Lustige & Kuriose News aus der Tierwelt

Dieses Thema im Forum "Tiere" wurde erstellt von Kazuha, 16 Sep. 2005.

  1. Kazuha

    Kazuha Neues Mitglied

    heyho,

    ich habe erst überlegt ob ich es in Humor oder doch lieber in Tiere posten soll. Da es aber nur um Tiere geht habe ich mich auch für das forum entschieden.Also viel Spaß mit Tierisch-lustigen und teils kuriosen News^^




    Diebische Maus mit Vorliebe für 50-Euro-Scheine überführt
    Per Videoüberwachung ist in Österreich eine Maus als Gelddiebin überführt worden.

    Das kleine Nagetier wurde zwei Mal dabei gefilmt, wie es aus einer offenen Kassenlade eines Villacher Geschäfts einen 50-Euro-Schein stiebitzte, meldete die Wiener Nachrichtenagentur APA am Sonntag. Dann frass die Maus die Banknote in einem Versteck auf.

    Der Besitzer des Geschäfts hatte zuvor den zweifachen Gelddiebstahl angezeigt. Die Kassenlade in einem bestimmten Raum stand routinemässig offen, damit im Falle eines Einbruches kein grösserer Sachschaden entsteht, hiess es. Die Kriminalpolizei empfahl eine Videoüberwachung, da viele Personen Zugang zu dem Raum hatten.



    Schwules Schwein wird zum Gerichtsfall
    In Bulgarien wird der Streit um ein schwules Schwein zum Fall für das Gericht.

    Galen Dobrev ist erzürnt über den preisgekrönten Eber, den er von einem Züchter erworben hat, und reichte Klage ein. 'Es ist eine Schande', meinte der 43-Jährige. 'Alles was ihn interessierte waren andere männliche Schweine.'



    Ein Stier auf Abwegen
    Ein Stier hat in einem Restaurant für Furore gesorgt.

    Der Stier hatte die Eingangstür des Restaurants in der Näeh von Frosinone (Mittelitalien), aufgebrochen und sei in Richtung der Gäste gallopiert, berichtete die italienische Zeitung La Repubblica.

    Die Gäste versuchten panisch zu flüchten, während habe der Stier in aller Seelenruhe alle Teller prüfte und sich scheinbar ein geeignetes Mal aussuchte. Ganz so ruhig blieb es aber nicht. Wenig später ging er auf die Gäste los, was nicht gerade für seine Manieren spricht.

    Erst zwei Stunden später schaffte es ein Tierarzt den Stier mit einer Betäubung ruhig zu stellen.
    Ende gut alles gut:
    Es wurde niemand ernsthaft verletzt und der Stier ist satt.


    Hund legt düsseldofer Flughafen lahm
    Nichts ging mehr in Düsseldorf:

    Mehrere Maschinen konnten weder starten noch landen und wurden zum Schleifenfliegen verdonnert, weil ein Bobtail Terrier aus einer Transportbox auf dem Flughafengelände ausgbüchst war und auf der Start- bzw. Landebahn sein Unwesen trieb. Die Hundehalter wurden in einem 'Follow-Me'-Car auf das Rollfeld befördert, wo sie ihren Vierbeiner unverletzt einfangen konnten.


    Frei laufender Gorilla in Frankreich verwirrt die Bürger
    Nahe der südfranzösischen Stadt Valence wurde von mehreren Augenzeugen die Sichtung eines frei laufenden Gorillas geschildert.

    Die darüber verständigten Gendarmen fanden bisher lediglich einen entsprechenden 30 Zentimeter großen Fußabdruck.

    Zunächst erzählten vier Insassen eines PKWs von der nächtlichen Beobachtung eines Orang-Utans. Stunden später benachrichtigten zwei Niederländer die Gesetzeshüter, dass sie einen Gorilla gesehen hätten.

    Die Behörden warnten inzwischen die Bevölkerung, dass sie dem Affen nicht näher kommen sollten, da dieser 'sein Territorium' mit Gewalt verteidigen könnte. Im betreffenden Gebiet ist jedoch von einem aus dem Zoo ausgebrochenen Gorilla nichts bekannt


    Rinderherde wollte Kleinflugzeug fressen
    ine britische Rinderherde hat ein auf einem Feld abgestelltes Leichtflugzeug angefressen. Tony Cooper und Lisa Kingscott waren mit ihrer Auster JN1 auf einem Acker zwischengelandet und gingen essen.

    Als sie zurückkamen, verschlangen die Kühe laut einem Bericht der britischen «Daily Mail» gerade Teile der Verkleidung des Oldtimer-Modells aus dem Jahre 1946. Ein Sprecher des Landwirtschaftsverbandes erklärte den kuriosen Vorfall mit der allgemeinen Neugier von Rindern.

    «Es ist wahrscheinlich, dass sich die Herde dem Flugzeug näherte, um es zu beschnüffeln und abzulecken», sagte der Sprecher. Irgendetwas an der Maschine habe dann offensichtlich die Geschmacksnerven der Tiere ganz besonders angesprochen. Der Schaden wurde auf umgerechnet rund 15 000 Euro geschätzt



    Rätselhafte Invasion von millionenfachen Fliegen in 150 Häusern
    In der Region um Garmisch-Partenkirchen und Bayrischzell belästigt eine zwei Millimeter große Fliegenart Bewohner von über 150 Häusern.

    Über diese Plage mit diesen Halmfliegen berichtet ein Ehepaar, das seit 1997 den Insekten ausgesetzt ist. Mit allem Möglichen haben sie die Vertreibung der Störenfriede versucht: Ausräuchern, Sprays und Ultraschall, Fenster-Abdichtungen, alles half nichts. Ihre Wohnung ist monatelang nicht nutzbar, klagen die Bewohner und fühlen sich im sozialen Abseits. Was die Fliegen anlockt, ist selbst einer Fliegen-Expertin aus der Zoologischen Staatssammlung in München ein Rätsel. Bei schönem Wetter wird die Fliegen-Invasion unerträglich: Sie sitzen in den Haaren und der Kleidung.


    Riesenratten in Somerset
    Die Ruhe in der amerikanischen Stadt Somerset im Bundesstaat Kentucky wird derzeit von 'gigantischen' Ratten gestört.

    Berichtet wird von Hunderten dieser Tiere, die in die Stadt eingedrungen sind. Die ersten Ratten, welche bis zu drei Pfund schwer sind, wurden auf einem Firmengelände gesichtet. Später verbreiteten sie sich durch die ganze Nachbarschaft. Unter der Bevölkerung herrscht aufgrund der Übertragungsgefahr von Krankheiten durch die 'Giganten' große Besorgnis. So teilten sie dies bereits dem Stadtrat mit. Rattengift wird in den nächsten Tagen kostenlos an die Bewohner verteilt.


    Serienstar „Robbie“ in die Ostsee ausgebüxt
    Einer der beiden Hauptdarsteller der ZDF-Fernsehserie 'Hallo Robbie' ist am Donnerstag ausgerissen.

    Der Seelöwe der auf dem Namen 'Gordy' hört, sei zwar zwischendurch gesichtet worden, sei dann aber wieder im Meer abgesunken. Die Zweitbesetzung der Serienfigur Robbie, 'Chico' widerstand der kulinarischen Verlockung, bislang und blieb am Drehort. Für sachliche Hinweise steht auch eine Handynummer zur verfügung, ...wenn jemand den Löwen mal sieht: 0160--`


    Wenn David Goliath ins Bein beißt - Hase beisst Jäger
    Jürgen Marwedel (45), Hobby-Jäger aus Bargfeld in Niedersachsen, hat eine schmerzhafte Begegnung mit einem Hasen gemacht.:

    Das Tier habe den Mann auf einer Wiese angefallen, berichtet die „Cellesche Zeitung“. Der Hase habe sich in Marwedels Fuß verbissen. Erst mit einem kräftigem Asthieb habe er sich befreien können und dann zu einer ungewöhnlichen Maßnahme gegriffen: „Als erstes habe ich mir auf die Wunde gepinkelt. Das desinfiziert.“ Warum der Hase angriff ist unklar: Tollwut hatte er jedenfalls nicht.


    Eine Boa schaltet den Strom ab
    Eine vorwitzige Schlange hat mit einer Erkundungstour durch ein Wasserkraftwerk mehrere Regionen des zentralamerikanischen Staates Honduras lahm gelegt.

    Die Boa habe sich am Mittwoch in einen Transformator des Kraftwerks El Cajon geschlichen und dadurch eine technische Kettenreaktion ausgelöst, die in mehreren Landesteilen bis zu einer Stunde lang des Strom ausfallen ließ, teilte das Energieversorgungsunternehmen ENEE in Tegucigalpa mit. Die Schlange habe das Notfallsystem aktiviert, woraufhin die Stromerzeugung des Wasserkraftwerks automatisch ausgesetzt wurde. Dies führte zur Überlastung eines weiteren honduranischen Kraftwerks, das daraufhin ebenfalls ausfiel. Nach etwa einer Stunde seien die Kraftwerke wieder in Gang gebracht worden. Über das Schicksal der Schlange wurde nichts bekannt.


    Schildkröte fliegt mit 70 Meilen pro Stunde durch die Windschutzscheibe
    Florida/USA. Einen nicht ganz alltäglichen Unfall erlebte der Amerikaner Ralph Glaister als er mit dem Auto unterwegs zu seiner Freundin Tracy war:

    Während der Autofahrt flog eine Schildkröte geradeaus durch die Frontscheibe des Fahrzeugs ins Auto. Die Schildkröte landete im Auto neben dem erschrockenen Autofahrer. Dem US-Bürger kam der ganze Unfall vor, als würde er in Slow-Motion ablaufen. Die Schildkröte trug kleine Schnittverletzungen davon, aber der Rückenpanzer wurde nicht beschädigt. Für den Fahrer ist es immer noch seltsam, dass die Schildkröte den Crash mit der Windschutzscheibe überlebte. Zuvor war das Tier von einem LKW mitgerissen und in die Luft gewirbelt worden, bevor es mit 70 Meilen pro Stunde die Scheibe durchbrach.



    Polizei verfolgt flüchtigen Strauss durch Taipeh
    Grosse Aufregung gestern mitten im Feierabend-Verkehr in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh:

    Mehrere Polizisten auf Scootern hielten den Verkehr auf und versuchten gleichzeitig, einen flüchtenden Strauss zum Anhalten zu bewegen. Das Tier, das eine Geschwindigkeit von 80 km/h erreichen kann, war kurz zuvor aus einem Streichelzoo ausgerissen



    Hund ruft Krankenwagen
    In einer norwegischen Notfallzentrale ist mitten in der Nacht ein Anruf eingegangen, den die Bediensteten nicht verstehen konnten.

    Also schickten sie sicherheitshalber einen Rettungswagen in die abgelegene Ortschaft nördlich von Trondheim. Dabei stellte sich heraus, dass eine kleine Hündin namens «Raia» mit dem Telefon gespielt und ausgerechnet den Notruf ausgelöst hatte, wie der Rundfunksender NRK am Montag berichtete. «Raia» bellte und winselte in den Hörer. Die Helfer am anderen Ende der Leitung gingen jedoch davon aus, dass es sich um das Röcheln eines Verletzten handeln könnte. Als der Rettungswagen dann bei besagtem Haus eintraf, musste der überraschte Besitzer des Welpen erst aus dem Schlaf geholt werden. Laut Polizeisprecher Lars Letnes konnte nur «Raia» für den Notruf verantwortlich sein, da sonst niemand im Haus war.


    ~kazu~


    achtung: da ich es selber zusammen gestellt habe alles © bei mir ;)
     
  2. Pink1989

    Pink1989 Neues Mitglied

    AW: Lustige & Kuriose News aus der Tierwelt

    Ja, was ich sagen kann ist manche Katzen sind schon lustig! Ich glaube wenn es manche Katzen nicht geben würde hätten wir nichts zu Lachen! Gruß Pink1989
     

Diese Seite empfehlen