1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Wolfszeit

♞Finest Selection|Hannoveraner

In meinem Besitz seit 20.08.2014 | Stute|0 Punkte

♞Finest Selection|Hannoveraner
Wolfszeit, 14 Sep. 2019
Canyon und Sevannie gefällt das.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Ankunftsbericht, Gaitano,01.04.2011
      Ich hatte Gaitano gerade in seine Box zurück gebracht und die Boxen noch einmal kontrolliert. Nun machte ich mich auf den Weg zur Fohlenweide, wo ich auf die Neuankömlinge warten wollte. Es dauerte auch nicht lange, bis der große Transporter in den Hof fuhr. Ein kräftiger Mann stieg aus und kassierte die "Frachtgebür". Dann holte er die 6 endlich aus dem Transporter und band sie am Koppelzaun an. Mit einem grinsen stieg er wieder in den Transporter und fuhr davon. Zuerst schnappte ich mir Life, Dead und Vogel und führte sie zum Eingang der Fohlenkoppel. Dort beschnupperten sie sich erstmal mit Dancer. Als ich mir sicher war, dass sie sich vertragen würden, öffnete ich das Gatter und klingte die Stricke aus. Und schon schossen die vier los. Lächelnd sah ich ihnen nach. Dann sah ich mir die anderen 3 mal genauer an. Sie sahen alle wirklich vielversprechend aus. Auch sie entlies ich erstmal auf die Koppel, damit sie sich ein wenig die Beine vertreten konnten. Nahc etwa 2Stunden, sammelte ich die 7 wieder ein und brachte sie in ihre Boxen, wo sie sich gierig über ihr Futter hermachten. Ich knipste das Licht aus, schloss das Tor und machte mich auf den Heimweg.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      01.05.2011,Gaitano
      Heute hatte ich leider wieder unendlich wenig Zeit. Hoffentlich würde sich das bald ändern... Also raste ich in rekordzeit zum Stall. Mom hatte die Pferde schon auf die Paddocks gelassen, also widmete ich mich erstmal den Boxen. Eine nach der anderen mistete ich aus. Dann bereitete ich für jeden einzelnen sein ganz spezielles Futter vor. Mir fiel auf, dass Shiny´s Boxenschild nichtmehr richtig fest war, also wurde auch dieses nocheinmal ordentlich befestigt.

      Anschließend schnappte ich mir die komplette Fohlenhorde und entlies sie auf die Sommerkoppel. Hier würden sie die nächste Zeit eine Menge Zeit verbringen.Hier konnten sie toben und die frische Luft geniesen. Firewalker, Gaitano, Barryi und Smoki hatten heute frei. Firewalker, weil er gestern von Mom bewegt wurde, Gaitano, weil er heute morgen erst frisch beschlagen wurde, Barryi war von einer guten Freundin bewegt worden und Smoki war ein wenig erkältet. Also putzte ich die 4 und schtreichelte jeden von ihnen nochmal ausgiebig. Dann durften auch sie auf die Koppel. Naturlich noch von den Fohlen getrennt. Sicher ist Sicher. Als erstes nahm ich mir nun Shiny und Bell vor. Ich putzte beide und sattelte dann Shiny. Nachdem ich auch ihre Beine bandagiert hatte, schwang ich mich in den Sattel und lenkte sie richtung Waldsee. Bell hatte ich als Handpferd "eingepackt". Im Schritt ging es durch den Wald. Kurz bevor wir am See ankahmen, lies ich die beiden noch ein wenig traben. Am See machten wir eine kurze Verschnaufpause und Shiny und Bell stellten sich bis zu den Fesseln ins seichte Wasser und tranken einige große Schlücke.

      Als wir wieder am Stall waren, duschte ich Shiny ein wenig die Beine ab und entließ dann beide mit einer Karotte auf die Koppel zu den anderen 4.

      Jetzt nurnoch Café, Finest und Lotte.

      Mit Café und Lotte drehte ich dieselbe Runde im Gelände. Auf Lotte sitzend und Café als Handpferd mitführend genoss ich die kühle Luft. Auch sie wurden im Anschluss auf die Koppel netlassen. Finest schien ein wenig zu lahmen. Also packte ich ihr Bein in eine dicke Kühlbandage und stellte sie auf die Nachbarkoppel. Im Anschluss kontrollierte ich nochmal alles und machte mich dann auf den Heimweg.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Sammelpflegi, 29.08.2011, Gaitano
      Uff. Heute war es wirklich furchtbar warm. Gestern hatten alle Pferde ordentlich Bewegung gehabt, daher wollte ich es heute ruhig angehen lassen.

      Ich wollte mit den Fohlen beginnen. Da ich auch nicht sonderlich viel Zeit hatte, schnappte ich mir Vögelchen und Dancer und führte sie zum Waschplatz.

      Dancer war das abspritzen mit Wasser schon gewohnt. Er empfand es als angenehme Abkühlung.

      Vögelchen beäugte das ganze noch etwas kritisch. Aber nachdem Dancer geduscht war, war auch Vögelchen fällig. Und, siehe da, Vögelchen lies alles tapfer über sich ergehen. Gut, er hätte sicher keinen Preis für einen Freundlichen Blick gewonnen, aber egal. Ich ließ beide einen Moment lang in der Sonne "trocknen" und brachte sie dann wieder zu Oho und Indigo auf die Fohlenweide. Es dauerte auch nicht lange, und beide hatten sich ordentlich im Staub gewälzt. Ich füllte das Tränkebecken nochmal auf und machte mich dann auf den Weg zur Hengstweide.

      Fire, Smoky und Jolly freuten sich schon auf ihre Abkühlung. Während ich Fire nur schnell duschte, sein Bein bandagierte und dann wieder auf die Koppel entlies, (er hatte sich vertreten und durfte nicht geritten werden) sattelte ich kurz darauf Jolly und machte mich mit Smoky und Jolly auf den Weg zum kleinen See. Dort ließ ich die beiden eine Weile planschen, schwamm auch eine kleine Runde mit ihnen und machte mich dann wieder auf den Heimweg. Zuhause entließ ich sie wieder auf die Koppel. Auch sie wälzten sich erstmal ausgiebig. Im Anschluss füllte ich auch hier die Tränke nochmals auf und dann waren die Stuten dran.

      Shiny war erkältet, durfte daher leider nicht raus zu den anderen. Also ging ich ein wenig mit ihr spazieren und schmuste noch eine Weile mit ihr. Zu guter letzt, gabs ein Entschädigungsleckerlie, und dann wieder ab in die Box. Arme Shiny!

      Finest und Lotte begleiteten mich ebenfalls noch einmal zum See. Auch sie genossen es, sich abzukühlen und ich konnte Finest sogar zum schwimmen überreden.

      Zurück im heimischen Stall, ließ ich die beiden auf die Weide und holte imadama und Serenade. Die beiden wurden nur schnell übergeduscht. Danach bekahmen sie ein Leckierlie und durften dann wieder auf die Koppel. Großer Tag des Wälzens?

      Wasser auffüllen, von allen verabschieden und ab ins Bett.

      Gute nacht alle zusammen.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Pflegebericht, 26.11.2011, LittleLiL11
      Ich machte mich auf den weg zu meinem neuen Pflegepferd Finest Selection, nachdem ich mich mit der Besitzerin
      Gaitano in verbindung gesetzt hatte. Als ich dort ankam wurde ich auch schon freundlich von ihr begrüßt. Sie
      erklärte mir was ich alles machen müsse, und wo ich ihre ganzen Sachen finden würde. Also machte ich mich auch
      schon an die Arbeit. Zunächst holte ich sie von der Weide und ging mit einem Leckerchen bewaffnet auf sie zu.
      Ich gab es ihr und streichelte sie zärtlich am Kopf. Dann schnaubte sie leise ab, und ich packte Halfter drauf
      und führte sie zum Putzplatz. Dort holte ich Kärdätsche und Striegel raus und Bürstete sie mit den Sachen die
      ich zuvor schon geholt hatte. Als ich mit dem Gröbsten fertig war ging ich nochmal mit der Schmusebürste über
      ihren zarten Kopf und kratzte noch ihre Hufe aus. Anschließend machte ich sie fertig zum reiten und packte
      Sattel und Trense drauf. Danach führte ich sieum Reitplatz da heute relativ gutes Wetter war für diese
      Jahreszeit. Dort stieg ich dann auf, und ritt sie ca eine viertel Stunde im fleißigen Schritt warm. Danach
      fing ich an sie vorwärts, abwärts zu traben und lies sie locker am Zügel laufen. Nach ein paar Minuten nah
      ich dann langsam die Zügel auf und ritt sie schön fleißig durch die Senkrechte. Ich machte viele Übergänge

      und Handwechsel damit sie sich schön biegen konnte. Nach einer halben Stunde ging sie auch schön weich durch

      den Rücken und kam super aus der Hinterhand.Nach dem sie schön locker wurde gallopierte ich sie noch auf jeder

      Hand ca 5 Minuten, und machte auch hier schöne Zirkel verkleinerungen und vergrößerungen damit sie sich biegt

      und nicht zu viel auf der Geraden läuft, sodass sie das Gleichgewicht auch schön halten konnte. Nach einem

      fleißigen Gallop ließ ich sie noch im Schritt die Zügel aus der Hand kauen und ritt sie trocken sodass sie

      abschwitzen konnte. Nach dem sie dann entgültig trocken war klopfte ich ihren Hals und stieg dann ab. Sie bekam

      für die tolle Leistung noch eine kleine Belohnung und dann führte ich sie auch wieder zurück. Dort machte ich sie

      fertig und brachte sie dann in ihren Stall zurück wo sie schon ihr Futter und das frische Heu im Stall erwartete.

      Dann verabschiedete ich mich noch von Gaitano und machte mich auf den Heimweg.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Pflegebericht, 08.06.2012. AliciaFarina
      Heute fuhr ich zu dem Hof von Gaitano um mich um ihre Pferde zu kümmern. Als ich ankam lief mir gleich Gai über den Weg und ich ließ mir die Pferde zeigen um die ich mich kümmern sollte. Es waren Blue Eyed Triple Winner, Finest Selection, Serenade, Firewalker und Schnee II. Gaitano verabschiedete sich und ich ging zu den Pferden, Als erstes holte ich Finest Selection und Serenade aus den Boxen und putzte sie. Als beide Blitzeblank sauber waren sattelte ich Finest Selection und Serenade bekam nur eine Trense angezogen, anschließend hakte ich Finest einen Langen Strick in das Gebiss und setzte mich auf Serenade. Finest zickte Serenade an aber nach Kurzer Zeit war alles in Ordnung und beide Stuten gingen am Langen Zügel nebeneinander her. An einem weichen langen Weg angekommen trabte ich an und Beide Stuten trabten den Weg entlang. Am In der Mitte des Weges Galoppierte ich an und die beiden Stuten versuchten sich ein Wettrennen zu liefern aber das klappte nicht da ich sie zurück hielt. Am Ende des Weges Parierte ich in den Schritt durch und ritt durch den Wald in Richtung Zu Hause. Im Wald erschreckten sich Finest und Serenade vor nichts also kamen wir schnell wieder nach Hause. Auf dem Hof angekommen stieg ich ab und sattelte beide ab. Anschließend brachte ich die beiden auf die Weide. Dann holte ich Blue Eyed Triple Winner, Firewalker und Schnee II aus dem Stall und band sie nebeneinander an, putzte sie und brachte Firewalker und Schnee II auf die Weide. Danach widmete ich mich Blue Eyed Triple Winner, ich legte ihn einen Kappzaum an und ging in das Round Pen. Ich ließ Blue sich erstmal warm laufen und fing dann richtig an mit ihm zu arbeiten. Ich ließ ich die Gangarten wechseln und die Hände wechseln. Als er Fertig war ließ ich ihn sich wälzen und fing ihn dann ein. Anschließend putzte ich ihn noch mal über und brachte ihn dann auf die Weide zu den anderen. Schließlich machte ich das Futter nach Gai`s Anweisungen fertig und fuhr dann nach Hause.

      1981 Zeichen
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Sammelbericht, 30.09.2012, Gaitano
      Vor ein paar Tagen schon war ein neues Pferd auf den Flag is up Farms eingezogen. Eine Tinkerstute. Sie trug den passenden Namen "Augenblick". Am ersten Tag war sie in die Box neben Selection eingezogen und hatte sich sofort hervorragend mit ihr verstanden. Seitdem waren die beiden unzertrennlich. Ich hatte sie heute Morgen schon auf die Weide gelassen und machte mich nun auf den Weg um Futter und Wasser aufzufüllen, und einen kleinen Ausritt mit Augenblick zu unternehmen. Ich füllte die Heugrippe auf und ließ frisches Wasser in die Tränke laufen. Sofort kamen die Stuten und Fohlen um zu trinken. Indigo und Feuervogel waren die beiden zutraulichsten der Fohlentruppe. Sie folgten auf Schritt und Tritt, und ich nahm mir vor, nun langsam mit der Halftergewöhnung anzufangen. Hufe auskratzen klappte schon ganz hervorragend. Beide freuten sich riesig, wenn sie, wie heute, ein Stück Karotte abstauben konnten. Als sie jedoch merkten, dass es nichts mehr zu holen gab, rasten sie im gestreckten Galopp wieder zu den anderen.

      Selection hatte zur Zeit Pause, da sie an der Sattellage eine offene Wunde hatte, die sie sich wohl bei einer Keilerei zugezogen hatte. Gestern war ich zu Fuß mit ihr unterwegs gewesen, doch heute strich ich das ganze nur mit Salbe ein und ließ sie dann auf der Koppel. Ich nahm Augenblick´s Halfter vom Zaun und streifte es ihr über. Dann führte ich sie zum Putzplatz, wo ich sie erst von einem halben Sandkasten befreite, und dann noch die Hufe kontrollierte. Anschließend legte ich Sattel und Trense auf, setzten den Helm auf und schwang mich auf ihren Rücken. Ich lenkte sie in Richtung Wald. Sie hatte einen schwungvollen, fordernden Schritt und schien sehr munter zu sein. Nachdem wir eine gute halbe Stunde unterwegs waren, ließ ich sie auf einem weichen Waldweg antraben. Ein lockerer, kraftvoller Trab. Sie war wirklich toll zu reiten. Nach einer Galopp- und einer weiteren Trabstrecke traten wir den Heimweg an. Augenblick war nur unter der Sattellage leicht geschwitzt, und da es noch recht warm war, ließ ich sie direkt wieder auf die Koppel, wo sie sich erst einmal wälzte. Dann ging ich zu den Hengsten.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Sammelbericht, 01.01.2013, Gaitano
      Nachdem ich den Stall der Fohlen verlassen hatte ging ich nochmal ins Haus und kochte mir einen Tee. Meine Finger waren am Erfrieren. Nachdem ich von Innen wieder aufgetaut war, zog ich mir die wärmere Jacke wieder an und verlies das Haus wieder. Diesmal ging es nach nebenan in den großen Stall. Ich schob die Tür auf und trat ein. Die Paddockboxen waren verschlossen. Die Pferde standen in den Innenboxen. Für gewöhnlich waren sie immer offen. Aber für Silvester hatte ich sie geschlossen.Im Stutentrackt brummelten 11 Stuten in freudiger Erwartung auf ihr Futter. Ich begrüßte sie alle der Reihe nach. Bell, Finest, Lotte, Ima, Angel, Sunny, Tirana, Blick, Candy, Summer und Joy. Ich ging in die Futterkammer und mischte das Futter zusammen. Die Stuten bekamen alle das selbe Futter. Ich füllte es in den Futterwagen und fuhr die Boxen eine nach der anderen ab. Hungrig machte Jede sich über ihre Ration her. Ich schob den Wagen wieder zurück und ging dann zu Bell in die Box um die Aussentür zu öffnen. Dann tat ich das Gleiche auch bei Finest, Lotte, Ima, Angel, Sunny, Tirana, Blick, Candy, Summer und Joy. Anschließend warf ich jedem nocheinmal einen Ballen Heu in die Raufe und verließ den Stall.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Sammelpflegebericht, 23.07.2013, Ofagwa
      Zu warm für was auch immer..
      .. die Sonne stand hoch am Himmel , wohliege 34 C° bruzelten vor sich hin . Ich grif nach meiner Wasserflasche und nahm einen großen schlug aus ihr , als ich auf dem Hof von Gaitano ankam. Ich flüchtete mich in den kühlen Stall , wo ich meine Tasche niederlegte. Ein Blick auf mein Handy sagte mir das ich den Pferden Heu bringen musste. So griff ich mir eine Schubkarre , und lud 2 großr Heupündel auf , als erstes ging es auf die Hengstweide. Die Hengste Gaitano und Last Shot hatten sich in den Schatten der Bäume geflüchtet und schlugen die Fliegen von ihrem Körper. Ich Verteilte das Heu auf 5 Große Plätze und langsam kamen die Hengste an um sich ihren Anteil zu sichern. Das selbe wiederholte ich bei den Stuten und Hengsten. Nach gut 1 Stunde war ich fertig und die Sonne schien immernoch unerbittlich. Ich holte die Stuten Hope und Lotte von der Weide und ging zum Duschplatz. Ich drehte das Wasser auf , das plätschern des auf dem Boden knallenden Wassers war schon abkühlung genug. Ich hielt den Strahl auf eine der Stuten , Hope zuckte etwas als das kühle nass durch ihr Fell drang , aber sie genoss es und blieb artig stehen. Ich spritzte sie und Lotte gründlich ab und nahm beide Parallel mit zur Weide. Sofort legten die Stuten sich in den Staub und holten sich so einen schutz vor Fliegen. Das selbemachte ich mit den anderen Stuten : Angel , Blue , Gate , Paradiese , Candy , Blick , Tovi , Finest , Bell und Imadaman. Alle außer Sunshine , sie hatte sich strickt geweigert sich unter die Dusche zu stellen und war mir nichts dirnichts wieder auf die Weide entschwunden. Ich ging an der Hengstweide vorbei und Gaitano und Shot schauten mich mit großen Augen an. Ich holte sie von der Weide und duschte auch sie ab. Während Gaitano sich sofort in den Staub legte und garnicht mehr aufstehen wollte , stellte Shot sich in den Schatten und genoss jeden kleinen Windzug sichtlich. Winner und Dead lagen in der Sonne , während Winner noch aufrecht lag und etwas mit den Ohrenspielte war Dead komplett imn Tiefschlaf und lag auf der Seite. Scars und Jolly standen um sie herrum . Während Scars den Kopf hängenließ und komplet entspannte war Jolly so ziemlich der einziege der sich noch am Heu erfreute. Powerlevel und Firewalker kamen auf mich zu und auch diese zwei holte ich von der Koppel um sie abzuspritzen. Powerlevel begab sich zu Shot , welcher ihn mit einem gehobenem Bein un anglegeten Ohren zum Abstand mahnte. Firewalker legte sich in den Staub , im Schatten , er wälzte sich nicht , nein er legte sich hin und genoss einfach die kühle. Schon gesellte sich Solitary und Smoking zu ihm. Solitary stellte sich genau hinter ihn mit dem Kopf über seinem Rücken und Smoking legte sich neben ihn und machte es Dead gleich. Eigentlich hatte ich vor einen zu reiten , aber das würden sie mir recht übel nehmen. Also bewegte ich mich in richtung Jährlings Weide. Ich beobachtete wie Never und Roses nebeneinander lagen , im Schatten , und nicht den geringsten Anstand machten aufzustehen. Oho hingegenb trabte aufgeregt hin und her aber viel immer wieder in den Schritt und es zog auch ihn immer zum Schatten hin. Der kleine Indigo machte es ihm gleich , da er wohl anscheinend nichts besseres zu tun hatte begannen die zwei in brühtender Hitze zu spielen und jagten sich zwischen den anderen. Feuervogel stand da und grätzte die zwei an sobald sie sich ihm näherten. Er war offenbar nicht begeistert von dem Wetter und versg sich mürrisch in den Unterstand. Nur Dancer und Memories standen etwas abseite und fraßen das inzwischen recht ausgedorte Gass. Dancer bebobachtete aufmerksam das bunte treiben , plötzlich sprang er hoch und trabte auf die zwei kleineren zu , Memories im schlepptau. Dancer drehte sich umd und schlug spielerisch nach den zwei tobenden die sich nur quer über die Weide jagten. Er schaute ihnen nach und begab sich ebenfalls zu Feuervogel. Welcher ihn erstmal angrätzte aber dann noch duldete. Memories hingegen legte sich genau ans Heu , in die Sonne , und döste etwas.. Ich schrieb Gaitano eine SMS das es echt zu warm sei um zu reiten , sie schrieb zurück , dass es Ok sei. So begab ich mich zurück zu meinem Auto , ließ alle Fenster herrunter und fuhr Heim.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Ersatz für Gaitano, 21.10.2013, Eddi
      Gestern Abend rief mich Gaitano an und erzhlte mir bedrückt, dass sie verhindert sei und erst Übermorgen nach Hause kommen könnte. Also bat sie mich, heute auf ihrem Hof vorbeizuschauen und die Pferde zu versorgen. Natürlich machte ich mich auch schon am frühen Morgen auf und kam deswegen auch schon um acht auf dem Hof an.

      Als ich den Stall betrat, schauten mir schon einige neugierige Pferdeköpfe entgegen, der ein oder andere döste sich aber auch noch. Erst einmal gab es Frühstück, dafür hatte mir Gaitano extra verraten, wo die Liste lag und schnell waren alle Tiere durchgefüttert. Während ich mich also umschaute und den Weideplan studierte, konnten die Pferde in Ruhe frühstücken. Nachdem sie dann fertig waren, brachte ich sie nacheinander auf die Weide, ehe ich mich flott um die Stallarbeit kümmerte. Das hatte ich innerhalb von eineinhalb Stunden geschafft und konnte mich nun schon an das Bewegen der Pferde machen.

      Zuerst wollte ich die Fohlen bespaßen. Die beiden Zwerge Klein aber oho und Indigo putzte ich gründlich und ging mit ihnen nur eine kleine Runde ins Gelände spazieren. Danach schnappte ich mir Dead Memories und Never look back. Diese beiden putzte ich nur und ließ sie kurz in der Halle laufen. Dabei konnte ich schauen, ob es beiden gut ging, oder ob jemand lahmte. Als nächstes holte ich Elf Dancer von der Weide. Der Gute würde ein wenig mehr arbeiten. Flott putzte ich ihn, ehe ich ihn dann zum Longieren fertig machte. Als auch er seine Arbeit verrichtet hatte, war noch Roses never die dran. Die hübsche Stute putzte ich nur und ging auch mit ihr eine Runde spazieren.

      Bei den Hengsten musste ich ein wenig auslesen, um wen ich mich nun kümmerte. Um Gaitanos Liebling kümmerte ich mich jedoch als erstes. Also holte ich den wunderschönen Fuchs von der Weide, putzte ihn gründlich und longierte ihn dann, um ihn ein wenig zu gymnastizieren. Gaitano arbeitete super mit und ich konnte direkt mit One last Shot weiter machen. Danach bewegte ich noch Powerlevel und Firewalker, damit die beiden Vollblüter ausgelastet waren. Mit Smoking Blue und Jolly Jumper ritt ich eine Runde aus, denn ich hatte ein schlechtes Gewissen, sie nur auf der Weide stehen zu lassen. Deswegen ritt ich danach auch noch Dead or Alive und Solitary, ehe sich Battle Scars und Blue Eyed Triple Winner noch einmal an der Longe beweisen mussten.

      Nun kam ich zu den Stuten, dort wartete noch ein wenig mehr Arbeit auf mich. Da ich kein Tinkerfan war, longierte ich nur Golden Gate und Behind Blue Eyes nur. Was den beiden Stuten aber gut gefiel. Hope of Joy ritt ich hingegen ein wenig in der Dressur, ehe ich doch noch einmal auf einen Tinker, nämlich Summer Paradise umsattelte. Mit Caramel Candy und Aphrodites Sunshine ging ich nur eine Runde spazieren und putzte beide gründlich. Tirana Tovi und Augenblick ließ ich nur in der Halle frei laufen, um zu kontrollieren, dass alles okay war, denn gar so viel Zeit blieb mir nicht mehr. Ashwoods Angel und Imadama dienten mir für einen entspannten Ausritt, ehe ich mich doch noch daran machte. Die letzten drei Stuten ordentlich unter dem Sattel zu bewegen. Lotte Buff ließ sich äußerst angenehm reiten. Mit Finest Selection sprang ich sogar mal ein wenig, ehe ich auch noch Butterfly Bell reiten durfte.

      Als ich die letzte Stute fertig hatte, war es bereits dunkel. Also beeilte ich mich, alle Pferde wieder in den Stall zu bringen und jedem sein Müsli und das Abendheu zu verteilen. Als ich mit allem fertig war, schaltete ich das Licht aus und fuhr müde nach Hause.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      Sammelbericht, 27.03.2014, Gaitano
      Auch meine Stuten sollten heute den ersten schönen Tag auf dem Paddock verbringen. Dieser wurde vorher gründlich von mir unter die Lupe genommen. Es sollte sich schlieslich keiner verletzen. Ich sammelte große Steine, und wechselte verrostete Nägel. Auch eine kaputte Stelle im Zaun flickte ich. Dann füllte ich auch hier frisches Wasser und Heu nach. Die Weidesaison würde wohl noch etwas auf sich warten lassen.

      Nachdem der ganze Trupp gefüttert war, widmete ich mich der Fellpflege jedes einzelnen. Es dauerte eine ganze Weile, bis alle sauber waren, auch wenn es eh nicht lange anhalten würde.

      Ich halfterte zuerst Butterfly und Selly und brachte sie raus, dann folgten Lotte und Angel, Sunshine und Tirana, Augenblick und Candy, Summe und Blue. Alle gingen sie ab wie ein geölter Blitz. Im vollen Galopp über den Auslauf. Es dauerte nicht lange, da lagen die ersten schon zum wälzen im Sand.

      Der Nebel hatte sich soweit verzogen, dass die ersten Sonnenstrahlen das Pferdefell wärmten. Nun widmete ich mich den Boxen, als auch diese alle sauber waren, ging ich zurück ins Haus, und widmete mich nun auch meinem Frühstück.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Hauptstall
    Hochgeladen von:
    Wolfszeit
    Datum:
    14 Sep. 2019
    Klicks:
    627
    Kommentare:
    32

    EXIF Data

    File Size:
    69,7 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Finest Selection
    engl. Feinste Auswahl
    Sally
    Chipnr.: 2764431634931206

    Portrain
    by Ersteller

    Stammbaum
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    von: Fidelio
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt von: Unbekannt aus der: Unbekannt

    aus der: Lady Lulu
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt von: Unbekannt aus der: Unbekannt

    Merkmale
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Hannoveraner
    Geburtstag: 01.01.2006 / 14 Jahre
    Geburtsort: k.A.
    Stockmaß | Gewicht: 168 cm | 662 Kg
    Deck-|Langhaar: Chestnut | Rot
    Abzeichen|Scheckung: Unterbrochene Blesse|h.l. Weiße Fessel
    Gencode: eeAa

    Charakter & Vorgeschichte
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    lieb|ehrgeizig|temperamentvoll|intelligent|lernfähig|mag Kinder

    Finest Selection ist lieb und sehr ehrgeizig was sie zu einem prima Turnierpferd macht. Außerdem mag Sally kleine Kinder. Dadurch ist sie, auch mit Temperament, für Anfänger und Kinder geeignet ist. Sie ist intelligent und lernfähig wodurch sie sich schnell langweilt wenn immer nur das selbe dran ist.

    Wir kauften Sally zusammen mit Elf Dancer. Dort wurde sie Freizeitmäßig geritten.

    Gesundheit
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Gesamteindruck: Gesund
    Krankheit: keine
    Hufbeschaffenheit: Gut
    Beschlag: Barhuf

    Ausbildung & Potenzial
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Springen: - | Potenzial: 888/1000 S+
    Vielseitigkeit: - | Potenzial: 320/1000 M
    Dressur: - |Potenzial: 316/1000 M
    Fahren: - | Potenzial: 137/1000 A
    Western: - |Potenzial: 0/1000 -
    Gangtunier: - |Potenzial: 0/1000 -
    Distanzrennen: - | Potenzial: -/1000 -
    Wendigkeit: - |Potenzial: 0/1000 -

    Siege
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    1. Platz
    2. Platz

    3. Platz

    Zuchtinformationen
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Schleife:
    Gekört: Nein
    Gewinnerthema:
    Darf gedeckt werden von: alle Warmblüter & Englische Vollblüter
    Herkunft| Züchter : Unbekannt
    In der Zucht: Whitehorse Creek

    Zuchtblatt
    Decktaxe: 0 Joellen

    Nachzucht: 0
    Fohlenname *2000 von Hengstname

    Besitzerlegende

    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Besitzer/Besitzerin: Wolfszeit
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Gaitano
    Verkaufsrecht/Ersteller: Rinnaja | verfallen

    Unterbringung: Box mit Stroh, ganztägiger Weidegang| Anmerkung!
    Weidegruppe: Stutengruppe 1
    Reitbeteiligung/Trainer: Samu Häkkinen
    Gewichtsgrenze: 85 Kg
    Zu verkaufen: Nein
    Kaufpreis|Pferdewert: 0|0 Joellen

    Spind