[Pferdetrainerin] Yashafreak

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von Yashafreak, 22 Sep. 2005.

  1. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Hier schreibe ich alle meine Jobberichte rein (Aufträge bitte unter Hofzeitung, Berufsanzeigen oder per pn!)




    Pferde in Ausbildung werden wie folgt trainierte:
    1. Zuerst werden sie an Halfter und Putzzeug gewöhnt
    2. Dann kommt die Trense dran
    3. Sattel: satteln, absatteln
    4. daran gewöhnen, auf und ab zu steigen
    5. Schritt, Trab und Galopp Hilfen (auf Anfrage auch Tölt, Pass etc.)
    6. Die versammelten und starken Gangarten
    7. Dressurlektionen (auf Anfrage, welche)
    8. Pferd das Springen beibringen
    9. Pferd ans Springen im Gelände gewöhnen
    10. Pferd daran gewöhnen, nah am Boden zu gehen (Western)
    11. Westernlektionen (auf Anfrage, welche)
    12. Ausdauer für Galopprennen

    Wer irgendwelche besonderen Wünsche hat, z.B. dass das Pferd mit Damensattel zugeritten wird, muss mir Bescheid geben!
     
  2. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Flieka, erster Tag
    Von juli hatte ich den Auftrag erhalten, Flieka in den Disziplinnen Western, Springen, Dressur und Galopprennen zu trainieren. Also fuhr ich zu ihr hin und machte mich erst einmal mit Flieka bekannt. Sie verhielt sich vorbildlich, auch wenn sie mich noch nicht kannte. Also los gings mit ihrem Training: Als erstes Western: Sie war schon in der Stufe L. Das hieß für mich: Barrel Racing, Sliding Stop, Spin in perfektion. Also ich schwang mich auf ihren Rücken und ritt sie erst einmal warm. Sie ging genauso wie es sich für ein Westernpferd gehört, mit wenig aufwand kräftesparend. Als sie warm war ließ ich sie angaloppieren. Durch die Mitte der Bahn ein schneller Galopp mit sofortigem Stopp. Der Sliding Stop war für sie kein Problem. Dann ließ ich sie in einen ruhigen Schritt übergehen, anhalten und sich sehr schnell auf der Stelle drehen. Sie hatte ein paar Schwirigkeiten, die Füße richtig zu setzten, also trainierte ich eine Weile den richtigen Spin mit ihr. Dann hatte sie den Dreh raus: Sie drehte sich auf der Stelle, ohne einen einzigen Fehltritt zu machen, mit den Hinterhufen fest im Boden. Ich stieg ab und baute ein paar Tonnen in der Bahn auf und stieg wieder auf. Jetzt hieß es Barrell-Racing! Ich ließ Flieka wieder in einen Galopp übergehen und ritt auf die Tonnen zu. Erste Tonne, ich drückte auf die Stoppuhr in meiner Tasche. Jetzt hieß es so schnell wie möglich im Galopp um die Tonnen zu reiten, ohne sie umzuwerfen. Flieka war sehr geschmeidig und drehte sich wie eine Katze um die Tonnen. Ich stoppte die Zeit: WAHNSINN!!! Das war echt schnell! Juli, deine Flieka ist ein Ass im Barrell-Racing!
    Nach dem Western-Training ritt ich Flieka noch trocken und übergab sie dann weiter an juli...
    Morgen trainiere ich mit Flieka Springen!!!
     
  3. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    American Princess, erster Tag
    Jetzt geht das Training von American Princess los! Minchen meinte, ich solle ihn in den Disziplinnen Militairy, Springen und Dressur ausbilden. Also, Letz Fetz! Als ich auf Minchen's Hof ankam, war Princess schon fertig zum trainieren. Minchen zeiget mir die Bahn und schaute dann zu, wie ich Princess in Dressur ausbildete. Er war noch in der Klasse "E", also trainierte ich die leichten Lektionen der Dressur! Ich hatte mir die starken und versammelten Gangarten vorgenommen. Aber zu allererst ritt ich ihn im Schritt, Trab und Galopp warm. Dann , wir waren gerade im Galopp, ritt ich ihn mir noch mehr an die Schenkel und ließ in untertreten. Er lief einfach wunderbar im versammelten Galopp, keine Probleme! Ich machte einen Handwechsel und versammelte ihn wieder, auch diesmal ohne Problem. Dann ließ ihn wieder in den Trab übergehen. Jetzt treib ich ihn ein wenig mehr vorwärts und ließ ihn in einen starken Trab übergehen. Auch der Starke Trab war für ihn kein Problem. Handwechsel und das ganze wieder von der anderen Seite. Jetzt ließ ich ihn in einen starken Galopp übergehen. Kein Problem, er hat einfach tolle Grundgangarten! Handwechsel, Starker Galopp, zum Trab durchparieren, versammelter Trab, Handwechsel, versammelter Trab. All dies konnte er perfekt. Dann ließ ich ihn in den Schritt durchparieren. Ich versuchte ihn zu einem versammelten Schritt zu bewegen, ohne Erfolg. Das hatte ich mir schon fast gedacht! Der Schritt wird oftmals unterschätzt und nicht richtig gefördert. Ich bat Minchen, mir ein paar Schrittstangen auf den Boden zu legen, ungefähr 5 hintereinander. Ich ließ ihn mehrmals darübergehen, bis ich deutlich eine Veränderung spürte: er lief, je öfter ich mit ihm über die Stangen ging, immer weicher und entspannter. Dann gab ich ihm wieder das Zeichen, in den versammelten Schritt überzugehen. Es ging schon deutlich besser. Ich lobte ihn überschwinglich und wiederholte das ganze so oft, bis er einen wundervollen, versammelten Schritt ging. Wieder bekam er ein dickes Lob. Ich ritt einen Handwechsel und ließ ihn auch dort einen versammelten Schritt gehen. Perfekt, keine Probleme! Dann der starke Schritt, auch kein Problem mehr. Handwechsel, starker Schritt und fertig. Das war es für heute!
    Morgen trainiere ich mit Princess Springen!!!
    Princess braucht viel Schritttraining, da ihm diese Gangart große Probleme beim versammelten und starken Schritt bereitet!
     
  4. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Snowstorm, erster Tag
    Snowstorm ist das zweite Pferd das ich für Minchen trainiere. Auch sie braucht etwas mehr Übung in den Disziplinnen Militairy, Springen und Dressur.
    Nach dem ich Princess geritten hatte, übergab mir Minchen ihre Snowstorm und kümmerte sich erste einmal um Princess. Mit Snowstorm wollte ich sowieso nicht in der Reitbahn trainieren. Für sie hatte ich heute Militairy vorgesehen. Minchen zeigte mir, wo ihre Übungsstrecke liegt und meinte, das sie später nachkomme. Gesagt, getan. Ich ritt mit Snowy zu besagter Strecke wobei sie schon warm wurde. Angekommen ließ ich sie in einen ruhigen Galopp übergehen. Sie hatte noch nicht so viel Erfahrung mit Geländestrecken, also war es mir erst einmal wichtig, das sie möglichst viele verschiedene Hindernisse kennenlernt. Das erste Hinderniss war ein aus Baumstämmen aufgestapelter Hochsprung. Snow spielte ein wenig mit den Ohren und sprang ohne zu zögern ab, wobei sie einen großen Bogen über das Hinderniss beschrieb. Nächstes Hinderniss... So ging es weiter über den Parcour bis ans Ende, wo Minchen auf Sugar schon auf uns wartete. Auf dem Rückweg erzählte ich ihr, wie Snowy gesprungen war. Sie hatte nur ein Hinderniss verweigert ist aber beim nächsten Versuch sofort rübergesprungen. An dem nötigen Mut mangelt es ihr beim Geländereiten nicht! Nachdem wir wieder beim Stall waren, fuhr ich wieder nach Hause.
    Morgen trainiere ich mit Snow Dressur!!!
     
  5. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Flieka, zweiter Tag
    Heute war Flieka mit ihrem Spring-Training dran. Ich fuhr zu juli, die sie mir schon frischgeputzt übergab. Sie hatte auch schon einen Übungsparcour aufgebaut, den ich mit Flieka sofort inspizierte. Nach dem warmreiten ging es los. Der Parcour war eingentlich ein wenig zu niedrig, den Flieka war schon in der Klasse „M“. Trotzdem ritt ich den Parcour mit ihr an. Das erste Hindernis, ein Hoch-weit-Sprung, war wie geschaffen für sie. Mit einem mächtigen Satz drückte sich die doch etwas kleinere Flieka vom Boden ab. Dann kam das zweite Hindernis, ein Hochsprung. Ich ließ Flieka ihr Gewicht auf die Hinterhand verlagern und sie spannte sich zum Sprung, den sie glänzend meisterte. Dann ein Oxer, Hoch-Hoch-Weit. Ich ließ sie ihre Schritte verlängern und ritt sie an meine Schenkel und Zügel heran. Da, der richtige Absprungpunkt! Schon waren wir über das erste, dann das zweite. Kurz vor dem dritten trieb ich Flieka noch einmal kräftig an! Wusch waren wir drüber. Dann kam ein Wassergraben. Wieder verlängerte ich ihre Schritte. Mit 5 Galoppsprüngen kamen wir über den Graben, dem kurz darauf eine Trippelbare folgte. Ich verkürzte sie und sie sprang ohne Probleme über das erster und genauso über das zweite Hinderniss! Ich ritt sie noch trocken und übergab sie dann juli, während ich mich auf den Weg zu Minchen machte…
    Morgen trainiere ich mit Flieka Dressur!!!
     
  6. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    American Princess, zweiter Tag
    Heute war bei Princess Springen an der Reihe. Ich übernahm ihn von Minchen und ritt mit ihm auf den Springplatz, wo noch ein Parcours aufgebaut war. Ich ritt ihn erst eine Weile warm und dann auf das erste Hindernis zu. Er war begierig darauf, endlich springen zu dürfen. Wir flogen förmlich über den Parcours, der für seine Ausbildung eigentlich viel zu schwer war. Er nahm jedes Hindernis mit Bravur und einem Eifer der mir zeigte, dass er nichts lieber macht als Springen. Nach dem beenden des Parcours ritt ich ihn noch eine Weile trocken. Ich probierte außerdem noch einmal, wie er im starken und versammelten Schritt ging. Er hatte alles behalten und strengte sich super doll an. Dann war das Training zu Ende und ich machte mich auf um mit Snow, meinem zweiten Trainigspferd von Minchen, zu arbeiten…
    Morgen trainiere ich mit Princess Militairy!!!
    Ein sehr springfreudiger Hengst ist das!!!
     
  7. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Snowstorm, zweiter Tag
    Nachdem ich Princess trainiert hatte, ging ich zu Snow. Sie war heute ein Dressurkandidat!
    Ich übernahm sie dirket von Minchen und los gings. Genau wie mit Princess wollte ich mal ihre versammelten und starken Gangarten testen, aber zu aller erst wurde sie warm geritten. Ich fing mit dem versammelten Schritt an, doch sie hatte, anders als Princess, einen sehr guten und schönen versammelten Schritt. Ein Handwechsel und wieder ein versammelter Schritt. Dann der starke Schritt. Snow hatte überhaupt keine Probleme, auch nicht nach einem Handwechsel. Dann ging es in den Trab. Zuerst der starke mit Handwechsel dann der versammelte. Hier hatte sie deutliche Probleme. Ihre Rücken-Muskeln waren nicht genug ausgebildet, so das sie Probleme beim versammeln hatte. Dieses Symptom hatten viele ausgediente Rennpferde und ich fragte Minchen, ob sie wusste was Snow früher war. Sie war schnell weg und schaute nach. In dieser Zeit absolvierte ich auch den starken Galopp, keine Probleme. Der versammelte war wieder ihr Schwachpunkt! Ich überlegte mir in der Zeit wo ich sie trocken ritt, wie ich ihre Muskeln besser ausbilden können. Mir viel nur eins ein: viel longieren! Ich machte für Minchen einen Plan und fuhr dann nach Hause zu meinen eigenen Lieblingen, die schon sehnsüchtig auf mich warteten…
    Morgen trainiere ich mit Snow Springen !!!
    Minchen, du solltest auch außerhalb meines Trainings viel mit ihr longieren. Nur so bekommen wir ihre Muskeln wieder richtig hin!
     
  8. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Flieka, dritter Tag
    Heute war also Dressur an der Reihe. Nachdem ich zu juli hingefahren war, ging es direkt los. Auch Flieka wurde auf die starken und versammelten Gangarten geprüft. Hier brauche ich eigentlich nichts dazu zu schreiben, denn sie konnte alles! Weil die Zeit aber noch nicht um war, ließ ich sie ein paar Traversalen usw. reiten. Auch hier keine Probleme. In Dressur ist Flieka ein Ass! Sie braucht hier eigentlich kein Trainig mehr! Nachdem ich sie trockengeritten hatte, fuhr ich weiter zu Snow und Princess…
    Morgen trainiere ich mit Flieka Galopprennen!!!
     
  9. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    American Princess, dritter Tag
    Military ist heute angesagt. Ich ritt mit Princess auf die schon bekannte Strecken und sprang sie mit ihm ab. Wieder einmal bewies er sich durch einen Eifer, denn ich manchmal bei meinem Springhasser Primos vermisse. Er hatte ein paar Probleme die Ecken schnell und sauber auszureiten, wobei man aber sagen muss, dass er eine ziemlich große Galoppade hat! Nachdem ich ihn wieder auf Minchen’s Hof zurückgebracht hatte, übernahm ich Snow…
    Morgen trainiere ich mit Princess wieder Dressur!!!
     
  10. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Snowstorm, dritter Tag
    Snow war im Springen dran! Ich übernahm sie von Minchen und ritt zum Parcours, auf dem ich auch schon Princess geritten hatte. Nachdem ich sie eine Weile warm geritten hatte, ging ich mit ihr in einen leichten Galopp über und ließ sie ruhig auf die Hindernisse zu gehen. Das erste, zweite, dritte… Der Parcours war ein wenig runtergebaut worden, so dass Snow genau ihrem Stand nach sprang. Sie ist eine ehrgeizige Stute, aber durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Als wir nämlich den Oxer nahmen, schreckte ein Rabe, der hinter dem ersten Hindernis saß hoch und flog davon. Snow scheute einmal kurz, sprang aber trotzdem und alle Stangen blieben liegen. Nach dem Parcour ritt ich sie noch trocken und fuhr dann nach Hause zu meinen Lieblingen!
    Morgen trainiere ich mit Snow wieder Military!!!
     
  11. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Flieka, vierter Tag
    Heute war also das Galopprennen dran. Nachdem ich zu juli gefahren war, Flieka übernommen und sie warm geritten hatte, ritt ich mit ihr einen langen Waldweg entlang, der für einen schnellen Galopp wie geschaffen war. juli ritt in der Zeit auf Sharina. Wir gaben beide die Galophilfe und preschten gemeinsam los, denn Pferde laufen oft besser und freudiger, wenn sich das ganze zu einem Wettstreit entwickelt. Genau wie erhofft griff Flieka weiter aus und überholte die bis jetzt vorn liegende Sharina. Ein großes Lob an Flieka und sie spornte noch weiter. Schon lange war ich im leichten Sitz und setzte mich so wie ein Jockey hin, damit Flieka das richtige Felling vermittelt kriegt. Sharina und juli waren schon längst weit hinter uns, doch Flieka zog trotzdem noch einmal an. Dann ließ ich sie mit einem langsamer werdenden Galopp ausklingen und wartete auf juli. Das einzige was man beim Galopprennen richtig trainieren kann, ist die Kondition und davon besitzt Flieka eine Menge! Auf dem Weg zurück unterhielt ich mich ein wenig mit juli über das Trainig und fuhr dann weiter zu Minchen!
    Morgen trainiere ich mit Flieka wieder Western!!!
     
  12. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    American Princess, vierter Tag
    Auch American Princess wurde auf den starken und versammelten Schritt, Trab und Galopp geprüft! Auch er konnte alles und brauchte eigentlich kein weiteres Training in diesen Gangarten. Trotzdem sollte man sie ab und zu benutzen, den sonst verlernt er es noch!
    Morgen trainiere ich mit Princess wieder Springen!!!
     
  13. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Snowstorm, vierter Tag
    Heute geht es wieder ans Military-Training. Ich ritt mit Snow die gesamte Geländestrecke einmal ab, ohne zu springen. Ich erhöhte die ganzen Hindernisse ein wenig und ließ ihn dann über denn Parcours gehen. Wieder bewies sich, das Snow sehr viel Mut unter dem Sattel hatte. Im Geländereiten braucht sie eigentlich kein weiteres Training!
    Morgen trainiere ich mit Snow wieder Dressur!!!
     
  14. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Flieka, fünfter Tag
    Western, zum zweiten Mal. Nachdem ich zu juli gefahren war, stieg ich auf Flieka und ritt sie eine Weile warm. Heute wollte ich mit ihr ein wenig rückwärts richten üben. Also ließ ich sie nachdem sie warm war anhalten. Ich nahm die Zügel auf und gab ihr die Schritthilfe, während ich ihr immer wieder eine halbe Parade gab. Sie nahm die Hilfen sofort an und ging zügig rückwärts. Ich trainierte auch noch beim rückwärts richten eine Ecke auszureiten, dann ließ ich sie noch einen Spin machen. Sie hatte behalten was ich ihr beigebracht hatte und setzte jeden Fuß richtig. Ich war zufrieden und ritt sie trocken. Danach fuhr ich weiter zu Minchen…
    Morgen trainiere ich mit Flieka wieder Springen!!!
     
  15. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    American Princess, fünfter Tag
    Springen! Nachdem ich zu Minchen gefahren war, begann ich mit Princess in dem ich ihn warm ritt. Ich freute mich schon irrsinnig, den Princess ist ein Traum als Springpferd. Er fliegt immer sauber über die Hindernisse und ist beim Aufprall immer erschütterungsfrei. Nur das mit dem zurücknehmen hat er nicht so gern, er springt lieber mit vollem Tempo! Heute wollte ich ihn also ein wenig zügeln… Ich sprang über den selben Parcours, den ich mit ihm schon einmal genommen hatte. Diesmal achtete ich aber sorgfältig darauf, ihn immer schön am Zügel und Schenkel reiten zu lassen. Nach dem Parcours ritt ich ihn noch trocken und lobte ihn ausgiebig, denn er ist nicht über die Stränge geschlagen!
    Morgen trainiere ich mit Princess wieder Military!!!
     
  16. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Snowstorm, fünfter Tag
    Hehe, jetzt ging es Snow mit ihrem Schritt richitig an den Kragen. Nach dem warm reiten ließ ich sie die ganze Zeit über immer im Schirtt gehen, stark und versammelt. Danach entließ ich sie wieder! Sie hatte jetzt keine Probleme mehr!
    Morgen trainiere ich mit Snow wieder Springen!!!
     
  17. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Luganiero, erster Tag
    Erster Tag: Western! Heute fuhr ich zum ersten Mal zu Shalua um mit Luganiero und Blacky zu trainieren. Zuerst knöpfte ich mir Luga vor. Nachdem ich ihn warm geritten hatte, probierte ich einige Westernlektionen aus. Sliding Stop und Spin standen an der Tagensordnung. Also, ich ließ ihn nach einer Weile Trab in den Galopp übergehen und in durch die Mitte der Bahn reiten. Dann gab ich ihm sofort die Hilfe zum durchparieren. Luga stemmte die Beine in den Boden, Sand spritzte rechts und links von uns auf, doch mich traf nichts. Luga ist wirklich ein Riese! Ich bin noch nie auf so einem großen Pferd geritten. Ich muss komisch ausgesehen haben, meine Beine baumelten ihm nur ein paar cm über den Sattel. Nach dem Sliding Stop ritt ich ihn eine Weile ihm Trab, dann ließ ich ihn durchparieren. Bei X ließ ich einen Spin hinlegen, bei dem sein großer Körper mitschwang als wöge er nur so viel wie eine Feder. Er konnte beides sehr gut: Spin und Sliding Stop! Nachdem ich Luga trocken geritten hatte, übernahm ich Minchens zweites Pferd Blacky… (Luga sieht toll aus^^)
    Morgen trainiere ich mit Luga Galopprennen!!!
     
  18. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Blacky, erster Tag
    Als ich Blacky sah, nahm ich mein Urteil über Luga, das er das größte Pferd ist das ich je geritten habe zurück. Blacky war ganze 14cm größer als Luga!!! Als ich mich in den Sattel des Friesen schwang, fühlte ich mich wie auf einem Wolkenkratzer. Ich fing sofort an ihn warm zu reiten. Jetzt kam ich gar nicht mehr unter den Sattel, doch das störte Blacky und mich wenig. Nach dem warm reiten, begann ich auch mit ihm am Sliding Stop und Spin zu arbeiten. Blacky hatte ein paar Probleme beim Sliding Stop, weil seine Größe mit Gewicht entsprechend ziemlich viel Power hat und er nicht so schnell zum anhalten kommt. Aber nach ein paar Versuchen hatte er die richtige Technik entwickelt sein Gewicht auf die angenehmste und bequemste Art abzufangen. Beim Spin hatte er erstaunlicher Weise keine Probleme. Nach dem Training beider Pferde fuhr ich erschöpft nach Hause…
    Morgen trainiere ich mit Blacky Galopprennen!!!
     
  19. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    Flieka, sechster Tag
    Heute trainierte ich Flieka wieder im Springen. Zu aller erst ritt ich sie warm.Wir nahmen den gleichen Parcour wie letztes Mal, nur etwas höher! Wie beim ersten Mal titschte Flieka wie ein Gummiball über die Hindernisse, die für sie kein Problem darstellten. Wir nahmen ihn 2 Mal, danach ritt ich Flieka trocken und fuhr weiter zu Minchen, deren beide Pferde ich nur noch heute trainierte!
    Morgen trainiere ich mit Flieka wieder Dressur!!!
     
  20. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    Re: Pferdetrainerin Yashafreak

    American Princess, sechster und letzter Tag
    Heute war also wieder Military dran und ich saß zum letzten mal auf Princess um ihn warm zu reiten. Nachdem er warm war, ritt ich mit ihm auf die Military-Strecke. Ich wollte versuchen, seine Galoppade ein wenig zu verkürzen damit er die Ecken besser ausreiten kann. Also ich ritt mit ihm den ganzen Parcour ab, immer darauf bedacht ihn nicht zu lang werden zu lassen. Und siehe da: Es klappte- Princess nahm FAST jede Kurve sauber und sprang mit großer Freude. Nach dem Parcour ritt ich ihn noch trocken und übergab ihn dann an Minchen…
    Das Training ist beendet!!!
     

Diese Seite empfehlen