Ausritte

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von juli, 14 Juni 2005.

  1. juli

    juli BE HAPPY!

    Hier finden die großen Ausritte bei mir statt. -:8
     
  2. juli

    juli BE HAPPY!

    Ausritt Nummer 1

    Heute ging ich zu Flieka.
    Ich holte ihr Halfter und einen Führstrick.
    Ich strich ihr das Halfter über und hakte den Führstrick ein.
    Flieka wieherte fröhlich.
    Ich brachte Flieka zum Anbindeplatz und sattelte sie.
    Ich strich ihr auch noch die Trense über,
    und dann rief ich alle zum Ausritt zusammen.
    Die anderen sattelten auch ihre Pferde und stellten sich hinter mir und Flieka auf.
    Ich lies Flieka antraben und ritt mit den anderen zur Quelle im Wald.
    Ich zog an den Zügeln und Flieka blieb stehen.
    Ich stieg jetzt aus dem Sattel und gab Flieka eine Möhre.
    Dann setzte ich mich selber auf einen Stein und aß ein Käsebrot.
    Ich trank auchnoch etwas und streichelte Flieka.
    Nach 1 halben Stunde Pause rief ich wieder alle zusammen und saß auf.
    Ich sagte zu allen: "Und jezt reiten wir noch zum Nachbars Reiterhof!"
    Wir ritten los,
    und nach knab einer Stunde waren wir auch schon da.
    Ich stieg aus dem Sattel und sagte dem dem der Hof gehörte bescheit das wir angekommen waren.
    Dem der der Hof gehörte hieß Herr Janga.
    Herr Janga hatte schon Würstchen vorberitet die jetzt auf dem Grill lagen.
    Nach 10 Minuten waren die Würstchen fertig gegrillt,
    und wir aßen uns satt.
    Nach einer gewissen Zeit saßen wir wieder auf und ritten weiter zum Meer.
    Als wir beim Meer angekommen waren badeten wir ein bisschen mit unseren Pferden.
    Jetzt ritten wir noch zu dem Waldpacours,
    eigentlich das aufregenste von dem ganzen Ausritt finde ich.
    Ich und Flieka stellten uns an der Startlienie auf und ritten im volem Galopp los und sprangen über alle Hindernisse mit 0 Fehlern.
    Jetzt sprangen noch die anderen durch den Pacours,
    und wir ritten dann auch schon wieder nach Hause,
    den:
    1. Der Ausritt Plan war zuende
    2. Es wurde suchscon dunkel
    Als wir wieder auf unseren Hof angekommen waren sattelten wir die Pferde ab,
    spritzten sie mit einem Gartenschlauch ab und putzten sie noch sauber.
    Dann brachten wir unsere pferde wieder in die Box und streichelten sie noch,
    oder gaben ihnen eine Karotte oder einen Apfel. -:8
     
  3. juli

    juli BE HAPPY!

    Ausrittt Nummer 2

    Heute sattelte ich Flieka wieder zu einem schönen Ausritt. Ich hatte den Plan schon in der Hand, wartete aber noch darauf bis die anderen alle ihre Pferde gesattelt hatten. Ich guckte noch einmal auf die Liste auf der unser Plan stand:

    1. Sattelt eure Pferde, wir reiten in den Wald
    2. Dann werden wir weiter zum Strand reiten, wo wir dann (nur wer will) mit euren Pferden baden könnt
    3. Wir reiten wieder zurück in den Wald, zum Grillplatz, wo wir dann grillen
    4. Und dann geht es zum "steiger Berg" (ein sehr steiler Berg!), dort reiten wir aber NICHT hoch!!!!!
    5. Dann geht es auch schon wieder zurück zu unserem Reiterhof wo wir unsere Pferde dann auch schon wieder absatteln

    Nagut, wenn alle Pferde jetz tgesattelt waren konnte der Ausritt ja beginnen! Also ritt ich an der Spitze. Direckt in den Wald hinein. Ich lies Flieka jetzt antraben und auch die anderen alle traben an. So trabte die ganze Gruppe ruhig und schnell hintereinander her. Dann sagte ich zu den anderen : " Hey, wir reiten jetzt in an den Strand, oder sollen wir noch einbisschen hier im Wald reitne?" Die anderen guckten mich schweigend an. Endlich sagte einer : "Nein, ich will jetzt an den Strand reiten, hier ist es nämlich kalt!" "Nagut", sagte ich und lies Flieka im Schritt weiterlaufen. Nach einer Weile waren wir am Strand angekommen und ich lies Flieka galoppieren. Die anderen liesen ihre Pferde jetzt auch galoppieren, aber sie kamen mir fast nicht nach. Ich galoppierte mit Flieka in das Wasser, denn Flieka liebte das Wasser! Als Flieka im Wasser dann nicht mehr stehen konnte, warf sie mich ab und ich wurde plitsche platsche nass. Aber die Sonne war ja sooo heiß, da würde ich schon schnell wieder trocken werden. Ich schwamm schnell zum Ufer und ohne Flieka zu rufen kam sie mir sofort hinterher geschwommen. Ich holte ein Hantuch aus der Satteltasche und rieb mich damit ab. Ich breitete das Hantuch auf dem Sand aus und legte mich darauf. Nach 10 Minuten waren alle fertig mit dem baden, und ich war auch schon fast wieder trocken. Also ging es weiter, wieder in den Wald, wo wir dann grillen wollten. Ich lies Flieka wieder Schritt gehen, denn auf unebenen Flechen durfte mann keinen Trab reiten. Nach ca. einer viertel Stunde kamen wir endlich auf dem Grillplatz an. Flieka sah sehr erschöpft aus und ich stieg aus dem Sattel und holte aus einer Satteltasche ein bisschen Heu für Flieka und gab ihr auch noch etwas zu trinken. Ich legte die Würstchen auf den Grill und wartete und waretete bis sie endlich fertig wurden. Wir warteten alle lange, doch endlich waren sie fertig und ich holte sie vom Grill, legte sie in ein Brötchen und teilte sie aus. Ich nahm mir auch ein Wüstchen und setzte mich auf eine Bank, die dort herrum stand. Dort verspeißte ich dnan meine Wurst. Nach einer Weile hatte ich die Wurst fertig gegessen und die anderen auch schon. Also ging es weiter zum "steiger Berg". Endlich war wieder Ther auf den Straßen und ich lies Flieka jetzt einen flotten Trab gehen. Nach ca. einer Stunde waren wir angekommen. Der Berg war wirklich sehr steil. Ich holte einen Fotoapperrat aus einer Satteltasche und Fotografierte den "steiger Berg" ein paar mal. Als ich fertig Fotografiert hatte fotografierte ich auch noch die anderen vor dem Steilen Berg und sie mich. Dann ging es wieder zurück zum Reiterhof. Als wir auf dem Reiterhof wieder angekommen waren sattelte ich FLieka ab, gab ihr frisches Heu und tränkte sie. Dann ging ich wieder weiter zu den anderen. -:8
     
  4. joe

    joe Admin Staff

    super

    Wow... ich konnte dein Pferd sogar hören. ;)
    [MP3]http://www.flurl.com/attachments/2005/Nov/15/FLURL-dot-com-6108-horsewalkby.mp3[/MP3]
     

Diese Seite empfehlen