[TSV] Silberblut

Dieses Thema im Forum "[Archiv] Pferde" wurde erstellt von juli, 5 Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. juli

    juli BE HAPPY!

    [​IMG]
    Silberblut
    Mutter: Black Beauty
    Vater: Fireball in Heaven
    Alter: 2
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Friese-Welsh Cup -Mix
    Farbe: Schecke
    Charakter: mutig, Draufgängerin, gerne wild und verspielt
    Stockmaß: 158 cm
    Gesundheit: Ich bin oberfit und bin am liebsten am galoppieren!
    Besitzer: Der Tierschutzverein

    Qualifikationen:
    Western: -E
    Galopprennen: E
    Springen: E
    Dressur: E
    Military: E

    Schleifen:

    __________________________________________________ ______________

    Das müsst ihr tun, damit Silberblut wieder gesund wird:
    - zum Tierarzt bringen
    - zum Hufschmied bringen
    - 10 mal pflegen
     
  2. Toxic

    Toxic Neues Mitglied

    1.pflegebericht:
    heuet ging ich zu Silberblut.ich musste erstmal richtig in die box schauen,da ich es erst garnicht sah,weil es so klein ist.ich brachte das kleine süße fohlen raus mit dem halfter-das anscheinend schon halfterzahm war- an die putzecke und striegelte es sorgfältig aber behutsam.dann brachte ich es eine halbe stunde auf die weide und brachte es dann wieder in seine box.es bekamm noch etwas futter und konnte sich 3stunden ausruhen.nach den 3stunden holte ich es weider raus und nahm es mit in die halle,wo ich es etwas scheuchte.als ich es so lange genug bewegt habe,stellte ich es weider in den stall und rieb den schweíß ab.
     
  3. Clara

    Clara Neues Mitglied

    2 Pflegebericht:
    Heute wollte ich den Tierschutzverein besuchen. Ich wollte das zweijährigem Pferd, Silberblut putzen. So fuhr ich zum Tierschutzhof und fragte nach der Box von Silberblut. Unterwegs holte ich eine Putzbox und stellte sie dann vor der Box von Silberblut ab. ,,Hallo, du bist aber hübsch..." meinte ich und das Pferd spitzte die Ohren. ,,Ja ich werde dich putzen, dein Besitzer hat dich ganz schnön vernachlässigt. " meinte ich dann noch zu der zweijährigen Silberblut nd öffnete die Boxentür. ,,So ich komme jetzt rein, mein hübscher." sagte ich darauf und nahm die putzbox, stellte sie an die Seite der Box und schloss die Boxentür. ,,So jetzt werde ich dich putzen. " fügte ich dann hinzu und nahm eine Striegel, mit dem ich dann Silberblut putzte.
    Nach 10 Minuten war ich fertig, ich verabschiedete mich von Silberblut, morgen würde ich sicher wieder kommen . Ich brachte die Putzbox weg und schnloss die Boxentür.
     
  4. Kadi2001

    Kadi2001 Neues Mitglied

    Ich ging heute zu Silberblut und streichelte ihn erstmal. Hallo du, ich bin Kadi und du bist sicher die hübsche Silberblut. sagte ich, dann nahm ich sie am führstrick mit. Ich machte mit ihr einen Spaziergang durch den wald gleich neben an. Nach 1 Stunde waren wir wiede ram hof angekommen. Silberblut sah immer noch sehr stolz aus und hatte sich anscheind kein bisschen zu viel abgemast. Zufrieden ging ich mit ihr in den Stall und gab ihr einen leckerlie. Dann machte ich mich wieder auf den heimweg
     
  5. Clara

    Clara Neues Mitglied

    4 Pflegebericht:
    Heute besuchte ich wieder Silberblut. Ich wollte sie heute wieder nur putzen, da jemand anderes mit Silberblut schon spazieren gegangen war. Ich holte also einen Putzkasten und begrüßte erstmal Silberblut. ,,Hallo, Silberblut, ich freue mich dich zu sehen, du bist echt niedlich!" meinte ich und strich ihr über die Stirn. Dann fing ich sie an zuputzen an.
    Nach 10 Minunten war ich fertig und verschloss Silberbluts Box wieder und brachte den Putzkasten weg. Ich freute mich schon aufs nächste mal.
     
  6. Ivi.Kiwi

    Ivi.Kiwi flugunfähiger Vogel

    Pflegebericht 5: Silberblut

    Heute wollte ich mal die Pferde von TSV pflegen. Ich ging als erstes zu Silberblut. Ich holte ihr Halfter und ging dann zu ihr in die Box und legte ihr das Halfter an. Dann führte ich sie auf den Putzplatz wo ich sie sehr gründlich putzte. Danach brachte ich ihre Putzbox weg, band sie los und ging mit ihr in richtung Wald wo ich eine schön, nicht zu lange strecke gefunden habe die ich mit ihr langgehen wollte. Im Wald blieb sie ständig stehen und schnupperte an allem was ihr vor die Nase kam. Als Silberblut an ein paar Blumen geschnuppert hatte musste sie plötzlich niesen. Von da ann schnupperte sie an keiner Blume mehr. Nach etwa eine 3/4 Stunde ging ich mit zurück zum TSV. Auf dem Putzplatz band ich sie wieder an und putze sie noch einmal sehr gründlich. Dann führte ich sie auf die Fohlenweide wo sie anfing mit einem anderen Fohlen vergnügt zu spielen. Dadurch hatte ich genug Zeit ihre Box auszumisten. Als ich damit fertig war holte ich einen Eimer mit Futter und einem Eimer mit Wasser. Ich füllte das Wasser und das Futter in ihre beiden tröge. Nun war ich mit allem fertig also holte ich einen Strick und holte Silberblut von der Weide und führte sie zurück in ihre Box. Ich gab ihr eine Möhre und ging weil ich noch andere Pferde pflegen wollte.
     
  7. Sadmoon

    Sadmoon Fliegen wie ein Vogel!

    6. Pflegebericht von Silberblut

    Ich ging heute noch mal zu den TSV-Pferden und beschloss das kleine Fohlen Silberblut zu pflegen.
    Ich schaute ihn ihre Box und sagte ihr mal Hallo. Sie schaute mich nur ruhig an und sagte nur Pfffr.
    Ich holte einen Halfter und einen Führstrick. Den Halfter legte ich dem Fohlen an und befestigte den Strick dazu. Dann öffnete ich die Boxentüre und führte Silberblut zum Anbindeplatz, wo ich sie anband. Sie tänzelte immer etwas zur Seite, weil sie mich gar nicht kannte und ein bisschen Angst hatte.
    Ich holte einen Putzkasten und began mit dem striegeln. Ich nahm die grobe Bürste und striegelte sie gut aus. Dann nahm ich eine weichere Bürste und striegelte sie noch mal. Jetzt kamen die Hufen dran. Ich kratzte sie vorsichtig aus und fettete sie ein. Dann nahm ich den Kahm und kämte die Mähne und den Schweif. Silberblut sah ja so schön und sauber aus!
    Ich versorgte den Putzkasten und mixte in der Futterkamer einen Eimer Kraftfutterbrei für die kleine Stute. Ich nahm den Eimer und stellte ihn neben Silberblut hin, die angebunden auf dem Anbindeplatz stand. Sie began zu fressen und beachtete mich gar nicht.
    Ich ging ihre Box auszumisten. Als ich mit dem fertig war schüttete ich Hafer in ihre Futterraufe. Und auch zwei Eimer Wasser füllte ich in die Wassertränke. Ich war fertig mit der Box, doch noch lange nicht fertig mit dem Fohlen.
    Also ging ich schauen was die Stute machte. Sie war schon fertig mit dem Kraftfutterbrei und ich waschte den Eimer auch noch gut aus und versorgte den.
    Danach nahm ich Silberblut am Führstrick fest und wir liefen in die Halle. Sie hatte nicht mehr Angst von mir und das freute mich sehr. Wir gingen in die Halle rein und ich führte sie im Schritt im Kreis rum. Dann beschloss ich etwas schneller zu laufen. Silberblut folgte mir im Trab und als ich rannte gallopierte sie auch los.
    Schliesslich als sie (und auch ich) müde wurden beschloss ich aufzuhören. Wir liefen zum Anbindeplatz, wo ich Silberblut anband. Ich olte den Purtkasten und striegelte sie aus. Dann kamen auch die Hufen dran. Ich versorgte den Putzkasten und führte das Fohlen in die Box. Ich gab ihr eine Karotte und sie beiste froh rein. dann verabschiedete ich mich und ging nach Hause.
     
  8. Sadmoon

    Sadmoon Fliegen wie ein Vogel!

    7. Bericht von Silberblut

    Heute ging ich wieder zu den TSV-Pferden. Als erstes beschloss ich das Fohlen Silberbllut zu pflegen. Ich ging in den Stall rein und guckte in ihre Box. Sie stand da und schaute mich mit grossen schwarzen Augen an.
    Ich holte einen Halfter und einen Führstrick. Dann legte ich den Halfter Silberblut an und den Strick befestigte ich dazu. Ich öffnete die Boxtüre und wir liefen raus. Ich ging zu der Weide und Silberblut tänzelte mir hinterher. Ich öffnete den Gatter und ging mit dem Fohlen rein. Den Gatter schliesste ich hinter mir wieder zu. Silberblut scheute sich etwas. Ich legte ihr den Führstrick ab und versorgte ihn.
    Ich ging wieder zum Stall um die Box auszumisten. Ich legte auch noch etwas Heu über das Einstreu.
    Danach ging ich in die Futterkamer und mixte einen Eimer Kraftfutterbrei für Silberblut. Ich stellte den Eimer in die Ecke des Boxes. Dann holte ich zwei Eimer Wasser und füllte die Wassertränke. Ich schüttete auch etwas Hafer in die Futterraufe.
    Ich holte wieder den Führstrick und brachte das Fohlen von der Weide zum Anbindeplatz und band es dort an. Ich hollte noch den Putzkasten und began Silberblut zu striegeln. Ich kratzte ihr die Hufen aus und brachte sie in ihre Box. Den Putzkasten versorgte ich auch und verabschiedete mich von der kleinen Stute.
     
  9. Clara

    Clara Neues Mitglied

    8 Bericht

    Heute besuchte ich Silberblut. Ich hatte die Kleine arg liebgewonnen und freute mich immer wenn ich zu den TSV-Pferden ging. Heute wollte ich mit Silberblut einen kleinen Spaziergang machen und sie danach mit dem Wasserschnlau abspritzen, da es heute sehr warm war.
    Also holte ich einen Strick und ein Halfter, legte es Silberblut nach einer langen Begrüßung um und ging schließlich los. Ich wollte nicht durch den Wald gegen, aber am Rande, dort wo Schatten war. Unterwegs würde wir bei dem Fluss vorbeikommen. Silberblut trabte mit zufriedenen und gleichbliebenden Schritten neben mir her. ,,Ist ja gut. " meinte ich und lief dann neben ihr her, doch bald musste ich langsamer werden und stehen bleiben.
    Beim Fluss angekommen, ließ ich Silberblut trinken und sich ausruhen. Danach gingen wir übers Feld zurück zum TSV-Stall. Ich machte sie dann am Abspritzplatz fest und spritzte ihre Beine ab. Es gefiehl ihr, aber nach 10 Minunten hörte ich auf und rbachte sie zurück ihrer Stall.
     
  10. Clara

    Clara Neues Mitglied

    9 Bericht
    Heute besuchte ich die 2 Jährige Stute Silberblut. Ich wollte sie heute verwöhnen und einen Kraulstunde liefern. So putzte ich sie zuerst ausgiebig und fütterte ihr Möhren zu und liebkoste sie, indem ich sie umarmte und mit ihr sprach. Silberblut schien es zu gefallen, denn sie legte sich neben mich ins Stroh und legte ihren Kopf in meinen Schoß. Ich streichelte sie lange, mehr als ich eigentlich getan haben wollte. Silberblut schnautbe ab und zu und schlug mit dem Schweif die Fliegen weg. nach ca. 1 Stunde, hörte ich auf und ließ sie allein in ihrer Box zurück, mich traf es, denn ich mochte sie wirklich sehr gerne.
     
  11. Clara

    Clara Neues Mitglied

    10 Bericht:
    Heute besuchte ich wieder Silberblut. Sie sah schon viel besser aus und ihre Lebensfreude war wieder gekehrt. Heute wollte ich mit ihr zum letzten Mal spazieren gehen, ich wollte noch beim Tierheimleiter fragen, ob ich sie gegen Erlös kaufen könnte. Ich hatte Silberblut aus ihrer Box geholt und sie gehalftert. Dann ging ich mit ihr Spazieren, übers feld, über die Wiese und durch die Flüsse, die nicht sehr breit und tief waren, danach durch den Wald und dann gingen wir zurück. Silberblut schien viel Spass zu haben und freute sich sichtlich darüber, dass ich mit ihr solange spazieren ging. Als wir wieder da waren, spritzte ich sie mit dem Wasserschlauch ab und stellte sie danach in ihrern Stall.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen