1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
annette9774

Anyway

[size=4][b]Anyway[/b][/size] [u][u][b]Abstammung[/b][/u][/u] [b]Vater:[/b] - [b]Mutter:[/b] - [u][u][b]Geburtsdaten[/b][/u][/u] [b]Geburtstag:[/b] 07.09.2010 [b]Geschlecht:[/b] Stute [b]Rasse:[/b] Holsteiner - Pinto [b]Farbe:[/b] dunkelbraun mit heller Mähne [b]Stockmaß:[/b] im Wachstum [u][u][b]Beschreibung[/b][/u][/u] Anyway ist eine liebe kleine Stute, die sich gut mit anderen Pferden versteht und gerne mit 'ihren' Menschen zusammen ist. [u][u][b]Charakter[/b][/u][/u] temperamentvoll, neugierig, anhänglich, gesellig [b][b]Besitzerverhältnisse[/b][/b] [b]Ersteller:[/b] moehrchen [b]VKR:[/b] moehrchen [b]Vorvorbesitzer:[/b] - [b]Vorbesitzer:[/b] - [b]Besitzer:[/b] moehrchen94 [u][u][b]Ausbildung[/b][/u][/u] [i]Dressur: E Springen: E Vielseitigkeit/Military: E Distanz: E Fahren: E Galopprennen: E Western: E[/i]

Anyway
annette9774, 17 Mai 2012
    • annette9774
      [​IMG]
      moehrchen
      Feb 06 2011 05:34 PM

      Pflegebericht für meine Fohlen: Paloma, Strawberry Juice und Anyway
      Im strömenden Regen machte ich mich mit Gummistiefeln und Regenjacke auf den Weg in den Stall. Ich wollte endlich mal wieder was mit meinen Fohlen machen, aber bei dem Wetter hatte ich nicht wirklich Lust, den geplanten Spaziergang mit den dreien zu machen.
      Mit ihrem Putzkasten bewaffnet ging ich zu Anyway in die Box und fing an, ihr dunkelbraunes Fell zu putzen. Sie schaute mir dabei interessiert zu, zwischendurch schaute sie immer mal wieder durch die breite Tür auf ihren Paddok, der komplett unter Wasser stand. Seit drei Tagen regnete es ununterbrochen, auf dem ganzen Hof stand das Wasser und man konnte keine drei Schritt machen, ohne nasse Füße zu bekommen. Ohne Gummistiefel und Regnklamotten traute ich mich schon gar nicht mehr aus dem Haus.
      Als Anyway sauber war machte ich die Paddoktür zu, damit sie nicht sofort wieder raus ging und voller Schlamm war. Dann ging ich eine Box weiter nach links, wo Strawberry Juice entspannt in ihrer Box stand und an ihrem Heu kaute. Ich gab ihr einen Apfel zu Begrüßung und fing erneut an, ihr Fell mit Striegel und Kardätsche zu bearbeiten. Als sie fertig war, machte ich auch ihre Tür zu und ging in die letzte Box, die von Paloma. Die winzige Stute stand draußen auf dem Paddok, bis zum Bauch im Matsch und ließ sich nass regnen. Ich holte sie zuerst mal rein in die Box und fing dann an, ihr klitschenasses Fell zu putzen. Sie war über und über mit Matsch bedeckt und es dauerte eine ganze Weile, bis ich sie sauber hatte.

      Anschließend nahm ich alle drei Fohlen mit und ließ sie in der Reithalle laufen. Sie genossen die Bewegung und Strawberry erschreckte sich immer wieder vor dem Wind, der den Regen heftig gegen sie Hallenwände peitschte.

      Zum Schluss brachte ich die drei wieder in ihre Boxen, gab ihnen Heu und Wasser und verabschiedete mich dann mit einer Möhre.
      [​IMG]
      moehrchen
      Apr 11 2011 08:42 PM

      Pflegebericht für Paloma, Anyway und Strawberry Juice
      Bei strahlendem Sonnenschein machte ich mich auf zum großen Paddok, auf dem meine drei Fohlen den Tag genossen. Als ich den Paddok erreichte, lag Anyway platt auf dem Boden, Strawberry Juice lief entspannt herum und Paloma kam wiehernd angetrabt und ließ sich von mir hinter den Ohren Streicheln. Ich schob meine Schubkarre über den Paddok und sammelte sämtliche Äppel vom Paddok und aus dem Unterstand.
      Dann füllte ich neues Wasser in die Wannen, füllte neues Heu in die Raufe und füllte zwei Heunetze auf. Mit einem Halfter bewaffnet ging ich zu Anyway, die inzwischen aufgestanden war und legte es ihr vorsichtig an.
      Brav folgte sie mir einmal über den Hof, schaute sich alles genau an und ließ sich schließlich zurück auf den Paddok führen. Ich ließ sie wieder frei, belohnte sie mit einem Leckerlie und ging dann zum großen Tor, das sich zu der Weide hin öffnen ließ.
      Zum ersten Mal in diesem Jahr ließ ich die Fohlen auf die grüne Wiese.

      Alle drei freuten sich riesig und fetzten über die Wiese. Paloma hetzte hinterher, konnte aber natürlich nicht mit den beiden großen mithalten. Ich beobachtete die drei noch ein bisschen, bevor ich meine Schubkarre nahm und mich auf den Weg zum Misthaufen machte.
    • Varien
      Pflegi am 07.06.2012

      Heute würde ich mich um Anyway kümmern.
      Ansonsten kümmerte sich meine Freundin regelmäßig um die kleine Stute.
      Aber heute musste sie lernen und hatte mich um Aushilfe gebeten.
      Natürlich sagte ich zu.
      Ich fuhr gegen Mittag los und kam nach einer halben Stunde Fahrradfahrt an.
      Ich wurde kurz herum geführt und dann ging ich in den Stall.
      Da es schon beinahe Nachmittag war, war Anyway auf der Koppel.
      Ich mistete also ihre Box aus, bevor ich sie wieder einstreute, ein prall gefülltes Heunetz aufhing, Trog und Tränke auswischte und Futter einfüllte.
      Dann schnappte ich mir ihr Halfter und ging zur Weide.
      Ich rief ihren Namen und sie kam direkt angerannt.
      Ich zog ihr das Halfter an und führte sie zum Stall.
      Ich band sie draußen an, da das Wetter so gut war und holte den Putzkasten aus der Sattelkammer.
      Ich kratzte die Hufe aus und striegelte sie.
      Nun richtete ich das Fell mit der Kardätsche und bürstete die Beine anschließend mit der Wurzelbürste.
      Ich kämmte noch Mähne und Schweif.
      Dann fegte ich und beschloss, da ich sie ja noch nicht richtig kannte, einen Spaziergang zu machen.
      Ich führte sie vom Hof aufs Feld.
      Nachdem wir ohne Probleme ein Viereck umrundet hatten, und ich sie insgesamt noch 10 Minuten habe grasen lassen, kamen wir ausgelastet und am frühen Abend wieder am Hof an.
      Ich brachte sie in die Box und verabschiedete mich.
      Dann fuhr ich mit dem Fahrrad wieder heim.

      1390 Zeichen, copyright by Varien
    • annette9774
      Anyway - Pflegebericht 4

      Ich ging in den Stall und holte das Halfter von meinem Stutfohlen Anyway. Anschließend ging ich auf die Koppel und holte die dunkelbraune Stute. Da ich schon etwas länger nicht mehr mit ihr trainiert hatte, lief sie nicht so gut am Strick, aber heute wollte ich mit ihr erstmal nur das Putzen üben, also band ich sie am Putzplatz an und begann damit sie zu putzen. Sie blieb relativ still stehen, drehte sich zwar manchmal, aber ich drehte sie dann gleich wieder zurück, so dass sie nach einiger Zeit aufgab und einfach still stehen blieb. Nur Hufeauskratzen fand sie nicht so lustig und versuchte ihn immer wieder mir wegzunehmen, aber auch da gab sie sich nach einiger Zeit geschlagen. Als sie sauber war belohnte ich sie mit ganz viel Streicheleinheiten und stellte sie dann wieder auf die Koppel, zu den anderen Fohlen.

      849 Zeichen @Beere
    • Jackie
      ​Verschoben am 22.08.2013
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    annette9774
    Datum:
    17 Mai 2012
    Klicks:
    523
    Kommentare:
    4