[Stallbox] SABRINA

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von juli, 16 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. juli

    juli BE HAPPY!

    [​IMG]

    Sabrina
    Mutter: Pitscha
    Vater: Ades
    Alter: 7
    Geschlecht:Stute
    Rasse: Pinto
    Farbe: Schecke
    Carakter: temperamentvoll, zutraulich, mutig
    Stockmaß: 174 cm
    Gesundheit: Mir geht es auserordentlich gut!
    Besitzer: Der Tierschutzverein

    Qualifikationen:
    Western: E
    Galopprennen: A
    Springen: E
    Dressur: E
    Military: E


    Schleifen:

    1. Platz Galopprennen:
    [​IMG]
     
  2. Lara

    Lara Guest

    Re: Sabrina

    Na Sabrina muss man auch mal Pflegen!Also
    kommt mein Ausführlicher Pflegebericht!

    Meine Mutter hatte mich heute auf den Hof gefahren, da ich schon spät dran war.Ich lief schnell in den Stall und holte die Putzbox.Dann band ich Sabrina das Halfter an und führte sie hinaus auf den Putzplatz.In letzter Zeit hatte ich die Pflege ein wenig vernachlässigt, aber das sollte sich jetzt ändern!Ich band sie an und packte die Putzbox aus.Ich begann mit dem Hufeauskratzen.Sabrina war richtig gespannt, da ich mir sonst nie so große Mühe beim Putzen mache!Mit der Kardätsche begann ich dann das Fell zu putzen.Es war staubig, und deshalb nahm ich den Schlauch und spritzte Saberina ab.Dann rannte ich schnell in den Stall, um Pferdeshampoo zu holen.Ich tat ein wenig Shampoo auf die Bürste, die ich extra zum Duschen benutzte.Dann schrubbte ich den Schaum leicht in die Mähne ein.Das wurde dann wieder ausgewaschen und mit dem Schweif ging es genauso.Ich tunkte ihn aber in den Eimer, damit der Schaum besser heraus ging.Mit dem Schweißmesser trocknete ich sie ab und fertig war ich.Ich brachte die Putzbox weg und sattelte sie.Sie glänzte richtig und ich war richtig stolz darauf!
    (nach einer Stunde!)Dann ging es ab in die Reithalle, in der ich noch ein bisschen Dressur mit ihr übte!
     
  3. Lara

    Lara Guest

    Ich öffnete die Boxentür von meiner Stute Sabrina. Sie wieherte leise als ich ihre Box betrat und streckte mir gleich wieder ihren Kopf entgegen. 'Ich weiß schon, was du willst meine Süße. Aber leider musst du dich noch ein wenig gedulden!' sagte ich zu ihr. Ich klopfte ihr den Hals, strich ihr einmal übers Gesicht und klickte dann den Strick ans Halfter ran! Ich führte sie aus der Box herraus und band sie in der Stallgasse an. Als erstes kramte ich nun ersteinmal ein Leckerlie aus meiner Putzbox herraus und gab es Sabrina. Die zerkaute es wie immer genüsslich. Nachdem ich ihre Hufen ausgekratzt hatte, striegelte ich sie nur einmal kurz über. Dann kämmte ich noch ihre Mähne und den Schweif. Als ich damit fertig war, legte ich ihr den Longiergurt auf. Ich verschnallte den ersteinmal recht locker. Die Ausbinder hingen auch ersteinmal dran. Ob ich die nun brauchte oder nich, konnte ich noch nicht sagen. Ich legte ihr dann noch die Trense um, nahm die Longe + Longierpeitsche in die andere Hand und führte sie aus dem Stall herraus.

    In der Reithalle dann schlängelte ich den Longenharken durch die Gebissringe und befestigte ihn dann. Ich stellte mich dann in die Mitte vom Zirkel und schickte Sabrina dann im Schritt ersteinmal herraus auf den Zirkel. Die Peitsche lag auf dem Boden. Nachdem sie ein paar Runden im Schritt gegangen war, nahm ich die Peitsche in die rechte Hand und Sabrina trabte an. Nachdem sie sich auf der linken Hand gut gelockert hatte, wechselte ich mit ihr die Hand, so das sie auch auf der rechten Hand laufen kann. Nachdem sie dort denn auch ordentlich Schritt und Trab gegangen ist ließ ich sie ein paar Runden kurz galoppieren. Danach ließ ich Sabrina zu mir kommen und sagte ganz deutlich 'Haaaalt!'. Sabrina hielt neben mir an und ich baute bei X ein Cavaletti auf. Ich wollte Sabrina dann weiterlongieren, nur das sie dabei über das Cavaletti springen musste. Ich gab ihr das Zeichen zum Galopp und sie galoppierte auch brav an. Runde für Runde sprang sie im Galopp über das Cavaletti. Und das sogar auf beiden Händen. Ich parrierte sie dann bald wieder durch in den Trab und dann in den Halt und baute an der langen Seite der Halle ein paar Trabstangen auf. Als ich damit fertig war, nahm ich Sabrina die Longe ab und hackte einen Strick in die Trensenringe ein. Ich ging links von ihr und fing an zu joggen. Sabrina trabte an und ich lief ersteinmal mit ihr an den Trabstangen vorbei. Später dann musste sie drüberlaufen während ich nebenher lief. Sabrina schien diese Übung echt Spaß zu machen. Kurz bevor ich mit dem Training aufhörte, baute ich die letzt Trabstange zu einem Cavaletti um. Auch das war für Sabrina kein Problem. Es brachte ihr unwarscheinlich viel Spaß hatte ich das Gefühl. Ich lobte sie ordentlich und gab ihr ein Leckerlie. Dann räumte ich meine Sachen in der Halle zusammen!
     
  4. Shorny

    Shorny 10 Jahre reiten - und kein Ende in Sicht^^

    cool!
    Sie ist süß!
    Ihre mutter heißt so ähnlich wie meine klassenlehrerin (fr. pitsch)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen