[TSV] Fiodora

Dieses Thema im Forum "[Archiv] Pferde" wurde erstellt von juli, 21 Jan. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. juli

    juli BE HAPPY!

    [​IMG]

    Fiodora
    Mutter: Fivi
    Vater: Fomero
    Alter: 5
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Orlowtraber
    Farbe: Schimmel
    Charakter: furchtlos, aktiv, energisch
    Stockmaß: 169 cm
    Gesundheit: Mir geht es ganz gut, brauche aber ein wenig pflege!
    Besitzer: Der Tierschutzverein

    Qualifikationen:
    Western: E
    Galopprennen: E
    Springen: E
    Dressur: E
    Military: E


    Das müsst ihr tun:

    - 10 mal pflegen
     
  2. juli

    juli BE HAPPY!

    1. Pflegebericht von Fiodora und Singa

    1. Pflegebericht von Fiodora und Singa

    Heute wollte ich mich um Fiodora und Singa kümmern. Die beiden standen halb verhungert in ihrer Box und guckten nur schwach auf den Boden. Ich ging nun zu Fiodora in den Stall. Fiodora guckte mich kurz an, dann starrte sie wieder auf den Boden. Ich mixte nun schnell einen Kraftfutterbrei mit einer Hand voll Hafer für Fiodora und auch einen für Singa. Ich brachte Fiodora nun ihren Kraftfutterbrei und Fiodora fing gierig an zu fressen. Nun ging ich zu Singa in den Stall. Auch sie guckte mich müde an, aber als ich ihr den Brei in ihre Futterraufe schüttete, kam sie sofort an und auch sie fing gierig an zu fressen. Ich schütteten beiden nun noch 3 Eimer Wasser in die Wassertränke. Als Fiodora und Singa nun gefressen hatten, streifte ich ihnen ein Halfter über und brachte sie in die Führanlage. Dort angekommen band ich die beiden an der Führanlage fest und machte sie an. Nun ging ich als erstes zu Fiodoras Stall und mistete ihn aus. Danach mistete ich Singas Stall aus. Nun streute ich noch bei beiden dick und neu und schüttete auch noch ein bisschen Heu über das Einstreu. Nachdem ihre Ställe nun wieder gut aussahen und die beiden Futter und Wasser hatten ging ich zur Führanlage. Singa und Fiodora waren inzwischen eine halbe Stunde an der Führanlage gewesen und ich band sie dort ab. Nun brachte ich beide zum Anbindeplatz und band dort auch beide fest. Schnell holte ich einen Putzkasten und fing an, den größten Schmutz aus Fiodoras Fell zu bürsten, dann nahm ich eine andere Bürste und bürstete wieder den größten Schmutz herraus. So machte ich es nun weiter bis Fiodoras Fell nur so schimmerte und glänzte. Nun putzte ich auch noch Singas Fell. Erst die größten Dreckklupen, dan die kleinen Dreckklupen und schießlich strahlte auch Singa. Nun brachte ich beide wieder zurück in ihren Stall. Ich gab jedem noch eine Möhre, verabschiedte mich dann von den beiden und ging.
     
  3. Toxic

    Toxic Neues Mitglied

    2.pflegebericht von fiodora
    heute ging ich zu fiodora.sie stand in ihrer box und schaute neugierig umher.ich ging zu ihr an ihre box und streichelte ihre stirn.dann nahm ich mein halfter und fürhte sie raus auf die weide,da sie etwas bewegung brauchte.quiekend ging sie los als ich ihr das halfter abschnalte und buckelte über den ganzen platz.anscheinend fand sie es ganz gut hier.ich lieeß sie eine stunde auf der weide,denn ich wollte es noch nciht übertreiben,da sie sonst bauchscmerzen vom ganzen frischen gras bekommen könnte.ich striegelte noch ihr fell,kratze ihr die hufe aus und ordnete schweif und mähne,bis sie glänzte.dann brachte ich sie weider in ihre box und in den futterraum,wo ich etwas kraftfutter holt.das tat ich ihr in ihren trog und sie malmte genüsslich daran.
     
  4. Ivi.Kiwi

    Ivi.Kiwi flugunfähiger Vogel

    Pflegebericht 3: Fiodora

    Nun war ich schonmit 3 Pferde fertig und wollte noch eins Pflegen. Ich wollte heute nun nur noch Fiodora pflegen. Ich holte ihren Strick und ihr Halfter und ging in ihre Box. Ich gab ihr einen dicken Apfel. Sie aß ihn genüsslich auf. Dann legte ich ihr das Halfter an und führte sie auf den Putzplatz. Ich striegelte sie, kratzete ihr die Hufe aus und fettete sie ein. Sie sah jetzt noch schöner aus als sie so schon aussah. Als ich mit putzen fertig war band ich sie los und führte sie auf die Weide. Sie trat vor Freude ein paar mal aus und galoppierte los. Ich ging in ihre Box und mistete sie aus. Dann holte ich frisches Futter und Wasser. Den Eimer Wasser stellte ich ihr hin und das Futter füllte ich ihn ihren Futtertrog. Dann brachte ich den leeren Futtereimer weg und ging zurück zur Weide. Es war ziemlich schwierig Fiodora wieder einzufangen den sie wollte immer weiter galoppieren. Doch nach etwa 10 minuten ließ sie sich einfangen und ich konnte sie zurück in ihre Box führen wo ich ihr das Halfter abnahm. Sie begann genüsslich das Wasser aus ihrem Eimer zu trinken. Ich hatte heute leider keine Zeit mehr weitere Pferde zu pflegen und ging deshalb nach hause.
     
  5. Pferde-Fan

    Pferde-Fan Neues Mitglied

    4. Bericht

    Ich kam wie imer in den Tsv um die Pferde zu pflegen und ich sah Fiodora leicht verdreckt aber mit sichtlichem Bewegungsdrang. Ich schnappte mir den Sattel und die Trense und schon war er fertig und ich schwang mich in den Sattel. Der erste Weg führte mich in den Wald an meinen Lieblingsplatz die kleine unbekantne Lichtung mitten drin dort machte ich eine Kurze verschnaufspause und schon ging es weiter. Ich ritt zum Bach und ließ Fiodora dort trinken und dann trat ich den Rückweg an. Als ich wieder im Tsv war putzte ich sie und dann wurde noch schnell ausgemistet. Ich fuhr nun nach Hause und hatte wieder diesen einen gedanken wie kann man sooo ein schönes Pferd nur vernachlässigen????
     
  6. Sunshine

    Sunshine Neues Mitglied

    Heute pflegte ich Fiodora.Sie war ganz schön staubig.Also putzte ich sie erstmal.Dann sattelte und trenste ich sie.Ich ging raus und übte Dressur.Ich ritt viele Bahnfiguren.Nach dem Training ritt ich noch aus.Sie war so lieb.Wieder da verpflegte ich sie und ging dann wieder
     
  7. Clara

    Clara Neues Mitglied

    6 Bericht

    Heute besuchte ich wieder einmal die TSV-Pferde. Fiodora, eine Orlowtraber Stute war zuerst dran. Sie war richtig süß, denn sie begrüßte mich mit einem kräftigen Nasenstubser. Ich streichelte Fiodora und putzte sie dann erstmal ordentlich sauber. Da sie schon bewegt worden war, wollte ich sie nur auf dem Hof entlang führen. So klipste ich einen Strick an ihr Halfter und führte sie über den Hof. Fiodora machte es sichtlich Spaß herum zu schreiten und sich alles anzusehen.
    Zum Schluss brachte ich sie wieder zurück zu ihrer Box.
     
  8. Ashley

    Ashley Guest

    7.Pflegebericht

    Als ich zu Fiodora kam, sah ich dass sie sehr sauber war. So sattelte ich sie, und ritt mit ihr aus. Wir ritten durch Wald und Wiese. Unterwegs begegneten wir andere pferde vom TSV Fiodora war sichtlich froh ihre Freunde zu sehen. Ich unterhielkt mich mit meinen Kollegen. Als Fiodora nervös wurde ritten wir weiter. Wir galoppierten über Wiesen. Den rest des Weges ritten wir im Schritt durch den Wald. Plötzlich tretete Fiodora in einen Fuchsbau. Ich nahm mein Handy und rief die Tieràrztin Soo an ....................................................
     
  9. Soo

    Soo Guest

    Notfall - Fiodora

    Das Handy klingete und Ashley rief an. Ich fuhr schnell zum Stall. Als ich bei Fio ankam, war das Bein schon dick geworden.
    Ich gab ihr eine Beruhigunsspritze, und kühlte das Bein. Dann schmierte ich das Bein mir Salbe ein und legte einen Verband an. Ihr ging es schon besser.

    An die Pfleger: Bitte jeden Bericht den Verband wechseln und bein einschmieren, mit der Salbe die im Putzkasten liegt. Danke.
     
  10. Clara

    Clara Neues Mitglied

    8 Bericht

    8 Bericht

    Heute besuchte ich wiedermal Fiodora. Ich mochte sie denn sie war eine so schnöne Orlowtraberin. Leider hatte sie sich dummerweise verletzt. So musste ich den Verband wechseln und die ihr dickes Bein einreiben. Leider konnte ich sie weder reiten , noch spazieren führen. So blieb ich mir ihr in der Box und kraulte sie eine Stunde lang, erzählte ihr vieles über mein Leben und wollte das sie sich entspannt und sich erholt. Schließlich hatte sie es auch verdient. Nachdem ich fertig war, verabschiedete ich mich von ihr und ging nach hause. Morgen würde ich wieder kommen.
     
  11. Clara

    Clara Neues Mitglied

    9 Bericht

    9 Bericht
    Ich besuchte wieder Fiodora, sie freute sich, denn sie durfte immer noch nicht laufen oder geritten werden. Ich begrüßte sie freudig und streichelte sie lange. Danach salbte ich die Wunde ein und wechselte den Verband. Das dauerte nicht lange und das dicke Bein war auch schon nicht mehr so dick. Ich rief die Tierärztin an und sagte Bescheid, dass sie sich das Bein ansehen sollte.
     
  12. Clara

    Clara Neues Mitglied

    10 Bericht

    10 Bericht
    Heute besuchte ich wieder Fiodora. ich hatte sie richtig gern, denn sie war so eine liebe Stute. Daher putzte ich sie sauber und verwöhnte sie herzallerliebst. Schließlich sollte sie es gut haben und bald ein neues und gutes Zuhause bekommen.
    Fiodora legte den Kopf in meine Hände und spielte mit den Ohren. Ich kraulte sie hinter den Ohren und streichelte ihr die Stirn. Hoffentlich war sie bald gesund.
    Später am tag ging ich nach Hause zurück.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen