1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
RoBabeRo

Auksas | Shetlandpony

Aurelian x Talasana | ♂ | *12.09.2005 | Cremello | 105cm

Auksas | Shetlandpony
RoBabeRo, 24 Mai 2013
    • Ostwind12
      Hufschmied Bericht Auksas :
      Als nächstes brachte sie mir Auksas zum Anbinder hin und er war total Niedlich.Ich nahm zuerst seinen Huf hoch und kratzte ihn aus,dann schnitt ich ihn auch gleich aus,dann nahm ich den nächsten Huf und wiederholte das gleiche,dann den dritten und wieder das gleiche und dann den vierten und machte wieder das gleiche,die kleinen Hufe sind immer so niedlich.RoBabeRo knuffelte den kleinen nochmal bevor sie ihn dann wegbringen konnte bekam er noch ein Leckerlie da er so Lieb war.Dann ging sie mit ihm los und brachte ihn weg um den nächsten zu holen.

      (c) by Ostwind12 / 580 Zeichen
    • Taro
      Pflegebericht für 'Auksas'

      Zu 'Auksas' wurde mir nicht viel gesagt. Ich fand ihn jedoch am hübschesten von den Shetties, wegen seiner Farbe, doch auch sein Name gefiel mir. Ich holte ihn mir von der Weide, und ging mit ihm zum Putzplatz. Das eigentlich Cremefarbene Pony war Matsch braun. Ich schüttelte den Kopf, und entschloss mich ihn zu Waschen. Vorsichtig zeigte ich dem Hengst das Wasser, und begann das am Weitesten vom Herzen Entfernte Bein abzuspülen. Ich arbeitete mich von den Hinterbeinen zu der Kruppe, und begann Kruppe, Bauch, und Rücken abzuspritzen. 'Auksas' schnaubte und entlastete ein Bein. Ich spülte den Hals ab, und nahm mir ein Wenig Babyshampoo und schäumte es zwischen meinen Handflächen auf. Ich seifte das ganze Pony ein, und spülte das Shampoo wieder ab. Dann ging es an Mähne und Schweif. Ich verrieb das Shampoo behutsam, so das keine Knoten entstanden, und das Haar nicht brach, und spülte es aus. Dies wiederholte ich noch einmal, ehe ich die Spülung anwendete. Am Ende holte ich mir das Schweißmesser, und zog den Hengst ab ehe ich ihn mit einem Handtuch trocken rubbelte.

      © Taro | 1080 Zeichen
    • Ostwind12
      Hufschmied Bericht Auksas :
      Als nächstes brachte sie mir Auksas zum Anbinder hin und er war total Niedlich.Ich nahm zuerst seinen Huf hoch und kratzte ihn aus,dann schnitt ich ihn auch gleich aus,dann nahm ich den nächsten Huf und wiederholte das gleiche,dann den dritten und wieder das gleiche und dann den vierten und machte wieder das gleiche,die kleinen Hufe sind immer so niedlich.RoBabeRo knuffelte den kleinen nochmal bevor sie ihn dann wegbringen konnte bekam er noch ein Leckerlie da er so Lieb war.Dann ging sie mit ihm los und brachte ihn weg um den nächsten zu holen.

      © by Ostwind12 / 580 Zeichen
    • Gwen
      Das kleine Goldpony
      Mein nächster Kandidat war einfach eine wahre Pracht von Shetty, sowohl vom Körperbau, als auch von der Farbe. Auksas bestach alles und jeden mit seinem goldglänzenden Fell und auch heute schimmerte dieses wieder herrlich in der Sonne. Brav kam er zu mir, nachdem ich ihn gerufen hatte und gemeinsam machten wir uns auf den Weg zum Putzplatz. Dort putzte ich nun zum vierten Mal ein Pony, doch auch Auksas genoss dies aus vollen Zügen. Wie immer war er strahlend sauber, so dass wir schneller als schnell fertig waren. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg zu einem kleinen Spaziergang. Denn ich brauchte mal wieder ein wenig Schatten, deshalb nahmen wir auch den Weg durch den Wald. Auksas hatte nichts dagegen, denn im Wald gab es immer viel zu sehen. Doch auch der Wald zeigte uns deutlich, dass der Sommer bald sein Ende finden würde. Der Weg war bereits gepflastert mit gelben, roten und manchmal auch noch fast grünen Blättern. Diese bereiteten Auksas umso mehr Freude, denn wie ein Hund beschnupperte er alles und jeden, was ihm in die Quere kam. Da ich aber noch ein paar andere Pferde auf meiner Agenda stehen hatte, mussten wir uns dann auch leider schon wieder auf den Heimweg machen. Auksas war nicht so der Schmusige, so dass er lieber gleich davongaloppierte, als noch großartig bei mir zu bleiben.
      (c) Gwen | 1312 Zeichen
    • RoBabeRo
      Auksas wird an der Hand gesprungen
      (c) CatyCat | 768 Zeichen
      Nach Glückspilz schnapte ich mir als nächstes Auksas. Ich befestigte Gamaschen und Streichkappen an seinen Beinen und kämmte seine Mähne erneut durch. Liebevoll kraulte ich den Cremellohengst und führte ihn auf den Springplatz. Er trottete brav mit. Er war ein außerordentlich sportliches Shetlandpony, trotz seinen kleinen 105 Zentimetern. Auf dem Springplatz hatte Roxy einige kleine Hindernisse aufgebaut. Ich wärmte Auksas erst ausgiebig auf ehe ich mich mit ihm an die Sprünge traute. Doch zum Ende hin schickte ich ihn über die kleinen Sprünge und Parcourreihen. Er machte das super! Stolz klopfte ich ihn und brachte ihn zurück auf die Weide. Ich lief noch zügig in den Stall um seine Box ausmisten. Nachdem sie frisch eingestreut war, war Feierabend für heute.
    • RoBabeRo
      Auksas wird geputzt
      (c) RoBabeRo | 701 Zeichen
      Ich knüpfte mir nun Auksas vor. Ich hatte vor ihn zu putzen, doch davor mistete ich seine Box. Nachdem dies erledigt war, stellte ich sein Putzzeug bereit und holte sein Halfter und seinen Strick. Nun musste noch Auksas geholt werden. Schnell war auch dies erledigt und ich band den goldenen Herren am Putzplatz an. Ausgiebig bürstete ich erst sein Langhaar und dann seinen Körper, bevor ich seine Hufe auskratzte. Auch die mini hüfchen waren schnell erledigt und ich konnte mich ihm widmen. Lange knuddelten, bis mein Handy klingelte. Ich musste los. Ich fütterte ihm noch ein paar Leckerchen und führte ihn auf die Weide zurück. Die Fläche vor der Box fegte ich noch schnell und verstaute sein Zeug.​
    • RoBabeRo
      Putz- und Kuschelstunde


      Heute plante ich eine Putz- und Kuschelstunde mit Auksas. Ich bereitete seine Putzbox am Putzplatz vor, schnappte mir sein Halfterzeug und ein Leckerchen. Seine Box hatte ich schon ausgemistet und das Heu war auch frisch nachgefüllt, also konnte ich mich ausschließlich auf den goldfarbenen Hengst konzentrieren. Auksas war einer der schönsten Cremellos die ich je gesehen habe, ein einzigartiger Hengst. An der Weide angekommen rief ich laut: „Auksaaaas“ und schon kam der kleine Mann angetrabt. Majestätisch schwang sich seine üppige Mähne um den kurzen Hals. „Hallo mein Junge“, begrüßte ich ihn liebevoll mit dem Leckerlie und halfterte ihn auf. Auf dem Weg zum Putzplatz entfernte ich die ersten Stroh- und Grashalme aus seiner Mähne. Ich band ihn an und fing mit dem Putzen an. Sein goldenes Fell war wie immer nicht allzu schmutzig. Ich kratzte seine Hufen aus und verlas sein Langhaar. Am Ende glänzte er nur noch mehr, er glänzte mit all dem Gold dieser Welt um die Wette, deshalb hieß er ja auch Gold. Nach dem er sauber war kuschelte ich noch stundenlang mit ihm. Dann durfte er auch wieder auf seine Weide zu seinen Kumpels. Das war eine schöne Stunde mit dem Hübschen. Schnell räumte ich noch seine Sachen weg.​
    • Friese
      Ein weiterer Besuch bei Roxy:

      Nun war ein Hengst an der Reihe. Dennoch ein Shetlandpony. Der kleine hieß Auksas. Ihn durfte ich in meiner Zeit, die ich immer wieder bei Roxy verbracht hatte, noch nicht kennen lernen, soweit ich mich erinnern konnte. Ich holte den Hengst aus der Box und band ihn an. In Ruhe putzte ich ihn und ging dann mit ihm auf den Platz. Ich klopfte seinen Hals und ließ ihn dann lange auf dem Platz laufen. Der Hengst schnaubte immer wieder tief ab und buckelte dann durch die Gegend. Ich genoss es ihm dabei zuzuschauen und machte ein paar Bilder für Roxy, welche ich ihn dann auch sofort schickte. Dann scheuchte ich ihn noch ein paar Mal über den Platz und lobte ihn. Nachdem der kleine Hengst ein bisschen ruhiger wurde, ging ich wieder mit ihm in den Stall. Dort putzte ich ihn und lobte den Kleinen. Ich brachte ihn auf die Weide und machte dann seine Box sauber. Dieses Mal hatte ich nämlich zuerst mit dem Pony etwas gemacht und nun kommt die harte Arbeit dran. Ich machte sein Futter fertig und holte ihn dann wieder von der Weide. Ich klopfte seinen Hals und gab ihm dann sein Fressen. Er stürzte sich auf dieses und sah danach zu mir nach oben. Er schnaubte tief ab und ich putzte den Boden des Stalles nochmal.
    • RoBabeRo
      Auskas wird longiert

      1209 Zeichen | RoBabeRo

      Als letzten Shetlandponyhengst wollte ich heute Auksas longieren, denn der Hengst hatte schon genügend gearbeitet. Auskas wartete schon brav am Gatter, als ich mit einem Halfter bewaffnet zur Weide gelaufen bin. Er war so ein feiner Kerl, wie er mit seinem goldenem Fell so mit der Sonne um die Wette glänzte. Ich führte ihn vor seine Box und band ihn dort an. Er musste sich noch ein paar Minuten gedulden, ehe ich die Box ausgemistet hatte. Das alte Einstreu schmiss ich auf die Schubkarre, entleerte diese auf dem Misthaufen und holte ihm dann neues Stroh. So war das wieder schön sauber. Ich füllte noch sein Heunetz auf und packte Kraftfutter ihn seinen Trog. Nun konnte ich mich wieder Auskas zu wenden. Ich putzte den kleinen Hengst erst, bevor ich ihm das Longierest, also Kippzaum und Longe überzog. Dann schnappte ich mir die Logierpeitsche und wir marschierten in die Halle. Während CatyCat dort eines unserer Großpferde trainierte, longierte ich Klein-Auksas fix. Er machte es auf beiden Händen so toll, wir waren beide so stolz auf den kleinen Mann. Zur Belohnung durfte er schnell sein Futter mampfen und dann zurück auf seine heißbeliebte Weide zu den Stuten. Ich liebte unsere Shetlandponies.
    • Occulta
      Verschoben am 15.01.2017
      Grund: 6 Monate lang keine Pflege
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    RoBabeRo
    Datum:
    24 Mai 2013
    Klicks:
    1.000
    Kommentare:
    10
  • [​IMG]

    AUKSAS

    Bedeutung: Gold auf Litauisch
    Rufname: /

    [​IMG]

    Von: Aurelian (100%Shetlandpony)
    von:
    aus der:
    Aus der: Talasana (100%Shetlandpony)
    von:
    aus der:

    [​IMG]

    Rasse: Shetlandpony
    Geboren: 12.09.2005
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Cremello
    Stockmaß: 105 cm
    Abzeichen: /
    Gesundheit: 100% (Sehr Gut)
    Hufe: 100% (Sehr Gut)

    [​IMG]

    Das Shetlandpony hat einen verhältnismäßig großen Kopf mit breiter Stirn, fast quadratischem Maul, großen Nüstern und kleinen Ohren auf einem kräftigen Hals. Die Beine sind kurz und kräftig, mit klaren Gelenken und harten Hufen. Es besitzt einen dichten Schweif, eine dichte Mähne und einen dichten Schopf, zudem hat es im Winter ein dichtes und dickes Fell und hat zudem noch dichten Behang an Fesseln und Unterkiefer.

    Aukas ist ein relativ großer, schlanker Hengst. Er hat relativ lange, trockene Beine und eine starke Hinterhand. Sein Mittelgroßer Kopf sitzt auf einem kräftigen Hals. Er hat gesunde, runde Hufe und ein weiches Maul.

    [​IMG]

    Shetlandponys sind genügsam und sehr robust, sie gelten als intelligent und langlebig.

    Charakter

    Auksas ist


    [​IMG]

    Keep Smiling Zucht
    Besitzer: RoBabeRo & CatyCat
    Ersteller: by RoBabeRo
    Vorkaufsrecht (VKR): RoBabeRo
    Reitbeteiligung: /

    [​IMG]

    Dressur Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Western Klasse: E
    Galopprennen Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Potenzial:

    Auksas hat für das Fahren, Western, angemessene Dressur und für leichtes Springen großes Potenzial.

    [​IMG]

    /

    [​IMG]

    /

    [​IMG]

    PNG

    Puzzle PNG


    Offizieller HG

    Auksas und Slender Man toben im Wasser