1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
BabeLove

Benny

[size=5][font="Comic Sans MS"][i][b][color="#483D8B"]Benny[/color][/b][/i][/font][/size] Rufname: Benny Mutter: Unbekannt Vater: Unbekannt Geschlecht: Hengst Fellfarbe: Gescheckt Rasse: Pinto Geburtstag: 4. März 2005 Stockmaß: 1,50 m Gesundheit: Sehr gut Besitzer: BabeLoVe Qualifikationen: Galopprennen: E Springen: A-Anfänger Dressur: A-Anfänger Distanz: E Western: E Military: E Beschreibung: Benny ist ein Lieber Hengst der sich leicht reiten lässt und keine angst hat. Man kann alleine mit ihm ins Gelände gehen ohne das was passieren würde. Er ist also auch super für anfänger geeignet.

Benny
BabeLove, 21 Apr. 2009
    • BabeLove
      Abendritt

      Vergnügt sah ich auf meine Uhr und beschloss, das es soweit war. Ich hatte mir für heute
      vorgenommen, mit Benny einen Abendritt zu machen. Nun war es sechs Uhr Abends.
      Na ja, es war kein Nachtritt, aber den Sonnenuntergang wollte ich mit ihr Mal erleben
      und meine Mutter liess mich kaum länger weg. Ich holte Benny und band sie in der
      Sattelkammer an. Dort säuberte ich sie, so, wie ich es immer machte. Ich sattlte und Zaumte sie,
      dann gurtete ich nach und stieg auf. Wir trabten langsam richtung Sonne, die den Himmel Orange
      Färbte. "Ich liebe Sonnenuntergänge, und du?", fragte ich die hengst. er schnaubte nur und lief weiter
      in richtung der Leuchtenden Scheibe.

      Langsam aber sicher verschwand die Sonne hinter den Bergen und nahm auch die Romatische Stimmung
      mit. Ich seufzte. Aber eigentlich began der Spass erst hier! Ich drückte sanft meine Knie in bennys Flanke
      und er galoppierte brav an. Wir gallopierten im Finsteren über die Felder, Wiesen und Lichtungen. Den Wald
      mieden wir aus sicherheitsgründen, damit wir in der Finsternis nicht in einen Baum knallten. Die dunkelheit
      warf ein wundervolles Licht auf die Weiden, und ich genoss die frische Nachtluft. Ich hätte fast die Zeit
      vergessen, doch im letzten moment dachte ich noch daran. Als ich auf die Uhr sah, war es neun Uhr.
      Erschrocken drehte ich benny um und ritt wieder richtung Stall.

      Im Stall säuberte ich sie nochmal, im schwachen Licht der Lampe in der Sattelkammer, doch trotzdem
      gründlich und Sorgevoll. Als ich zufrieden war, führte ich die Schönheit wieder zurück in die Box und
      verabschiedete mich. Ich hengte das Halfter noch auf den Haken, dan lief ich wieder nach hause.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    BabeLove
    Datum:
    21 Apr. 2009
    Klicks:
    315
    Kommentare:
    1