1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Shorny

Ascon

[size=3][font="Times New Roman"]Ascon, mein kleiner Shettyhengst... :\ [size=3] [/size] [b]Ascon [/b]Mutter: Alabama Vater: Ascaban Geschlecht: Hengst Geburtsdatum: 12.9.2003 Rasse: Shetlandpony Fellfarbe: Isabell Charakter: frech, gelehrig, mutig Stockmaß: 100 cm Gesundheit: sehr gut Besitzer: Denise Ersteller: Hafifreund [b]Qualifikationen[/b] Galopprennen: E Western: E Springen: E Military: E Dressur: E[/font][/size]

Ascon
Shorny, 3 Sep. 2008
    • Shorny
      Er war Gewinner der FS 35...
      [​IMG]

      25.1.08
      Heute habe ich den kleinen Ascon von maresa gekauft.
      Ich führte ihn in den Stall und brachte ihn in die Box neben Golden Bisquit, die ich nun endlich wieder hatte.
      Die Beiden verstanden sich Gott sei dank prima und so konnte ich die zwei in die eigentliche Fohlenbox zusammenstellen, denn die Fohlenbox war größer als die anderen Boxen.
      Ich putzte die Beiden Kleinen vorsichtig.
      So hübsch sind sie..
      Ich seufte zufrieden und brachte ihnen Futter, bevor ich den Staoll verließ.
      pflegebericht.by westerngirl.
      Als nächstes woltle idh nach Ascan shcauen. Auch ein shettyfohlen. Diesmal allerdings ein Hengst. "hallo Kleiner" begrüßte ich ihn. "na du?" derk leine kam auf mich zu udn streckt emri seien keine nase egegen. Ich gab ihm einLeckerli, das er gierig verschlang. Ich streichelte ihn und halfterte ihn dann auf. ich fürhte ihn raus udn ban dihn am PUtzplatz fest. Ich striegelte ascan als erstes.dann kratzte ich seine Minihufe aus. Ich führte ihn hoch in die Halle und leis ihn frei. Er tobte sich fröhlihc aus. ich stellte wein paar kleine Hindernisse auf über die er geshcickt sprang. dann wälzte er sich genüsslich. Als ich ihn wieder eingefangen hatte putzte ich ihn ncohmal über und gab ihm eine paar karotten. ich bracht eihn zurück in den Stall und gab ihm noch ein lEckerli "tshcpss du " sagte ich
      21.3.
      Heute ging ich wieder in den Stall zu meinen Schatzis.
      Ich wurde mit einem dreifachen Wiehern begrüßt.
      Die drei ließ ich auf die Koppel, währrend ich die Boxen ausmistete.
      Danach rief ich Honor und Chicago und putzte sie.
      Die beiden wurden nun vor die Kutsche gespannt und wir machten einen 2 stündigen Ausflug durch die Gegend.
      Es war sehr schön, aber auch anstrengend.
      Als wir wieder da waren kamen sie wieder auf die Koppel, mit einem extra Arm Heu.
      Nun holte ich Ascon und putzte den Kleinen.
      Mit ihm ging ich in die Halle. Er war alt genug für ein paar Sprünge.
      Nach einer Stunde toben und springen brachte ich ihn zurück zu den anderen.
      Ich verabschiedete mich von ihnen und verließ den Stall.
      1.Mai.
      Heute ging ich mal wieder meine 3 Dicken Hottehühs besuchen.
      Sie begrüßten mich mit einem fröhlichen dreistimmigen Wiehern
      Ich hatte meinen Freund dabei, Chrissy.
      Zuerst fingen wir sie ein, denn sie waren auf der Weide gewesen.
      Nun wurden sie geputzt. Ich übernehm Honor und Ascan, Chrissy kämpfte mit CHicago.
      Ich hatte etwas besonderes vor.
      Als erstes ließen wir Ascan in de rHalle toben.
      Nach einer knappen Stunde brachten wir ihn in siene Box und spannten danach die beiden Großen vor die Kutsche.
      Es machte sehr viel Spaß durch den Wald zu kutschieren
      An der Lichtung bei der alten Mühle machten wir ein Picknick
      Als wir später wieder zurück fuhren fing es an leicht zu regnen
      Aber es war trotzdem ein wunderschöner Nachmittag
      3. September
      Ja, es war mal wieder Zeit auf joelle vorbeizuschauen.
      Zeit, meine hübschen Hottas zu besuchen.
      Nachdem ich Honor und Chicago fertig hatte,
      begrüßte uns schon Ascan..
      Ich machte Chics schnell fertig, dann kam Ascan an die Reihe...
      Ascan, der kleine Racker, war jetzt an der Reihe.
      Ihn sauber zu kriegen war nicht sehr langwierig.
      Ich wollte ihn erst laufen lassen, vielleicht ein paar Freisprünge,
      dann einen Spaziergang und es wäre bereits Zeit
      für die Abendfütterung.
      Gesagt, getan. Als wir wieder Richtung Hof liefen, war Ascan
      fertig für heute.
      Er trabte freudig zu den beiden Großen und wartete geduldig auf
      sein Futter.
      Und weil die drei es sich nun wirklich verdient hatten, bekamen
      sie es natürlich auch gleich, ohne große Verzögerungen.
      Ganz viel Heu und jeder eine Schaufel Hafer-Pellets-Müsli Gemisch.
      Und natürlich Leckerlies. Waren schließlich top gewesen heut
    • Bellatrix
      *blumen hinleg*
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Shorny's verstorbene Pferde
    Hochgeladen von:
    Shorny
    Datum:
    3 Sep. 2008
    Klicks:
    784
    Kommentare:
    2