[Weide] SHIZAN

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von Yashafreak, 14 Dez. 2005.

  1. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    [​IMG]
    Shizan
    Mutter: Samira
    Vater: Shogun
    Alter: 2
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Shire Horse
    Farbe: Sehr Dunkelbraun mit weissen Fesseln an Vorderbeinen und weiße Hinterbeine
    Carakter: nervös, ist misstrauisch gegenüber fast jedem Menschen, hat Angst vor dem Sattel
    Stockmaß: 175 cm
    Gesundheit: Bin gut genährt und trainiert. Erfreue mich bei bester Gesundheit!
    Besitzer: Yashafreak

    Qualifikationen:
    Western: E
    Galopprennen: E
    Springen: E
    Dressur: E
    Military: E

    Schleifen:
     
  2. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Shizan ist da!

    Heute habe ich mir Shizan gekauft. Er war jetzt schon länger ohne Besitzer und ich hatte mich entschlossen, ihn aufzunehmen. Als ich ihn aus dem Transporter holen wollte, legte er die Ohren an. "Ruhig mein Großer, ruhig... Ich tu dir nichts!" Langsam und zögerlich fing Shizan an die Ladeklappe hinab zu steigen. Jeder seiner Schritte hallte auf dem Metall wieder. "Jetzt hast dus ja geschafft!" Unentwegt mit ihm redent, führte ich ihn zum Putzplatz. Ich fing an sein Fell zu striegeln. Mit angelegten Ohren wich er vor mit zurück. Ich ließ mich nicht beirren und ging einfach mit ihm mit, ließ ihm jedoch genügend Freiraum damit er sich nicht bedrängt fühlt. Langsam wurde er entspannter. Mit ruhiger Stimme redete ich auf ihn ein und kratzte schließlich seine Hufe aus. "Heute kommst du erst mal in den Paddock! Du kommst zu den anderen, wenn du dich an mich gewöhnt hast und mir vertraust." Ich führte ihn also in den Paddock und brachte ihm Futter, was er aus meiner Hand bekam. "So gewöhnst du dich schneller an mich!" Glücklich über meinen neuen Hengst ging ich wieder...
     
  3. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Erste Eingewöhnungsversuche

    Heute ging die Arbeit mit Shizan los. Nachdem ich ihn tagelang aus der Hand gefüttert und getränkt hatte, waren seine Beruhirungsängste schon fast verschwunden, da ich ihn dabei immer streichelte und nicht nur am Kopf. Jetzt wollte ich ihn zum ersten Mal reiten. Ich ging mit einem leichten Bosal und meinem Westernsattel in den Paddock. Das Bosal kannte Shizan schon, in der letzten Zeit hatte ich ihn genügend daran gewöhnt. Nur der Sattel war so ein kleines Problem. Er wich davor zurück und ich brauchte mehrere Anläufe bis der Sattel endlich fest auf Shizans starken Rücken lag. Ich führte Shizan erst einmal ein paar Runden und schwang mich dann nach dem nachgurten auf seinen Rücken. Groß war mein neuer Hengst. Aber wenn ich erst mal im Sattel saß war er nicht mehr zu halten. Er ging super und hatte überhaupt keine Scheu mehr. Nur die Plane die ab und zu aufflatterte war ihm etwas suspekt. Ich ritt ihn eine geschlagene Stunde bis er schwitzte und stieg dann ab. Abgesattelt und getrenst war er schnell und ich brauchte ihn nur noch zu putzen. Er wich nur noch ab und zu vor mir weg und ich wusste, das ich ihn in ein paar Tagen schon zu den anderen auf die Weide lassen konnte...
     

Diese Seite empfehlen