit ihm was.Dieser dankte es ihm mit einer schönen Haltung.Kevin zickte ziemlich rum und bockte auch ein paar mal.''Du musst dich nur am Anfang durchsetzen, dann hört er auch auf.Lustiano zog seine Reiterin etwas nach unten und biss sich auf dem Gebiss fest.''Ich weiß nicht was er hat'', meinte ich schulterzuckend.''Normal ist er nie so, aber versuch viel mit den Zügeln zu spielen.Calgato läuft sehr schön''.Wie als hätte er das Lob verstanden kaute Calgato zufrieden ab und schwang noch mehr im Rücken mit.Er war so ein tolles Pferd der immer versuchte es seinem Reiter recht zu machen.Auch mit ihm müsste ich viel mehr machen um seiner treuen Seele gerecht zu werden.''Bei Ganymed musst du dich auch durchsetzen.Er ist einfach frech aber er meint es nie böse''.So korrigierte ich hier und da den Sitz, doch alles in allem kamen alle gut zurecht.Auch Shadow war nun etwas zufriedener, auch wenn er nur Runde um Runde im Schritt ging.Ich lies ihn auch einige Runden traben, damit er abschnauben konnte.Nach der Stunde ritten wir wieder zurück zum Hof und stiegen ab.In der Box machten wir die Pferde wieder weidefertig.Alle Pferde schienen zufrieden und sogar Ganymed triezte seine junge Reiterin nichtmehr nachdem sie ihm eine Karotte zugesteckt hatte.Zurück auf der Weide galoppierten alle sofort los und tollten sich aus.Auch Black Shadow machte nach langer Zeit mal wieder ordentlich mit, er schien glücklich.
      Auch wenn ich noch nicht so viel gemacht hatte, war ich doch schon etwas erschöpft.Ich war froh nun nurnoch den Ausritt machen zu müssen und dann schlafen gehen zu können.Hierfür waren nurnoch Silvan, Scar Symmetry und Shitan noch nicht bewegt worden.Doch ich wollte auch Kleo II nochmal mitnehmen, da er noch nicht viel gemacht hatte.Als meine letzen 2 Freundinnen da waren holten wir die Pferde.Da Shitan es nicht anders tollerieren würde, wollte ich ihn reiten, die bessere Reiterin würde Kleo nehmen und die eine Scar Symmetry, die andere Silvan.Nachdem wir die Pferde fertig gemacht hatten stiegen wir auf und ritten vom Hof.Shitan wieherte einmal laut und schrill über den Hof und spitzte die Ohren.Mehrstimmiges Gewiehr war zu hören.Nachdem wir eine Weile Schritt geritten waren trabten wir an.Shitan war wie imemr vorne dran, Silvan nahm alles etwas gemütlicher und Kleo und Scar waren ein bisschen aufgeregt.Wir traben bis wir zum Waldrand kamen und durchquerten diesen im Schritt.Danach kamen auf die große Wiese die ich schon im Stutenausritt zum Galopp genutzt hatte.Auch heute galoppierten wir dort hoch.Shitan gab alles, wurde extrem schnell und lies Kleo, Scar und Silvan weit hinter sich.Ich klammerte mich nur an seiner Mähne fest und kniff die Augen zusammen.Der Wind war so beisend, dass er einem die Tränen in die Augen trieb.Oben angekommen mussten wir kurz auf die anderen warten die von Shitan ziemlich beeindruckt waren.''WOW der ist ja wirklich unglaublich schnell'', sagte Kleo's Reiterin die ziemlich außer Puste war.Auf dem Rückweg legten wir noch eine lange Trabphase hin, kamen dann im Schritt am Hof an.Wir machten nun die letzten Pferde noch weidefertig und brachten sie in der Abenddämmerung auf die Weide.Nun war ich total fertig und freute mich nurnoch auf mein Bett.​
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Everland- Ranch
    Hochgeladen von:
    deivi
    Datum:
    11 Nov. 2007
    Klicks:
    2.212
    Kommentare:
    33
  • Black Shadow

    Name: Black Shadow
    Mutter: Jamaica
    Vater: Red Devilish
    Geburtsdatum: 13.3.2003
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Lusitano
    Fellfarbe: Rappe
    Charakter: Black Shadow ist ein sehr schwieriges Pferd.Er ist wild, stürmisch, temperamentvoll und feurig.Wenn man sein Vertrauen einmal erlangt hat geht er mit einem durch dick und dünn, doch der Weg dahin ist hart und steinig.
    Stockmaß: 1,60m
    Gesundheit: sehr gut
    Besitzer: deivi
    Pferd erstellt von: Yasha
    VKR: /

    Galopprennen: L - Leicht
    Western: L - Leicht
    Spring: S* - Schwer
    Military: S - Schwer
    Dressur: M -Mittel
    Distanz: L - Leicht
    Fahren: E - Einsteiger

    Gewinner BHK 158
    [​IMG]
    1. Platz 63. Westernturnier
    [​IMG]
    3. Platz 74. Galopprennen
    [​IMG]
    2. Platz 91. Dressurturnier
    [​IMG]
    2. Platz 116. Dressurturnier
    [​IMG]
    3. Platz 133. Galopprennen
    [​IMG]
    3. Platz 147. Galopprennen
    [​IMG]
    2. Platz 125. Springturnier
    [​IMG]
    1. Platz 129. Springturnier
    [​IMG]
    1. Platz 138. Springturnier
    [​IMG]
    1. Platz 141. Springturnier (Klasse L)
    [​IMG]
    3. Platz 146. Springturnier (Klasse M)
    [​IMG]
    2. Plat 76. Fahrturnier
    [​IMG]
    2.Platz 101. Militaryturnier
    [​IMG]
    1. Platz 166. Springturnier
    [​IMG]
    2. Platz 100. Distanzturnier
    [​IMG]
    3. Plattz 116. Militaryturnier
    [​IMG]
    1. Platz 156. Militaryturnier
    [​IMG]
    1. Platz 401. Distanzturnier
    [​IMG]
    1. Platz 554. Dressurturnier
    [​IMG]
    2. Platz 438. Militaryturnier
    [​IMG]